PROFIL

ZeSa

  • 15
  • Rezensionen
  • 9
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 52
  • Bewertungen
  • Papierjunge

  • Fredrika Bergman 5
  • Autor: Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 13 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 789
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 747
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 746

In der Nacht erwacht er zum Leben, erwählt ein Kind und verschwindet mit seinem Opfer in der Dunkelheit. Der Papierjunge. Eigentlich glaubt niemand an die jüdische Sagengestalt - bis an einem eiskalten Wintertag in Stockholm eine Erzieherin vor den Augen von Schülern und Eltern erschossen wird. Als wenig später zwei Kinder verschwinden, fragen sich die Ermittler Fredrika Bergman und Alex Recht, ob der Junge aus der Legende etwas mit den Vorfällen zu tun haben könnte. Die Ermittlungen führen Fredrika nach Israel, wo sie mit einem grausamen Verbrechen aus der Vergangenheit konfrontiert wird.

  • 4 out of 5 stars
  • Ein Teschner für zwischendurch...

  • Von Udolix Am hilfreichsten 10.03.2016

Der Beste Teil der Reihe ? - Spannend + Verstrickt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.10.2018

Es handelt sich um den 5.ten Fall des Ermittlerteam Frederika Bergman, Alex Recht, Peter Rydh und Eden Lundell.

** Der Sprecher **

Wie die anderen Teile davor habe ich mir das Buch in der Hörbuch Fassung von Uve Teschner erzählen lassen. Der Sprecher gibt die Geschichte in gewohnt grandioser Art und Weise wieder und lässt einen tief in die spannende und komplexe Story eintauchen. Wie immer ein absoluter Hörgenuss mit diesem Sprecher, der sein Bariton zu nutzen weiß.

** Die Story **

Durch mehrere frühe Zeitsprünge wird ein dramatisches tödliches Ende vorweg genommen und das Buch arbeitet auf dieses Ereignis zu. Immer wieder gibt es "Schluss Fragmente" die ebenfalls Häppchenweise ein Bild aufbauen, was geschehen wird. Wen es genau treffen wird, erfährt man nicht und bleibt bis zur Auflösung spannend gehalten. Eine interessante Wahl des roten Fadens
der durch diese Geschichte führt, bis Rückblick und Zukunft zusammentreffen und wir uns in der Gegenwart wieder finden. Sehr interessant, man verliert aber nicht den Faden sondern wartet gespannt wie es zu diesem Ereignis kommen wird.

In die Ermittlung als Verdächtige geraten die Eltern der beiden verschwunden Kinder. Beide sind nicht besonders darauf aus, mit der Polizei zusammenzuarbeiten und geben den Ermittlern Rätsel auf. Dann gibt es da noch einen Sicherheitsbeauftragten der Salomon Gemeinde, der ebenfalls aus Israel stammt und eine mysteriöse nicht auffindbare Frau, die den verdächtigen Vater scheinbar ein falsches Alibi gibt.

Fakt ist : Die beiden verschwunden Jungen müssen den Täter gekannt haben, sonst wären Sie nicht mit ihm mitgegangen.

Die Spur führt Frederika nach Israel, wo Sie nach einer anfänglich guten Zusammenarbeit mit den israelischen Kollegen plötzlich doch alleine da steht und auf eigene Faust mehr über die (schlimme) Kindheit der beiden Eltern herausfindet. Doch wird das Ermittlungsteam mit der Hilfe von Eden Lundell den Fall aufklären können? Eden weiß etwas mehr über die Vorfälle aus Israel, kann dem Ermittler Team aufgrund der Sicherheitsstufe Alex Recht nicht mit ihrem Wissen weiterhelfen. Neben der spannend gehaltenen Ermittlung bekommt man viele private Einblicke der beiden Müttern Frederika und Eden die versuchen den geliebten Beruf und ihr Familienleben unter einen Hut zu bekommen. Dies führt zu Reibereien mit den Partnern und man erhält einen Einblick in deren Leben und deren Problemen, die sich in einer langen Beziehung einschleichen können. Dies macht die Geschichte auch sehr persönlich. Fehler werden begangen.

** Zu den Charakteren **

Frederika Bergmann lebt mit einem 20 Jahren älteren Mann zusammen, der jahrelang ihre Affäre war bevor sie zusammen gekommen sind. Sie haben sich an der Uni kennengelernt, wo er Literaturprofessor ist. Spencer – ihr Mann – kümmert sich um den Nachwuchs während Frederika nach einer kurzen Babypause wieder Teilzeit im Team von Alex Recht arbeitet. Aktuell ist das Team allerdings dünn besetzt und besteht nur aus Alex und Frederika.

Alex Recht hat, nach seiner glückliche Ehe und den krankheitsbedingten Tod seiner geliebten Frau, wieder eine Frau in sein Leben gelassen. Beide sind berufstätig und bringen den Alltag gemeinsam mit dem Job unter einen Hut. Er leitet das Ermittlungsteam bei der Landeskriminalpolizei.

Peter Rydh wurde vom Polizeidienst, aufgrund des Falles welcher in „Sterntaler“ bearbeitet wurde, suspendiert. Er wird als Sicherheitsbeauftragter in der Gemeinde Salomon eingestellt, der Gemeinde um die es in diesem Fall hauptsächlich geht. Er arbeitet der Polizei und damit seinen ehemaligen Kollegen zu. Es würde mich nicht wundern, wenn Peter im kommenden Teil wieder komplett im Ermittlungsteam dabei ist, da Alex Peter mindestens genauso vermisst wie Peter das Team und den Polizeidienst.

Über die Terrorismusexpertin Eden Lundell erfährt man während des Falls etwas über Ihre Vergangenheit, sie ist mit Michael verheiratet und hat zwei Mädchen. Ihr Mann kümmert sich um die Kinder, während Eden in Vollzeit bei der SÄPO (nationaler Nachrichtendienst in Schweden) arbeitet. In diesem Fall ist sie ein wichtiges Bindeglied der zusammenhängenden Geschichten und Ereignisse die sich während der Ermittlungen ergeben.

** Reihenfolge **

Die „richtige“ Reihenfolge für die Kriminalfälle ist nicht unbedingt wichtig, zwar interessant für die Entwicklung der Charakteren, allerdings geht Kristina Ohlsson auch immer genug auf die einzelnen Personen ein, so dass man die zwischenmenschlichen Beziehungen gut nachvollziehen kann und nicht unbedingt alle vorherigen Fälle lesen müsste.

1. Aschenputtel
2. Tausendschön
3. Sterntaler (Persönlicher Fall Peter)
4. Himmelschlüssel (Persönlicher Fall Alex)
5. Papierjunge (Persönlicher Fall für Eden)
6. Sündengräber (ab Januar 2019)

** Fazit **

Bis auf den ersten Teil Aschenputtel habe ich mir alle Fälle von Uve Teschner erzählen lassen. Als Teschner Fan bin ich auf diese Kriminalreihe aufmerksam geworden und habe Himmelsschlüssel im Januar 2015 angefangen, seitdem bin ich auch Fan dieses Ermittlungsteams.

Wie die anderen Fällen gefällt mir der Schreibstil von Kristina Ohlsson sehr gut. Der Fall „Papierjunge“ ist dabei ein Highlight in dieser Reihe, wenn nicht sogar der Beste. Die Fälle sind sehr persönlich gehalten und machen die ganze Ermittlung spannend und emotional. Die Ermittlung lässt sich flüssig verfolgen. Ein sehr interessanter und verstrickter Fall der bis zum Ende hin doppelt spannend bleibt zum einen möchte man wissen, wen es in den vorweggenommen „Schluss Fragmente“ trifft und vor allem möchte man natürlich wissen, wer hinter dem Ganzen steckt.

Normalerweise höre ich während meiner 50km Pendlerfahrzeit im Auto, dieses Hörbuch habe ich gerne aber auch zu Hause weitergehört oder ich habe mich erwischt, im Auto sitzen zu bleiben und die Stimme von Uve Teschner noch etwas weiter zu lauschen, während die Ermittlung Stück für Stück voranschreitet oder die eine oder andere mutmaßliche Annahmung verworfen werden muss. Ich hatte oft das Gefühl, das die Geschichte vorhersehbar ist, dem war aber nicht so.

  • Alles oder nichts

  • Die Erbin 3
  • Autor: Simona Ahrnstedt
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 21 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.547
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.430
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.425

Ambra ist eine erfolgreiche Journalistin auf der Suche nach einer heißen Story. Tom ein ehemaliger Elitesoldat, dem Schreckliches zugestoßen ist. Ambra muss an den Ort zurückkehren, an dem sie niemals wieder sein wollte. Tom versucht hier, sich ins Leben zurück zu kämpfen. In Kiruna, im Norden Schwedens, wo klirrende Kälte und ewige Dunkelheit herrschen, begegnen sich zwei Menschen, die auf der Flucht vor ihrer eigenen Vergangenheit sind. Zwei Menschen, die tiefe Wunden tragen. Und niemandem vertrauen.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein Wahnsinn!!!

  • Von Edith 🐝 Am hilfreichsten 15.05.2017

Was fürs Herz

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.07.2017

Eine schöne Story, toll gesprochen und fesselnd. Die ersten beiden Teile sind ebenfalls hörenswert, aber nicht nötig um diesen Teil zu verstehen. Der Teil steht für sich und die Personen aus den vergangenen Teilen werden ausreichend erläutert.

  • I Am Death: Der Totmacher

  • Hunter und Garcia Thriller 7
  • Autor: Chris Carter
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 10 Std. und 27 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.296
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.111
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.093

Eine brutal zugerichtete Leiche wird vor dem Los Angeles International Airport gefunden. Sie wurde wie ein Hexagramm in Menschenform drapiert. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Detective Robert Hunter ist sich sicher, den Mörder zu kennen. Doch langsam kommt ihm der Verdacht, dass er den Falschen jagt.

  • 5 out of 5 stars
  • Ich warte schon begierig auf das nächste!

  • Von Manuela Am hilfreichsten 25.06.2016

Typischer Carter - spannend

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.07.2016

Das Buch ist ein typischer Chris Carter, wie ich ihn mag. An einigen Stellen etwas magenumdrehend fies, am Ende irgendwie auch ein wenig Mitleid mit dem Mörder, sehr gute, spannende Unterhaltung und meisterlich (wie erwartet) von Uve Teschner erzählt.
Auch wenn es sich hierbei um eine Serie handelt, muss man die Vorgeschichte nicht kennen, um sich auf diesen Fall einzulassen. Lohnenswert sind sie aber in jedem Fall.
Besonders spannend und faszinierend finde ich die Wendungen die es am Ende gibt und die Erklärungen warum die Mörder so geworden sind. Ich freue mich schon auf einen weiteren Teil dieser Reihe, sofern es einen geben wird.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Toten von Natchez

  • Natchez 2
  • Autor: Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 32 Std. und 33 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.024
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.874
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.869

Penn Cage, der Bürgermeister von Natchez, und seine Verlobte, die Chefredakteurin Caitlin Masters, sind einem Anschlag entkommen, hinter dem die Doppeladler stecken, eine rassistische Organisation, die seit den sechziger Jahren ihr Unwesen treibt. Aber die Gefahr ist keineswegs gebannt: Ausgerechnet der Chef der State Police, Forrest Knox, ist der wahre Kopf der Doppeladler. Er will verhindern, dass Penn Beweise für die Morde vorbringt, die die Doppeladler begangen haben. Doch Penn hat eine Spur, um die Toten zu finden. Sie führt in die Sümpfe des Mississippi River, zu einem geheimnisvollen Ort, an dem der Knochenbaum steht.

  • 5 out of 5 stars
  • Meisterhaft

  • Von Flyboy01 Am hilfreichsten 07.05.2016

32,5 Stunden sind nicht genug

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.06.2016

Über ein Jahr habe ich auf den zweiten Teil dieser Triologie gewartet, jeder Tag hat sich am Ende gelohnt. Der zweite Teil Natchez Burning 2 (Der Knochenbaum) geht dort weiter, wo Natchez Burning 1 (Die Toten von Natchez) aufgehört hat. Auch wenn im zweiten Teil immer wieder Rückblicke des ersten Teils für die Gedächntisauffrischung sehr gut verpackt gezeigt werden, reicht es nicht aus um den gesamten Handlungsstrang ohne den ersten Teil zu verstehen. Dieser sollte vorher unbedingt gelesen / gehört werden.

Die Verstrikungen über Korruption, Rassismus, Freundschaft, Gut gegen Böse hält die Spannung bis zum Schluß und fesselt von der ersten Minute / ersten Seite.

Großartige Unterhaltung, berührend (ohne näher darauf einzugehen) mit einem grandiosen Sprecher, Uve Teschner mal wieder eine Meisterleistung.

Die lange Spieldauer stört in keinster Weise, wer meint, hier erwartet man Langamtigkeit und ein Ziehen der Geschichte, der irrt. Die Geschichte ist fließend und wie ein Sog dem man sich nicht entziehen kann.

  • Das Tribunal

  • Autor: John Katzenbach
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 20 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.931
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.778
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.766

1942 wird das Flugzeug des jungen amerikanischen Navigators Thomas Hart über Italien abgeschossen. Er überlebt als einziger den Absturz und wird im bayerischen Gefangenenlager Stalag 13 inhaftiert. Als ein Mitgefangener ermordet wird, fällt der Verdacht sofort auf den schwarzen Piloten Lincoln Scott. Hart, der Jura studiert hat, wird als dessen Verteidiger vor einem provisorischen Kriegsgericht einberufen. Im harten Lageralltag muss er nicht nur gegen die Nazis, sondern auch gegen Rassisten aus seiner eigenen Truppe für Gerechtigkeit eintreten.

  • 5 out of 5 stars
  • Der Roman, der mich sprachlos macht!

  • Von Waltraut Am hilfreichsten 16.02.2015

Spannend bis zum Schluss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.08.2015

Ich bin sehr froh, mein vorheriges Hörbuch gegen dieses Werk eingetauscht zu haben. Dies ist mein erster Katzenbach (wenn mir an sich auch nicht unbekannt), welchen ich mir aufgrund des Sprechers ausgesucht habe. Teschner vermittelt gewohnt brillant die Spannung und Dynamik der Geschichte, die mich schnell an sich gefesselt hat. Die lange Geschichte zieht sich an keiner Stelle, die Aufklärung blieb bei mir bis zum Schluss spannend.

Generell fesseln mich solche Gerichtsgeschichten wie "Eine Frage der Ehre", "Die Jury", etc. und dieses Drama mitten im Krieg hat vollends meinen Geschmack getroffen.

Katzenbach und Teschner, zwei Meister treffen aufeinander. Grandioses Kopfkino.

  • Natchez Burning

  • Natchez 1
  • Autor: Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 32 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.034
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.794
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.779

Penn Cage, Bürgermeister von Natchez, Mississippi, hat eigentlich vor, endlich zu heiraten. Da kommt ein Konflikt wieder ans Tageslicht, der seine Stadt seit Jahrzehnten in Atem hält. In den sechziger Jahren hat eine Geheimorganisation von weißen, scheinbar ehrbaren Bürgern Schwarze ermordet oder aus der Stadt vertrieben. Nun ist mit Viola Turner, eine farbige Krankenschwester, die damals floh, zurückgekehrt - und stirbt wenig später.

  • 5 out of 5 stars
  • Klasse! Achtung zuerst andere Bücher lesen!

  • Von Jürgen Am hilfreichsten 20.01.2017

Erfolgreicher Auftakt der Trilogie - Spannung pur

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.07.2015

Ich kenne die anderen Hörbücher dieser Reihe und war sehr erfreut, als es nun nach langer Pause endlich mit der Geschichte um Penn Cage weiter geht . Durch die Recherche wie lange ich auf den zweiten Teil warten muss habe ich nun im Nachhinein erst gelesen, dass Greg Iles durch einen schweren Unfall so lange ausgefallen ist und diese Reihe während seiner Genesung entstand.

Die Hörbücher „Unter Verschluss“, „Blackmail“ und „Adrenalin“ haben mich bereits gefesselt, aber diese Geschichte zwischen Gegenwart und Vergangenheit, zwischen KKK und derer Nachfahren, der Rassenhass in der Vergangenheit bis in die Gegenwart, ist mal wieder fantastisch erzählt, beschrieben und spürbar. Greg Iles bringt mir die Amerikanische Geschichte in diesem Bereich mit seinen Büchern näher.

Der Anfang war für mich erst etwas ungewohnt und verwirrend, aber man gewöhnt sich schnell an den Rhythmus zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Ist man erst mal in der Geschichte drin, gibt es kein Entkommen mehr und die Spannung hält sich von Anfang bis Ende.

Uve Teschner ist wie gewohnt einfach fantastisch, wie er den einzelnen Charakteren die richtige Persönlichkeit mit seiner Stimme verleiht begeistert mich jedes Mal auf's Neue.
Natürlich war ich am Ende enttäuscht, weil die Stunden wie im Flug vergangen sind und ich noch stundenlang weiter hören wollte. Greg Iles hat einen guten Abschluss für den ersten Teil gefunden und ich freue mich schon sehr, wenn es weiter geht.

Stundenlanges spannendes Kopfkino, was sich trotz der langen Dauer weder in die Länge zieht noch langweilig wird.

Für dieses Hörbuch ist es nicht unbedingt erforderlich die vorherigen Teile zu kennen, die Vergangenheit wird immer wieder kurz erläutert, welches für die Handlung in diesem Buch vollkommen ausreichend ist.

Für Fans: Gelungen finde ich die Verbindung zwischen dieser Trilogie und der Geschichte aus „Infernal“. Jordan Glass und Agent John Kaiser passen sehr gut nach Natchez.

  • Himmelschlüssel

  • Fredrika Bergman 4
  • Autor: Kristina Ohlsson
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 12 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 704
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 676
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 675

Eine vollbesetzte Boeing 747 hebt in Stockholm ab und fliegt in Richtung New York. Kurz nach dem Start wird ein Drohbrief an Bord gefunden, laut dem das Leben von über 400 Passagieren in Gefahr ist. Kriminalkommissar Alex Recht muss das Flugzeug vor der Explosion bewahren, doch dazu benötigt er die Hilfe und den Scharfsinn von Fredrika Bergman. Und allzu bald wird den beiden klar, dass die Flugzeugentführung einen teuflischeren Grund hat, als sich die Ermittler vorzustellen vermögen.

  • 5 out of 5 stars
  • spannend und beklemmend

  • Von reusch Am hilfreichsten 26.11.2014

Spannend mit Top-Sprecher

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.02.2015

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Himmelschlüssel für besser als das Buch?

Keine Beurteilung möglich, da ich das Buch nicht gelesen habe.

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Das Buch wechselt zwischen den Orten im Flugzeug und die Ermittler auf dem Boden sehr gut hin und her und baut eine fantastische Spannung auf. Mich fesselte die Geschichte sehr, nur der Anfang wurde von mir als etwas langweilig empfunden.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Uve Teschner gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Uve Teschner gehört zu meinen Lieblingserzählern von daher habe ich schon mehrer Bücher gehört, die er gesprochen hat. Oft wähle ich sogar die Bücher nach diesem Kriterium aus, so wie in diesem Fall. Uve Teschner zuzuhören, ist einfach ein purer Hörgenuss.
Uve Teschner haucht den Akteuren Leben ein, so dass man anhand seiner Stimme direkt erkennen kann, wer gerade spricht, denkt. Einfach grandios.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Dieses Buch hat mich bewegt, ich fieberte mit den Ermittlern und den Opfern dieser Katastrophe mit.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Dies war mein erstes Buch von Kristina Ohlsson, daher habe ich keinen Vergleich zu anderen Büchern. Wer einen soliden, spannenden Krimi mag, der dazu perfekt erzählt wird kann hier bedenkenlos zugreifen. Bis auf die ersten langatmigen Kapitel vergehen die 12 Stunde wie im Fluge.

  • 12 Stunden Angst

  • Autor: Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 13 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 690
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 647
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 646

Laurel lebt mit ihrem Mann Warren und ihren beiden Kindern in der perfekten Nachbarschaft. Doch Laurel hat ein Problem: Sie ist schwanger, und zwar wahrscheinlich nicht von ihrem Ehemann. Eines Morgens stellt sie fest, dass Warren nicht neben ihr liegt. Er ist dabei, das Haus zu durchsuchen. Als Laurel später von der Arbeit heimkehrt, sitzt Warren auf dem Sofa, mit einem wilden Ausdruck im Gesicht. Vor ihm liegt ein Brief, den Laurel sorgsam versteckt hatte - ein Brief von ihrem Liebhaber.

  • 4 out of 5 stars
  • Fesselndes Kammerspiel

  • Von Flyboy01 Am hilfreichsten 23.05.2014

Erwartungen wurden erfüllt

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2014

Wegen meinen bisherigen guten Erfahrungen griff ich mal wieder zu meinen Dreamteam Uve Teschner / Greg Iles.
Mir hat die Geschichte gut gefallen, Uve Teschner führt mit Perfektion durch die Geschichte, haucht den Personen Leben und Persönlichkeit ein. Als Thriller würde ich das Buch nicht einordnen, eher als Drama. In der Mitte zieht sich die Story etwas, dafür entschädigt das Ende und vor allem Uve Teschner.
Meines Erachtens gibt es bessere Geschichten von Greg Iles, aber hörenswert ist sie allemal, wenn auch manchmal vielleicht etwas übertrieben in die eine oder andere Richtung.

  • Schattenstill

  • Autor: Tana French
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 23 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.454
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.016
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.014

Detective Mike Kennedy weiß, was er tut. Seine Aufklärungsrate ist hoch, seine Methoden sind effektiv. Als in einer Bauruinen-Geisterstadt...

  • 5 out of 5 stars
  • Auf höchstem Niveau

  • Von raphi Am hilfreichsten 04.12.2013

Spannende Geschichte perfekt wiedergegeben

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2014

Uve Teschner gibt (in gewohnter Perfektion) die Dialoge und die Geschichte grandios wieder, so dass es leicht fällt in diese Geschichte einzutauchen und mitzufühlen. Er haucht den einzelnen Personen Leben und Eigenarten ein, was jedes Buch, welches er liest, zu einem Hörgenuss macht.
Bis zum Ende bleibt die Geschichte spannend. Etwas störend empfand ich allerdings die Dialoge indem diese so gut wie immer mit "Er sagte ...." beginnen, dies konnte auch leider Uve Teschner nicht verschönern. Zum einen gibt es dafür einen Punktabzug und die Geschichte an sich ist sehr gut, aber nicht überragend. Die Personen werden von Tana French sehr gut dargestellt. Ich konnte mich in die Probleme hineinversetzen und die Beweggründe der einzelnen "Schicksale" sehr gut nachempfinden, so dass es eigentlich niemand richtig "Böses" gibt, sondern das Leben und die Probleme die sich im Alltag von uns allen stellen, die Situationen herauf beschwören.
Gute Geschichte, grandios erzählt, fesselnde 23 Stunden die mir meine lange Autofahrten angenehm machten.

  • 24 Stunden

  • Mississippi 2
  • Autor: Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 12 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.551
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.314
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.312

24 Stunden - so lange dauern in der Regel die perfekt geplanten Entführungen eines Kidnapper-Trios. Die schockierten Eltern zahlen das geforderte Lösegeld, und die geraubten Kinder gelangen wohlbehalten nach Hause. Doch im Fall der kleinen Abby Jennings verläuft nichts nach Plan: Denn das entführte Mädchen benötigt dringend ein lebensnotwendiges Medikament, und ihre Eltern gehören nicht zu der Sorte von Menschen, die sich widerstandslos geschlagen geben. Die Jagd nach den Kidnappern wird zu einem Kampf auf Leben und Tod...

  • 4 out of 5 stars
  • Uve Teschner - der Meister der Erzähler!

  • Von Jibedi-Jay Am hilfreichsten 15.10.2013

(Mal wieder) meisterhaft gelesen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.07.2014

Vorab: Ich kenne weder das Buch, noch die Verfilmung. Das Hörbuch konnte mich zu 100% überzeugen, ich habe noch kein Greg Iles Buch gelesen, dafür ist dies mein fünftes Hörbuch vom Autor und Sprecher und ich kann einfach nicht genug bekommen.
Die Geschichten von Greg Iles gefallen mir sehr gut und werden von Uve Tescher meisterhaft gelesen. Ich bin mal wieder begeistert.Vielen Dank für 13 Stunden tolle Unterhaltung.