PROFIL

Cat Gersten

  • 42
  • Rezensionen
  • 271
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 93
  • Bewertungen

....unterhaltsam, aber....

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.05.2020

Die Geschichte an sich ist ganz nett, beide Hauptakteure sind sympathisch und natürlich ineinander verliebt, obwohl sie es am Anfang beide nicht so recht wahrhaben wollen. Es ist also eine Story, die man so und ähnlich schon oft gehört hat. Leider wurde die ganze Geschichte dadurch etwas zäh, das die tragischen Vorkommnisse der Vergangenheit bis fast zum Ende immer nur ein wenig angedeutet wurden und man daher das Verhalten der beiden nicht immer nachvollziehen konnte.
Der ganz große Minuspunkt dieses Buches ist aber leider die Wahl der Sprecherin. Frau Grün liest die Geschichte eben nur vor, die erlebt sie nicht. Jede Person wird mit derselben Stimme und Tonlage gelesen. Ich wusste manchmal nicht, ob sie nun einen Mann oder eine Frau liest. Ganz schlimm wird es dann, wenn sie in der Rolle des Ich-Erzählers den Part von Jaxon liest. Da war ich so manches Mal versucht, das Hörbuch einfach abzuschalten und es sein zu lassen.
Es ist mir ein Rätsel warum die Hörbuchverlage es nicht schaffen ein Buch mit Ich-Erzähler vom richtigen Geschlecht vorlesen zu lassen.
Fazit: ganz nette Unterhaltung, wenn euch die weibliche Stimme in der Rolle des Jaxon nicht stört. Es wir wahrscheinlich noch mindestens zwei weitere Bände geben, da Jaxon noch zwei Freunde bzw. eine Schwester hat, die auch noch unter die Haube müssen. Sollte sich die Sprecherin nicht ändern, muss ich darüber nachdenken, ob ich in Teil 2 investieren werde.

... unterhaltsam bis zum Ende...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.04.2020

Menschen als Schachfiguren eines Fluchs - das nenne ich mal eine nette Idee. Vorab die Info - dieses Buch ist auch für Leute die kein Schach spielen verständlich und sehr unterhaltsam geschrieben. Die einzelnen Protagonisten werden in ihrer jeweiligen Rolle im Spiel als Schachfiguren gut beschrieben. Am Anfang zog sich die Geschichte ein wenig und ich war mir nicht sicher, ob es doch nur eine neue Teenieschmonzette ist und damit für ältere Semester nicht geeignet, aber dann nimmt die Geschichte Fahrt auf und hat immer wieder unerwartete Wendungen parat. Eigentlich ist bis zum Schluß unklar, wer gut oder böse ist. Auch die Zeitsprünge in die Vergangenheit zum Enstehen des Fluches sind gut und sinnig in die Geschichte eingebunden. Das Ende kam dann doch viel zu schnell und läßt auf ein weiteres spannendes Abenteuer hoffen. Teil 2 muss unbedingt auch gehört werden.
Frau Bergner macht ihre Sache hier wirklich gut. Sie liest jede einzelne Rolle so, dass sofort erkannt wird, wer gerade dran ist. Besonders gefällt mir ihre Interpretation des sprechenden Katers - einfach ein Hörgenuß.
Fazit: Kaufempfehlung für so ziemlich jede Altersgruppe ab Teenager aufwärts.

... Spielball der Götter...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.04.2020

Unterhaltsamer Fantasy Roman um ,Menschen, die zum Spielball von Göttern werden. Eingewoben in eine Wette, die Götter miteinander abschließen, ist auch eine kleine Liebesgeschichte. Obwohl die Protagonisten eher der Young-Adult Generation angehören, ist diese Geschichte auch für ältere Semester unterhaltsam, wenn man Fantasy mag. Die ursprüngliche Mythologie der griechischen Götterliteratur blitzt immer wieder durch und treibt die Geschichte voran. Gegen Ende wurde es dann so spannend, dass ich immer befürchtet habe, das das Ganze in einem gewaltigen Cliffhanger zuläuft, aber... weit gefehlt. Die Geschichte wird für diesen Teil 1 tatsächlich bis zum Ende erzählt, lässt den Handlungsstrang aber in einer Weise offen, dass man auf den nächsten Teil gespannt sein darf, ohne gefrustet zurückzubleiben.
Katja Sallay hat ihre Sache als Sprecherin wirklich gut gemacht. Leider wurde auch bei diesem Roman darauf verzichtet den männlichen Part von einem männlichen Sprecher zu lesen, aber Frau Sallay bekommt diesen Spagat vorzüglich hin und verleiht Arden eine gute männliche Tonlage, so dass immer klar war, wer gerade spricht.
Fazit: absolute Kaufempfehlung für Göttergeschichten Fans, Teil 2 muss schnellstens her

...ganz nett, aber

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.03.2020

So nun geht die Geschichte der beiden also weiter. Völlig überraschend treffen sie sich in London wieder, weil ihre beiden Arbeitgeber miteinander fusionieren. Da beide in Band 1 nur miteinander gevögelt aber irgendwie nicht wirklich miteinander gesprochen haben, ist die Überraschung groß... Oh, sie ist Anwältin und arbeitet in dieser Kanzelei, ach und darum warst du auch in New York - Ach, da wußte er ja gar nichts von.... tja und auf dem Niveau geht es weiter.
Ganz ehrlich - Teil 2 habe ich nur geladen, weil er mit 1,82€ Abopreis irgendwie günstig genug war um sich nicht drüber zu ärgern. Wenig Geld für wenig Hörbuch (knapp 4 Std) und noch weniger Inhalt.
Nun zu den Sprechern: während Hr. Renz seine Sache wirklich gut macht, dem ganzen etwas Spannung gibt und sogar die erotischen Teile inspiriert liest, geht der weibliche Part gar nicht. Ich habe selten einen so langweiligen, monotonen Singsang gehört, wie hier von Fr. Thiele vorgetragen. Da hatten die Deutschdiktate in der 3. Klasse noch mehr Leben in sich.
Fazit: Wer auch den supergünstigen Abopreis hat, kann hier zuschlagen. Wer mehr bezahlen muss, sollte sich das wirklich gut überlegen.

... hätte ganz gut werden können

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.03.2020

Gute Geschichte - mit Unterhaltungspotential wie man so schön sagt. Am Anfang ist mir nicht ganz klar, warum Amalie und Lex sich siezen, sie kennen sich doch wie wir aus Teil 1 und 1.5 wissen, aber wahrscheinlich ist das einer schwachen Übersetzung geschuldet.
Es sind einige wirklich lustige Dialoge enthalten und auch die erotischen Szenen könnten gut sein, wenn... ja wenn diese uninspirierte Sprecherin nicht wäre. Das monotone Vorlesen zerstört viel von diesem Hörbuch. Leider kann da auch der männliche Sprecher nichts mehr retten.
Fazit: kann man hören, wenn man Fan der Serie ist, kommt aber leider durch die schlechte Sprecherwahl nicht im Ansatz an den ersten Teil heran.

....was für eine Schmonzette...

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.02.2020

Herrje, was für ein platter Mist. Also ernsthaft ...ein Collegegirl trifft den Thronfolger von England und er ist der beste Hecht im Karpfenteich ?! Ein sexy Kerl, der permanent das Wort ‚ficken‘ benutzt. Also wenn ich mir dabei auch nur im Ansatz den echten Thronfolger vorstelle, kann ich nur müde grinsen. Und dann noch der Autounfall der Schwester....
Da fiel der Autorin ja irgendwie gar nichts eigenes ein, da hat sie wahrscheinlich jedes englische Schmuddelblättchen durchgeblättert, noch ein paar Fakten verdreht und schwups - ein Buch geschrieben.
Die Sprecherin macht die Sache auch nicht besser. Eigentlich mag ich sie gerne hören, aber hier legt sie eine Dramatik und Betonung an den Tag, die der Geschichte auch nicht weiterhilft. Vielleicht hat sie gehofft, der langweiligen Story wenigstens etwas Spannung zu geben, aber das ist nicht mal im Ansatz geglückt.
Das Buch geht definitiv zurück.
Fazit: Finger weg, das ist Geldverschwendung. Die Geschmäcker sind verschieden, aber man muss ja sein Geld nicht aus dem Fenster werfen.

.... etwas zäh...

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.01.2020

Naja, das haben wir alles schon mal spannender und inspirierter gehabt. Die Story inclusive der Liebesgeschichte tropft so vor sich hin.
Sie ist sich nicht sicher, ob er sie wirklich liebt, weil ja alles nur arrangiert ist, damit er Firmenanteile seines Imperiums retten kann und er weiß nicht, ob er überhaupt lieben kann, weil er ja eine so schwere Kindheit hatte.
Dieses ständige Zaudern auf beiden Seiten geht schnell auf die Nerven und macht die Geschichte unglaublich zäh. Um den geneigten Hörer zum Weiterhören zu bringen, wird die ein oder andere erotische Szene eingeflochten, aber das hilft auch nicht wirklich.
Nun scheint das Teil 1 einer Serie zu sein. Keine Ahnung was da noch kommen soll..... eigentlich kann es nur besser werden.
Tja und die Leserin macht das ganze auch nicht besser. Die Geschichte ist so angelegt, dass ein männlicher und ein weiblicher Sprecher jeweils seinen eigenen Part gehabt hätte. Hier wird alles von einer Frau vorgelesen. Sie schafft es in keiner einzigen Szene Spannung, Erotik, Tragik oder was auch immer zu vermitteln. Der männliche Part ist vom weiblichen nicht zu unterscheiden, aber Frau Lindberg liest wenigstens fehlerfrei.
Fazit: diese Reihe sollte dringend durch andere Sprecher aufpoliert werden, vielleicht gibt man dann Geld für einen weiteren Teil der Reihe aus, aber für diesen ersten Band kann ich leider keine Kaufempfehlung aussprechen. Da kann man sein Geld wirklich für besseres ausgeben.

.... Folter und Kindesmisshandlung.....

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.01.2020

Schade, während mir Teil 1 der Serie noch gut gefallen hat, musste ich hier leider abbrechen. Dieses Hörbuch geht definitiv zurück. Ich hatte eine Bad Boy/ Good Girl Geschichte erwartet und vielleicht steckt es auch irgendwo in diesem Buch tief drin, aber bis dort bin ich nicht gekommen.
Diese Beschreibungen von Kindesmisshandlung und detaillierte Foltermethoden unterhalten mich einfach nicht. Ja, ich weiß, so etwas gibt es und ich verschließe die Augen davor nicht, aber das brauche ich nicht bis in kleinste Detail beschrieben in einem Hörbuch. Ich bin wahrlich nicht zart besaitet, also überlegt euch gut, ob ihr zu diesem Klientel gehört, dass so etwas hören möchte.

...was für ein Spaß

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.12.2019

Erneut schafft es Saskia Louis ein spritzig-witziges Buch über die Baseballtruppe aus Philadelphia zu schreiben. Diesmal erwischt es den Milliardär (natürlich ist er reich UND schön) Cole Panther und die schöne Savannah. Cole ist Besitzer der Baseballtruppe und unter uns gesagt ein echtes A...loch. Das stellt er gerne und immer wieder unter Beweis. Keine Ahnung wie Saskia Louis es schafft diesen Kerl trotzdem als interessant und natürlich unfassbar sexy rüber kommen zu lassen. Savannah kann einem fast schon leid tun, hat aber natürlich alle Kniffe und Tricks einer erfolgreichen Frau parat um diesen Kerl über die Klinge der Liebe springen zu lassen. Und er springt hoch, um sie zu bekommen.
Diese Geschichte ist witzig und kurzweilig und ganz hervorragend vorgetragen von Lisa Rauen. Sie ist in der Lage alle Charaktere alleine schon durch ihre Stimmlage hervorstechen zu lassen. Bei ihrem Vortrag klebt mir ein Dauergrinsen im Gesicht, dass sich manches Mal zu einem lauten Lachen formt. Sie ist hier wieder großartig in Form und trägt einen großen Anteil an diesem Hörvergnügen.
Fazit: für Fans der Serie ein Muß, für Neueinsteiger ebenfalls empfehlenswert und auf alle Fälle ein Catcher für die komplette Serie

...nett, aber mehr auch nicht

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.11.2019

Eine einfach gestrickte Liebesgeschichte ohne wirkliche Höhen und Tiefen - nichts was in Erinnerung bleiben wird.
Aber vielleicht der Auftakt zu einer netten Serie - ich werde auf alle Fälle am Ball - also am Baseball - bleiben. Aber kein Vergleich zu der lustig-spritzigen Baseball-Serie von Saskia Louis, die ich hier gerne als Empfehlung gebe.
Die beiden Sprecher machen einen guten Job. Es ist immer belebend, wenn der weibliche und männliche Part von zwei verschiedenen Sprechern gelesen wird.
Fazit: kann man hören, für einen verregneten Samstag ein netter Zeitvertreib und keine Geldverschwendung