PROFIL

Andreas

  • 2
  • Rezensionen
  • 19
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 2
  • Bewertungen
  • Schüchtern war gestern

  • Der Schlüssel zu mehr Ausstrahlung, Selbstvertrauen und Lebensfreude
  • Autor: Petra Wüst
  • Sprecher: Neni Gotzmann
  • Spieldauer: 6 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 97
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 87
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 85

Schüchtern sein gilt als Handicap in einer Gesellschaft, wo der souveräne Auftritt das Maß aller Dinge ist. Wer sie überwinden und doch echt auftreten will, setzt auf die Rezepte von Brand-Spezialistin Petra Wüst. Wer sich in der Gesellschaft behaupten will, braucht ein gesundes Maß an Selbstprofilierung und Selbstbehauptung. Nicht arrogant oder prahlerisch, aber selbstbewusst und zielsicher. Petra Wüst bereitet ihre Leserinnen anschaulich und unterhaltsam auf die Rolle ihres Lebens vor.

  • 5 out of 5 stars
  • Hilfreich uns kurzweilig

  • Von Anonymer Hörer Am hilfreichsten 22.04.2018

Sehr gut, viel Input und alles Schritt für Schritt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.02.2016

Welchen drei Worte würden für Sie Schüchtern war gestern treffend charakterisieren?

Informationen, Anleitung, machbar

Welches andere Buch würden Sie mit Schüchtern war gestern vergleichen? Warum?

Da es das erste Buch zu dem Thema ist, weiß ich noch keins.

Welche Figur hat Neni Gotzmann Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Super angenehme Stimme und Klang. Hervorragende Sprecherin.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Der, wo die Autorin den "Finger in die Wunde legte". ;-)

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Es ist kein "Stellen Sie sich nicht so an, reißen Sie sich zusammen und gehen einfach auf andere Menschen zu" Buch. Es erfasst das Problem und macht sich nicht in wenigen großen, sondern in vielen kleinen Schritten (die ersten kann man ohne andere Menschen machen) an die Lösung.

17 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Verführungscode

  • So kannst du jede kriegen
  • Autor: Michel Vincent, Lars Amend
  • Sprecher: Charles Rettinghaus
  • Spieldauer: 8 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 482
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 444
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 445

Wenn es nicht klappt, liegt es nicht an fehlender Attraktivität oder den falschen Anmachsprüchen, sondern vielmehr an der Angst vor dem Scheitern, wie Michel Vincent am eigenen Leib erfahren hat. Er selbst war jahrelang zu zurückhaltend, um von sich aus auf Frauen zuzugehen. Nachdem er in vielen Selbstversuchen seine Erfahrungen verarbeitet und perfektioniert hat, konnte er den Verführungscode entschlüsseln.

  • 5 out of 5 stars
  • Faszinierende Wahrheiten

  • Von André Am hilfreichsten 16.04.2015

Absolut Klasse.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.12.2015

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Ganz klare Empfehlung. Aber auch wenn viele Beispiele und das wieso, weshalb warum gegeben werden, das selbst aktiv werden, kann einem keiner abnehmen.

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Dieser Moment, wo ich vom einfach nur berieseln lassen abgeholt wurde, mich in der früheren Ausgangssituation des Autors wieder fand und merkte, Ich muss was ändern. ... Ich will was ändern.

Hat Ihnen Charles Rettinghaus an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

Eine sehr angenehme Stimme. Glasklare Tonqualität. Ein Buch lese ich meist kein 2. Mal. Aber dieses Hörbuch habe ich jetzt schon ein paar mal gehört und hör auch immer wieder gerne in das ein oder andere Kapitel rein, wenn ich Zeit habe.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Habe ich auch fast.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Als die ersten Beispiele aus seinem Leben erzählt wurden, sagte ich leise genervt vor mich hin, "wow, Du bist ja so ein toller Hecht.". Als kurz darauf der Sprecher dann die Zeilen vorlas, "ich erzähl Ihnen das jetzt nicht, um zu zeigen was für ein toller Hecht ich bin..." musste ich loslachen. Aber es stimmt. Der Autor hat zwar viele Beispiele seiner Eroberungen beschrieben, aber es kommt nicht wie ein Egotrip rüber. Er zeigt damit vielmehr auf, dass sich immer Situationen ergeben jemanden kennenzulernen. Dafür muss man aber seine Komfortzone verlassen. Einen Korb zu kriegen ist kein Weltuntergang.
Dieses Buch hat mir in vielen Punkten die Augen geöffnet und einige Defizite aufgezeigt. Jetzt weiß ich, woran ich noch arbeiten muss und ich werde nicht aufhören an mir zu arbeiten. Vielen Dank.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich