PROFIL

senefelder

Altenberge, Deutschland
  • 3
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen
  • Provokateure

  • Bruno Courrèges 7
  • Autor: Martin Walker
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 10 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 437
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 407
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 407

Saint-Denis im Périgord ist ein Sehnsuchtsort für viele. Auch für einige, die hier aufgewachsen sind. Doch als ein autistischer Junge aus Saint-Denis auf einer französischen Armeebasis in Afghanistan auftaucht und nach Hause möchte, ist unklar, ob als Freund oder Feind. Dies herauszufinden ist die dringende Aufgabe für Bruno, Chef de police, ehe sich verschiedene Provokateure einmischen und alle in tödliche Gefahr bringen können.

  • 2 out of 5 stars
  • Langatmig, belehrend und nicht glaubhaft

  • Von Christa Lewanzik Am hilfreichsten 31.05.2015

Vergeudete Lebenszeit

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.06.2015

Was genau hat Sie an Provokateure (Bruno Courrèges 7) enttäuscht?

Unglaubwürdig, Ideenlos, schlechter Stil. Es fehlte nur noch einen schmutzige A-Bombe um den allerletzten Rest an Glaubwürdigkeit einzubüßen.

Hat Sie Provokateure (Bruno Courrèges 7) nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

Vom Martin Walker ja.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Johannes Steck gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Die vorherigen "Bruno" Geschichten waren nett anzuhören, leichte Unterhaltung mit Lokalkolorit.

Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

Nicht kaufen, anderer Autor, andere Geschichte.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Glauben Sie den Kritikern. Sparen Sie Ihr Geld für besseres.

  • Der Tag des Opritschniks

  • Autor: Vladimir Sorokin
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 6 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 75
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 38
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 37

Ein Zukunftsthriller aus dem Jahre 2027. Packend erzählt von Stefan Kaminski...

  • 4 out of 5 stars
  • Sehr speziell und sehr gut

  • Von Holger Wohlleben Am hilfreichsten 04.01.2013

Quo vadis Vladimir Sorokin

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.01.2010

Als ich in den frühen 1990er Jahren das erste Buch von Vladimir Sorokin gelesen habe (Otscherid/Die Schlange), konnte ich dem Spiegel nur zustimmen, der anmerkte "Der begabteste unter den russischen Avantgardisten". "Marinas dreißigste Liebe" und "Der Oblisk" fügten sich nahtlos in dieses Bild ein. Mit "Die Herzen der Vier" hat Sorokin meiner Meinung nach einen kolossalen Tabubruch begangen, der mich veranlasst hat seine Bücher nicht mehr zu lesen. Auch wenn ich weiß, dass er die russische Seele ziemlich exakt trifft, war die Geschichte doch zu drastisch.
Ebenso empfinde ich das vorliegende Hörbuch "Der Tag des Opritschniks". Es werden ausschließlich die niederen Instinkte des Menschen glorifiziert.
Ich schließe mich der Meinung von "killekille" an: 0 Punkte (auch wenn der eine Stern wohl technisch bedingt aktiviert sein muss) und nach etwa zwei Stunden für immer abgeschaltet.

1 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gargoyle

  • Autor: Andrew Davidson
  • Sprecher: Sascha Maria Icks, Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 16 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.277
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 324
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 322

Ein Mann überlebt einen Unfall mit schwersten Verbrennungen. Da taucht eine mysteriöse Frau an seinem Krankenbett auf...

  • 5 out of 5 stars
  • Ganz großes Kopfkino!

  • Von Kid Khan Am hilfreichsten 12.10.2009

Gruselig gut

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.01.2010

Als ich das Hörbuch heruntergeladen hatte und das erste Kapitel im Auto anhören wollte, musste ich mein iPod ausschalten. So sind mir die Beschreibungen der Verbrennungsszenen unter die Haut gegangen.
Auch der weitere Verlauf der Handlung (von einigen Längen mal abgesehen) hat mich völlig in seinen Bann gezogen, so dass ich das komplette Buch hintereinander gehört habe. Das einzige was mich gestört hat, waren die vielen Unterbrechungen im Büro, so dass ich den Ausknopf drücken musste.
Fazit: Gute Story, toller Sprecher - eine gelungene Unterhaltung. Weiter so, Herr Davidson.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich