PROFIL

Sonnenschein

  • 8
  • Rezensionen
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 29
  • Bewertungen

Lustig, interessant und kurzweilig

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.07.2019

Ich mag die Luzifer Junior-Serie sehr. Sie ist spannend und mit einem schoenen Humor geschrieben. Christoph Maria Herbst liest sie wunderbar. Allerdings finde ich sie im Verhaeltnis zu anderen Serien im Preis-Leistungs-Verhältnis zu teuer. Meiner Ansicht nach wäre ein halbes Guthaben angemessen.

Toll

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2019

Auch ich bin wieder hellauf begeistert. Die Sprecher machen ihre Sache einfach super, wie gehabt. Ich kann mich immer wieder koenglich amuesieren und muss auch immer wieder laut lachen. Die Lieder sind nicht so meinst, aber ansonsten LIEBE ich diese Serie. Kann kaum die naechste Staffel erwarten. Herzlichen Dank und weiter so!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Super!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.11.2018

Genau wie die erste Staffel: Absolut herrlich. Ich habe mehrfach laut gelacht. Und das Hoerspiel ist wirklich gut gesprochen, schoene Geschichten, tolle Charaktere ... . Ich hoffe sehr, das es noch viele weitere schoene Staffeln geben wird. Je eher, desto besser :-) .

Wunderbar

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.02.2017

Würden Sie Bernie und Chet. Die Fährte des vermissten Mädchens noch mal anhören? Warum?

Dieses Buch habe ich schon viele Male gehoert. Norbert Langer liest genial wie ueblich, und gibt der Geschichte genau den richtigen Pfiff.Die Handlung selbst hat viele unerwartete Wendungen. Am besten gefaellt mir dabei, dass das Buch aus der Sicht des (fast) Polizeihundes Chet erzaehlt wird, der seine eigene Sicht auf die Welt der Menschen hat. Mit diversen Nebenschauplaetzen, die aus Sicht eines Hundes viel wichtiger sind als z.B. das Verhoeren von Zeugen oder Verdaechtigen, bringt mich die Geschichte immer wieder zum Lachen. Ich hoffe sehr, dass bald weitere Buecher aus dieser Reihe als Hoerbuch erscheinen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Sehr spannend

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.04.2011

Dieses Buch fand ich ultraspannend und wunderbar gelesen von Franziska Pigulla. Sie gibt einem Zeit, das Gehoerte zu geniessen, und liest die Geschichte sehr ausdrucksstark. Wirklich schoen.
Weniger schoen fand ich, dass ich durchweg das Gefuehl hatte, mir fehlen Informationen, insbesondere ueber die Vergangenheit der beiden Hauptcharaktere. Ob das an dem Buch selbst liegt oder daran, dass es sich hier um eine gekuerzte Hoerbuchfassung handelt, kann ich leider nicht sagen. Der Schluss des Buches liess mich recht unbefriedigt zurueck, weil ich dass Gefuehl hatte, die Geschichte sei noch gar nicht zu Ende. Zwar ist dies bei einem Fortsetzungsroman nicht unbedingt verwunderlich, aber diverse andere Autoren haben es geschafft, ihre Bücher eigenstaendig zu halten, auch wenn sie Fortsetzungen hatten (z.B. Tamora Pierce (die Wild Magic-Reihe, ebenso wie die Alanna-Reihe, ), Yasemin Galenorn (Schwestern des Mondes), J.K. Rowling u.v.a.).
Insgesamt auf jeden Fall hoerenswert, aber man sollte sich darauf gefasst machen, am Ende sofort die Fortsetzung haben zu wollen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein todsicherer Job Titelbild

Genial!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.04.2011

Christopher Moore's 'Ein todsicherer Job' ist wirklich zum Schreien komisch. Ich habe das Buch schon 4 Mal gehoert und musste immer wieder laut Lachen. Die Geschichte ist allein schon wegen des Hauptcharakters Charlie lustig, der den Leser/ Hoerer mit seinem Pessimismus und seinem Umgang mit den abstrusesten Situationen immer wieder ueberrascht. Christopher Moore's trockener und sehr schwarzer Humor ist einfach super.

Obwohl die Geschichte sehr witzig geschrieben ist und sich hauptsächlich um Charlies Leben und den Kampf gegen Mächte der Unterwelt dreht , befasst sie sich - fast nebenbei - auch mit ernsteren Themen wie z.B. den Umgang mit sterbenden Menschen, dem Sterben und dem Tod. Charlie entwickelt mit der Zeit ein besseres Verstaendnis dafür und bekommt auch sein Leben besser in den Griff. So schafft es dieses aktionsreiche, witzige Buch auch, etwas ueber Leben und Sterben zu vermittlen, was ihm eine gewisse Tiefe verleiht, die ich ihm anfangs gar nicht zugetraut hätte.

Seit 'Schattenauge' bin ich ein grosser Fan von Simon Jäger, der auch dieses Buch zu wunderbarem Leben erweckt hat. Seine Interpretation der verschiedenen Figuren unterstützt Moores Humor und gibt dem Hoerbuch noch mehr Witz. Viele der 'Lacher' sind ihm zu verdanken, doch auch die gefühlvolleren Abschnitte hat er wunderbar interpretiert.

Für Freunde des schwarzen Humors schlicht und einfach: Sehr empfehlenswert.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Wilde Magie

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.11.2010

Dieses Buch zog mich sofort in seinen Bann. Ein junges Maedchen mit der Faehigkeit, mit Tieren zu kommunzieren, und zwar so direkt, dass sie mit ihnen reden kann wie mit Menschen. Auf sich selbst gestellt findet sie Arbeit mit Pferden, wobei ihre Faehigkeiten auch anderen Menschen bekannt wird. Sie wird in diverse Abenteuer verwickelt und geraet schliesslich an einen Magier, der ihr hilft, ihre Faehigkeiten weiterzuentwickeln und Tiere auch zu heilen. Dabei wird ihre Entwicklung sowie ihre Beziehungen zu anderen Menschen so geschildert, dass ich mich regelrecht in die Geschichte hineinversetzt fuehlte.
Gelesen wird das Buch von mehreren Personen, was fuer mich erst gewoehnungsbeduerftig war, klang es doch fast wie ein Hoerspiel. Nach einer kurzen Eingewoehnung fand ich die Hoerversion jedoch gut.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alanna Titelbild

Faszinierend

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.11.2010

Alanna und ihr Zwillingsbruder sollen jeweils dass tun, was sie selbst hassen und der andere liebt. Kurz entschlossen tauschen sie die Rollen, wobei Alanna vorgeben muss, ein Junge zu sein, da Maedchen zu dieser Zeit keine Ritter werden durften. Das Buch schildert ihre Geschichte so mitreissend, dass ich das Hoerbuch kaum zur Seite legen konnte. Trini Alvardo liest sehr gut und gibt jedem Charakter eine eigene Stimme. Ich habe das Buch mindestens 5mal gehoert, und fand es immer wieder spannend. Tamora Pierce versteht es, einen in die Geschichte eines anderen Menschen regelrecht eintauchen zu lassen.
Wirklich hoerenswert.