PROFIL

G. Götz

  • 29
  • Rezensionen
  • 266
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 215
  • Bewertungen
  • Die Klinge des Kaisers

  • The Emperor's Edge 1
  • Autor: Lindsay Buroker
  • Sprecher: Ulrike Kapfer
  • Spieldauer: 14 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 131
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 120
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 120

Die Vollstreckerin Amaranthe Lokdon ist wirklich gut in ihrem Job. Ihr Revier liegt in der Hauptstadt des Reichs, in der dampfbetriebene Straßenbahnen und Maschinen das Straßenbild prägen. Hier ist das Verbrechen allgegenwärtig. Diebe rauben fleißige Geschäftsfrauen aus und Unbekannte setzen Gebäude am Seeufer in Brand. Amaranthes Aufklärungsrate ist exzellent und ihre Führung tadellos. Trotzdem wird sie immer wieder übergangen, wenn es um eine Beförderung geht.

  • 4 out of 5 stars
  • Leckeres Fastfood

  • Von G. Götz Am hilfreichsten 06.02.2017

Leckeres Fastfood

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.02.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich weiß nicht wieso, aber ich muss die Geschichte einfach mit Fastfood vergleichen.Das Hörer hat Spaß gemacht und konnte mich auch Fesseln. Ein paar gute Ideen die man zwar schon Kante aber dennoch nicht alt gewirkt haben. Jedoch hat es am Pfiff gefehlt an der Ausarbeitung und an den Details.Eben wie ein Guter Burger im Fastfood, er schmeckt und macht satt! Aber es ist eben nicht vergleichbar mit einem Hauptgericht in einem Restaurant wo man jedes Detail genießen kann.In der Geschichte merkt man das an den Protagonisten, die Stereotypen sind und eine sehr flache und voraus zu sehende Charakterentwicklung durchmachen. Am besten merkt man es aber am Ende. Es ist nicht schlecht, aber auch kein Buuummm was man sich doch erhofft.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Hüter der Schatten

  • Die Fengard Chroniken 1
  • Autor: Janine Hofeditz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 12 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 267
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 249
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 250

Gefürchtet von den Menschen in seinem Dorf und vergessen vom Rest des Königreiches lebt der junge Hexer Larkin zurückgezogen im Schattenwald. Sein Leben nimmt jedoch eine überraschende Wende, als er eines Nachts den schwer verletzten Krieger Kian findet und diesem das Leben rettet. Denn Kian ist weitaus mehr, als er vorgibt zu sein und er weckt Gefühle in Larkin, die sie beide den Kopf kosten könnten.

  • 5 out of 5 stars
  • Mit dem Homosexuellen Prinzen und der Hexer....?!

  • Von Wlad der 1983 Am hilfreichsten 08.05.2018

Erinnert mich an eine Yaoi Fan Fiction

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.02.2017

Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

Ja, eine Menge
Sie spielen so wie es sich ein Mädchen sich das ihrer Fantasy ausdenkt und überträgt den Fantasy Sterotype mit Prinz und Prinzessin einfach auf die 2.
Der Allmächtige Magier, der seinen Prinzen aus jeder Gefahr retten muss in die er sich immer bringt.
Die Allmächtigen Gegenspieler, denen nur der Held etwas entgegenzusetzen hat.

Welches andere Buch würden Sie mit Hüter der Schatten (Die Fengard Chroniken 1) vergleichen? Warum?

Eigentlich eine Lange Version einer Yaoi Fanfic

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich will jetzt nicht Pauschal abraten. Die Fantasywelt ist hat potenzial es gibt eine menge möglichkeiten.
ABER die Geschichte ist nur Für jemanden interessant der auf Komplizierte Romancen steht wie sie nur von Frauen geschrieben werden. Vom Character her hätten 2 Zickige und nicht Selbstbewusste Frauen besser gepasst.
Es ist halt so wie sich eine Frau eine Schwule Beziehung vorstellt ohne selbst mal mit mehr als 5 Minuten mit so einem Paar verbracht zu haben.

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Nahende Finsternis

  • Der Ruul-Konflikt 2
  • Autor: Stefan Burban
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 11 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 499
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 475
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 476

Das Jahr 2143. Drei Jahre sind seit der Entscheidungsschlacht von Negren'Tai vergangen. Drei lange, ereignislose Jahre. Die Ruul scheinen sich endgültig zurückgezogen zu haben, um den Menschen und ihren Verbündeten das Feld zu überlassen. Doch plötzlich bricht der Kontakt zum friedfertigen Volk der Asalti ab. Und die Mitglieder der neu gegründeten ROCKETS-Spezialeinheit sind die erste Wahl, um die mysteriösen Vorgänge im Heimatsystem der Asalti aufzuklären.

  • 5 out of 5 stars
  • Gelungene Fortsetzung

  • Von Melanie Am hilfreichsten 20.06.2015

SiFi der 70ziger Jahre schlägt zurück

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2015

Erstmal, das Buch ist eine Story fortsetzung des Ersten.
Wenn es nun auch auf den Spuren einer Elite Bodeneinheit geht und man es bis auf gewissen anspielungen auch als erstes Buch lesen kann.

Die Geschichte schwankt zwischen guten neuen Ideen und "das kenn ich aber so schon von x anderen Sachen".

Raumschlachten sind geringer vertretten als im ersten und dienen eher der Geschichte, als logisch und in sich Stimmig zu sein.

Es fehlt auch jegliche Vektoren, Entfernungs und Gravitationsphysik was eher an SiFi der 70ziger und 80ger errinnert.

Michael Hansonis macht einen Sehr guten Job und holt viel noch aus der Story raus.

Als zwischenschnack für Military Si Fi Fans, kann ich das Buch dennoch empfehlen.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Fehlfunktion

  • Der Armageddon-Zyklus 2
  • Autor: Peter F. Hamilton
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 25 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.693
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.602
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.601

Die Besessenen breiten sich scheinbar unaufhaltsam über Lalonde aus. Die Konföderation entsendet eine Flotte, um ihnen Einhalt zu gebieten. Kann sie verhindern, daß der Planet aus dem Universum entführt wird? Oder daß die Besessenen die Welt verlassen und andere Planeten in ihre Gewalt bringen? Gleichzeitig wird eine alte Frau nach langer Zeit im Exil wieder aktiv, um uralte Rachepläne zu verfolgen. Wenn es ihr gelingt, den Geheimdiensten zu entkommen, droht der gesamten Menschheit eine bis dahin beispiellose Gefahr.

  • 5 out of 5 stars
  • Das Mysterium wird gelüftet

  • Von Viktor Am hilfreichsten 02.04.2015

Eine Geniale Geschichte aber zu einem Preis

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.04.2015

Das 2te Buch der Armageddon Reihe und daher als einstieg nicht zu empfehlen da es die Vorkentnisse des ersten Buches Unbedingt braucht.
Peter F. Hamilton schaft es in den Büchern Akktuelle Physik mit SicFi zu kombinieren wie sonst kein Anderer. ( zumindest kenne ich keinen )
Die Geschichte ist sehr spannend und das Ende ist passend, doch gibt es in dem Buch 2 Probleme.
Das erste das Abtauchen in die Spiritualität gelingt nicht so gut, auch wenn die Visionen genial sind. Das Andere Problem ist die Multiplizität.
Es werden in dem Buch Zeitlich richtig, sehr viele Handlungsstränge um bestimmte Personen erhöffnet und verfolgt.
Manche ergänzen sich und Zeigen eine Aktivität von 2 Blickwinkeln.
Andere bringen komplet Neue Handlungen in den Fokus, die noch garnicht wichtig sind bzw für ein Buch 3 vorbereiten.
Dadurch wird das Buch sehr Komplex. Halbherziges Hinhöhren bricht die Vision von Hamilton. Musste mir 2-3 Stellen mehrfach anhöhren weil ich wichtige Details verpasst hatte und dann mit einem Fragezeichen da Stand.

3 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Düstere Vorzeichen

  • Der Ruul-Konflikt 1
  • Autor: Stefan Burban
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 12 Std.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 812
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 777
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 773

Im Jahre 2140 hat die Menschheit mehr als sechzig Sonnensysteme kolonisiert und lebt mit dem Großteil ihrer Nachbarn in friedlicher Koexistenz, in der Handel und Diplomatie im Vordergrund stehen. Nur die Ruul, eine rätselhafte und aggressive Nomadenrasse, greifen immer wieder entlegene Kolonien an. Um dieser Bedrohung Herr zu werden, baut die Terranische Flotte mit der TKS Lydia den Prototyp einer völlig neuen Klasse von Kriegsschiffen, die den endlosen ruulanischen Angriffen Einhalt gebieten soll.

  • 3 out of 5 stars
  • Actionlastige Military Fiction

  • Von Hruska Radim Am hilfreichsten 14.04.2015

Spannende Fantasy Science Fiction

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.03.2015

Als erstes, das Buch hat es echt in sich.
Fesselnde und spannende Story.
Gute Charactere mit Hintergrund die nicht so flach sind wie bei vielen anderen SIFI Werken.

Nur eine wichtige Sache sei erwähnt für leute wie mich.
Es handelt sich hier NICHT um ein Physikalisch akurates und durchdachtes Universum wie bei Hamilton.
Es ist eher wie bei Wing Commander, Flugzeuge im Weltraum; Keine Vektoren, keine realistische Darstellung von G Kräften, schlechte oder garnicht beschriebene Technik. Vieles errinnert mich an B Movie Sience Fiction aus alten Filmen der 70-90 Jahre. Und das meine ich nicht direkt Negativ.

Wenn ich es mit Hamilton wieder abseits der Physicalischen Korrektheit vergleiche muss ich doch sagen hat mir ein wenig das Drum Herum gefehlt was ich sonst so mag. Ein Paar längere Absätze zu den Ruul wären gut gewesen. Dem Buch hätten 10-20% mehr nicht geschadet.

15 von 19 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Triumph der Zwerge

  • Die Zwerge 5
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 23 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.662
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.488
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.483

Der Krieg um das Geborgene Land scheint vorüber. Frieden kehrt ein und die Völker festigen ihre Freundschaft, um geeint jeder Gefahr zu trotzen. Doch die Elben schmieden in ihren alten Reichen einen bedrohlichen Bund. Und im Grauen Gebirge wird ein Menschenkind aus dem Jenseitigen Land gefunden, das die Sprache der Albae spricht. Auf wundersame Weise gewinnt das Mädchen die Gunst vieler Bewohner des Geborgenen Landes, während die Zwerge dem Neuankömmling misstrauisch gegenüberstehen.

  • 4 out of 5 stars
  • Endlich überzeugend

  • Von Ingo Am hilfreichsten 21.04.2015

Hin und her gerissen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.03.2015

Fangen wir mal an, dieser Titel ist bis zur ersten Hälfte wieder auf dem Level des ersten Buches und entschädigt für den doch sehr schwachen 4ten Teil.
Es sind sehr gute Zwergen Weisheiten zwischen den Kapiteln die Spaß machen ( und das Zwergenbierrezept ist sogar richtig gut ).
Es geht Teilweise mit neuen Protagonisten weiter die gut getroffen wurden und der Geschichte Lebendigkeit verleihen. Auch alte Gesichter sind immer noch an der Freund und geben einem das Gefühl der Wiedererkennung.
Nun kommen wir leider zu den Sehr vielen Problemen des Buches:
Die letzten Kapitel beeilen sich den Epischen Geschichten zu einem Abschluss zu bringen, so dass man sich gehetzt von den leider zu vorhersehbaren Ereignissen fühlt. Auch sind Ereignisse einfach so passend auf die Geschichte zugeschnitten, das die Häufung so unwahrscheinlich wird, das es offensichtlich wird, wie die magische Fähigkeit des A-Teams bei Tausenden von Kugeln und Explosionen nie einen Böse wicht zu verletzen.
Man merkt einfach das Markus Heitz am Anfang des Buches noch spass an den Zwergen hatte die er zum Ende verlor. Mag es Zeitdruck oder einfach Frustation gewesen sein. Es kommt so vor als wollte er das Buch nur Abhaken.
Dennoch und gerade wegen der ersten Hälfte des Buches, ist es auf Jedenfall eine Empfehlung.
Gerade Für Freunde der Zwerge.
Herr Steck macht als Leser hier eine Sehr gute Figur und macht gerade den Anfang des Buches Richtig Episch.

  • Der letzte Krieger

  • Der letzte Krieger 1
  • Autor: David Falk
  • Sprecher: Helmut Krauss
  • Spieldauer: 22 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 671
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 630
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 631

Athanor ist der einzige Überlebende des Menschengeschlechts. In den Ruinen des Reiches Theroia, wo er vor den alles vernichtenden Drachenkriegen lebte, hausen nunmehr Orks, und die Wahrheit über seine Abstammung würde ihn überall den Kopf kosten. Als Händler zwischen den verfeindeten Völkern der Zwerge und Elfen verdient er sich seinen Lebensunterhalt und wird mehr und mehr in deren Machtkämpfe hineingezogen.

  • 1 out of 5 stars
  • Tolle Geschichte, unfassbare Leistung! !

  • Von Kay Am hilfreichsten 01.01.2015

Ein Gute Geschichte mit Vielen Schwächen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.12.2014

Zuerst, die Geschichte ist nicht schlecht.
Selten vorhersehbar und doch auf eine Art Fesselnd.

Meine Negativ Kritik verneidete mir das Buch schon ein wenig aber dies dennoch sehr gut ist.

Wäre der Autor zu mir gekommen und hätte mich gefragt was er anders machen sollte hätte ich ihm genau diese Punkte geraten.
- Sehr Unwahrscheinliche Ereignisse so das nur "ER" der Letzte Mensch ist.
- Stereotypische Elfen und Zwerge, aber Ohne auf diese richtig einzugehen nur Oberflächlich. ( Wie ein schlechter Rollenspieler der versucht in DSA oder Dungeon und Dragons die Figur darzustellen )
- Viele Nebencharactere sind einfach zu Flach.
- Der Hauptcharacter macht eine sehr schnelle und unrealistische Characterentwicklung durch.

Normalerweise bin ich der Meinung das man aus vielen Triologien gut 2 Bücher hätte machen können und sollen.

Hier in diesem Fall wäre es gut gewesen das eine Buch länger zu schreiben und in 2 aufzuteilen.

Zum Zwischensnack definitiv ein gutes Höhrbuch.
Aber kein Werk was Herraussticht.

2 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Worte des Lichts

  • Die Sturmlicht-Chroniken 3
  • Autor: Brandon Sanderson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 29 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.487
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.321
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.318

Die Welt Roschar wird von Stürmen und Machtkämpfen erschüttert. Der Krieg zwischen dem Volk von Alethkar und den geheimnisvollen Parshendi tobt bereits jahrelang - ein Krieg, der magische Geheimnisse aus dunkler Vergangenheit heraufbeschwört. Ein Krieg, in dem einfache Menschen als Helden aufstehen, Jäger zu Gejagten werden und sich Magie in Fluch verwandeln kann.

  • 4 out of 5 stars
  • Keine Glanzleistung des Sprechers

  • Von Chris416 Am hilfreichsten 13.12.2014

Episches Werk setzt sich fort, auch wenn nachläst

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.11.2014

Brandon Sanderson sollte nun jedem Bekannt sein.
Er erschaft einzigartige Fantasywelten die anders als bei Vielen Autoren in sich Schlüssig sind und sehr Logik unterliegen.
Auch seine "Magie" Systeme sind sehr gut durchdacht und nie Übermächtig.

Nun aber zum Eigendlichen; die Fortsetzung geht nahtlos da weiter wo das Zweite Buch aufgehört hat. Auch wenn nun ein wechsel des Hauptprotagonisten Stattfindet.

Anstatt dem Krieger Kaladin, erfahren wir nun die ersten Fetzen des Hintergrundes von Shalan. Leider wird man doch sehr im Unklaren gelassen, da Buch 3 ja eigendlich nur der 1te Teil des 2ten Bandes ist.

Hier ist mir aufgefallen das mich Shalan's Ursprungsgeschichte nicht so sehr fesseln konnte, was aber nicht an der Geschchte liegt sondern einfach daran das ich mich nicht so mit dem Weiblichen Character verbunden fühlen kann wie mit dem Jungen und Krieger Kaladin. Dafür dürfte es aber für Frauen / Mädchen wiederum interessanter sein.

Das nebenher von Handlungssträngen läst einen als Leser des öfteren Aufschreien, weil man sieht wie die Figuren mangels Wissen der anderen Ereignisse die Falschen entscheidungen treffen.

Das Buch endet LEIDER mitten in einer Handlung.
DIes ist sehr störend für die Geschichte.

Allerdings wenn man den Umfang bedenkt und der möglichkeit das ich sonst bis zum Februar hätte warten müssen, kann ich nur Sagen, ist das teilen verständlich und sinvoll.

Aber die Position ist ungünstig gewählt.

9 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Verhext

  • Die Chronik des Eisernen Druiden 2
  • Autor: Kevin Hearne
  • Sprecher: Stefan Kaminski
  • Spieldauer: 10 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.181
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 3.008
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.998

Der Druide Atticus will eigentlich nur eines: seine Ruhe haben vor all den Göttern, Hexen und Feen. Aber dieser Wunsch bleibt ihm verwehrt. Denn nachdem er in Notwehr eine hohe Gottheit getötet hat, wollen plötzlich alle etwas von ihm - Schutz vor Anschlägen, Rivalen aus dem Weg schaffen oder ihm eine spezielle Göttertöter-Versicherung aufschwatzen. Kurz bevor er einen Friedenspakt mit dem örtlichen Hexenorden schließen kann, taucht eine Heerschar neuer Hexen auf.

  • 4 out of 5 stars
  • Mehr - und bitte ganz bald!!!!

  • Von Tatjana Am hilfreichsten 21.05.2014

Der 2te Teil...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.05.2014

Man sagt bei Filmen ja immer das der 2te Teil der Schwächste ist. Leider muss man dies auch bei diesem Buch sagen.
Die Geschichte setzt fast natlos an das Ende des ersten Buches an und bleibt seinem grundkonzept Treu.
Im Großen und Ganzen ist dieses Buch gut und ein lesenswerter Zwischensnack.
Die Serie zu einem neuen Epos auszubauen schaft dieses Buch allerdings nicht.

Meine Kritik im einzlenen.
Zu Kurz, es wird zuwenig auf die Nebencharactere eingegangen, selbst im ersten Teil wurde hier mehr liebe reingesteckt.
Wieder mal alles wird der Geschichte geopfert, auch wenn es den Bisher angenommenen Charachter von Einer Figure ändert.
Liebloses sterbenlassen von Figuren ohne Aufbau bzw ohne verabschiedung dieser.

Die witze kommen öfter als im ersten Buch, gerade sein Hund hat hier einige gute.
Doch wirken viele als gekünstelt und sind mehr störend als Komisch.

Dieses Buch hat eine Interessante Geschichte und ich will wiessen wie es Weitergeht.
Dennoch kann ich Ihm keine 4 sterne geben.
Besser als viele Bücher die hier eine Gleiche Wertung haben ist es allerdings.

4 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Seele des Königs

  • Autor: Brandon Sanderson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 11 Std. und 41 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 191
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 176
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 175

Wenn Magie den Lauf der Zeit verändert:

In einer Welt, in der Magie und Schicksal untrennbar mit der Stadt Elantris verbunden sind, erzählt Brandon Sanderson die einzigartige Geschichte einer jungen Assassinin, die auf frischer Tat ertappt wurde und nun zum Tode verurteilt werden soll. Doch schon bald erkennt der königliche Berater, dass ihre besonderen magischen Fähigkeiten vielleicht die einzige Rettung für das Königreich sind.

  • 3 out of 5 stars
  • Kein Elantris

  • Von Sora Am hilfreichsten 13.09.2015

Eigendlich ein 3 Teiler

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.03.2014

Dieses Buch besteht eigendlich aus 3 Kurzgeschichten eine Wichtige Information die Fehlt!

- The Emperor's Soul, Kapitel 1-31
Sehr gute Geschichte, Sie entspricht der Kurzbeschreibung und fesselt einen wie jede andere Fantasy Story.
Einzigartiges Magiesystem und gute Charactere

- Legion, Kapitel 32-46
Eine Art Krimi / Detectiv Geschichte, nur das der Protagonist durch Gespaltene Persönlichkeiten an Unterschiedlichen Fähigkeiten gewinnen Soll.
Ich habe bei der Hälte abgebrochen da mich diese Geschichte nicht fesseln konnte.

- Infinity Blade - Awakening, Kapitel 46+
Fantasy Story über Demonen.
Kommt leider nicht an die Erste Geschichte und die Sonstige QUalität von Brandon Sanderson herran.

24 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich