PROFIL

Kris Engel

  • 6
  • Rezensionen
  • 117
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 6
  • Bewertungen

Harry Potter 3.0

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.05.2019

Ich war anfangs ehr sehr enttäuscht, mir anscheinend einen weiteren 0 8 15 Fantasie-Roman gekauft zu haben. Der Handlungsstrang war vorhersehbar, die Fantasiewelt...halt mal wieder eine Neue... Was mich daran hielt, weiter zu hören, war die Sprache, die Dialektik. Dies ist der erste Fantasie-Roman, den ich höre, bei dem im Prinzip alle heute geltenden Geschlechtergrundsätze völlig normal angewandt bzw. angeprangert werden. Nicht die Mutter, sondern des Heldens Vater war die Hure. Der Türsteher ist eine berühmte Frau, die jedem die Ohren abbeißt, der aufmuckt. Die Erste Liebe des Helden schläft nur zur sexuellen Befriedigung mit Ihm, entwickelt aber keine tieferen Gefühle, im Gegensatz zu Ihm. Töten ist weitestgehend völlig normal. Harry Potter 3.0 wegen der Sprache, ich würde allerdings davon abraten, dieses Hörbuch jüngeren Kindern anzubieten.In der Sprache lässt sich nämlich letztlich auch das Ergebnis der sexuellen Revolution erkennen, beispielsweise, in dem Erwachsene gegenüber anscheinend Juvenilen Sätze wie "ich habe schon eine Menge Schwänze gebogen" völlig selbstverständlich fallen lassen. Dennoch mein Fazit: Wird nicht Jedem gefallen, aber erfrischend neu!

Absolut hörenswert

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.01.2019

Weil hier bisher so wenige Bewertungen vorliegen, möchte ich eine Entscheidungshilfe beibringen. Wie immer rezensiere ich nur unglaublich schlechte, oder unglaublich gute Bücher bzw. Audios.
Genre: Historischer Roman. Kein Focus auf Krieg und Verstümmelung (z.B. Cornwell), nicht intellektuell (z.B. Sapkowsky), sondern eine schöne Erzählung anhand historischer Gegebenheiten. Keine Angst vor den asiatischen Namen, dies hatte mich zuerst abgeschreckt, aber der Autor führt den Hörer sanft in die damalige chinesische Gesellschaft ein. Achtung, googlen Sie den Kontext, die Sache geht nicht ganz so nett aus....

Ich vermeide chinesische Erzählungen bisher schlichtweg aus dem Grund, dass ich über das Land, die Tradition und die Geschichte dort, viel zu wenig Kenntnisse habe. Die Geschichte wird aber zunächst überwiegend aus der Perspektive des europäischen Missionars (bzw. Weltreisenden) erzählt. Die Figur des Missionars ist erfunden, viele der anderen Figuren sind historisch überliefert, was mich persönlich bei historischen Romanen besonders anspricht.

Eine tolle Erzählung, der Sprecher Johannes Steck war mir bisher nicht so bekannt, nach diesem Titel zähle ich Ihn zu den Besten (er wird aber nicht zu allen Genres passen). Wenn Ich abends inmitten einer guten Geschichte einschlafen möchte, so wäre kaum ein anderer Vorleser geeignet, den Übergang ins Reich der Träume zu bewerkstelligen. Nicht dass wir uns falsch verstehen, dies ist eines der größten Komplimente, von jemanden, der in seiner Kindheit das Glück hatte, mit vorgelesenen Geschichten in den Schlaf gleiten zu können.

In den deutschen Medien schaffe es das Buch sogar in die Preislisten und wurde im literarischem Quartett, vornehmlich von Juli Zeh , ups, Thea Dorn diskutiert. Ob die Geschichte jetzt intellektuell anspruchsvoll ist, hängt wohl vom Niveau des (in diesem Falle) Hörers ab.

Fazit: Sie mögen historische Romane/ Erzählungen mit Wirklichkeitsbezug ? Klare Kaufempfehlung

40 Leute fanden das hilfreich

Selten so ein gutes Werk gehört!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.10.2018

Ich zähle zu den Menschen, die eine Rezension nur verfassen, wenn ich etwas unglaublich schlecht, oder unglaublich gut finde. Hier handelt es sich um eines der besten Werke in meiner Hörbuch-Bibliothek. Der Sprecher, Tobias Klunkert, ist hier perfekt besetzt. Die Geschichte ist so spannend, dass ich Schwierigkeiten damit hatte, die Erzählung zu unterbrechen. Die historische Hintergrundkulisse ist, vergleicht man es mit Sapkowskis Narrenturm-Triologie oder beispielsweise den Geschichten von Bernard Cornwell eher schwach ausgeleuchtet, dennoch befindet man sich unwillkürlich im 15.ten Jahrhundert und vermisst diesen Umstand nicht. Grandiose Erzählung, danke für diese Geschichte Herr Pötzsch!

61 Leute fanden das hilfreich

Wer King mag, muss dies hören

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.08.2018

Zunächst noch einmal großes Kompliment an David Nathan - eindeutig ein Sprecher in der Top-Liga!!
Zu King und der Story wurde in den anderen Rezessionen bereits ausreichend gesagt. Wer noch die älteren Werke kennt, stellte wieder einmal erstaunt fest, dass kaum langweilige, bzw. langwierige Passagen aufkommen.
Ob Euch die Story gefällt, oder nicht, müsst Ihr selber beurteilen.

16 Leute fanden das hilfreich

Die Schönheit der Sprache

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.06.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Schönheit der Sprache wird durch den Sprecher unterstützt. Dieses Hörbuch verlangt vom Leser etwas Aufmerksamkeit und Liebe zur Sprache. Einige Begriffe aus der Historie sind aktuell nicht bekannt oder inzwischen anders besetzt. Gert Westphal liest dieses Meisterwerk wunderbar. Der real existierende Konflikt "soll ich nicht zuerst das Buch lesen,weil mir ansonsten immer die Stimme und somit auch die Interpretation des Vorlesers im Kopf schwebt" ist allgemein heikel. In diesem Fall denke ich sagen zu können, dass tatsächlich beide Varianten Ihr literarisches Bedürfnis befriedigen werden, sofern Sie bereit sind, sich auf diese Reise einzulassen.Persönlich finde ich es immer wieder faszinierend, dass in der Vergangenheit (der Roman ist von 1862) eine feinfühlige, tiefgründige, äußerst reflektierte intellektuelle Gedankenwelt bereits existierte, welche ich in der heutigen Kommunikation kaum noch wahrnehmen kann.

Sensationell gut zu hören

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.08.2015

Auf welchen Platz würden Sie Spektrum auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

10

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Durchweg spannend und inspirierend - der Autor beschreibt ein tolles Universum, die Geschichte ist wirklich sehr schön und bietet viele Anhaltspunkte, die zur Reflektion animieren.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit David Nathan gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

David Nathan ist zweifelsohne einer der besten Hörbuchsprecher, welchen man finden kann. Ich empfehle unbedingt, sich andere Vertonungen mit dem Sprecher anzuhören.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Als "Nicht-SF-Fan" war ich überrascht, wie schnell ich mich gedanklich in das Universum des Autors versetzen konnte. Also keine Angst vor diesem Erlebnis.