PROFIL

RobDen

  • 24
  • Rezensionen
  • 22
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 108
  • Bewertungen

Solide - aber auch nicht mehr

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.08.2013

Was Dan Brown abliefert ist solide Unterhaltung aber keine große Geschichte. Das Ende ist schon früh vorhersagbar. Die Figuren erinnern ständig an die vorherigen Bücher. Es gibt besser Hörbücher

Klasse Unterhaltung bis zum Schluss

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.08.2013

Tolles Hörbuch mit einem sehr guten Sprecher. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende spannend und sehr kurzweilig. Das Südafrika Spielort des Buches ist, macht es noch interessanter und außergewöhnlich. Sehr empfehlenswert!

Zum Ende immer besser

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.04.2013

Clancy wie man ihn kennt. Die Geschichte nimmt nur langsam Fahrt auf. Gerade zu Beginn muss Clancy wie üblich zwischen Gut und Böse unterscheiden - Grauzonen gibt es in diesem Roman nicht.

Quest Titelbild

Buch gut - Ende schwach

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2012

Es ist leider ein typischer Eschbach - ein geniales Buch mit tollen Typen und großartigen Einfällen strandet an einem Ende, dass auch Eschbach nicht erklären kann. Quest trifft Gott - oder auch nicht! Da Hörbuch lohnt sich trotzdem, denn in den ersten 17 Stunden wird beste Unterhaltung geboten und der Hörer von Sascha Rotermund mit auf eine unglaubliche Weltraumreise genommen.

Na ja - leider aus der Idee nicht mehr gemacht

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2012

Die Idee ist erst einmal ganz lustig und zu Anfang funktioniert die Geschichte auch durch ihre Leichtigkeit. Doch dann wird alles doch etwas sehr vorhersagbar und wo der Autor nicht weiter wusste, knüpft der Zufall die Story weiter. Es wäre mehr drin gewesen.

Herbst ließt gut, aber nicht überragend.

Operation Schneewolf Titelbild

Ein echter Volltreffer für Fans von Glenn Meade

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.08.2012

Glenn Meade schreibt, Detlef Bierstedt ließt und heraus kommt ein klasse Hörbuch. Wie das Buch bleibt der Spannungsbogen erhalten und gibt immer wieder Anlässe den einen oder anderen Umweg mit dem Auto zu fahren. Die Stimmen und Stimmungen werden von Bierstedt bestens getroffen. Warum keine 5 Sterne? Glenn Mead kann es noch besser.

Gute Story mit Längen

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.04.2012

King holt aus, und zwar ganz weit. Die Geschichte geht zurück in die Vergangenheit und liefert zumeist gute Unterhaltung. Doch an manchen Längen kommt auch King nicht vorbei. Wer sonst über Angst und Gewalt schreibt, tut sich an Stellen mit Hoffnung und Liebe anscheinend schwer.
Der Download lohnt sich auf jeden Fall, ist aber nur etwas für Dauerhörer.

Top- Hörbuch!!!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.02.2012

Ich habe lange gezögert mir dieses Hörbuch zu kaufen und dann geärgert, es nicht eher getan zu haben. Ganz sicher eines der besten Hörbücher überhaupt. Die Geschichte fängt ganz klein an und hört ganz groß auf - und trotzdem verliert sie nie die Bodenhaftung. Die Personen bleiben sich vom Anfang bis zum Ende treu, was auch ihre Ausdrucksformen und Handlungen umfasst. Klasse Buch - super gelesen - ein guter Grund mit dem Auto ein paar Umwege zu fahren.

Besser als jeder Film

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2012

Nach dem ich den Film gesehen habe, hatte ich keine Lust das Hörbuch zu hören. Aber die positiven Bewertungen haben mich neugierig gemacht. Und das Buch bekommt die Bewertungen zu Recht. Klasse gelesen, klare Geschichte und jede Menge Spannung. Die Bestellung hat sich wirklich gelohnt

Der Fotograf Titelbild

Der Katzenbach erreicht mich einfach nicht

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.01.2012

Mein 2. Katzenbach, aber wie schon beim ersten Buch kommt der Autor nicht bei mir an. Das John Katzenbach schreiben kann, steht außer Frage, aber ob er auch wirklich gut beobachten kann weiß ich nicht so genau. Die Geschichte ist zu einfach und damit kommt auch nicht die große Spannung auf. Zu viel wird zerredet und die ständige Ursachforschung in der Vangenheit nervt - zumindest mich. Manchmal passen Buch und Leser einfach nicht zusammen. Vielleicht klappt es irgendwann bei einem 3. Buch.