PROFIL

Franziska

  • 8
  • Rezensionen
  • 4
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 16
  • Bewertungen

spannend aber...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.02.2019

Die Geschichte an sich ist trotz der 22 Stunden durchweg spannend erzählt.
Allerdings konnte ich mit den waffenliebenden und machomäßigem amerikanischen Bild von so ziemlich allen Charakteren garnichts anfangen.
Ist mir persönlich ein Zacken zu viel detaillierte Waffenbeschreibungen (bei denen ich natürlich auch kein Bild entwickeln konnte, weil ich von verschiedenen Kaliebern, Waffenbezeichnungen und Projektil- Schnick Schnack überhaupt keine Ahnung habe).
Also wer mit dieser typisch amerikanischen proletischen Waffenliebe kein Problem hat, dem kann ich das Hörbuch durchaus empfehlen, weil die Geschichte an sich mit den verschiedenen Fantasywesen (die Menschen kämpfen mit Orks an der Seite, um den Gegner zu besiegen) oder dass der Protagonist mit Traumvisionen den Gegner (ein verfluchter Geist, der die Untoten kontrollieren kann) ausspionieren kann, wirklich gut und spannend ist!

wunderschön

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.11.2018

Ein Junge (Niklas), der trotz seiner Armut, dem Tod seiner Mutter oder seiner grausamen Tante, nie seine Herzensgüte verliert und an Wunder glaubt. Nachdem sein Vater den Auftrag vom König annimmt, der einen Beweis für die Existenz der Wichtel haben will, in den Norden zieht und nicht wie versprochen wiederkehrt, macht er sich zu Fuß mit seinem Freund, Mika der Maus, auf in den hohen Norden, um seinen Vater zu finden.
Wie aus seiner Reise die schöne Geschichte um die Entstehung von Weihnachten wird, is so zauberhaft wunderschön und gleichzeitig spannend und witzig, dass ich es jedem empfehlen kann!!

so völlig humorfrei und tragisch

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.06.2018

Die Geschichte an sich ist ganz ok aber es trieft von Anfang an nur so von humorfreiem Leid..
Die Protagonistin wird von Beginn an als leidendes Opfer dargestellt. (gemobbte Außenseiterin, die kurz nachdem sie sich das erste Mal verwandelt hat, von ihrer Tante von Männern in Schwarz ohne jegliche Erklärungen weggeschleift wird, an einen Ort irgendwo im Nirgendwo, wo sie durch einen Test zur Verwandlung gezwungen wird, um dann festzustellen, dass sie kein Tier ist, was zu dieser Spezies gehört und sie von denen, die sie umgeben, eigentlich gehasst wird. OMG...)
Wobei auch sein kann, dass die Sprecherin diese maßlose Tragik mit rein bringt... also entweder das Buch ist einfach so geschrieben und sie setzt diese humorfreie Tragik wirklich meisterhaft um oder sie hat eine Stimme, die nur so vor tragischem Opfertum trieft. Das hab ich bis zum Ende nicht rausgehört. Wahrscheinlich beides. Aber es war anstrengend da zuzuhören. Ich hab es zu Ende gehört, weil ich dachte, das sich diese humorfreie tragische Grundstimmung irgendwann mal ändert. Tat sie leider nicht. Bücher, bei denen ich kein einziges Mal zum Schmunzeln gebracht werde, sind, wie man wohl unschwer rauslesen kann, so garnicht meins.

grandiose Umsetzung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.02.2018

Dieses Hörspiel macht einfach unglaublich viel Spaß!
Ich hab es für meinen Großen gekauft (11 Jahre) und habe aus Neugier reingehört. Und habe es mir dann sofort selber aufs Handy geladen!!
Witzige Dialoge, super Sprecher, fantastisch ansprechende Soundkulisse und die Geschichte dahinter is auch einfach super!!
unbedingte Empfehlung!!

Grandios!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2017

Eine meiner liebsten Hörbuchreihen! Mitterweile hab ich alle schon drei mal gehört!
Durchweg spannend erzählt, interessante Charaktere, fantastisch ironisch witzige Schlagabtausche zwischen den Protagonisten der konkurrierenden Geister- Agenturen und überhaupt. Einfach grandios! Die folgenden Bände werden von Anna Thalbach gesprochen, die die Stimmung und die verschiedenen Charaktere unglaublich gut rüber bringt. Aber auch die Sprecherin des ersten Bandes macht ihr Sache ganz gut!
Ganz klare Kaufempfehlung!! Schön ist auch, dass man das Hörbuch auch mit seinen Kindern (die schon etwas älter sind ab 10 Jahren, sonst ist es tatsächlich etwas zu gruselig!) zusammen hören kann!

Story intressant, Sprecherin gewöhnungsbedürftig

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.07.2017

An sich sind der Plot und die Charaktere interssant und unterhaltsam. Allerdings schafft es die Sprecherin das Ganze nicht ideal rüber zu bringen. Wie schon in anderen Rezensionen bemerkt, klingt die Stimme der Sprecherin relativ emotionslos, obwohl sie dynamisch betont und die verschiedenen Charaktere dezent anders spricht. Ich hab es auf 1,10 fache Geschwindigkeit gehört. Das war ok, bei normaler Geschwindigkeit war es teilweise zu anstrengend der Sprecherin zu folgen. Nichtsdestotrotz hole ich mir auch den zweiten Band, weil die Neugier auf die Weiterführung der Geschichte- eine Art Mafia- Familien- Fede in heutiger Zeit, gepaart mit Magie und Monstern (die allerdings bisher nur im Hintergrund eine Rolle spielen), einfach zu groß ist :)

großartig von Anfang bis Ende

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.11.2016

Schon seit dem ersten Band hab ich Lockwood & Co. gefressen! Jonathan Stroud versteht es wie kaum ein zweiter in diesem Genre den Spannungsbogen so konstant aufrecht zu erhalten. Und dann die Charaktere und die Geschichte beidermaßen so interressant und eigentlich schon liebevoll mit Worten zu zeichnen... was soll ich sagen, ich liebe diesen Autor und diese Geschichte.
Auch Anna Thalbach liest wie immer grandios.
Ich sag's ja, von Anfang bis Ende großartig und ich freu mich schon auf den folgenden Band!

Ich hätte mehr erwartet

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.11.2016

Da ich die Schattenglanz- Reihe verschlungen hatte und sie sehr gelungen fand, hatte ich nun ähnliches erwartet aber die Geschichte hat mich eher enttäuscht. Kaum ein Spannungsbogen, da im Vordergrund stets die Beziehung zwischen den Protagonisten stand.
Ich stehe echt auf Romanzen aber Romanzen mit schleppendem Inhalt is eher nicht so meins.
Der erste und zweite Band sind noch ok, der dritte und damit der Abschluss, nicht wirklich.
Ich hab immer wieder Kapitel vorgespult, weil ich das Gesäusel der Liebenden nicht mehr hören konnte. Ich kann's insgesamt nur mäßig empfehlen. Die Sprecherin fand auch hier wieder super!