PROFIL

Brigitte Erhardt

Eching
  • 3
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 4
  • Bewertungen
Gewaltfreie Kommunikation
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Marshall B. Rosenberg
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Thomas Hollaender,
    
        
            
            
                
            
        
        Ulrike Hübschmann
    
    


    
    Spieldauer: 5 Std. und 3 Min.
    743 Bewertungen
    Gesamt 4,4
  • Gewaltfreie Kommunikation

  • Autor: Marshall B. Rosenberg
  • Sprecher: Thomas Hollaender, Ulrike Hübschmann
  • Spieldauer: 5 Std. und 3 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 743
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 431
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 419

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) hilft uns bei der Umgestaltung unseres sprachlichen Ausdrucks und unserer Art zuzuhören. Aus gewohnheitsmäßigen, automatischen Reaktionen werden bewußte Antworten...

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr hilfreich!

  • Von wingendorf Am hilfreichsten 11.02.2010

Ich ziehe meinen Hut für ein wirklich großes Buch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.01.2016

Ein Blueprint für die Kommunikation die wir benötigen um die Probleme dieser Welt in den Griff zu bekommen - die kleinen und die ganz großen.
Gut strukturiert, mit vielen merk-würdigen Anekdoten und Beispielen.
Der Hauptsprecher wirkt in den Beispielen gelegentlich etwas konstruiert, wohl um das Prinzip zu verdeutlichen. Etwas mehr Lebendigkeit hier hätte es mir vielleicht noch einfacher gemacht, die GFK in mein alltägliches Leben zu übertragen.
Dennoch ein Muss für alle, die sich eine neue Qualität in Beziehungen zu anderen Menschen wünschen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Collector

  • Collector 1
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 18 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 2.083
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 844
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 852

Von Menschen und anderen fleischfressenden Spezies: Im Hörbuch "Collector" von Markus Heitz wird die Menschheit des vierten Jahrtausends beschrieben: eine technisch zwar weiter entwickelte Lebensform, die allerdings trotzdem anderen Lebensformen unterlegen ist Hierzu gehören auch die "Collectors". Michael Hansonis, der Sprecher des Hörbuchs, trifft die spröde Atmosphäre des Romans durch seine kühle Interpretation vorzüglich.

  • 2 out of 5 stars
  • Flache SciFi aus Versatzstücken - vorhersehbar

  • Von Rudido Am hilfreichsten 21.04.2011

Eie spannende Enttäuschung

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.05.2013

Die "Zwerge"-Saga von Markus Heitz habe ich nicht gelesen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass er das wirklich gut rüber bringt. Die Action-betonten Passagen des Buches (Kämpfe, Raumschlachten) lesen sich durchaus spannend. Der Autor versteht es gut, seine Welt auch sehr plastisch rüber zu bringen, wobei er sich gelegentlich in eine Beschreibungstiefe verliert, welche erhöhte Anforderungen an die Geduld des Lesers stellt. Die Geschichte baut Heitz aus verschiedenen Handlungssträngen auf, die sich peu a peu miteinander verweben bzw. deren Zusammenhänge sukkzessive klar werden.
Das waren die beiden Sterne, die ich zu vergeben habe.

Zu einem Science Fiction gehört für mich grundsätzlich Technologieverständnis und ein Gespür für Zukunftstrends. Das Beispiel der Wischerblätter im Jahr 3000 n.Chr., das einer Mitrezensenten zitiert, trifft es voll. Etliches von dem, was wir hier antreffen ist heute bereits Schnee von gestern.
Einige Charaktere und Völker wirken schlichtweg eindimensional oder unglaubwürdig, z. T. sogar schlampig grotesk (z. B. die 2OT).
Als sich das große Rätsel der Collectors so ca. 2h vor Ende des Hörbuchs lüftet, hat es mir dann endgültig gereicht. Solche grauslichen Banalitäten hätte Heintz lieber in der Zwergen-Fantasy-Welt gelassen. Das ist Science Fiction, wie sie vor 50 Jahren geschrieben wurde.

Noch ein Wort zum Hörbuch: Sowas ganz gut gesprochen, obwohl der Sprecher es manchmal zu sehr übertreibt mit der Betonung, insbesondere wenn er "zackige" Personen versucht rüberzubringen. Die wirken dann eher recht gepresst.
Und oh ja, man könnte das ganze Ding mal locker um die Hälfte kürzen ohne dass viel fehlen würde.

Leider ist das Werk von Markus Heitz noch ziemlich weit entfernt von einem SF-Klassiker, obschon der Autor das Handwerkszeug dazu hat.
Die vielen Stunden für ein Hörbuch zu investieren, das zum Schluß hin immer enttäuschender wird, macht mich schlichtweg stinkig. Deswegen habe ich diese Rezension geschrieben.
Ich gehe nicht davon aus, dass sich in den letzten 1 1/2 Stunden des Hörbuchs der Autor noch einen fundamental anderen Stil entwickelt. Daher spare ich mir den Rest.
Ich glaube irgendwo im Keller habe ich noch eine Schallplatte (!) aus meiner Jungendzeit mit einem Perry Rhodan Hörspiel. Freue mich schon drauf...

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gnadenlos

  • Autor: Tom Clancy
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 28 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.225
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.313
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.306

Rachefeldzug und geheime Mission - die Geburtsstunde von John Clark: In "Gnadenlos" gibt uns Erfolgsautor Tom Clancy einen Einblick in die Lebensgeschichte des geheimnisumwobenen John Clark, Anführer der Spezialeinheit "Rainbow Six". Clark alias John Kelly erlebt in seiner Vergangenheit mehrere traumatisierende Schicksalsschläge. Getrieben von Hass beginnt er einen blutigen Rachefeldzug gegen Gangsterbosse und korrupte Polizisten. Parallel dazu ruft ihn eine hochbrisante geheime Militärmission nach Vietnam. Beide Aufgaben verlangen John Kelly einiges ab. Ein erbitterter Kampf um Leben und Tod beginnt.

  • 5 out of 5 stars
  • DIe Anfänge des John Clark

  • Von Daniel Osinski Am hilfreichsten 24.06.2011

Zu lang für das bisschen Handlung

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.01.2012

Bekannte Autoren schein von ihren Verlagen häufig nach der Zahl der Seiten bezahlt zu werden.
So wohl auch für diesen m. E. nach überlangen Schmöker.
Für meinen Geschmack zu viele Worte, Beschreibungen, der Story nicht Zuträgliches, die dafür sorgen, dass der Spannungsbogen wieder absinkt - manchmal bis auf den Nullpunkt.
Sprecherleistung - eher Durchschnitt. Klingt mir bei manchen Personen zu gekünstelt, manchmal gequält um eine Reibeisenstimme (die der Sprecher nicht hat) bemüht.
Kurz: Clancy hatte da schon andere Sternstunden... (ich rede von Spannung, nicht zu verwechseln mit politischer Gesinnung :-)
Ich habe das Hörbuch etwa bei der Hälfte weggelegt. Vielleicht wird's danach ja besser...

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich