PROFIL

Stumpf, Ulrike

  • 2
  • Rezensionen
  • 5
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen
  • Mars Nation 3

  • Autor: Brandon Q. Morris
  • Sprecher: Mark Bremer
  • Spieldauer: 8 Std. und 39 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 218
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 208
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 206

Liegt das Geheimnis des Mars an seinem Südpol vergraben? Während eine einsame Astronautin dort Hinweisen auf die früheren Marsbewohner nachgeht, übernimmt Rick Summers, der durch seine Intrigen zum Administrator der Mars-City aufgestiegen ist, mit Waffengewalt die Macht über alle Menschen auf dem Roten Planeten. Doch ihn erwartet eine böse Überraschung, der auch er nichts entgegenzusetzen hat.

  • 5 out of 5 stars
  • Äußerst spannende Geschichte

  • Von Stumpf, Ulrike Am hilfreichsten 22.04.2019

Äußerst spannende Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.04.2019

Die Fiktive Geschichte ist auf vielen Ebenen ansprechend. Sie besitzt eine gewisse Spannung und hat mich persönlich sehr gefesselt. Es ist (meiner Meinung nach) nicht langatmig, obwohl hin und wieder auch (mehr oder weniger wenentliche) Informationen aus der Naturwissenschaft und der Informatik vorkommen, die der/die Zuhörer/-in ebenso wenig verstehen muss, wie die Charaktere der Geschichte.

die KIs: - (Muss man nicht verstehen, wenn man die Geschichte noch nicht zu Ende gehört hat.)

Die KIs der Geschichte sind (meiner Meinung nach) ziehmlich Stark, auch wenn sich mir die anfängliche Mordlust Freitags noch nicht erschließt. Auch verstehe ich nicht, warum die Mutter-KI Freitag sucht (es wird gesagt, er sei "noch nicht fertig" - Macht aber irgendwie keinen erkennbaren Sinn)

Moralische Ebene:
Die Geschichte bietet, trotz der spannung einige Denkansätze (auch wenn es nur Fiktion ist)
Beispiel: Das selbst herbeigeführe Aussterben der Marsianer - Jetzt haben die Menschen vielleicht ja das selbe Problem

Abschließend kann man die Geschichte mit folgenden Adjektiven beschreiben:
Sie ist:

-spannend
-gut erzählt
-wissenschaftlich
-fiktiv
-lehrreich
& einfach eine tolle Geschichte!

Letztes Wort zum Sprecher:
Wie oben schon erwähnt ist es für einen "Normalo" trotz der oft wissenschaftlichen Gespräche verständlich vorgetragen.
Die Charaktere sind gut voneinander zu unterscheiden (und ich finde die Stimme angenehm).

- Danke fürs Lesen

Felix

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sag mal, du als Physiker. Der P.M.-Podcast: Staffel 2 (Original Podcast)

  • Autor: Sag mal du als Physiker. Der P.M.-Podcast
  • Sprecher: Jens Schröder, Johannes Kückens, Michael Büker
  • Spieldauer: 12 Std.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 1.412
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.307
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 1.299

Wenn ein Physiker auf einer Party eingeladen ist, will ihn jeder etwas fragen. Warum können wir noch nicht beamen? Warum wird mein Kaffee kalt? Was ist dunkle Materie? Physiker haben auf Parties wirklich keinen Spaß. In der zweiten Staffel "Sag mal, du als Physiker. Der P.M.-Podcast" stehen Ihnen wie immer zwei sehr auskunftsfreudige Physiker zur Seite. Vor dem Mikrofon werden die beiden noch immer vom P.M.-Chefredakteur im Zaum gehalten. Kommen Sie mit in die zweite Staffel und lassen Sie sich Glühbirnen, feuchte Keller und Rasenmäherroboter erklären.

  • 5 out of 5 stars
  • empfehlenswert

  • Von W.K. Am hilfreichsten 17.02.2019

Eine Erfolgsgeschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.03.2019

Bei jeder längeren Autofahrt hören wir, zwei Erwachsene und zwei Kinder, 10 und 14, diesen Podcast. Und jedesmal ist die Fahrt zu kurz. Wunderbar!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich