PROFIL

Tanja Rybak

  • 25
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 118
  • Bewertungen
  • Die sonderbare letzte Reise des Donald Crowhurst

  • Autor: Ron Hall, Nicholas Tomalin
  • Sprecher: Charles Rettinghaus
  • Spieldauer: 11 Std. und 54 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 45
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 41
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 41

Herbst 1968, vor der Küste Südwestenglands: Donald Crowhurst sticht als einer von neun Teilnehmern des "Golden Globe Race" in See, um als Erster ohne Zwischenstopp die Welt zu umrunden. Trotz mangelnder Segelerfahrung scheint er am schnellsten voranzukommen, und die Öffentlichkeit feiert ihn bereits als Sieger. Doch acht Monate später wird sein verlassener Trimaran auf dem Atlantik entdeckt. Nur die Log- und Tagebücher befinden sich noch an Bord.

  • 5 out of 5 stars
  • Der sanfte Weg in den Wahnsinn ...

  • Von Villwock Am hilfreichsten 01.05.2017

Hatte etwas anderes erwartet

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.04.2018

Dem Klappentext nach hatte ich eine ausführlichere Schilderung der psychischen Verfassung Crowhursts erwartet und bin daher etwas enttäuscht. Lange Reisebeschreibungen und häufige Erwähnung nautischer Begriffe liegen mir leider gar nicht. Die letzten 3 Stunden haben mich dann fürs Durchhalten belohnt. Ich werde es nicht umtauschen... Der Sprecher hat selbst die für mich eigentlich uninteressanten ersten Stunden erträglich gemacht. Sehr angenehm gelesen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

  • Wie sich dein Leben verbessert, wenn du dich endlich locker machst
  • Autor: Alexandra Reinwarth
  • Sprecher: Alexandra Reinwarth
  • Spieldauer: 4 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3.884
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 3.551
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 3.537

Es gibt Momente im Leben, in denen einem klar wird, dass man etwas ändern muss. Der Moment, als Alexandra Reinwarth ihre nervige Freundin Kathrin mit einem herzlichen "Fick Dich" zum Teufel schickte, war so einer. Das Leben war schöner ohne sie - und wie viel schöner könnte es erst sein, wenn man generell damit aufhörte, Dinge zu tun, die man nicht will, mit Leuten die man nicht mag, um zu bekommen, was man nicht braucht!

  • 2 out of 5 stars
  • Gäääääähn!

  • Von Manuela Am hilfreichsten 27.02.2017

Herrlich!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.04.2018

Ich lache selten beim Lesen/Hören, aber hier mehrfach. Es ist ein wunderbar wahres Buch, das zudem genau meinen Humor trifft. Wird sicher noch öfters gehört, wenn es wieder Zeit wird, den eigenen Blick gerade zu rücken und dabei auch noch Spaß zu haben.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Flug 39

  • Autor: Phillip Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 7 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.201
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.102
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.102

Pilot Christoph Wilder wird einem Forschungsprojekt zugeteilt, bei dem ein Flugzeug mit einer Zeitmaschine ausgestattet wird. Beim Jungfernflug wird die Maschine in das Jahr 1939 entführt, wo es den Entführern - politischen Aktivisten - gelingt, Adolf Hitler zu töten. Die Crew des Flugzeugs kann in die Zukunft zurückkehren, kommt aber in einer Gegenwart heraus, die von einem Atomkrieg verwüstet wurde. Verzweifelt versucht Christoph mit seinen Kollegen herauszufinden, was geschehen ist.

  • 4 out of 5 stars
  • Nette Geschichte

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 11.11.2017

schwer zu beurteilen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2018

Was hat Ihnen am meisten an Flug 39 gefallen? Was am wenigsten?

Die Grundidee ist sehr interessant und ich habe mich an keinem Punkt gelangweilt, obwohl es einige überflüssige Passagen gab, die das Buch zwar länger machen aber keinen eigentlichen Zweck für die Geschichte haben.

Mich störte es aber ziemlich, dass einer der Charaktere wohl eine wandelnde Karte der Stadt Köln ist und so ziemlich alles über jeden Flecken dort wusste. Stellenweise kamen mir die Dialoge allzu gewollt als Belehrung des Lesers vor. An anderen Stellen wiederum wirkten die Figuren erstaunlich kurzsichtig und naiv.

Insgesamt fehlt mir hier das "gewisse Etwas" und die wirklich spannenden Teile fallen mir zu knapp aus.

Würden Sie sich wieder etwas von Phillip Peterson anhören?

Nicht unbedingt. Dazu ist mir der Stil zu platt und gewollt.

  • Last Week Tonight with John Oliver Presents a Day in the Life of Marlon Bundo

  • Autor: Marlon Bundo, Jill Twiss
  • Sprecher: Jim Parsons, Jesse Tyler Ferguson, Jeff Garlin, und andere
  • Spieldauer: 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 598
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 573
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 571

HBO's Emmy-winning Last Week Tonight with John Oliver presents the story of a Very Special boy bunny who falls in love with another boy bunny. Meet Marlon Bundo, a lonely bunny who lives with his Grampa, Mike Pence - the Vice President of the United States. But on this Very Special Day, Marlon's life is about to change forever....

  • 5 out of 5 stars
  • Wertvolle Geschichte, gerade in der heutigen Zeit

  • Von Serge Am hilfreichsten 19.03.2018

Großartige (Re)Aktion auf

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.03.2018

einen selten plumpen und dämlichen Selbstvermarktungsversuch der homophoben amerikanischen Regierung. Und die Einnahmen werden gespendet. Super! Ich hoffe, Mike Pence erfährt vom riesigen Erfolg dieses Buches und ärgert sich so richtig!

  • Passagier 23

  • Autor: Sebastian Fitzek
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 10 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 11.001
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 10.201
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 10.198

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es passierte während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan of the Seas - niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler. Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der Sultan kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist.

  • 4 out of 5 stars
  • Super Anfang, zum Ende hin etwas verstörend....

  • Von NicoleS Am hilfreichsten 05.11.2014

Enttäuschend

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.03.2018

Was genau hat Sie an Passagier 23 enttäuscht?

Ich hatte einen richtig guten Thriller erwartet. Aber die Charaktere bleiben durchweg uninteressant und platt, sind zum Teil nervig und unglaubwürdig/unrealistisch - es sind auch zu viele, von denen ich nach 7 Stunden immer noch nicht weiß, warum sie überhaupt in der Geschichte vorkommen.

Was hat Sie am meisten an Sebastian Fitzeks Geschichte enttäuscht?

Selbst nach einigen Stunden ist das Ganze immer noch seelenlos und wenig fesselnd, weil es keine Personen gibt, denen man sich nah fühlt und auch jede der zu vielen Einzelgeschichten für sich genommen haarsträubend unglaubwürdig ist. Ich habe das Gefühl, man hat mit Gewalt irgendeine Art von Spannung erzeugen wollen, wobei die Charaktere aber völlig auf der Strecke geblieben sind.

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Ich habe stundenlang darauf gewartet, dass mir das Hören des Buches endlich Freude macht, dass ich neugierig werde auf die Personen und Ereignisse hinter der zusammengewürfelten Geschichte der vielen farblosen und unglaubwürdigen Personen.

  • Die vierzig Geheimnisse der Liebe

  • Autor: Elif Shafak
  • Sprecher: Ann Vielhaben
  • Spieldauer: 12 Std. und 37 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 275
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 253
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 255

Ella ist vierzig Jahre alt, hat einen Ehemann, drei Kinder im Teenageralter und ein schönes Zuhause in einer amerikanischen Kleinstadt. Eigentlich sollte sie glücklich sein, in ihrem Herzen breitet sich aber eine Leere aus, die früher von Liebe gefüllt war. Als Gutachterin für eine Literaturagentur taucht sie tief in einen Roman über den Sufi-Dichter und Mystiker Rumi und die vierzig ewigen, geheimnisvollen Regeln der Liebe ein.

  • 5 out of 5 stars
  • Etwas für das Herz und den Alltag!

  • Von Hildegard Am hilfreichsten 24.12.2016

zurückgegeben

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.03.2018

Anfänglich könnte ich mit dem langsamen Aufbau der Geschichte noch etwas anfangen und fand die Grundidee des. Buches im Buch interessant. Letztlich wirkte dann der Text zunehmend kitschig, unglaubwürdig und schwülstig auf mich.

Nach etwas über 3 Stunden kann ich jetzt auch die ständige, überbetonte Wiederholung eines bestimmten Namens nicht mehr aushalten und werde das Buch zurückgeben. Schade.

  • Elantris

  • Autor: Brandon Sanderson
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 27 Std. und 18 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.388
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.990
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.998

Betreten Sie Elantris, eine Stadt voll alter Magie, verfallen, ein Zwischenreich. Beherrscht von einem geheimnisvollen Gott. Bewohnt von Menschen, die dazu verdammt sind, in den Trümmern dieser Stadt ewig zu leben. Bis sich das Schicksal von Elantris erfüllt.

  • 5 out of 5 stars
  • Hörerlebnis in wieder einer neuen Welt

  • Von G. Götz Am hilfreichsten 11.05.2013

Nervtötend

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.02.2018

Die Geschichte an sich hat Potential. Nur darum habe ich länger durchgehalten, als ich anfangs dachte.

Aber auch bei Fantasy finde ich so alberne Namen und allzu blöd klingende Titel (die zum Großteil nicht mal erklärt werden) richtig nervig. Noch dazu kann man sich diese einfach unmöglich merken. Ich konnte deshalb einfach mit keinem Charakter oder irgendeiner Gottheit/Religion warm werden und habe die ständigen Wiederholungen dieser unaussprechlichen Wörter irgendwann nicht mehr ausgehalten.

Dafur kann der gute Sprecher natürlich nichts, der von mir wie immer seine 5 Sterne bekommt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ich bin kein Serienkiller

  • Serienkiller 1
  • Autor: Dan Wells
  • Sprecher: Elmar Börger
  • Spieldauer: 8 Std. und 7 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 443
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 421
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 421

Der 15-jährige John will ein ganz normaler Teenager sein, die Schule besuchen und Mädchen kennenlernen. Doch er weiß, dass in ihm ein düsteres Geheimnis schlummert. Es ist nicht nur das Interesse an Serienkillern, das sein ganzes Leben bestimmt, nicht nur seine Faszination vom Tod. Es ist die Furcht, dass er eines Tages selbst zum Killer wird. Denn John trägt ein Monster in sich.

  • 5 out of 5 stars
  • Irreführender Titel, trotzdem gutes Buch.

  • Von Verden Am hilfreichsten 04.08.2017

Spannend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.02.2018

Trotz des Fantasyelements eine gute, spannende Geschichte. Es geht vordergründig doch immer um das Seelenleben des potentiellen Serientäters, der keiner sein will. Seine Gedanken sind das Interessante.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Eine kurze Geschichte der Zeit

  • Autor: Stephen Hawking
  • Sprecher: Frank Arnold
  • Spieldauer: 7 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.019
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.767
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.754

Hör-Zeit in der Weite des Universums - Zeit für eine kurze Geschichte der Physik. Ist das Weltall grenzenlos oder hat es einen Anfang? Was bedeuten Raum und Zeit im unfassbaren Universum? Fragen, die schon Kinder beschäftigen, haben in der Geschichte der Physik zu aufregenden Theorien geführt. Von Aristoteles bis zur Quantenphysik sorgt Stephen Hawking in "Eine kurze Geschichte der Zeit" für Überblick.

  • 5 out of 5 stars
  • Endlich gehe ich in dem Buch nicht mehr verloren

  • Von Michael Am hilfreichsten 04.01.2014

Eigentlich toll...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.02.2018

... wenn er doch bloß die vielen, vielen Namen reduziert und die Nobelpreisverleihungsdaten ganz weggelassen hätte. Mich zumindest hat das beim Hören enorm gestört und immer wieder raus gebracht. Zwischenzeitlich hatte ich oft das Gefühl, der halbe Text bestünde aus Personen und Zahlen. Wirklich schade, da es ein netter Versuch ist, dem Laien etwas Komplexes näher zu bringen und der Sprecher auch prima gewählt wurde.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Mein Wille geschehe

  • Autor: Jennifer Benkau
  • Sprecher: Ulrike Kapfer
  • Spieldauer: 11 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 156
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 148
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 147

Derya steckt nach der Scheidung von ihrem grausamen Mann in einer Krise. Immer mehr zieht sie sich in ihre eigene Welt zurück und lässt kaum jemanden an sich heran - bis eines Tages ihre Jugendliebe Jakob wieder vor ihr steht. Auch nach all den Jahren hat er nichts von seinem damaligen Charme eingebüßt, und zum ersten Mal seit langer Zeit ist Derya endlich wieder glücklich. Aber zeitgleich mit Jakobs Auftauchen beschleicht sie immer öfter eine unbestimmte Angst.

  • 3 out of 5 stars
  • Kommt leider erst am Schluss in Fahrt

  • Von Julie Am hilfreichsten 10.04.2017

Hätte gut sein können...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.02.2018

Titel passt nicht, Klappentext lässt anderes erwarten/hoffen. Viel Potenzial, verliert sich aber durch zu viele vermeintlich sinnlose Sprünge, zu wenige Spannungsmomente, zu viele Nebensächlichkeiten bzw. Passagen, die man bis zum Ende für völlig unwichtig hält. Irgendwie bleibt alles blass und uninteressant. Das Ende finde ich sehr gut, aber es ist schade, dass man erst zum Schluss merkt, dass die vorherigen 7 Stunden doch nicht vollkommen belangloser Frauenromankitsch waren. Schade.