PROFIL

Saarpirat

Saarbrücken
  • 480
  • Rezensionen
  • 4.069
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 802
  • Bewertungen
  • Tod eines Charmeurs

  • Bunburry - Ein Idyll zum Sterben 4
  • Autor: Helena Marchmont
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 2 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 8
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 7
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 7

Frische Luft, herrliche Natur und weit weg von London! Das denkt sich Alfie McAlister, als er das Cottage seiner Tante in den Cotswolds erbt. Und packt kurzerhand die Gelegenheit beim Schopfe, um der Hauptstadt für einige Zeit den Rücken zu kehren. Kaum im malerischen Bunburry angekommen, trifft er auf Liz und Marge, zwei alte Ladys, die es faustdick hinter den Ohren haben und ihn direkt in ihr großes Herz schließen. Doch schon bald stellt Alfie fest: Auch wenn es hier verführerisch nach dem besten Fudge der Cotswolds duftet - Verbrechen gibt selbst in der schönsten Idylle.

  • 4 out of 5 stars
  • Endlich erschienen

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 18.06.2019

Endlich erschienen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2019

Zwei Wochen Verzögerung bei der Veröffentlichung steigern natürlich die Vorfreude, wenn es dann endlich da ist. Allerdings steigt auch die Erwartungshaltung und das Risiko enttäuscht zu werden. Ganz ehrlich, mich haben die nicht mal drei Stunden Laufzeit nicht wirklich überzeugt. Toll gelesen war es sicherlich, es war auch eine recht gute Unterhaltung, aber so richtig überzeugt hat mich die Geschichte nicht. Trotzdem freue ich mich auf Teil 5.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ein Mörder steht im Walde

  • Nathalie Ames ermittelt - Tee? Kaffee? Mord! 9
  • Autor: Ellen Barksdale
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 4 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 147
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 137
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 137

Davon stand nichts im Testament... Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel - das ist Earlsraven. Mittendrin: das "Black Feather". Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante - und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie.

  • 5 out of 5 stars
  • Wenn man es nicht zu ernst nimmt ...

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 14.06.2019

Wenn man es nicht zu ernst nimmt ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.06.2019

… macht die Geschichte richtig Spaß. Eine nette kleine Cosy-Crime- Geschichte, die zwar wieder mal etwas drüber ist, aber ansonsten richtig gut ist.

Toll gelesen sowieso.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Kalter Abgrund

  • Laurie Walsh - Profiling Murder 2
  • Autor: Dania Dicken
  • Sprecher: Nicole Engeln
  • Spieldauer: 3 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 25
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 22
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 23

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter.

  • 5 out of 5 stars
  • Der Krimiteil ist richtig gut

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 01.06.2019

Der Krimiteil ist richtig gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2019

Der Krimiteil ist richtig gut. Ein interessanter Fall mit spannender Handlung.

Der private Teil ist da eher interessant. So kann man Beziehungsprobleme auch beenden. Da hat es sich die Autorin leider etwas leicht gemacht. Aber immerhin eine Möglichkeit.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Blutige Tränen

  • Laurie Walsh - Profiling Murder 1
  • Autor: Dania Dicken
  • Sprecher: Nicole Engeln
  • Spieldauer: 3 Std. und 55 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 54
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 51
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 51

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter.

  • 4 out of 5 stars
  • So gar nicht Cosy Crime

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 29.04.2019

So gar nicht Cosy Crime

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.04.2019

Eine neue Serie aus der Dran-Bleiber-Reihe. Die Krimis, die ich bislang aus der Reihe kenne - und mag - fallen alle unter das Cosy-Crime-Genre. Profiling Murder ist da einige Nummern härter. Was aber auch ein Problem ist.

Die Geschichte selbst hat eindeutig Potential. Sie ist gut geschrieben, spannend, aber eindeutig zu kurz. Im Cosy Crime Rahmen geht das in Ordnung, hier ist es dann doch schon ein Manko. Daher auch nur die vier Sterne.

Rundum lobenswert ist die Sprecherin. Nicole Engelns Stimme hat mir sehr gefallen.

Ob mir die Hauptperson selbst auch gefällt muss ich erst noch herausfinden. Teil zwei ist jedenfalls schon vorbestellt und ich bin gespannt.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ewigkeit

  • Paradox 3
  • Autor: Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 6 Std. und 59 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 775
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 746
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 745

Ed und seine Crew brachten von ihrer letzten Mission ein Wurmloch in ein neues Universum mit. Doch die Menschen lehnen das kosmische Geschenk ab und greifen die außerirdische Intelligenz im äußeren Sonnensystem an. Während sich zwischen Menschen und Außerirdischen ein unbarmherziger Krieg entwickelt, reisen Ed und seine Freunde mit der Helios an einen fernen Ort, um das ungewöhnlichste Artefakt unseres Universums zu untersuchen.

  • 5 out of 5 stars
  • Hörenswerte Fortsetzung

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 26.04.2019

Hörenswerte Fortsetzung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.04.2019

Es ist so eine Sache mit Fortsetzungen und gerade dritte Teile fallen oft stark ab. Ich hatte so meine Befürchtungen, besonders, da ich mit den letzten beiden Petersons nicht ganz so zufrieden war. Diese Befürchtungen waren unbegründet. Paradox 3 – Ewigkeit enttäuscht in keinster Weise. Das Buch begeistert mich genauso wie der erste Teil.

Die Rückkehr zu Erde, das Verhalten der Regierung und des Präsidenten … alles viel zu nachvollziehbar dämlich menschlich. Peterson hat das sehr gut geschildert und mich dadurch ein Stückweit aufs Glatteis geführt. Dann geht es in eine ganz andere Richtung weiter und endet in der Ewigkeit. Richtig gut, finde ich. Mir hat die Story wirklich gefallen und ich würde mir noch eine Fortsetzung wünschen. Ich habe das bei dieser Reihe schon zweimal geschrieben und zweimal nicht damit gerechnet, mal gucken, was kommt. Aber diesmal dürfte es wirklich auserzählt sein.

Heiko Grauel zu loben ist Eulen nach Athen tragen. Er hat wieder hervorragende Arbeit geleistet.

11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Dünengeister

  • Hauptkommissar John Benthien 6
  • Autor: Nina Ohlandt
  • Sprecher: Reinhard Kuhnert
  • Spieldauer: 14 Std. und 45 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 360
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 333
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 333

Auf Sylt werden in einer Düne, die zum Besitz der reichen Industriellenfamilie Melander gehört, zwei Leichen gefunden - ein Kind und eine junge Frau, Letztere der Kleidung nach seit Jahrzehnten tot. Wenig später gibt es in der Familie einen weiteren Todesfall. Kommissar John Benthien glaubt nicht an einen Zufall und nimmt die Ermittlungen auf. Dabei stößt er auf ein uraltes Familiengeheimnis, von dem auch heute noch eine tödliche Gefahr auszugehen scheint.

  • 5 out of 5 stars
  • Spannende, gut erzählte Geschichte.

  • Von Theresia Am hilfreichsten 02.05.2019

Klasse Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.03.2019

Echte Geister tauchen zwar nicht auf, aber dafür die reinste Sturmflut an Leichen. Die Geschichte erstreckt sich quasi über Jahrhundert und hat auch das Potential dafür. Hervorragend gelesen ist sie auch. Mich hat sie absolut gefesselt und sehr gut gefallen. Ein Top-Titel aus der Serie.

Und zum Glück auch ungekürzt. Reinhard Kuhnert ist zweifellos einer der Spitzensprecher für Hörbücher und Tommi Pipers Stimme ist sicher nicht jedermanns Sache, aber warum bitte nimmt man die alten Titel neu auf und kürzt sie dann? Kann ich nicht begreifen. Zu einem Neukauf werde ich dadurch nicht verleitet.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Geheimnisvolle Zeugen

  • Cherringham - Landluft kann tödlich sein 33
  • Autor: Matthew Costello, Neil Richards
  • Sprecher: Sabina Godec
  • Spieldauer: 3 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 418
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 393
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 393

Auf einer Wanderung auf dem Cotswolds Way stürzt eine der Teilnehmerinnen von einem hohen Felsen - war es ein Unfall? Oder ein Mordversuch? Jack und Sarah nehmen die Wanderer genauer unter die Lupe. Und diese Gruppe hat es in sich ... Doch wer von ihnen ist der Täter? Und hat er sein Ziel schon erreicht oder plant er weitere Anschläge? Aber auch das Opfer scheint ein Geheimnis zu haben ...

  • 4 out of 5 stars
  • Keine meiner Topgeschichten aus Cherringham

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 31.03.2019

Keine meiner Topgeschichten aus Cherringham

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.03.2019

Endlich wieder Cherringham. Lange hat es gedauert. Irgendwie tröstet die Serie über den aktuellen Wahnsinn unserer britischen Freunden mit dem Brexit hinweg.

Diese Geschichte konnte mich aber leider nicht so richtig einfangen. Sie hat richtig gut angefangen, Vorfreude geweckt, ist toll gelesen, aber irgendwann in eine Richtung abgebogen, die mir nicht so gut gefallen hat. Sie hat auch etwas wenig Rahmenhandlung.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Fundament der Ewigkeit - Das WDR Hörspiel

  • Kingsbridge 3
  • Autor: Ken Follett
  • Sprecher: Jürgen Thormann, Regine Vergeen, Stefan Kaminski, und andere
  • Spieldauer: 5 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 48
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 44
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 44

1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten hinterlassen auch hier ihre Spuren und spalten die Bewohner von Kingsbridge. Als die Protestantin Elizabeth Tudor Königin wird, verschärft sich der Glaubensstreit noch - von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen. In dieser schwierigen Lage steht Ned Willard der jungen Queen zur Seite - als Unterstützer und als ihr bester Spion. Mit beeindruckender Geräuschkulisse, opulenter orchestraler Musik von Rainer Quade und mehr als 70 grandiosen Sprechern.

  • 3 out of 5 stars
  • Deutlich zu kurz geraten

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 01.03.2019

Deutlich zu kurz geraten

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.03.2019

Die Sprecher, die Musik, die Soundkulisse … alles erste Sahne. Hervorragend!

Aber eine Geschichte, deren Lesung fast 38 Stunden dauert auf knapp fünf Stunden zusammenzudampfen ist auch schon eine Leistung. Noch dazu, wenn die Abspänne der einzelnen Folgen mit dabei sind. Dabei ist eine flotte Geschichte herausgekommen, die zwar immer noch absolut spannend, aber auch (viel zu) rasant ist. Die geschichtlichen Hintergründe, die im Buch schon gut herauskommen, gehen leider fast völlig verloren. Die Geschichte verliert da leider deutlich. Ich finde, dass die Hörspiele zu den beiden ersten Teilen auch inhaltlich gelungener waren. Irgend geht mir da alles viel zu schnell und man lernt die zahlreichen Figuren leider kaum wirklich kennen.

Mehr als ein kleiner Krimi aus der frühen Neuzeit ist da leider nicht bei herausgekommen. Spannend, unterhaltend, mehr aber auch nicht. Für zwischen durch wirklich gut. Man sollte das richtige (Hör-)Buch aber zumindest kennen.

29 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Zum Ersten, zum Zweiten... und tot

  • Tee? Kaffee? Mord! 8
  • Autor: Ellen Barksdale
  • Sprecher: Vera Teltz
  • Spieldauer: 5 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 786
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 739
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 735

Davon stand nichts im Testament... Cottages, englische Rosen und sanft geschwungene Hügel - das ist Earlsraven. Mittendrin: das "Black Feather". Dieses gemütliche Café erbt die junge Nathalie Ames völlig unerwartet von ihrer Tante - und deren geheimes Doppelleben gleich mit! Die hat nämlich Kriminalfälle gelöst, zusammen mit ihrer Köchin Louise, einer ehemaligen Agentin der britischen Krone. Und während Nathalie noch dabei ist, mit den skurrilen Dorfbewohnern warmzuwerden, stellt sie fest: Der Spürsinn liegt in der Familie.

  • 3 out of 5 stars
  • TKKG für Erwachsene

  • Von Pasteuse Am hilfreichsten 12.03.2019

Die Serie hat einfach was ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.02.2019

… was mir unheimlich Spaß macht und gefällt.

Alles ist hier einfach etwas zu dick aufgetragen. Der geheimnisvolle Südamerikaner in einer Geschichte, die einen Cody-Crime-Rahmen eigentlich sprengt (okay, die Geheimdienstköchin passt ja auch nicht wirklich), dann die Geschichte um den Bauernmarkt (mit Fresko) … wie gesagt, dick aufgetragen und übertrieben. Aber es mach einfach Spaß. Von daher gibt es ein bis zwei Sternchen Bonus obendrauf.

Keinen Bonus gibt es bei der Sprecherin. Die hat die fünf Sterne absolut verdient.

2 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • GIER - Wie weit würdest du gehen?

  • Autor: Marc Elsberg
  • Sprecher: Dietmar Wunder
  • Spieldauer: 9 Std. und 46 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.995
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.895
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.899

Wenn Reichtum für alle möglich wäre, man dafür aber von seinem eigenen Geld abgeben müsste, würdest du teilen? "Stoppt die Gier!" rufen sie und "Tod dem Kapitalismus". Auf der ganzen Welt demonstrieren Menschen gegen die Folgen einer neuen Wirtschafts krise. Nur ein paar wenige Reiche sind die Gewinner. Bei einem Sondergipfel in Berlin will Nobelpreisträger Herbert Thompson eine Rede halten, die die Welt verändern könnte. Denn angeblich hat er die Formel gefunden, mit der Wohlstand für alle möglich ist. Doch dazu wird er nicht mehr kommen.

  • 4 out of 5 stars
  • Fesselnd!

  • Von Saarpirat Am hilfreichsten 23.02.2019

Fesselnd!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.02.2019

Die Geschichte selbst finde ich nicht einmal besonders spannend. Die Geschichte hinter der Geschichte dafür umso mehr. Ich habe gleich mal geschaut, ob vielleicht ein PDF bei dem Hörbuch mit dabei ist. Einige der Berechnungen im dem Buch hätte ich doch gerne vor Augen gehabt. Leider nicht. Alleine durch Zuhören ist es zwar etwas schwieriger den Schlussfolgerungen zu folgen und nachzuvollziehen, aber zum Glück nicht unmöglich.

Wie gesagt, die Agentenstory, ich will es mal so nennen, für sich alleine kann mich nicht sonderlich reizen. Sie ist zwar beileibe nicht langweilig, aber ich kann mich nicht mal für James Bond begeistern. Eigentlich geht es aber auch um Wirtschaft. Um Kapitalismus, Gier und Gerechtigkeit. Und wie große Vermögen zusammengerafft werden und wachsen. Und da liefert das Buch doch einige interessante Erkenntnisse und Wahrheiten. Alles zwar nicht neu, aber doch auf packende Art und Weise in einem Thriller verpackt. Und da ist dieser Nobelpreisträger, der herausgefunden hat, wie es besser laufen könnte und dafür getötet wird, da dieses Wissen für die Reichen dieser Welt halt sehr gefährlich ist. Ich frage mich gerade, werden wir, die wir dieses Buch kennen, nun auch alle getötet werden?

Ich bin sicher, nein. Die Lösung klingt zwar bestechend einfach, aber da ist ein Problem: Der Mensch und seine Gier. Ich fürchte, da wird auch Marc Elsberg scheitern. Schon Jesus oder Marx waren da auf verlorenem Posten. Aber man wird ja noch träumen dürfen. Von einer besseren und gerechteren Welt, die eigentlich sogar möglich wäre. Aber man weiß ja, wie es mit eigentlich ist und mit dem, was danach kommt. Wahrscheinlicher ist, dass es anders läuft.

Trotzdem hat mir das Buch ausgesprochen gut gefallen. Toll gelesen ist es auch. Ich empfehle: Reinhören!

78 von 92 Hörern fanden diese Rezension hilfreich