PROFIL

SAS

  • 3
  • Rezensionen
  • 13
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 41
  • Bewertungen

5 hours of my lifetime!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.01.2017

The entire story is about a girl walking through empty rooms, doing things with things. Nothing else (at least not before I gave up). Seriously.

1 Person fand das hilfreich

Halb Rechtsradikal

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.02.2012

In einigen der anderen Rezensionen kam die Frage auf, ob das Buch rassistisch sei. Nachdem ich es komplett durchgehört habe, muss ich sagen: Der Vorwurf ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Das Buch hört sich so, als ob Simmons zu viel Fox News geschaut hat: Unter dem Deckmantel der Gesellschaftskritik präsentiert er eine Dystopie, in der ein "Weltkalifat" die Herrschaft in Europa übernommen hat, während in den USA die Hispanic-Drogenbanden herrschen. Obama ist natürlich an allem Schuld. Dies macht Simmons dem Hörer in endlosen politischen Tiraden klar, die er den unterschiedlichsten Charakteren in den Mund legt, vom abgestürzten Cop bis zum Ex-Hochschulprofessor. (Genauso hat komischerweise in dem Buch auch jede zweite Figur vertiefte Shakespeare-Kenntnisse und gibt diese ungefragt von sich).

Das Buch hat permanente Brüche, nicht nur in dem politischen Weltbild, was dahinter steht. Es ist auch einfach nicht besonders spannend. Eine kurze Zeit lang lässt man sich von dem Gedanken eines zerstörten Amerika mitreißen, aber das wird schnell langweilig. Dann bleibt eine Weile recht durchschnittlich, bis es gegen Ende noch ein bisschen spannender wird. Die Auflösung des Plots hat dann allerdings etwas von Koitus Interruptus.

Fazit: Nicht hören, nicht kaufen.

12 Leute fanden das hilfreich

Stellenweise etwas langatmig

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.04.2011

Das Buch besteht im Prinzip aus einer Aneinanderreihung von verschiedenen Geschichten, die die Charaktere sich gegenseitig erzählen. Simmons nimmt dabei Anleihen bei verschiedenen Genres, z.B. Heldenepos oder Film Noir. Die Geschichten sind alle gut erzählt, nur manche Teile sind etwas erschöpfend. Insbesondere die eigentliche "Haupt-Handlung" geht dabei relativ langsam vorwärts.

Das Buch ist auf jeden Fall zu empfehlen für geduldige Hörer, die sich zutrauen, mit dem selben Hörbuch, bzw. der selben Hörbuchreihe auch mehrere Monate zu verbringen. Echte Spannungshöhepunkte sind (bisher) selten, aber die Geschichte ist gut erzählt. Wer nicht nur Cyberpunk, sondern auch Poesie, insbesondere die englischsprachige mag, wird vielleicht auch etwas an dem Buch finden. ;-)