PROFIL

Tanja

  • 9
  • Rezensionen
  • 58
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 9
  • Bewertungen

Abgründe menschlicher Psyche

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.06.2017

Würden Sie Da die Menschen böse sind noch mal anhören? Warum?

Nein. Der Plot ist gut, hätte aber aufgrund der Kürze des Hörbuchs knackiger ausfallen können.

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Interessant zu hören, wozu Menschen fähig sind. Aber nichts neues, darum gut, dass die Story so kurz war.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Die Auflösung des Ganzen.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Nein.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer es blutig mag, kann hier reinhören.

10 Leute fanden das hilfreich

Warum nicht dankbar sein

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.05.2017

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von The Secret - Das Geheimnis besonders unterhaltsam gemacht?

Ich kannte The Secret bereits als Buch und wollte nun auch das Hörbuch als "Auffrischung" nutzen.

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Eine Handlung im eigentlichen Sinn gibt es nicht, es ist eine Anleitung zum Dankbar sein. Vieles wird so selbstverständlich hingenommen - warum nicht mal bewußt dankbar sein für all die Dinge?

Wie hat Ihnen Rhonda Byrne als Sprecher gefallen? Warum?

Die Stimme ist klar und angenehm.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Nein, darum geht es auch nicht. Es soll vielmehr dazu bewegen, durch Dankbarkeit und positive Grundstimmung positive Dinge anzuziehen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer keine Lust hat, seine Gedanken dauerhafte positiv zu lenken und Wunder aus dem Nichts erwartet, kann an diesem Hörbuch vorbeigehen.

27 Leute fanden das hilfreich

Ein bischen mehr Aufmerksamkeit für unseren Darm

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.04.2017

Auf welchen Platz würden Sie Darm an Hirn: Der geheime Dialog unserer beiden Nervensysteme und sein Einfluss auf unser Leben auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Ziemlich weit oben.

Welcher Moment von Darm an Hirn: Der geheime Dialog unserer beiden Nervensysteme und sein Einfluss auf unser Leben ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Erschreckend, dass ein Zusammenhang zu Alzheimer und Parkinson gezogen werden kann.

Wie hat Ihnen Matthias Keller als Sprecher gefallen? Warum?

Matthias Keller hat eine angenehme, freundliche Stimme. Man kann dem Hörbuch gut folgen, auch wenn hier überwiegend Fachwissen vorgetragen wird.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Nachdenklich gemacht hat mich der Zusammenhang zu schwerwiegenden neurologischen Erkrankungen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer sich für die Thematik interessiert, vielleicht auch "Darm mit Charme" kennt und hierauf aufbauen möchte, seinen eigenen Umgang mit den Innereien überdenken möchte, ist hier richtig.

5 Leute fanden das hilfreich

Vorhersehbarer Ausgang

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.03.2017

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Zeugen der Anklage (Bestechung 0) für besser als das Buch?

Das muß man individuell entscheiden. Charles Brauer macht für mich den Unterschied aus. Wie immer souverän vorgetragen.

Welcher Moment von Zeugen der Anklage (Bestechung 0) ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Story geht nur 1 Stunde! Kann man so nicht sagen. Die Richterin macht schnell wütend.

Welche Figur hat Charles Brauer Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Da gibt es für mich keinen Unterschied.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Ja, den Sohn, der am Ende alles verloren hat.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

So, wie der Fall verläuft, ist es eine unverzichtbare Vorgeschichte für den neuen John Grisham.

5 Leute fanden das hilfreich

Nicht ganz das, was der Titel verspricht

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2017

5 Wege, den eigenen Tod vorzutäuschen. Mal was anderes. Als Ratgeber ist das Hörbuch nicht zu sehen, wird wohl auch niemand erwarten. Der Sprecher ist toll und trägt die Methoden mit abgeklärtem Humor vor. Leider benötigt man reichlich finanzielle Mittel um den Anleitungen theoretisch folgen zu können, so dass Auswandern echt stressfreier wäre. Das Hörbuch ist für zwischendurch ganz ok, mehr aber auch nicht.

1 Person fand das hilfreich

Fängt vielversprechend an...

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.01.2017

...wird dann aber zunehmend abstruser. Wenn man von der ganzen Reimerei mal absieht, geht's hier um den abenteuerlichen Schulalltag aus der Sicht eines Lehrers. Doch dann driftet die Story ab ins Lächerliche, schade, mir hat das Hörbuch nicht gefallen. Volle 5 Sterne gibt's für den Sprecher, der das ganze auf 3 Punkte rausreißt.

2 Leute fanden das hilfreich

Herrlich strukturiert, wir Deutschen...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.01.2017

Ein tolles, kurzes Hörbuch. Hier erzählt ein Engländer herrlich erfrischend und humorvoll von den Macken und Gewohnheiten der Deutschen. Treffenderweise erkennt man sich gleich zu Beginn schon in vielen skurrilen Punkten wieder. Otto Strecker bringt die Anekdoten gekonnt an den Mann/die Frau, von mir volle 5 Sterne für diesen kurzweiligen Happen!

6 Leute fanden das hilfreich

Perfektes Zusammenspiel

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.02.2012

Dass die Stieg Larsson Trilogie großartig ist, ist kein Geheimnis mehr. Was diesen ersten Teil so perfekt macht, ist die Synchronstimme von Daniel Craig, wieder einmal perfekt vorgetragen und so nah dran, dass man beim zuhören die Charaktere förmlich sehen kann. 100 Punkte, besser gehts halt nicht.

1 Person fand das hilfreich

Vögelfrei

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.08.2010

Das einzig Positive an diesem Hörbuch ist die Stimme von Irina von Bentheim.
Ein paar Szenen sind wirklich unterhaltsam, das Gesamtwerk ist allerdings
mehr als überflüssig. Langatmig, sinnlos, unrealistisch. Leider ein Hörbuch, bei dem man hofft, es geht schnell vorüber. Erotik geht anders.

1 Person fand das hilfreich