PROFIL

Christiane Brenner

München, Deutschland
  • 2
  • Rezensionen
  • 0
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 2
  • Bewertungen
  • Spaceman of Bohemia

  • Autor: Jaroslav Kalfar
  • Sprecher: Jot Davies
  • Spieldauer: 11 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 6
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 6
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 6

Set in the near-distant future, Spaceman of Bohemia follows a Czech astronaut as he launches into space to investigate a mysterious dust cloud covering Venus, a suicide mission sponsored by a proud nation. Suddenly a world celebrity, Jakub's marriage starts to fail as the weeks go by, and his sanity comes into question. After his mission is derailed, he must make a violent decision that will force him to come to terms with his family's dark political past.

  • 3 out of 5 stars
  • warum sprechen Tschechen mit tschechischem Akzent?

  • Von Christiane Brenner Am hilfreichsten 22.08.2017

warum sprechen Tschechen mit tschechischem Akzent?

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.08.2017

Virtuoses Spiel mit den Klischees und Motiven der tschechischen Geschichte. Inszenierung mit tschechischem Akzent irritierend.

  • Last Night in Twisted River

  • A Novel
  • Autor: John Irving
  • Sprecher: Arthur Morey
  • Spieldauer: 24 Std. und 28 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 65
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 29
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 28

In 1954, in the cookhouse of a logging and sawmill settlement in northern New Hampshire, an anxious 12-year-old boy mistakes the local constable's girlfriend for a bear. Both the 12-year-old and his father become fugitives, forced to run from Coos County to Boston, to southern Vermont, to Toronto, pursued by the implacable constable.

  • 5 out of 5 stars
  • genial

  • Von semperula Am hilfreichsten 21.03.2010

Nicht Irving's bester Roman ...

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.01.2012

... aber doch ein großes Buch. Typische Irving Motive (Verlust eines Kindes, Menschen in Bärengestalt und zwei Hauptfiguren, die von Ort zu Ort ziehen) und ziemlich bizarre aber doch lebendige Charaktere. Was etwas nervt, ist die permanente Altersarithmetik - ständig wird errechnet, wer wann wie alt ist und in welchem Verhältnis sein/ihr Alter zu dem anderer Figuren steht. Ganz toll gelesen!