PROFIL

Ruby

  • 9
  • Rezensionen
  • 10
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 38
  • Bewertungen
  • Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

  • Zamonien 7
  • Autor: Walter Moers
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • Spieldauer: 11 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.445
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.373
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.369

Höre auf das dunkle Herz der Nacht! Prinzessin Dylia, die sich selbst "Prinzessin Insomnia" nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der gleichsam beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen.

  • 2 out of 5 stars
  • Phantasievolle Langeweile

  • Von Matthias Rübsam Am hilfreichsten 05.09.2017

Lieblingshörbuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.05.2019

Ich höre gerne Hörbücher, um den Tag ausklingen zu lassen und mich zum Träumen in fremde Welten entführen zu lassen.

Prinzessin Dylia ist hierbei meine absolute Favoritin geworden. Die Prinzessin ist ein wunderbarer Charakter, mit dem man von Anfang an mitfühlt. Sie ist hoch intelligent, neugierig und liebt Sprache, aber ist auch schwer krank und durch ihre Krankheit vereinsamt. Bis ein kleiner Nachtmahr auftaucht und verspricht, sie nie wieder zu verlassen, um sie in den Wahnsinn zu treiben.

Die Beziehung zwischen Dylia und Opal ist einzigartig und rührt mich immer wieder aufs neue zu Tränen und sucht in der Literaturwelt seinesgleichen.

Ja, die Aufzählungen von Mondkrater und Worten, die mit ex beginnen, mögen den einen oder anderen Leser langweilen. Ich finde, sie vermitteln wunderbar, wie sich Zeit für Dylia, die wochenlang nicht schlafen kann, anfühlen muss.

Im übrigen mein Tipp für alle, die manchmal selbst Probleme mit dem Einschlafen haben. Die Geschichte ist nicht unbedingt actiongeladen und hochspannend, aber trotzdem wunderbar zamonisch verrückt und hervorragend vorgelesen.

  • Someone New

  • Autor: Laura Kneidl
  • Sprecher: Carolin Sophie Göbel
  • Spieldauer: 14 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.312
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.214
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.208

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält.

  • 5 out of 5 stars
  • Was für eine Story

  • Von DeniseM Am hilfreichsten 14.02.2019

Langweilig

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.02.2019

Sehr enttäuschend. Zusammenfassend geht es nur um Geeks aus der High Society mit einem Hauch LGBTQ. Den Spannungsbogen habe ich vergeblich gesucht. Der Schreibstil ist unwahrscheinlich plumb und lässt den Hauptcharakter entsprechend wirken.

Wen es interessiert, wie jemand eine Wohnung nicht einrichtet, der ist bei diesem Hörbuch genau richtig. Die Erzählerin gibt ihr bestes, aber leider ist aus der Materie nicht viel zu machen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Honigtot

  • Autor: Hanni Münzer, John Beckmann, Anja Herrenbrück
  • Sprecher: Bettina Kurth, Andreas Pietschmann, Thomas Arnold, und andere
  • Spieldauer: 12 Std. und 33 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.344
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.263
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.255

Audible Originals präsentiert das Hörspiel zum Bestseller. Wie weit geht eine Mutter, um ihre Kinder zu retten? Wie weit geht eine Tochter, um ihren Vater zu rächen? Wie kann eine persönliche Tragödie Generationen überdauern? Und kann man diese alte Wunde heilen? Als sich die junge Felicity auf die Suche nach ihrer Mutter macht, stößt sie dabei auf ein lang verborgenes Geheimnis ihrer Familiengeschichte. Ihre Nachforschungen führen sie zurück in das dunkelste Kapitel unserer Vergangenheit und zum dramatischen Schicksal ihrer Urgroßmutter Elisabeth und deren Tochter Deborah.

  • 5 out of 5 stars
  • Ergreifend und einnehmend

  • Von Danilo Hehl Am hilfreichsten 12.10.2018

Gutes Hörspiel

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.12.2018

Die Buchreviews gehen stark auseinander und ich würde mich auch eher den schlechten anschließen. Im Hörspiel passt es hingegen ganz gut. Der nicht allzu ausgefeilte Schreibstil der Autorin bringt die Naïvität der Protagonistinnen sehr gut herüber. Diese stolpern sehr dümmlich - mehr Glück als Verstand - durch die Anfänge und bis zum Ende des dritten Reiches. Die eingespielte Musik finde ich sehr passend, da sie hervorragend Pausen schafft und Raum zum selbst ausmalen gibt. Die SprecherInnen sind super.

In der ersten Hälfte geht noch einiges durcheinander in der Chronologie, in der zweiten Hälfte passt das besser.

Zusammenfassend finde ich das Hörspiel sehr gut gemacht trotz der recht schlechten Buchvorlage mit den unausstehlichen Protagonistinnen, die eben sehr dumm sind. Die zwischenmenschlichen Beziehungen sind äußerst Klischeebehaftet. Am Ende bleibt der Reiz des starken Kontrastes zwischen hoffnungslosem Kitsch und Nazigräueltaten. Dieser Kontrast ist sehr gelungen.

  • Ein Appartement in Paris

  • Autor: Michelle Gable
  • Sprecher: Tanja Fornaro
  • Spieldauer: 14 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 181
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 166
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 167

Das Leben von April wird sich grundlegend ändern, sie weiß es nur noch nicht. Ihr Chef bei Sotheby's schickt sie nach Paris, um ein Appartement zu begutachten, das 70 Jahre kein Mensch betreten hat. Als Spezialistin für antike Möbel denkt April nicht an Staub oder Plunder, sondern an verborgene Schätze. Was sie dann entdeckt, übertrifft ihre kühnsten Erwartungen. April taucht ein in die faszinierende Welt der Marthe de Florian - eine Pariser Kurtisane - zu deren Kundschaft Würdenträger und Staatschefs gehörten.

  • 5 out of 5 stars
  • Spannende Geschichte um die Belle Epoque

  • Von Ebellina Am hilfreichsten 22.10.2015

Langweilig

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.06.2018

Was spannend hätte sein können dreht sich um Charaktere ohne Tiefgang. Die Story wirkt sehr aufgesetzt. Es fehlt an Spannung. Das erste Hörbuch, dass ich nicht zuende hören kann, weil es mich in keiner Weise fesselt. Nicht einmal die unbeeindruckenden Beschreibungen von Paris.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ein Gentleman in Moskau

  • Autor: Amor Towles
  • Sprecher: Hans Jürgen Stockerl
  • Spieldauer: 18 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 378
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 355
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 356

Moskau, 1922. Der genussfreudige Lebemann Graf Rostov wird verhaftet und zu lebenslangem Hausarrest verurteilt, ausgerechnet im Hotel Metropol, dem ersten Haus am Platz. Er muss alle bisher genossenen Privilegien aufgeben und eine Arbeit als Hilfskellner annehmen. Mit seinen 30 Jahren ist Rostov ein äußerst liebenswürdiger, immer optimistischer Gentleman. Trotz seiner eingeschränkten Umstände lebt er ganz seine Überzeugung, dass selbst kleine gute Taten einer chaotischen Welt Sinn verleihen.

  • 5 out of 5 stars
  • Unglaublich schön

  • Von Rod Am hilfreichsten 11.10.2017

Stilvolle Reise in die russische Vergangenheit

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.05.2018

Hervorragend! Durch die beruhigende Linse eines Edelhotels direkt auf die sehr bewegte und teils auch verstörend brutale Vergangenheit Russlands. Während man sich bei historischen Romanen - gerade wenn Hungersnot, Krieg, Verfolgung eine Rolle spielen - oft durch explizite Beschreibungen von Grausamkeiten kämpfen muss, bleibt es hier angenehm distant - ohne zu Beschönigen. Mir wurde nie langweilig, denn die facettenreichen Charaktere überraschen immer wieder und kleine Abstecher liefern Einblicke in die russische Kultur, die ich auf diese Weise noch nicht serviert bekommen habe.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Rendezvous im Café de Flore

  • Autor: Caroline Bernard
  • Sprecher: Chris Nonnast
  • Spieldauer: 11 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 120
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 112
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 112

Paris, 1928: Vianne träumt davon, Botanikerin zu werden - im renommierten Jardin des Plantes. Als sie sich in den aufstrebenden Maler David verliebt und mit ihm in das schillernde Bohème-Leben der französischen Avantgarde eintaucht, scheint ihr Glück perfekt. Doch dann nimmt ihr Leben eine tragische Wendung... Jahrzehnte später steht Marlène im Musée d'Orsay vor dem Bild einer Frau, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht.

  • 3 out of 5 stars
  • Flach

  • Von Ruby Am hilfreichsten 30.03.2018

Flach

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.03.2018

Ich lasse mich gerne von Geschichten über toughe Frauen inspirieren und bin hier umso enttäuschter, wenn die Erzählerin zwar behauptet, die Geschichte einer starken Frau zu berichten, ich sie aber vergeblich suche. Die Charaktere hatten mir nicht genug Tiefe und ihre Beweggründe blieben oft genug nur mit fadenscheinigen Argumenten, die ich nicht nachvollziehen konnte, begründet.
Hier geht es um zwei Frauen, die sich zu keinem Zeitpunkt trauen Männern mit Nachdruck zu widersprechen, auch wenn es den eigenen Untergang bedeutet. Die fast blind folgen. Selbstbewusst und unabhängig geht anders.

Eine Liebeserklärung an Paris. Die Szenen, die dir Stadt beschreiben, sind ein großes, aber leider das einzige, Vergnügen in diesem Hörbuch.

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Fever: Die Suche des Nicolaas Storm

  • Autor: Deon Meyer
  • Sprecher: Martin Bross
  • Spieldauer: 21 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 853
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 815
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 813

"Ich will vom Fieber erzählen, von unserer Stadt Amanzi - und von dem Mord an meinem Vater Willem." Nicolaas Storm fährt mit seinem Vater Willem durch ein vollkommen verändertes Südafrika. Nach einem Fieber, das weltweit fünfundneunzig Prozent der Menschen getötet hat, versuchen die beiden, einen sicheren Platz zum Leben zu finden. Das Land ist in einem Zustand der Gesetzlosigkeit. Gangs ziehen schwerbewaffnet umher, wilde Tiere bedrohen die Menschen.

  • 5 out of 5 stars
  • Frisch, spannend, kurzweilig, großartig erzählt!

  • Von Lars Am hilfreichsten 25.10.2017

Spannend bis zum Schluss

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.02.2018

Wunderbare Story, wunderbar erzählt. Zwischen Dystopie, Krimi, Philosophie und Maschinenbau, von Zwischenmenschlichkeit, Unmenschlichkeit und der wunderbaren Bühne, die nur Südafrika bietet.

  • Tyll

  • Autor: Daniel Kehlmann
  • Sprecher: Ulrich Noethen
  • Spieldauer: 11 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.627
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.416
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.405

Tyll Ulenspiegel - Vagant und Schausteller, Entertainer und Provokateur - wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts in einem Dorf geboren, in dem sein Vater, ein Müller, als Magier und Welterforscher schon bald mit der Kirche in Konflikt gerät. Tyll muss fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Auf ihren Wegen durch das vom Dreißigjährigen Krieg verheerte Land begegnen sie vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen: Gelehrten, Ärzten, Henkern und Jongleuren.

  • 5 out of 5 stars
  • Ganz großes Kopfkino

  • Von Tobias Nazemi Am hilfreichsten 22.01.2018

Nicht weiterzuempfehlen

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.01.2018

Weder witzig, noch historisch richtig, noch gut erzählt. In einer konfusen Erzählweise ist komplett unklar was passiert. Chronologisch wäre hier schön gewesen, so war ich mir dauernd unsicher ob Audible zufällige Wiedergabe unterstützt...

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

  • Autor: Andrea Wulf
  • Sprecher: Christian Baumann
  • Spieldauer: 15 Std. und 38 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.098
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.032
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.036

Die große Biografie eines Universalgenies. Andrea Wulf vergegenwärtigt das pralle Leben des Universalgenies Alexander von Humboldt und zeigt ihn als interdisziplinären Forscher sui generis. Natur wird bei Humboldt quasi neu erfunden: In ihrer ganzen Fülle als Lebensnetz, als moderne Ausgestaltung der wirkmächtigen Idee von der "great chain of being". Wulf macht deutlich, worin Humboldt seiner Zeit weit voraus war und unverändert wichtig bleibt.

  • 5 out of 5 stars
  • Der Blick aufs Große und Ganze

  • Von TD Am hilfreichsten 28.01.2017

Zu Politisch

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.01.2018

Humboldt ist ein faszinierender Mensch gewesen mit einer wahnsinnig spannenden Biografie. Zum größten Teil gefiel mir diese auch sehr gut, aber leider ist mir der "Humboldt als Öko" Anteil etwas zu prominent. Insbesondere der letzte Teil des Buches demonstrierte eher eine Fehldeutung von Humboldts Motiven, der in erster Linie wissen wollte, wie die Welt funktioniert.

Erzähler ist top.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich