PROFIL

Rumbalotte

  • 8
  • Rezensionen
  • 61
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 9
  • Bewertungen
  • Im Untergrund (Original Podcast)

  • Autor: Patrizia Schlosser
  • Sprecher: Patrizia Schlosser
  • Spieldauer: 4 Std. und 30 Min.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 212
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 201
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 203

Sie leben seit mehr als 25 Jahren im Untergrund: Ernst-Volker Staub, Daniela Klette und Burkhard Garweg. Sie sind die letzten Überreste der Roten Armee Fraktion, die im deutschen Herbst die BRD terrorisierte. Obwohl sich die RAF längst aufgelöst hat, geistern die Drei noch immer mit bewaffneten Raubüberfällen durch die Republik. Wo verstecken sie sich? Warum stellen sie sich nicht der Polizei? Und was hat sie überhaupt in den Terror und den Untergrund getrieben?

  • 5 out of 5 stars
  • Die Geschichte hinter der "Story"

  • Von Rumbalotte Am hilfreichsten 19.03.2018

Die Geschichte hinter der "Story"

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.03.2018

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich kann die Kritik der Rezensenten hier, die Frau Schlosser als Schülerzeitungsredakteurin abgetan haben, nicht nachvollziehen. Ich denke, dass die Kritiker das Format nicht verstanden haben, bei allem Respekt ;-)
Dies sind nicht die Nachrichten vom Deutschlandfunk, hier darf und muss subjektiv berichtet werden. Daher finde ich die "Kabbeleien" zwischen Tochter und Vater auch unheimlich interessant und hörenswert, da sie - völlig natürlich und ohne eine Rolle spielen zu müssen - zwei unterschiedliche Sichtweisen auf den "Deutschen Herbst" und seine Folgen aufzeigen. Dies ist wahrscheinlich einerseits eine Generationenfrage, sicher aber auch der Tatsache geschuldet, dass der Vater eben als Polizeibeamter stets auf der Seite des Staates stand. Seine Tochter geht dort eben viel unbefangener ran. Dies als Naivität abzutun, finde ich ungerecht. Denn genau dieser Gegensatz macht die Gespräch und Diskussionen ja interessant und spannend.
Zugegeben, der reine Erkenntnisgewinn ist am Ende überschaubar. Daher auch nur 4 Sterne für die Geschichte. Man sollte den Podcast vielleicht nicht hören, wenn man irgendwelche neuen Enthüllungen zur RAF erwartet. Stattdessen erfahren wir aber viel über das oft mühsame Geschäft von Journalisten, die vielen Anraufe, Mails und Briefe, die unbeantwortet bleiben, die vergeblichen Treffen, die zurückgezogenen Interviews etc. Und wir erleben eine geradezu anrührende Vater-Tochter Geschichte. Ich bin nur etwas älter als Frau Schlosser und musste öfter schmunzeln, wenn ich quasi "hören" konnte, wie sie über ihren Vater entnervt die Augen rollte. Das hat mir unheimlich gut gefallen, das ist eben auch genau die gestalterische Freiheit, die solch ein Format bietet. Wer sowas nicht mag, sollte es dann besser einfach lassen.

Im Übrigen hat sie nicht das "Schicksal" Holger Meins' mit KZ-Opfern gleichgestellt, sondern seine äußere Erscheinung (vgl. Kritik von Hans Werner Müller) und das ist in meinen Augen völlig korrekt!

25 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

@E.R.O.S.
    Mississippi 1
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Greg Iles
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Uve Teschner
    
    


    
    Spieldauer: 21 Std. und 43 Min.
    4.356 Bewertungen
    Gesamt 4,3
  • @E.R.O.S.

  • Mississippi 1
  • Autor: Greg Iles
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 21 Std. und 43 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.356
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.593
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.587

Trau keinem Internet-Portal - es könnte tödlich sein: Greg Iles - @E.R.O.S. Tagsüber verkauft Cole Harper harmlose Waren, nachts betreut er einen exklusiven Online-Dienst. Bei E.R.O.S. geben neben normalen Usern auch Stars ihre intimen Geheimnisse preis. Als einige weibliche Kunden ermordet werden, landet der System-Operator auf der Liste der Verdächtigen.

  • 5 out of 5 stars
  • SEHR GUT und spannend bis zum Schluss

  • Von Mario Am hilfreichsten 17.10.2012

Nicht, was ich erwartet habe!

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.02.2013

Nachdem ich die begeisterten Rezensionen hier gelesen habe, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut...und wurde ziemlich enttäuscht. Es ist weder schlecht geschrieben noch gelesen (bis auf gelegentliche Ausflüge ins allzu Schwülstige), aber zum einen unheimlich langatmig an vielen Stellen - wenn zum Beispiel schier endlose Chat-Dialoge vorgelesen werden, wobei stets die Nicknames mitgelesen werden, als könne man beim Zuhören nicht erschließen, wer was sagt...ärgerlich. Normalerweise bin ich vehement gegen das Kürzen von Hörbüchern, aber in diesem Falle hätte man locker 2, 3 Stunden kürzen können.
Dann ist die Geschichte, deren Herzstück ja das Internet ist, technisch gesehen cirka im Jahre 1996 hängengeblieben (wann kam das Buch im Original raus in den Staaten?). Zitat: Demnächst soll man sogar Bilddateien über das Internet austauschen können! Wow! Man kann natürlich darüber hinwegsehen, mich aber hat es schwer genervt.
Um es abzukürzen, ich habe es nicht zuende gehört, irgendwie hatte ich keine Lust mehr. Krass, wie unterschiedlich die Meinungen sein können. Ich gebe trotzdem 2 Sterne, weil es gut gelesen ist und weil ich auch noch schlechtere Hörbücher hatte ;-)

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Voll streng, Frau Freitag: Neues aus dem Schulalltag

  • Frau Freitag 2
  • Autor: Frau Freitag
  • Sprecher: Carolin Kebekus
  • Spieldauer: 3 Std. und 45 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 283
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 210
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 211

"Hat sich eigentlich schon jemand von euch irgendwo beworben?" Stille. Dann eine gezielte Frage: "Elif, was willst du denn werden?" "Beim Arzt."...

  • 4 out of 5 stars
  • Geschichten mit Frau Freitag

  • Von Rwin Am hilfreichsten 09.10.2017

Super genial gelesen

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.10.2012

Auch wenn Frau Freitag in ihrem zweiten Buch inhaltlich nicht allzu viel Neues bietet, der Vortrag von Frau Kebekus ist den Kauf allemal wert. Ich musst auch ganz oft laut lachen!

Die Nacht des Zorns
    Kommissar Adamsberg 9
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Fred Vargas
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Helmut Krauss
    
    


    
    Spieldauer: 14 Std. und 56 Min.
    361 Bewertungen
    Gesamt 4,1
  • Die Nacht des Zorns

  • Kommissar Adamsberg 9
  • Autor: Fred Vargas
  • Sprecher: Helmut Krauss
  • Spieldauer: 14 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 361
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 183
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 188

Ein jahrhundertealter Mythos führt Kommissar Adamsberg in die dunklen Wälder der Normandie. Ein Heer aus Schattengestalten soll dort wüten...

  • 5 out of 5 stars
  • Ich fands richtig gut

  • Von A. Riege Am hilfreichsten 20.04.2012

Kann mich nur anschliessen....

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.10.2012

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: Ich habe es wieder und wieder versucht, bin aber immer wieder eingeschlafen! Nicht auszuhalten, wie langweilig, nuancen- und leidenschaftslos hier vorgetragen wird. Ganz ganz schwach. Und schade. Über den Inhalt des Buches kann ich garnichts sagen, ich habe es nicht zuende gehört.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Oktoberfest

  • Autor: Christoph Scholder
  • Sprecher: Detlef Bierstedt
  • Spieldauer: 16 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.161
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.150
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.160

Der zweite Wiesn-Sonntag. Weiß-blau erstreckt sich der Himmel über München, Tausende strömen auf das größte Volksfest der Welt. Partystimmung, so weit das Auge reicht, ausgelassen tanzen die Leute in den riesigen Zelten. Niemand ahnt, dass dieser Nachmittag um exakt vier Minuten vor sechs in einem Höllenszenario enden wird. Denn genau zu diesem Zeitpunkt gibt Oleg Blochin, der skrupellose Kommandeur einer russischen Elite-Soldateska, seinen Männern den Befehl, das Betäubungsgas im ersten Bierzelt freizusetzen.

  • 4 out of 5 stars
  • für Nichtbayern

  • Von cavantenello Am hilfreichsten 23.08.2012

Ein ordentlicher Reißer

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.10.2011

Große Literatur sollte man natürlich nicht erwarten, aber die Story ist spannend und unterhaltsam. Die Figuren finde ich allerdings schon arg schwarz-weiß und Holzschnittartig.
Was aber wirklich nervt, ist dass der Herr Bierstedt nicht ansatzweise in der Lage ist, die geforderten Dialekte authentisch rüberzubringen. Das "bayrisch" ist wirklich lächerlich und stört das Hörvergnügen (bei mir) immens.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Himmel auf Erden

  • Autor: Åke Edwardson
  • Sprecher: Matthias Brandt
  • Spieldauer: 5 Std. und 16 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 252
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 135
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 136

Kommissar Erik Winter steht vor einem Rätsel: Vier Studenten werden nacheinander überfallen, schwer am Kopf verletzt, aber nicht getötet...

  • 5 out of 5 stars
  • Tolle Interpretation

  • Von xfenja Am hilfreichsten 15.10.2009

großartig

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2011

Großartig interpretierte Story, die in der Tat keine seichte Unterhaltung ist. Hat mir gezeit, dass auch bei diesem Thema die Dinge nicht nur schwarz und weiß zu sehen sind.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Perspektive des Gärtners

  • Autor: Håkan Nesser
  • Sprecher: Dietmar Bär
  • Spieldauer: 4 Std. und 35 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 130
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 12
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 12

Wo ist Sara? Vierzehn Monate ist es her, dass Erik und Winnie Steinbecks vierjährige Tochter verschwunden ist...

  • 4 out of 5 stars
  • Erzählkünstler Hakan Nesser

  • Von sialhe Am hilfreichsten 17.09.2010

enttäuschend

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2011

Das mit Abstand schlechteste Nesser-Buch, das ich je gehört bzw. gelesen habe - das kann auch Dietmar Bär nicht retten....die Story quält sich dahin, ist insgesamt total über-konstruiert, viele Zusammenhänge erklären sich nicht bzw. sind vielleicht wirklich weggekürzt worden, endlose Gedanken des Protagonisten, aber bei mir kam keine Empathie für die Figuren auf, im Gegenteil! So erfährt man das ganze Buch über praktisch nichts über die Tochter und seine Beziehung zu ihr. Komisch (auch gekürtz? ICh kauf nur noch ungekürzte Hörbücher!). Für mich als Nesser-Fan eine Enttäuschung. Zwei Punkte nur weil es anständig gelesen ist.

  • Goldstein

  • Gereon Rath 3
  • Autor: Volker Kutscher
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 7 Std. und 51 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 534
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 428
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 427

Abraham Goldstein, einen jüdischer Gangster aus Amerika, mischt Berlin auf...

  • 4 out of 5 stars
  • Warum nur gekürzt?

  • Von Rumbalotte Am hilfreichsten 18.04.2011

Warum nur gekürzt?

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.04.2011

Endlich, der neue Kutscher als Höruch! Ein echter Hardboiler, der, soweit ich das beurteilen kann, ein authentisches Bild des Berlin um 1930 zeichnet. Steht seinen Vorgängern in nichts nach. David Nathan ist sehr gut darin, den einzelnen Charakteren etwas Individuelles zu geben, ohne je manieriert zu wirken. Und er kann berlinern!

Was ich aber schade finde - dafür ein Stern Anzug - ist, dass es nur eine gekürtzte Fassung gibt. Habe daher lange überlegt, ob ich mir nicht doch lieber das Buch kaufen soll.

33 von 33 Hörern fanden diese Rezension hilfreich