PROFIL

Axel Weigelt

  • 26
  • Rezensionen
  • 33
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 147
  • Bewertungen

Wieder ein perfekter Ondragon

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.06.2020

Ich liebe die Gestalt des Mr. O. Abgerundet durch David Nathan der alles klasse rüberbringt. Am Anfang war die Geschichte eher etwas langwieriger, allerdings durch den Leser perfekt überbrückt und dennoch kurzweilig. Ich bin gespannt auf den 6. Teil, denn diesmal sind einige Fragen offen geblieben.

Alles in Allem sehr gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.01.2020

Anfangs hatte ich Mühe in die Geschichte zu kommen. Es waren viele Stränge, die unklar waren.
Nachdem Sandra den Job erhalten hat, wurde es langsam klarer es das Ziel sein wird.
Ab diesem Moment nahm das Buch Gestalt an und wurde spannend.
Ein Rückblick zur RAF und eine Fortsetzung zum Bader Meinhof Komplex.
Der Sprecher macht seinen Job eigentlich sehr gut.

Wieder einmal perfekt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2018

Ein Tesseract ohne Carsten Wilhelm wäre eine Tragödie.
Sehr kurzweilig wieder mit einer gesunden Portion Zynismus.
Ich freue mich schon auf den 8. Teil

Klasse Buch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.03.2018

Es werden wieder viele Fragen aus den vorigen Büchern beantwortet und gleichzeitig wieder viele offene Punkte zurückgelassen.
Detlef Bierstedt ist die perfekte Stimme zu einem Pendergast. Quasi ein Muss!
Ich freue mich auf eine Fortsetzung und bin gespannt wie sich Diogenes künftig machen wird. Hoffentlich kommt eine Fortsetzung nicht erst in einem Jahr.

Super

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.07.2017

Wieder ein tolles Ondragon Buch.
Spannend bis zur letzten Sekunde.
Der D. Nathan ist wieder perfekt
Ich auf einen baldigen Teil 5

Wieder volle Punktzahl

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.07.2017

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Der Nostradamus-Coup besonders unterhaltsam gemacht?

Ich habe nun alle Schildorfer gehört, mehrfach gehört.
Der Stil ist perfekt, trocken und doch mit viel Humor gespickt.
Klasse finde ich auch das es im Team um John Finch und Major Luellen
Einen Plan B gibt.
Perfekt, für mich eine super gute Unterhaltung die auch ein zweites mal hören begeistern wird

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Wolfgang Wagner gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Ich habe alle gehört, es ist nicht unwichtig über die Vergangenheit bescheid zu wissen.

Zäh und langwierig

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.06.2016

Der Sprecher war noch das beste daran.
Ich hielt den Glauben aufrecht das es irgendwann losgehen muss, als dann nur noch 1,5 h übrig waren wusste ich, dass dieses Buch
eines der unnötigsten Downloads war.
Sehr viel Hintergrund über die Figuren, das einem nichts bringt und nur die Berechtigung hatte die Zeit zu füllen.

Kann man hören, muss man aber nicht

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.05.2015

Das positive zuerst: Detlef Bierstedt ist wieder einmal
super. Ohne diesen Leser wäre 1 Stern zuviel.
Das Buch kommt in keinster Weise an Machtlos oder Marionette ran. Es ist nahezu langweilig und setzt viel Geduld voraus.

Super Unterhaltung

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.02.2015

Sehr kurzweilig zu hören.
Detlef Bierstedt hat mal wieder einen tollen Job
gemacht.
Ich frage mich nur warum die englischen Sonderermittler nicht bewaffnet sind.
Nun gut. Ein guter Thriller der manchesmal unter die Haut geht.

Da hab ich mir was angetan und abgebrochen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.11.2014

Das positive zuerst: Der Sprecher, Mathias Köberlin, macht de Sache sehr gut.
Er liest flüssig, betont und spannend. Das hört sich gut an.
Wer einen Roman sucht bei dem es in den ersten 14 Stunden sehr zäh und langatmig zugeht wird hier fündig, die hälfte der zeit wäre mehr als genug gewesen.
Wer zudem gerne die ausgedehnte und ausführliche Leukämie Geschichte eines Kindes hören will (mit Beschreibung der Chemo, etc) kommt bei diesem Buch voll auf seine
Kosten. Eigentlich wollte ich drei Sterne geben, habe es dann doch auf 2 Sterne abgewertet.
Kein Vergleich zum ersten Buch - Das Jesus Video.