PROFIL

elvenpaladin

  • 6
  • Rezensionen
  • 25
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 9
  • Bewertungen

Billig

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.06.2018

Ich verstehe die Hörbuch-Auswahl von Audible immer weniger. Tolle Serien werden nicht weitergeführt (One Second After, Alex-Cross-Serie...) und so etwas Simples dann reihenweise veröffentlicht. Ich stehe auf Science Fiction aber das hier tut in seiner Einfachheit fast schon weh. Der Inhalt ist so plump zusammengeklaut und zurechtgeschrieben, dass kaum Spaß aufkommen mag.

PS: Der Sprecher aber ist hervorragend.

Der Sprecher ist eine Zumutung<br />

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.05.2018

Der Sprecher ist dermaßen schlecht, dass ich zum Inhalt des Buches nichts sagen kann. Es war mir unmöglich, dem Vortrag zu folgen. Der Mann betont affektiert jeden Satz in absurder Weise.

2 Leute fanden das hilfreich

Aufgrund des Sprechers unzumutbar!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.08.2016

Was genau hätte man an Monte Cassino noch verbessern können?

Ich habe keine 10 Minuten des Hörens durchgehalten. Der Sprecher hat nicht nur eine nervende alte-Männer-Stimme ohne jede Begeisterung, er betont jeden Satz falsch. Bereits nach wenigen Sätzen hält man es kaum aus, im zu folgen, wenn er ständig an den falschen Stellen des Satzes seine Stimme erhebt. Wie kann man so etwas Unprofessionelles veröffentlichen? Ein kleines Kind, das so liest schickt man zur Deutsch-Nachhilfe!

Was würden Sie an der Handlung ändern, um das Hörbuch für Sie unterhaltsamer zu machen?

s.o.

Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

Leider wie eingangs beschrieben. Er hat das Buch "beerdigt"!

13 Leute fanden das hilfreich

Spannend und viel besser als Blackout

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.10.2015

Würden Sie dieses Hörbuch einem Freund empfehlen? Wenn ja, was würden Sie ihm dazu sagen?

Sehr spannend, hart und sehr aktuelle Thematik.

Welches andere Buch würden Sie mit One Second After vergleichen? Warum?

Blackout. Dasselbe Thema, hier aber sehr viel realistischer.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Bitter: Der Besuch der Menschen im Pflegeheim, lange nach einem Stromausfall...

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

siehe oben

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Buch schildert eine Welt nach einem Stromausfall (durch EMP ausgelöst). Dabei viel realistischer und schonungsloser als die europäische Schilderung im Roman "Blackout".

4 Leute fanden das hilfreich

Epizentrum Titelbild

Vorsicht vor diesem Schrott!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.11.2014

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Philipp Schmidt und/oder Ingo Fried versuchen?

Nein!

Was hat Sie am meisten an Philipp Schmidts Geschichte enttäuscht?

Sprecher unerträglich

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Ingo Fried?

Nichts!

Sie mochten dieses Buch nicht ... Haben Sie vielleicht irgendwelche rettenden Maßnahmen dafür?

Löschen?

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Der Sprecher imitiert mit kindlicher Stimme ständig russische Personen. Den Akzent spricht er geradezu unerträglich. Das hält man keine Stunde aus!

5 Leute fanden das hilfreich

Finger weg!

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.07.2009

Das "Werk" erinnert ein wenig an die John-Sinclair-Reihe, ohne aber deren Charme nur annähernd zu besitzen. Der "Held" ist so unglaublich farblos.. Über diesen Helden wird kein Gefül, keine Vergangenheit, kein Wunsch, keine Schwäche oder Stärke verraten, Da kann man nicht mitfiebern, Dazu ist diese Geschichte vom Dämon, der zwei Sterblichen Reichtum verspricht und dann seine bösen Bedingungen einfordert nicht eben einfallsreich. Finger weg!

1 Person fand das hilfreich