PROFIL

Otto Ruthenberg

  • 21
  • Rezensionen
  • 24
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 119
  • Bewertungen

guter plot aber unglaubwürdiges rache-epos

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.11.2019

der internationale plot hat mir gefallen, auch wenn er nicht wirklich realistisch ist, aber der rachesüchtige held, welcher sich in diverse himmelfahrtskommandos begibt und natürlich mirakulös überlebt, sowie ein grob inkompetenter chinessischer geheimdienst ist gaga. der erzähler ist gut.

nice plot with a little too much combat

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.08.2019

well thought out plot by an excellent speaker, but too much detailed combat for my liking

archaic slugfest

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.07.2019

archaic slugfest of flawed hero vs awful villains packed with patriotic red meat, but lacks sophistication, good speaker though

imperative listening for a full life

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.11.2018

ignorance on sleep translates into a slow constant drain of your life. listen in for scientific and expert explanations. spoiler: get to sleep 8+ hours and u mite skip the book for a good novel. but all tortured souls - assiredly the great majority - better start an improved sleep regime.

love political plots

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.08.2018

ryan takes crazy risks and wins of course, but the real treat is the well researched plot and locations which make this audiobook so worthwhile.

langatmig, langweilig, unendliche Befindlichkeiten

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.12.2017

habs in der mitte aufgegeben, es passiert zu wenig, keine spannung, humor oder gute plots

Eine Hommage an das Paris zum Ende des 19. Jahrh

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.01.2017

Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

wer reichlich historische Beschreibung und Befindlichkeit zu Freud und Leid liebt, der wird das Buch mögen. Mir war es zu langatmig. Es passiert einfach zu wenig. Spannung, Intrige, Humor, Ironie könnte mehr sein.

Wie haben Sie auf das Ende des Hörbuchs reagiert? (ohne dabei natürlich zu viel zu verraten!)

Das Finale lohnt in der Tat, aber ich fürchte viele Hörer halten bis dahin nicht durch.

this author has a relevant disturbing message

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.12.2016

Auf welchen Platz würden Sie Homo Deus auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

top

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

independent thinking

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

deep thinker with a quick mind, that interprets our world and future, will shake your humanist convictions and reset you on a dataist future

abstruse befindlichkeiten und konfuser plot

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.08.2015

Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

eine überzeugende geschichte mit witz und humor

Was werden Sie wohl als nächstes hören?

schwarmdumm von dueck

Wie hat der Erzähler das Buch beeinflusst?

bemüht, aber das material ist dünn

Welche Figur würden Sie in Nexus weglassen?

welche figur lohnt denn nicht vergessen zu werden

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

offensichtlich mag ich nicht was viele andere mögen...

Flache Story mit viel langweiliger Befindlichkeit

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.12.2014

Die erste Stunde fiel mir schon schwer den unendlichen Zustandsbeschreibungen zu folgen von Akteuren, die keine echte Tiefe haben. Es passiert auch herzlich wenig. Die Story von einem alten Bild mit Wunderkräften, Alt-Nazis die bedrohlich effizient agieren, und den reichen Schweizern, die eigentlich naiv durch die Ereignisse stolpern geht mir jedenfalls nicht nahe. Ich habe es nicht bis zum Ende geschafft dabei zu bleiben. Auch die Stimme des Sprechers klingt spröde, aber vielleicht ist es auch sein Schweizerdeutsch, dass in meinen Ohren herb ankommt. Die Autoren mögen sich von Crichton oder Clancy abschauen wie man spannend schreibt...