PROFIL

Jörg Eggers

  • 63
  • Rezensionen
  • 80
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 64
  • Bewertungen

Gelesen von einem Computer

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2019

Dieses Buch wird von einem Ciomputer Gelesen und ist nicht wirklich mit Inhaltr gefüllt Schade, ich hatte mir mehr erhofft- Leider nicht.

Witziges Hörbuch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2019

Ich mag Gayle Tufts schon lange und habe mich bei diesem Hörbuch köstlich amüsiert. Sie spricht es selber mit ihrem herrlichen Denglisch Aussprache - oder so.

Sie erzählt schön locker vom Hocker weg und das Buch war schneller vorbei als ich gedacht habe. Schade, wo ist das nächste? :-)

Irrenhaus White House (bezogen auf eine Person)

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2019

Dieses (Hör-)Buch ist die Fortsetzung von Fire and Fear und wunderbar umgesetzt. Der Sprecher ist anhnehm zu hören und ich habe das Buch förmlich aufgesogen.

Was für ein Irrer rennt da denn schon viel zu Lange durch das White House? Liest nicht, hört nicht (zu) und meint ein Land und darüberhinaus per Tagesform und Twitter zu regieren. Wie simpel ist doch diese Welt und warum haben das alle andere vorihm nicht auch gemacht. Hach ist es schön, wenn der Präsent ein einfaches Weltbild hat. Sich.

Man könnte sich kugelig lachen, wenn man dieses Buch hört. Wenn es nicht so (tagesaktuell) traurig wäre. Ich hoffe der Spuk hat 2020 ein Ende......

Respekt vor dieser Frau

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.09.2018

Dieses Buch gibt einen tiefen Eindruck in die Gedankenwelt von Astrid Lindgren. Es beschreibt Ihr Leben im neutralen Schweden in der Zeit 1939 bis 1945. Dabei geht es um viele Aspekte, natürlich auch die politische Situation in der Welt. Es zeigt auch Ihr Leben mit den Kindern, Sorgen und Nöte. In Schweden gab es eine Lebensmittelknappheit aufgrund des Krieges.

Das Buch zeigt auch Ihre tägliche berufsliche Tätigkeit für den Lebensunterhalt. Man bekommt auch einen EInblick, wie Figuren aus Ihren Büchern entstanden sind. So erfährt man, wie Pippi Langsterumpf, der kleine Onkel und Herr Nilsson entstanden sind. Für mich war es neu, dass Pippi während des zweiten Weltkrieges in ihren (Astrrids) herangereift war. Astrid verarbeitet in diiesen Büchern ihre Erlebnisse während des Krieges.

Ein wunderbares Buch über eine Freu, vor der ich einen großen Respekt habe. Sie hatte ein großes Herz, eine klare Meinung und hat diese auch gesagt. Das Umfeld für Frauen war damals nicht leicht und wegen Ihrer bekannten Stellung durch Ihre Bücher hat man sie auch gehört. Ich repektiere Menschen die gerade im Wind stehen uind sich nicht bei jeder Böhe mit dem Wind verbiegen. Das sind Leute ohne Rückrad. Furchtbar.

Derr Irrsinn der Politik heute

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.09.2018

Dieses Busch zeigt die Geschichte von Herrn Schulz. Es gsht im wesentlichen vom Wahlkampf vor der letzten Bundestagswahl (2017) bis zum Fall. Was ist in der Zeit alles geschehen? Wie man versuchte die eigenen Widersprüche aufzulösen bis zum schlussendlichen Fall.

Ich glaube es gern, dass Herr Schulz sehr erleichtert war als alles vorbei war. Politik ist ein dreckiges Geschäft aus allem Möglichen. Das diie Geschichte duch senen eigenen Fehler "Wir werden keine große Kaloation eingehen" ist eigentlich symtomatisch für die heutige Politik. Ich schtreibe diese Rezension gerade nach dem Fall Maasen. Eine Beförderung droht, wenn ich richtig Mist mache. Jetzt versucht Frau Nahles zurückzurudern.Mit etwas Verstand hätte die das gar nicht machen müssen.

Es ist im Grunde eine Paralellstory zu Herrn Schulz.

Ich habe das Buch gern gehört, es ist spannend und man möchte es zu Ende hören. Der Sprecher macht einen guten Job und die Zeit ging schnell vorbei. Die Informationsflut ist hoch, ich habe es zweimal gehört, uim auch die Zwischentöne voll zu erfassen..

Gibt Einblicke ins neue Weisse Haus

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.09.2018

Bob Woodward hat mal wieder sauber recheriert und eine Fülle von Material zusammengetragen. Er beschreibt den Irrsinn und falsche Logik die im neuen Weißen Haus umgeht. Das Land wird wie ein Unternehmen geführt mit dem typischen Quartalsdenken und dem Motto war stört mich das gesabbel vom vorigen Satz.

Der Sprecher bringt das sehr gut und ruhig rüber. Das Buch hört sich angenehm und locker weg. Wegen der Fülle des Materials empfiehlt es sich, es doppelt zu hören.

Es ist eines der interessantesten Hörbücher in meiner Sammlung.

Tolles Buch - kurzweilig erzählt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2018

Dieses Buch habe ich in der Zwischenzeit mehrfach gehört.

Otto lässt mal so richtig vom Stapel. Ein Künstlerleben von Anfang an, er kann einfach nicht anders. Rumblödeln. Dabei war der Erfolg ein doch recht langer Weg und kein Automatismus. Otto beschreibt in seiner sehr eigenen Art seinen Lebensweg und macht keinen Hehl daraus, dass es nicht immer ein Zuckerschlecken war.

Heute gibt ihm der Erfolg recht und man muss das ersteinmal nachmachen sich so lange auf der Bühne zu halten. Er macht das mit links. Niemand nimmt es ihm krumm wenn er mal wieder einen einer Klassikwitze zum 1000 Mal wiederholt - das gehört einfach so.

Otto beschreibt seinen Weg vom Westen Deutschlands in seine heutige Stadt und sein Schaffen. Er hat für seine Heimat viel getan und jeder kennt heute Ostfriesland.

Ein wirklich tolles Hörbuch - vom Himself gelesen - einfach super.

Trevlig bok om Astrid Lindgren

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2018

Dieses Hörbuch ist in schwedischer Sprache gesprochen. Die Sprecherin ist gut zu verstehen und liest in einer angenhmen Gschwindigkeit.

Es beschreibt das Leben von Astrid Lindgren in Stockholm in das sie im Alter von 17 Jahren zieht. Sie hat einen schweren Start in der wirtschaftlichen Umgebung und als junge Frau damals sowieso. Sie weiß aber was sie will und kommt so langsam aber sicher vorwärts

Ein sehr informatives Buch über einen Teil von Astrid Lindgrens (geborene Eriksson) Leben.

Denna bok läsas på Svenska i bra hastighet med klart utalande. Boken berättar om hennes liv i Stockholm som var inte alls enkelt i början. Hon hamnade i stan som ung kvinna med 17 år och hade det svårt från början. Sällskapet gjorde det inte enkelt för kvinnor dåtiden. Kvinnor fick inte rösta för riksdagen, ogifta kvinnor hade det generellt svårt i landet. Men samma villkor fanns i andra länder ochså.

Astrid Lindgren levde från 17 till livet ut i Stockholm och man kan så säga att hon var hemma i stan. Men hon kom från Vinmmerby från början. Boken beskriver ochså hennes väg till Stockholm med lite insikter in i livet på landet i Sverige.

Mycket bra bok! Om ni är nybörjare på svensk språk är boken dock svårt förståligt. Man mom ni har använd språket länge och har god kunskap, rekommenderar jag boken varmt.

Ergreifend - Was für eine Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.06.2018

Ich bin oft in Südkorea und China unterwegs und habe mir dieses Buch eher spotan gegönnt.

Norkorea ist ein (gewollt) isoliertes Land und man weiß eigentlich nicht viel darüber. Wir haben schon vor ein paar Jahren in Sokcho an der Grneze gestanden und nach Norden geschaut - geschlossen. Was für eine Festung doch diese DMZ ist.

Ein junges Mädchen gerade 14 Jahre alt macht sich mit Ihrer Mutter auf die gefärliche Reise nach China und weiter nach Südkorea. Allein der Grenzübertritt ist schon eine Sache, alles weitere genauso ein Abenteuer. Die Familie, Tocher und Eltern sind in China wieder zusammen. Da verstirbt der Vater sehr tragisch.

Jetzt beginnt 2008 ein Alptraum an Lebensgeschichte, die man selber so nicht durchlaufen möchte. Wir brutal Menschen doch zu Ihresgleichen sein können.

Yeon Mi (so schreibt man den Namen auf koreanisch in zwei Silben) gibt eine menschliche und trotz aller Unbilden sachliche Darstellung Ihrer Odysee nach Südkorea.

Es ist eines der spannensden und ergreifensten Hörbüche in meiner Sammlung. Man kann es nicht in einem Rutsch durchhören - was für eine Geschichte.

(Es gibt ein zweites Buch über eine Flucht aus Südlkorea als Taschenbuch: Schwarze Magnolien, falls es sie interessiert)

Eines der besten Hörbücher

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.06.2018

Dieses Hörbuch habe ich eher durch Zufall gefunden. Mit Carolin Kebekus als Vorleserin ist dem Verlag ein Volltreffer gelungen. Sie liest das wirklich toll vor und es ergibt sich eine sehr coole Geschichte aus Beziehungskisten. Carolin bringt das wirklich toll zusammen und spricht Zitate jeweils passend.

Das Buch habe ich in Etappen vor dem Schlafen gehört und kam aus dem Grinsen nicht heraus, gönnen Sie sich dieses Buch. Wirklich.