PROFIL

Kindle-Kunde

  • 7
  • Rezensionen
  • 23
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 56
  • Bewertungen
Winnetou (Teil I-IV) Titelbild

Karl May würde sich im Grabe umdrehen

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.12.2007

Leider ist dieses Hörbuch eine herbe Enttäuschung und auf keinen Fall empfehlenswert:Insgesamt mehr als Hörspiel angelegt, wird die Handlung immer wieder von minutenlangen und (recht billig wirkenden) Soundeffekten unterbrochen. Gewehrschüsse klingen verdächtig nach Händeklatschen, überraschte Indianer wie ein Rudel Hunde.Der Sprecher ist vollkommen unfähig die Charaktere mit unterschiedlichen Stimmen auszuzeichnen. Lediglich Sam Hawkins ist durch ein höheres Volumen erkennbar, dass einen auch prompt zusammenzucken lässt.Das der Originaltext gekürzt ist, fängt nicht einmal an die übrig gebliebenen Textschnipsel zu beschreiben. Anstelle von sinnvollen Streichungen, tritt das bloße herunterleiern von Kerndialogen. Dieses Hörbuch reicht ansatzweise aus, so zu tun als hätte man die Bücher beim Vorbeigehen im Schaufenster gesehen.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Mehr Gesselschaftskritik als Physik

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.12.2006

Ich habe das Buch in Erwartung eines 'physikalischen Romans' heruntergeladen. Diesen Anspruch erfüllt es jedoch erst ab der zweiten Hälfte und auch dann erfährt man wenig Erhellendes.Insgesamt ein kurzweiliger Zeitvertreib, aber auch nicht mehr.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Kleines Konversationslexikon für Haushunde Titelbild

Menschlich für Anfänger...

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 31.12.2006

...bietet dieses Hörbuch. Anschaulich werden dem modernen Haushund Phänomene und Besonderheiten im Zusammenhang mit 'seinem' Menschen erleutert. Außergewöhnlich gut gelesen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ich. Wie wir uns selbst erfinden Titelbild

Sammlung von Populärwissen...

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.11.2006

und Wissenschaft.Der erst Teil des Buches beschäftigt sich Hauptsächlich mit kuriosen Fallbeispielen aus der Medizien, der zweite teil gibt etwas detailiertere Informationen zum Aufbau des menschl. Gehirns.Wer weiß wo der Hypocampus ist und was ein sekundäres Feld ist, kommt also nicht ganz auf seine Kosten.

4 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Sex am Arbeitsplatz Titelbild

Eher für Männer

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.11.2006

Ich konnte nur wenigen Geschichten etwas abgewinnen, da diese doch eher Männerfantasien entsprechen. Ein oder zwei Stories waren dann aber doch ganz 'nett'.Länge pro Geschichte ca. 15min.

Hervorragend gelesener Klassiker

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.08.2006

Kaum besser kann man einen Klassiker der Literatur als Hörbuch aufbereiten. Der Sprecher schafft es jeder Person eine eigene Stimme zu verleihen, so dass man meint es lesen verschiedene Leute. Vor allem Prof. Challenger's Akzent ist ausgezeichnet gelungen.
Das Buch ist in Kapitel aufgeteilt, was vor allem bei Unterbrechungen sehr angenehm ist. Die achtstündige Länge lohnt sich auf alle Fälle: zu keiner Zeit wird es zu ausschweifend oder langatmig. Das Englisch ist sehr gut verständlich und dürfte eigentlich niemanden Probleme bereiten.
Insgesamt ein Must-Have.

Guter Plot, schlecht gelesen

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.08.2006

Glenkill ist ein Krimi im Rutherford- Stil, aus der Sicht von Schafen. An sich eine gute Idee; nur leider wird die Sprecherin dem doch witzigem Text in keiner Weise gerecht. Der Humor baut sich vor allem auf Wortwitzen und ‚schafigen' Beschreibungen des menschlichen Verhaltens auf. Doch weder Mensch, noch Tier sind an unterschiedlichen Sprechweisen o.ä. zu erkennen, so dass es manchmal schwierig ist der Handlung zu folgen.
Insgesamt eine originelle Idee, jedoch unglaublich anstrengend zu hören.

2 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich