PROFIL

Caroline Jekelius

  • 2
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 26
  • Bewertungen
  • Das verlorene Labyrinth

  • Autor: Kate Mosse
  • Sprecher: Julia Fischer
  • Spieldauer: 23 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 1.617
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 171
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 176

Bei Ausgrabungen in einer Höhle im Herzen des Languedoc entdeckt Alice Tanner zwei Skelette und darüber eine Wandmalerei, die ein Labyrinth darstellt. Ungute Gefühle melden sich bei dem Ring, den einer der Toten trägt und auf dessen Innenseite sich die Labyrinthzeichnung wiederholt. Alice beschließt, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen...

  • 4 out of 5 stars
  • Das verrrrrlorrrrrrene Labyrrrrrrinth

  • Von brimar11 Am hilfreichsten 22.08.2007

Grundidee gut, aber viel zu lang

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.07.2009

Ich habe dieses Hörbuch gekauft, weil ich mich damals in die paar Minuten der Hörprobe verliebt habe. Es ging mir nicht aus dem Kopf, bis ich endlich das Abo abschloss und es mir downloadete. Leider war es dann schnell mit der "Liebe" vorbei, und die Geschichte war nicht mehr fesselnd. Es werden in diesem Hörbuch zwei Geschichten in einander verwebt und abwechselnd von der einen, dann von der anderen erzählt. Mir kam es so vor, als würde leider immer genau dann gewechselt, wenn zumindest etwas Spannung aufgekommen war. Bis zum nächsten Wechsel war diese Spannung dann aber vollends vernichtet, da ich mich kaum noch an das vorige Ende erinnern konnte.Da es unglaublich lang ist, musste ich es in vielen Etappen hören, konnte nicht mehr so gut folgen, vergaß die Hälfte bis zum nächsten Hören und war etwas frustriert. Die Gesamtlänge hält mich auch davon ab, es nochmal, konzentrierter zu hören.Natürlich gab es auch gute und spannende Stellen/Passagen, aber die gingen leider völlig im Gesamtwerk unter.Hörern empfehle ich, von Anfang an nur konzentriert mitzuhören, da man es bestimmt nicht nochmal durchhält, und man sonst nichts aus dem Hörbuch mitnimmt. Die Sprecherin finde ich, im Gegensatz zu den Meinungen der anderen rezensierenden Hörer, wirklich gut und sympathisch. An ihrem Stil habe ich nichts auszusetzen. Sie ist und bleibt so, wie in den Minuten der Hörprobe. Wer sie da schon nicht "hören" kann, der wird es auch in Zukunft nicht tun und umgekehrt.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Anstalt (Gekürzt)
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        John Katzenbach
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Simon Jäger,
    
        
            
            
                
            
        
        Thomas Danneberg
    
    


    
    Spieldauer: 7 Std. und 13 Min.
    648 Bewertungen
    Gesamt 3,7
  • Die Anstalt (Gekürzt)

  • Autor: John Katzenbach
  • Sprecher: Simon Jäger, Thomas Danneberg
  • Spieldauer: 7 Std. und 13 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 648
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 118
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 121

Vor zwanzig Jahren, als junger Mann, ist Francis Petrel gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Mehrere Jahre hat er dort zugebracht - bis die Anstalt nach einer Mordserie geschlossen wurde. Noch immer hört Francis Stimmen, nimmt Medikamente. Die Erinnerung an die traumatischen Geschehnisse von damals ängstigt ihn, und er beginnt aufzuschreiben, was er erlebt hat ¿ mit Bleistift, auf den Wänden seiner Wohnung...

  • 3 out of 5 stars
  • Gekürzt

  • Von Kolibri Am hilfreichsten 25.09.2012

Spannend aber verwirrend

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.07.2009

Die Anstalt war mein allererstes Hörbuch.John Katzenbach ist ein sehr guter Autor (mittlerweile habe ich alle Bücher gehört oder gelesen), der es liebt in seinen Thrillern aus vielen verschiedenen Blickwinkeln und zu verschiedenen Zeiten zu erzählen. Leider machte das speziell dieses Hörbuch für mich etwas verwirrend, da ich oft nicht aufs erste wusste/merkte WO ich mich, bzw DASS ich mich überhaupt woanders in der Geschichte befand.Trotzdem ist das Hörbuch sehr spannend und kurzweilig zu hören, wenngleich mich auch der Schluss nicht ganz zufrieden stellte.Der Leser gibt sein Bestes, mit verschiedenen Stimmen in die unterschiedlichen Charaktere zu schlüpfen, leider macht er keine bzw nur zu kurze Pausen zwischen den Kapiteln, so dass ich einen Kapitelwechsel leicht "überhörte" und dann wieder nicht wusste wo ich bin. Ich würde das Hörbuch nur an die Hörer weiterempfehlen, die bereits Fans von Katzenbachs Thriller sind.Um Fan zu werden empfehle ich eher das Hörbuch "der Patient", als Einstiegsdroge sozusagen ;)Leichter zu hören, flüssiger und noch spannender!