PROFIL

Mareike

  • 7
  • Rezensionen
  • 18
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 76
  • Bewertungen

Schwach!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.10.2019

Wenn dies mein erster Nele Neuhaus Krimi gewesen wäre, hätte ich keinen weiteren von ihr gehört/gelesen.

Der Täter war mir gefühlt schon nach der ersten Stunde klar. Das zentrale Thema des Buches wird äußerst populistisch vermittelt. (Hamo - Hallo?!) Das ganze wirkt so platt und agendahaft, dass ich mich echt gefragt hab, was die Autorin sich dabei gedacht hat.

Was mich zudem massiv gestört hat, waren die Wiederholungen der immer gleichen Gedanken, Taten etc. der Figuren ("Es war ihm egal, dass sie ihn irgendwann festnehmen würden...") oder die penetrante Betonung von Verhaltensweisen (Er humpelte, hinkte, rieb sich das Knie, etc. - AUFFÄLLIGER gehts doch gar nicht).

Nein, wirklich kein gutes Werk von Frau Neuhaus. Das Klimawandel-Lügen-Buch fand ich schon erstaunlich schwach, aber das hier hat es noch unterboten.

Brilliant!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.06.2019

Das ist das beste Buch, das ich seit langem gehört habe.

Immer wenn man denkt, dass es gerade beginnen würde etwas langatmig zu werden, kommt ein Plottwist und stellt alles Davorgehörte auf den Kopf. Auch wenn ich zwischendurch Ahnungen hatte, wurden sie geschickt durch ablenkende Fährten zum Vergessen gebracht.

Die Metaebene ist durchaus philosophisch, macht dann immer mehr Sinn, je länger die Handlung voranschreitet. Ich habe den Aufbau des Buches so empfunden, dass mit jedem Kapitel eine neue bzw. andere Wahrheit und Perspektive auf die Geschehnisse von 1975 bloßgelegt wurde.

Das Buch ist wirklich hervorragend geschrieben und der Sprecher macht einen sehr guten Job. Das einzige, was mich massiv gestört hat, war die deutsche Übersetzung der: you/ Sie-Du Problematik. Mir ist klar, dass durch die gewählte Variante die Hierarchie betont werden sollte, aber wie unglaubwürdig ist denn, dass in einem Vater-Sohn Verhältnis mit 30jähriger Beziehung noch gesiezt wird?! Oder dass Nola ihre große Liebe mit den blumigsten Worten siezt?!

ansonsten: Klare Hörempfehlung!

kein hochklassiger Gone-Girl-Abklatsch

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.12.2018

das Buch ist ok - mehr nicht. Es ist doch etwas zu vorhersehbar und simpel (auch die Figurenzeichnungen), um wirklich gut zu sein, zumal es derartige Geschichten bereits zuhauf gibt. Dennoch war es keine Zeitverschwendung - eben: ok.

sehr kitschig, zum Teil schön, zum Anderen zu viel

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.12.2017

das Buch hat bei mir Fernweh ausgelöst und am Liebsten hätte ich meinen Rucksack gepackt und wäre in den nächsten Zug gesprungen. Die europäischen Städte werden höchst romantisch beschrieben - soweit das Gute
Die Liebesgeschichte war mir persönlich zu kitschig. Das ständige gegenseitige Versichern der übergroßen Gefühle füreinander, empfand ich bald als nervig und sehr amerikanisch. Auch das "Oh, Jack!"-Gesäusel war mir zu viel. Wer so etwas mag, wird an dem Buch sicherlich gefallen finden.
Die "zweite" Perspektive in Form von Tagebucheinträgen von Jacks Großvater fand ich völlig unmotiviert. Sehr kurz, kaum Historie, wenn überhaupt: nur Gefühle. In der Form eine vertane Chance - hätte auch weggelassen werden können.

erinnert stark an "Hunger Games", aber trotzdem gu

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.08.2017

gut. Die Story hatte für mich ein paar Logikfehler, aber es war trotzdem unterhaltsam.
Das Einzige, was mich wirklich in den Wahnsinn getrieben hat, war, dass die Sprecherin es partout nicht hinbekommen hat den Namen Tobias englisch auszusprechen. Alle anderen Namen werden fein englisch ausgesprochen und dann immer dieses deutsche TOBIAS. wuah!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Story gut ABER ungekürzt geht gar nicht

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.10.2016

Story und Sprecher sind super, aber das Bucb ist so stark gekürzt, dass man manchmal gar nicht mitkommt und das Buch sehr an Tiefe verliert

12 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Sooo Klischeehaft! ...

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.01.2016

... Und vorhersehbar! Mir war schon klar, dass es kein besonders tiefgründiges Buch sein würde, aber müssen die Figuren denn immer den gleichen Klischees entsprechen? Sie: Ehrgeizige, leicht schusselige Frau, die Angst vor der Liebe hat, sich gleichzeitig insgeheim nichts sehnlicher wünscht; Er: Waaahnsinnig gutaussehender Model-Typ mit umwerfenden Augen, humorvoll, charmant und soooo nett und fürsorglich. Auch die Handlung nimmt jedes Klischee mit. ZUFÄLLIG müssen sie zusammen zu einem Kongress und dann MÜSSEN sie sich auch noch ein Hotelzimmer teilen. Laaaangweilig -.-

5 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich