PROFIL

Florian

  • 29
  • Rezensionen
  • 40
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 61
  • Bewertungen
  • Befreiung

  • Die Salvation-Saga 1
  • Autor: Peter F. Hamilton
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Spieldauer: 23 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 776
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 741
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 741

Das 22. Jahrhundert: Die Menschen haben Raumschiffe zu mehreren Sternen ausgesandt und begonnen, Planeten zu terraformen. Durch Portalsysteme miteinander verbunden, können Reisende in Nullzeit zwischen den Welten hin- und herspringen. Bei der Erforschung des Alls stoßen die Menschen im Jahr 2150 auf ein gigantisches, außerirdisches Schiff. Es gehört den Kax, einer uralten Rasse, die sich auf einer epischen Reise bis zum Ende der Zeit befindet. Doch die Kax sind nicht so friedlich gesinnt, wie sie vorgeben. Ihre Mission ist geheim, unerbittlich - und brandgefährlich für die gesamte Menschheit.

  • 4 out of 5 stars
  • Nichts zum "nebenbei" hören!

  • Von Jan Am hilfreichsten 09.01.2019

Kurze Geschichte - mythisch langgezogen

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.02.2019

Kürzer ist manchmal viel besser.
Die Idee ist vielversprechend, wenn auch nicht elementar neu. Hamilton variiert hier seine bekannten Elemente. Dabei neigt er zu unerhört langen Dialogen über z.T. Offensichtliches. Dazu sind die Dialoge extrem flach.
Oliver Siebeck wird nach einiger Zeit leider nervend. Zwar verleiht er jedem Protagonisten eine eigene Stimme, doch steigern sie eigentlich nur in Ihrer Art der Schnoddrigkeit . Ich glaube, auch er war für das Ende dankbar.

  • NSA - Nationales Sicherheits-Amt

  • Autor: Andreas Eschbach
  • Sprecher: Laura Maire
  • Spieldauer: 22 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 4.889
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 4.650
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 4.646

 Weimar 1942: Die Programmiererin Helene arbeitet im Nationalen Sicherheits-Amt und entwickelt dort Programme, mit deren Hilfe alle Bürger des Reichs überwacht werden. Erst als die Liebe ihres Lebens Fahnenflucht begeht und untertauchen muss, regen sich Zweifel in ihr. Mit ihren Versuchen, ihm zu helfen, gerät sie nicht nur in Konflikt mit dem Regime, sondern wird auch in die Machtspiele ihres Vorgesetzten Lettke verwickelt, der die perfekte Überwachungstechnik des Staates für ganz eigene Zwecke benutzt und dabei zunehmend jede Grenze überschreitet.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr interessant

  • Von Stephanie Am hilfreichsten 10.11.2018

Historische Fiktion mit Tiefgang

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.01.2019

Wäre der Roman nicht von Herrn Eschbach, dann hätte mich die Inhaltsangabe nicht überzeugt. Die Story hat nichts zu tun mit Fiktionen wie in 'The Man in the High Castle' oder 'Vaterland', was ich befürchtete. Dieser Roman ist eigenständig und nutzt den historischen Kontext als Grundlage für die Geschichte, die erschreckende parallelen zu zeitgenössischen Problemen und Ängsten hat . Die Umstände im oder aus dem dritte Reich sind hier nur der Katalysator.
Der allerbeste Eschbach.

  • Der Outsider

  • Autor: Stephen King
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 19 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6.904
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 6.584
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6.550

Im Stadtpark von Flint City wird die geschändete Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Augenzeugenberichte und Tatortspuren deuten unmissverständlich auf einen unbescholtenen Bürger: Terry Maitland, ein allseits beliebter Englischlehrer, zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft, verheiratet, zwei kleine Töchter. Detective Ralph Anderson, dessen Sohn von Maitland trainiert wurde, ordnet eine sofortige Festnahme an, die in aller Öffentlichkeit stattfindet. Der Verdächtige kann zwar ein Alibi vorweisen, aber Anderson und der Staatsanwalt verfügen nach der Obduktion über eindeutige DNA-Beweise für das Verbrechen - ein wasserdichter Fall also?

  • 5 out of 5 stars
  • Was für ein Balanceakt - Horror-Crime

  • Von Bianca Am hilfreichsten 29.08.2018

Ein KING!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.10.2018

Die bekannten liebevollen Kleinstadtszenen treffen auf das Böse und real unheimliche. Bekanntes Muster aber auch anders.... Einzig etwas schade ist es, dass es eine Auflösung gibt. Oder doch nicht? David Nathan ist der einzig wahre King-Sprecher.
Danke!

  • Diamant

  • Die Kantaki-Saga 1
  • Autor: Andreas Brandhorst
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 18 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 360
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 334
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 332

Die Menschheit hat es geschafft! Mit Hilfe der Kantaki, insektoider Aliens, die über die Technik des überlichtschnellen Raumflugs verfügen, ist es ihr gelungen, ferne Welten zu besiedeln. Die Herrschaft darüber teilen sich zwei wirtschaftliche Großmächte: das Konsortium und die Allianz. Doch feindliche Wesen bahnen sich ihren Weg zurück an die Macht: Einst in ein Zeitgefängnis verbannt, wollen die gefährlichen Temporalen die Galaxis erneut mit Krieg überziehen. Dabei missbrauchen sie Rungard Avar Valdorian, ehemaliges Oberhaupt des Konsortiums, als ihren Helfer.

  • 1 out of 5 stars
  • langatmig/ mehr gerede als Geschichte

  • Von Thomas S. Am hilfreichsten 22.10.2018

Lang, langweilig und unbefriedigend

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.09.2018

Das erste Hörbuch bei dem ich froh war, dass es vorbei ist.
Guter Anfang mit interessanten Entwicklungsmöglichkeiten. Leider driftet dann die Geschichte stark in psychoesoterische Grundsatzüberlegungen über die Zeit ab.

  • Leviathan erwacht

  • The Expanse-Serie 1
  • Autor: James S. A. Corey
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 21 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 753
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 708
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 709

Die Menschheit hat das Sonnensystem kolonisiert. Auf dem Mond, dem Mars, im Asteroidengürtel - überall gibt es Kolonien und werden Rohstoffe abgebaut. Doch noch ist das Sonnensystem die Grenze. Als der Kapitän eines kleinen Minenschiffs einen havarierten Frachter aufbringt, ahnt er nicht, welch gefährliches Geheimnis er in Händen hält - ein Geheimnis, das die Zukunft der ganzen menschlichen Zivilisation für immer verändern wird.

  • 4 out of 5 stars
  • Sprecher nervt...

  • Von Raimond Am hilfreichsten 05.06.2018

Ohne Hyperantrieb und Blaster

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.06.2018

Vielversprechender Start einer SF-Serie, die im Sonnensystem spielt und keine übertriebenen Versprechungen an zukünftige Technik macht. Bodenständig und nachvollziehbar.
Entgegen anderer Kritikern bin ich von der Art des Lesers Herrn Lühn extrem begeistert.
Freue mich auf Teil 2!

  • Fever: Die Suche des Nicolaas Storm

  • Autor: Deon Meyer
  • Sprecher: Martin Bross
  • Spieldauer: 21 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 843
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 805
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 803

"Ich will vom Fieber erzählen, von unserer Stadt Amanzi - und von dem Mord an meinem Vater Willem." Nicolaas Storm fährt mit seinem Vater Willem durch ein vollkommen verändertes Südafrika. Nach einem Fieber, das weltweit fünfundneunzig Prozent der Menschen getötet hat, versuchen die beiden, einen sicheren Platz zum Leben zu finden. Das Land ist in einem Zustand der Gesetzlosigkeit. Gangs ziehen schwerbewaffnet umher, wilde Tiere bedrohen die Menschen.

  • 5 out of 5 stars
  • Frisch, spannend, kurzweilig, großartig erzählt!

  • Von Lars Am hilfreichsten 25.10.2017

Endzeit aus persönlicher Perspektive

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.05.2018

Aber endlich mal ohne Zombies.
Die selbstkritische Perspektive des Erzählers gefällt. Der Schauplatz Südafrika ist seltsam exotisch und wirkt doch vertraut. Spannend bis zum Schluss, wenngleich einige Längen dabei sind.
Hat sich gelohnt.

  • Die Söhne Soras

  • Earthborn 3
  • Autor: Paul Tassi
  • Sprecher: Josef Vossenkuhl
  • Spieldauer: 22 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 439
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 422
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 423

Noah wurde einst als Waise von der sterbenden Erde gerettet. Heute ist der Planet Sora seine Heimat. Er gehört zu den letzten 38 Menschen, die dort auf ihren Einsatz im immerwährenden Krieg gegen die Xalaner vorbereitet werden. Doch dann rettet Noah eine jungen Novizin vor einem Attentat, und plötzlich befindet er sich auf einer Odyssee durch den Weltraum. Auf der Suche nach den Hintermännern des Anschlags stoßen er und seine Begleiter auf ein finsteres Geheimnis, das alles Leben auf Sora vom Angesicht des Planeten tilgen könnte.

  • 4 out of 5 stars
  • Durchweg spannend

  • Von Timo Am hilfreichsten 29.07.2017

Viele Längen, blutiges Gemetzel

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.05.2018

Das Ganze dann gewürzt mit psychodelisch-epischen Reden und Gedanken.
Ich war froh, daß es zuende war. Die Reihe fing vielversprechend an. Die Auflösung geht klar, doch die Story drumherum, unterbrochen von epischen Schlachten und Gemetzel mit viel, viel Blut. Völlig unnötig und nervend.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Erwachen

  • Autor: Andreas Brandhorst
  • Sprecher: Richard Barenberg
  • Spieldauer: 21 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.828
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.693
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.681

Der ehemalige Hacker Axel Krohn setzt versehentlich ein Computervirus frei, das unzählige der leistungsfähigsten Rechner auf der ganzen Welt vernetzt. Als sich daraufhin auf allen Kontinenten Störfälle häufen und die Infrastruktur zum Erliegen kommt, stößt Axel gemeinsam mit der undurchsichtigen Giselle auf ein Geheimnis, das unsere Welt für immer verändern wird: In den Computernetzen ist etwas erwacht, das stärker ist, als wir je ahnen konnten.

  • 2 out of 5 stars
  • gute Idee,aber---

  • Von reusch Am hilfreichsten 02.11.2018

Viel Potenzial, Erwartungen nicht erfüllt.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.01.2018

Die Story hat unglaublich viele Möglichkeiten und nimmt gut Fahrt auf. Viel ist gut beschrieben und die Vision einer nahen Zukunft ist grundsätzlich recht gut getroffen. Die Charaktere wirken jedoch zu einfach und irgendwie farblos. In Weiteren ergeht sich der Autor in banalen Nebengeschichten und verliert die eigentliche interessante Entwicklung aus dem Auge.
Zum Ende tendiert es etwas sehr in esoterische Maschinenintelligenzphylosophie.
Fazit: unterhaltsam mir dem bohrenden Gefühl, irgendetwas würde fehlen.

  • Schatten und Tod

  • Wédora 2
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 18 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.217
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.112
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.107

Liothan und Tomeija, die Freunde aus Kindestagen, leben sich in das unbekannte Wédora ein. Während Liothan heimlich die dunklen Geheimnisse der mächtigen Handelsstadt erforscht und grauenhafte Entdeckungen macht, wird Tomeija überraschend vom Herrscher zur Ordnungshüterin ernannt - über sämtliche neun Viertel. Ihr Auftrag: Sie soll den Intrigen und kriminellen Banden ein Ende bereiten. Tomeija kann nicht ahnen, dass Liothan inzwischen tragender Teil des Verbrechens in Wédora wurde.

  • 5 out of 5 stars
  • Eine sehr gelungene Fortsetzung

  • Von Kassandra Am hilfreichsten 04.09.2017

Hoffentlich bleibt es ein Zweiteiler

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.09.2017

Eine robuste und typische Heitz-Story. Kurzweilig, spannend und schön lang. In der grundsätzlich gelungenen Fortsetzung taucht man immer tiefer in Wedora und die Wüste ein. Leider wirkt die Story teilweise sehr gekünstelt und verlängert. Es gibt immer wieder ein neues Geheimnis hinter dem soeben gelösten Geheimnis, so dass nun ein Ende gut ist.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ready Player One

  • Autor: Ernest Cline
  • Sprecher: David Nathan
  • Spieldauer: 14 Std. und 49 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 8.808
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 8.440
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.425

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis. Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben.

  • 4 out of 5 stars
  • Leider nicht so gut wie die alte Version...

  • Von rekunantz Am hilfreichsten 17.05.2017

Ganz andere Sciencefiction!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.08.2017

Anders als ich dachte.... ein Muss für alle, die in den 80ern Teenager waren.
Mein erster Roman von Ernest Cline. Drauf gekommen bin ich über den Trailer des Filmes der 2018 in die Kinos kommen soll.
Da ich gerne Sciencefiction lese und diese lange gehen sollen, passte das.
Vermutlich auch durch Herrn Nathan als Sprecher wurde ich extrem an King erinnert. doch auch inhaltlich hätte es in vielen Bereichen ein King sein können.
Sciencefiction spielt nur am Rande eine Rolle, was sehr authentisch wirkt.
Hier ist einfach alles drin:
Gute Story, toller Erzähler, toll vorgelesen, Wendungen, starke Bezüge zu den 80ern, Ausblick in die Zukunft, Gut und Böse und alle SF-Universen sind ebenfalls vertreten.
Da wird der Film niemals herankommen können.
Kritik: das Ende mit dem Finale kommt letztlich zu schnell.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich