PROFIL

rudirabe37

Wien
  • 8
  • Rezensionen
  • 30
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 10
  • Bewertungen
  • Ostende

  • 1936, Sommer der Freundschaft
  • Autor: Volker Weidermann
  • Sprecher: Ulrich Noethen
  • Spieldauer: 4 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 83
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 70
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 71

Ein belgischer Badeort mit Geschichte und Glanz: Hier kommen im Sommer 1936 noch einmal all die zusammen, die in Deutschland keine Heimat mehr haben. Stefan Zweig trifft auf seinen Freund Joseph Roth, der findet hier seine letzte große Liebe Irmgard Keun. Auch Kisch und Toller, Koestler und Kesten sind da. Es könnte ein Sommer unter Freunden sein. Wenn sich die politische Lage nicht täglich zuspitzte und ihre Bücher nicht verboten wären. Es sind Dichter auf der Flucht.

  • 5 out of 5 stars
  • Nicht einfach nebenbei

  • Von Kurtchen Am hilfreichsten 17.04.2015

Ganz interessant ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.03.2018

... wie sich die Kulturgrößen der 30er Jahre in Ostende und darüber hinaus über den Weg laufen. Dadurch sind sie nicht mehr nur große Namen, sie werden zu leibhaftigen Menschen. Ich habe das Buch gern gehört.

  • Unter der Drachenwand

  • Autor: Arno Geiger
  • Sprecher: Torben Kessler, Michael Quast, Cornelia Niemann, und andere
  • Spieldauer: 14 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 420
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 398
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 397

Veit Kolbe verbringt ein paar Monate am Mondsee, unter der Drachenwand, und trifft hier zwei junge Frauen. Doch Veit ist Soldat auf Urlaub, in Russland verwundet. Was Margot und Margarete mit ihm teilen, ist seine Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Es ist 1944, der Weltkrieg verloren, doch wie lang dauert er noch? Arno Geiger erzählt von Veits Alpträumen, vom "Brasilianer", der von der Rückkehr nach Rio de Janeiro träumt, von der seltsamen Normalität in diesem Dorf in Österreich.

  • 5 out of 5 stars
  • Großartig!

  • Von rudirabe37 Am hilfreichsten 19.02.2018

Großartig!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.02.2018

Iris Radisch hat es in der ZEIT so zusammengefasst: "Was weiß man schon über das Lebensgefühl vergangener Zeiten? Arno Geigers Roman 'Unter der Drachenwand' rekonstruiert einfühlsam die Gemütslage am Ende des Zweiten Weltkrieges."
Wenn man sich dafür interessiert, ist dies ein großartiger Roman ... formal wie ein Tagebuch mit eingestreuten Briefen von Dritten. Ich bin Jahrgang 1943. Beim Hören musste ich immer wieder an meine Eltern denken, die damals 25 waren.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Tod des Iwan Iljitsch

  • Autor: Leo Tolstoi
  • Sprecher: Gert Westphal
  • Spieldauer: 2 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 106
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 98
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 99

Auf dem Sterbebett schaut der schwerkranke Richter Iwan Iljitsch zurück auf sein Leben - mit bitteren Erkenntnissen: Sein Beruf bedeutet ihm nichts, seine Frau und er haben sich auseinandergelebt, all die Vergnügungen mit seinen Freunden erscheinen ihm im Nachhinein als vertane Zeit. Kurz: Er wünschte, er hätte anders gelebt. Isoliert von seiner Familie leidet Iwan psychische und physische Qualen, denen seine Ärzte völlig hilflos gegenüberstehen.

  • 5 out of 5 stars
  • Wenn die letzten Ängste kommen

  • Von doktorFaustus Am hilfreichsten 17.03.2017

Vom langsamen Sterben ...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.02.2018

... ein wichtiges Thema, aber irgendwie zäh. Vielleicht passt dieser Stil des Erzählens doch nicht mehr so recht in unsere Zeit. Im letzten Drittel habe ich Passagen übersprungen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Pierre und Jean

  • Autor: Guy de Maupassant
  • Sprecher: Hans-Helmut Dickow
  • Spieldauer: 5 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2

Die Brüder Pierre und Jean könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Jean, der Ältere, sich grüblerisch und verschlossen gibt, ist der Jüngere lebensfroh und zugewandt. Eines Tages erbt Jean das Vermögen eines Freundes der Familie und Pierre wird misstrauisch. Was steckt hinter dieser Erbschaft? Getrieben von Eifersucht und Missgunst deckt Pierre ein gut gehütetes Geheimnis seiner Mutter auf: Jean hat einen anderen Vater als Pierre.

  • 5 out of 5 stars
  • Typisch 19. Jahrhundert

  • Von rudirabe37 Am hilfreichsten 01.02.2018

Typisch 19. Jahrhundert

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.02.2018

Ein Familiendrama, das einem die aus heutiger Sicht rigiden Vorstellungen von Moral und Ehre des 19. Jahrhunderts miterleben lässt. Eine Eskalation mit überraschendem Ausgang, den ich natürlich nicht verraten will.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Hauptstadt

  • Autor: Robert Menasse
  • Sprecher: Christian Berkel
  • Spieldauer: 14 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.119
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.047
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.046

Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur in Brüssel, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der EU-Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an - die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte. David de Vriend dämmert in einem Altenheim seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte.

  • 5 out of 5 stars
  • Babylonisches Konfetti in Momentaufnahmen

  • Von Kristina Am hilfreichsten 22.09.2017

Unterhaltsame Politik

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.01.2018

Hörenswert. Dies auch ganz besonders für Menschen, die sich für den Politikbetrieb interessieren. So ungefähr läuft‘s im Inland, in Brüssel, aber eben auch in Europa; der Schauplatz des Romans ist nämlich nicht nur Brüssel, sondern letztlich die ganze Union. Er hält sich also nicht an die alte Regel von der Einheit des Ortes und der Handlung, vielmehr beschreibt er ganz verschiedene Charaktere an durchaus wechselnden Orten. Das spiegelt die Vielfalt des Geschehens, es wurde aber in der Hörbuchfassung nicht optimal umgesetzt, weil die jeweiligen Wechsel, die man im gedruckten Buch gut erkennen kann, oft erst mehrere Sätze nach dem Umstieg in eine neue Sequenz erkennbar werden. Ich habe den Eindruck, dass dies nicht vom guten Sprecher verursacht wurde, sondern vom Schnitt ... jedenfalls von der Regie. Das ist ärgerlich und unnötig. Daher gibt es von mir in der Rubrik „Gesamt“ nur vier Sterne.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Nichts ist ohne sein Gegenteil wahr

  • Martin Walser über sich und sein Werk
  • Autor: Martin Walser
  • Sprecher: Martin Walser
  • Spieldauer: 14 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 8
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 6
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 6

Im März 2012 feierte Martin Walser seinen 85. Geburtstag. Der Schriftsteller ist bereits in den fünfziger Jahren als Mitglied der Gruppe 47 hervorgetreten und hat seither ein umfangreiches Werk vorgelegt, in dem sich die Geschichte der Bundesrepublik spiegelt. Seine Protagonisten sind zumeist kleinbürgerlichen Zuschnitts. Der Begriff des Kleinbürgers ist von Walser dabei keineswegs herabsetzend gemeint.

  • 1 out of 5 stars
  • Keine Empfehlung

  • Von rudirabe37 Am hilfreichsten 11.01.2018

Keine Empfehlung

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.01.2018

Ich bin ein Fan von Martin Walser. Und freute mich darauf, ihm ein paar Stunden zuhören zu können.

Nur, so geht's nicht: Ein Sammelsurium von historischen Aufnahmen, die oft Jahrzehnte alt sind, ohne dass das in der Beschreibung transparent gemacht wird. Noch schlimmer: Auch in der CD werden die Aufnahmen nicht etwa zeitlich eingeordnet, was doch ganz wichtig wäre, sondern ohne Angabe des jeweiligen Aufnahmejahrs, und ohne den zeitlichen Hintergrund zu schildern, einfach hineingeschnitten. Schon nach zehn Minuten oder so redet der Walser über den Handke in einer Weise, dass zu spüren ist, die Aufnahme muss fast ein halbes Jahrhundert alt sein. Das wird aber nicht gesagt: kein Wort, obwohl das eine eminent wichtige Information ist. Da kann ich nur den Kopf schütteln. Wie ein historischer Glückstopf.

Ziemlich verärgert bin ich nach 20 Minuten ausgestiegen und habe die Datei vom Gerät gelöscht. Dies auch deswegen, weil ich vor einiger Zeit denselben Unsinn mit Safranski, den ich auch sehr schätze, erlebt habe. Nein, so geht's nicht! Ich will das erstens vor dem Kauf wissen, und sollte ich mich dann dafür entscheiden, will ich zweitens professionell begleitet werden.
Sorry!

P.S.: Der Martin Walser kann nichts dafür.

  • Diese Fremdheit in mir

  • Autor: Orhan Pamuk
  • Sprecher: Hanns Zischler, Dietmar Wunder, Devid Striesow, und andere
  • Spieldauer: 19 Std. und 18 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 367
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 346
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 342

Kann man die falsche Frau heiraten und trotzdem die große Liebe finden? Mevlut ist elf, als er Ende der 60er Jahre von einem Dorf in Anatolien nach Istanbul kommt. Abends wandert er durch die Altstadt und bietet Boza feil, ein leicht alkoholisches Hirsegetränk. Auf der Hochzeit seines Cousins verliebt er sich in die jüngere Schwester der Braut.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein großartiges Buch ...

  • Von rudirabe37 Am hilfreichsten 13.03.2016

Ein großartiges Buch ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.03.2016

... und zwar aus zwei Gründen: Erstens ist der Roman spannend geschrieben, und er wird gut gelesen. Eigentlich ist es eine Art Romanreportage (Pamuk hat dafür viel recherchiert) über das Leben anatolischer Zuwanderer in Istanbul von etwa 1970 bis 2010. Und zweitens passt er punktgenau zum Thema Migration und Immigration, das uns seit einem halben Jahr so sehr beschäftigt (März 2016). Warum passt er so gut? Weil er uns Traditionen nahebringt, die nicht weit weg von den Lebenskulturen der nach Europa hereinströmenden Flüchtlinge sind.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Russland verstehen: Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens

  • Autor: Gabriele Krone-Schmalz
  • Sprecher: Gabriele Krone-Schmalz
  • Spieldauer: 5 Std. und 32 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 603
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 558
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 559

Wie ist es um die politische Kultur eines Landes bestellt, in dem ein Begriff wie "Russlandversteher" zur Stigmatisierung und Ausgrenzung taugt? Muss man nicht erst einmal etwas verstehen, bevor man es beurteilen kann? Gabriele Krone-Schmalz bietet in diesem Hörbuch eine Orientierungshilfe für all jene, denen das gegenwärtig in den Medien vorherrschende Russlandbild zu einseitig ist.

  • 3 out of 5 stars
  • Chance vertan

  • Von Thomas Knorr Am hilfreichsten 14.09.2015

Glasklar analysiert: Krone Schmalz eben

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.08.2015

Dass es in der Außenpolitik nicht so sehr um humanitäre Anliegen, wie so oft behauptet, sondern um Interessen geht, das wissen wir ja. Das ist auch nichts Schlechtes sondern über weite Strecken die Aufgabe von Außenpolitik. Dass diese Aufgabe aber im Fall Russland vom Westen nicht nur nicht erfüllt wird sondern im Gegenteil, dass sich die westliche Russlandpolitik seit den neunziger Jahren immer mehr auch gegen unsere eigenen Interessen richtet - aus einer leichtsinnigen Ignoranz heraus: Das ist schon ein starkes Stück.

Gabriele Krone Schmalz berichtet darüber auf der Basis ihrer reichhaltigen Erfahrung als langjährige Moskaukorrespondentin der ARD und analysiert dieses Geschehen mit dem Skalpell ihres scharfen Verstandes: Phase für Phase und Punkt für Punkt. Politikversagen begleitet und unterstützt von Medienversagen, nicht zuletzt auch von der öffentlich-rechtlichen ARD: Gerade den eigenen Sender schont sie ganz und gar nicht, und zwar nicht nur so allgemein, nein, mit ganz konkreten Beispielen des Verdrehens und Verschweigens, das ja am Beginn der Ukrainekrise ungeahnte Tiefpunkte erreichte bis man wegen des wachsenden Widerstandes aus dem Publikum zurückrudern musste.

Wer sich für das Thema ganz grundsätzlich interessiert, und wer darüber hinaus auch noch einmal das ganze (westliche) Ukrainedesaster vorgeführt bekommen will, für den ist dieses Buch eine der besten Quellen, die es im deutschen Sprachraum gibt. Leider kann es kein Happyend bieten. Letzter Satz des Buches: "Es deutet sich eine neue Ost-West-Teilung an ... und wir stecken dabei nicht nur politisch sondern auch medial in einer Sackgasse."

Ich habe das Buch nicht gelesen sondern mir von der nicht nur sprach- sondern auch sprecherprobten Frau Krone Schmalz als Audible-Hörbuch vorlesen lassen. Sehr zu empfehlen.

11 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich