PROFIL

azrael30

  • 18
  • Rezensionen
  • 33
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 43
  • Bewertungen

Erbärmlich

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.08.2019

Man denkt, man hätte es mit einem Thriller zu tun. Falsch gedacht! Die beiden Sprecherinnen sollten besser Kinderbücher vortragen, der Ausdruck, die Betonung und die Stimmlage passen so gar nicht dazu. Zuerst dachte ich, weil mir die Autorin unbekannt war, diese müsse eine Mittzwanzigerin sein. Ihr Schreibstil ist viel zu blumig und naiv. Leider ein no-go.

Langatmig bis zum Ende

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.07.2019

Die Geschichte fühlte sich nicht stimmig an und die Charaktere waren viel zu platt. Schade

Spannend bis zuletzt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.07.2019

Das Hörbuch mitsamt seiner umfangreichen Protagonisten war dermaßen packend und emotional, dass ich es kaum abstellen konnte. Einfach eine tolle und spannende Geschichte, die man hören muss!

nein nein und nochmals nein

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 30.06.2019

Ich höre gerne Thriller und Krimis. Das hier war öde und oberflächlich. Spannung gleich null.

Langatmig

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.06.2019

Das Buch hat für meinen Geschmack erst im letzten Drittel Fahrt aufgenommen. Bis dahin war es mir kaum möglich einen Spannungsbogen aufzubauen.

Die Geschichte ist jedoch gut erzählt worden, vielleicht gebe ich einem anderen Titel eine Chance.

Plätschert dahin wie ein kleiner Bach

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.11.2017

Willkommen in Absurdistan! Gelacht habe ich bei diesem Hörbuch leider nicht. Jedoch hat es mich zeitweilig gut unterhalten. Mitunter fand ich die Beschreibungen wie die Protagonistinnen essen sogar ziemlich widerlich. Die Sprecherin ist jedenfalls sehr gut gewählt und konnte ein bisschen Persönlichkeit in die Charaktere einhauchen. Um ein weiteres Buch, werde ich mich aber nicht bemühen.

Mittelmäßig gut

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.11.2017

Angesichts der beiden Sprecher war es mir möglich das Hörbuch bis zum Ende zu hören. Die Geschichte hat sehr kurzweilig und spannend begonnen, wobei man den Protagonisten ruhig ein wenig mehr Tiefgang und Charakter spendieren hätte können.
Die Sprache und stilistische Ausdrucksweise war mitunter sehr infantil und minimalistisch.
Die letzten drei Stunden des Buches waren mir zu langatmig und das Ende war weder überraschend noch überragend.
Kann man dennoch hören, da das Buch ganz seicht dahin plätschert und in Summe einen durchschnittlichen Unterhaltungswert aufweist

Witzig, zynisch und intelligent

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.08.2017

Ein Hörbuch welches ich durch Zufall entdeckt habe und das nun auf meiner Top 10 Liste auf einem verdienten vorderen Platz gelandet ist.

Nicole ist toll!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.03.2017

Ich habe dermaßen viel gelacht, dass ich nachts das Bett verlassen musste, damit ich meinen Mann nicht wecke! Köstlich ehrlich, schonungslos erfrischend, selbstkritisch und dennoch selbstbewusst!! Das rockt und macht Spaß. Es macht Mut und fordert auf sich selbst gegenüber mal ganz ganz ehrlich zu sein. ungeschönt und ungeschminkt ehrlich nämlich. In den Spiegel schauend ohne Selfie Filter sondern nur sich selbst zu betrachten und sich endlich mal anzunehmen.

Emotionen gepaart in ernüchternder Wahrheit

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.03.2014

Dieses Buch hat mich unglaublich berührt. Es ist keines, das man nach dem Hören einfach gedanklich bei Seite stellt und vergisst. Der Titel hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht und ich habe sie - bis auf eine kurze Schlafpause - in einem durchgehört. Obwohl das Ende des Buches abzusehen ist, so blieb am Schluss der unbequeme Gedanke an John. Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Lesestimme, vermutlich hätte ich noch weitere 20 Stunden ohne Unterbrechung zuhören können. Von mir daher eine ganz klare Kaufempfehlung, selbst dann (oder gerade dann!) wenn man sich mit dieser Thematik noch nicht befasst hat.