PROFIL

kaffeesachse

Dresden, Deutschland
  • 5
  • Rezensionen
  • 53
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 24
  • Bewertungen
  • Defcon One

  • Angriff auf Amerika
  • Autor: Andy Lettau, Robert Lady
  • Sprecher: Christoph Nolte
  • Spieldauer: 24 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 1.180
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 302
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 302

Präsident Barack Obama ist tot, durch eine Bombe in Berlin in Stücke gerissen. Kaum ist George T. Gilles als Nachfolger ins Amt eingeführt, überschlagen sich die Ereignisse...

  • 1 out of 5 stars
  • Tiefflieger

  • Von Thomas Am hilfreichsten 20.12.2011

Unglaublich schlecht

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.11.2010

Ich habe mich jetzt durch zweieinhalb Stunden gekämpft und gebe es auf. Die Musikuntermalung ist noch nicht mal das Schlimmste. Ganz schlimme Holzschnittfiguren, die aber auch jedes Klischee mitnehmen (das markante Kinn und das verstrubbelte Blondhaar und so), ganz ganz schlimme gestelzte Dialoge, sprachlich ungefähr auf dem Niveau einer Pressemittelung des Landwirtschaftsministeriums ("er entschied sich dafür, seine rahmenlose Brille in das mitgeführte (sic!) Etui zu packen...") (hat das eigentlich der Übersetzer verbrochen oder ist das Werk schon im Original so schlecht?) und ein unsagbar schlechter Sprecher. Wenn mich in diesen zwei Stunden die Handlung gefesselt hätte, könnte ich darüber ja hinwegsehen, aber das ist leider auch nicht der Fall. Noch beschränkt sich die Handlung im Wesentlichen auf die "Vorstellung" der Figuren (z. B. der Geheimdiensttyp im weißen Vintage-Ferrari, der mal eben mit einem restaurierten 2.WK-Jagdflugzeug nach DC zum Date jettet - was rauchen die Autoren...?). Ich frage mich wirklich, welches Hörbuch den Jubelkommentatoren hier vorgesetzt wurde. Meines jedenfalls war ungenießbar. Schade, dass man mindestens einen Stern geben muss bei der Bewertung, der eine Stern ist bereits viel zu viel :-)

2 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tintenblut

  • Tintenwelt 2
  • Autor: Cornelia Funke
  • Sprecher: Rainer Strecker
  • Spieldauer: 22 Std. und 18 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.290
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 933
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 926

Hineingelesen in die Tintenwelt: Mit ihrer Tintenwelt ist Cornelia Funke zur bekanntesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorin geworden. "Tintenblut (Tintenwelt 2)" spielt nun zu großen Teilen im Buch Tintenherz und bringt den Hörern die faszinierende Welt näher. Rainer Strecker hat die ideale Lesestimme, um die Geschichte stimmungsvoll zu inszenieren.

  • 5 out of 5 stars
  • Tintenohr

  • Von Ohrwurm Am hilfreichsten 11.12.2008

Besser als der erste Teil

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.03.2009

Der Sprecher (hat mit dem mal jemand ein ernstes Wort geredet nach dem ersten Teil?) liest hier viel, viel besser als in Tintenherz. Ausdrucksvoll, zur Situation passend und man kann hier sogar die Figuren unterscheiden :-). Auch die Geschichte gefällt mir besser, hat wesentlich mehr Substanz als Tintenherz (das mir eher wie eine - zu lange - Einführung in die Geschichte vorkommt). Abgesehen von ein paar Logikfehlern finde ich diesen Teil sehr atmosphärisch, im Gegensatz zum ersten kann man hier wirklich mit der Geschichte mitgehen. Keine große Literatur, aber sehr nett. Nur, was auch schon jemand vor mir erwähnte: Liebe Frau Funke, es ist wirklich nicht notwendig, in jedem zweiten Satz einen, meist an den Haaren herbeigezogenen, Vergleich zu benutzen; ich zucke schon jedesmal innerlich zusammen, wenn 'als wäre/hätte' oder 'wie ein' fällt. Man kann auch etwas beschreiben, ohne ständig Vergleiche ins Feld zu führen; viele gute Schriftsteller kriegen das hin :-)
Nichtsdestotrotz: ich bin froh, dass ich nach der Enttäuschung mit Tintenherz nicht aufgegeben habe und freue mich richtig auf den letzten Teil.

  • Tintenherz

  • Tintenwelt 1
  • Autor: Cornelia Funke
  • Sprecher: Rainer Strecker
  • Spieldauer: 17 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3.382
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.519
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.527

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor, die eine wertvolle Bibliothek besitzt. Dort macht Meggie eine überraschende Entdeckung. Und schon bald begreift sie, dass ihr Vater in großer Gefahr schwebt...

  • 3 out of 5 stars
  • Gutes Buch, aber...

  • Von fluegge2009 Am hilfreichsten 06.03.2011

j

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.12.2008

Ich bin erst bei der Hälfte und zum Inhalt will ich gar nichts sagen, der dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein. Aber bitte, dieser Sprecher!! Selbst in Situationen höchster Gefahr sprechen seine Figuren so lahmarschig, als seien sie gerade erst aus dem Schlaf gerissen worden. Keine Betonung, keine Emotionen in der Stimme, außer (bisher) in der Szene von Staubfingers Feuertanz, da wurde er geradezu euphorisch, obwohl die Szene nicht gerade eine derart eindringliche Interpretation erfordert. Hätte er das mal lieber für die Dialoge aufgespart. Mir verleidet der Sprecher richtig das Hören. Und das dauernde viel zu lange Gedudel zwischen den Kapiteln reißt einen immer wieder aus dem Erzählfluss. Bitte, wenn ich mich zwischendurch besinnen will, kann ich das durchaus selber mittels der Pause-Taste bewerkstelligen, da muss ich nicht diese Musik aufgenötigt kriegen. Ich ärgere mich fast, dass ich den nächsten teil auch schon gekauft habe. Hätte ich mal besser die Bücher selbst gelesen.

42 von 65 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Meteor

  • Autor: Dan Brown
  • Sprecher: Anne Moll
  • Spieldauer: 16 Std. und 5 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.984
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.345
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.350

Als die NASA mithilfe modernster Satelliten-Technologie in der Arktis eine sensationelle Entdeckung macht, wittert die angeschlagene Raumfahrtbehörde Morgenluft. Tief im Eis verborgen liegt ein Meteor von ungewöhnlicher Größe, der zudem eine außerirdische Lebensform zu bergen scheint...

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr spannend...und das bis zum Schluss

  • Von ABH Am hilfreichsten 18.11.2009

Buch okay, aber die Sprecherin...

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.01.2008

Zur Story will ich mich nicht weiter äußern: ein typischer Dan Brown mit Cliffhangern, der für nicht allzu anspruchsvolle, aber spannende Unterhaltung sorgt (und anschließend kann man im Schlaf die Merkmale echter Meteoriten herbeten). Aber die Sprecherin...! Anne Moll hat eine angenehme Stimme, die in der Erzählerperspektive wunderbar funktioniert. Nur die wörtliche Rede, den Protagonisten eine Stimme zu verleihen - das ist ihr einfach nicht gegeben. Sie übertreibt dabei, gibt z. B. dem Senator eine gekünstelt tiefe, schleppende Sprechweise, die einfach nur nervt.

8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Rumo und Die Wunder im Dunkeln

  • Zamonien 3
  • Autor: Walter Moers
  • Sprecher: Dirk Bach
  • Spieldauer: 25 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 5.037
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.875
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 2.862

Es gibt Wunder, die im Dunkeln geschehen müssen... Waren Sie schon einmal in Zamonien? Nein? Dann lassen Sie sich auf einen fantastischen Kontinent entführen und begleiten Sie den Wolpertinger Rumo auf seiner Reise, die ihn bis in die "Untenwelt" führt. Sie müssen lediglich das Hörbuch abspielen und der Stimme von Dirk Bach zuhören...

  • 5 out of 5 stars
  • Kreativität in ihrer Vollkommenheit

  • Von Lethrblaka Am hilfreichsten 30.07.2012

Bitte mehr!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.11.2007

Dirk Bach als Sprecher? Das klingt abschreckend, fand ich. Aber nach dem Hören von 'Rumo' und der 'Stadt der träumenden Bücher' wünsche ich mir mehr Moers gelesen von Dirk Bach. Es ist einfach fantastisch, wie variantenreich und ausdrucksstark er die Szenen rüberbringt; hier würde ich ausnahmsweise das Hörbuch dem gedruckten vorzeihen; und das will was heißen! :-)

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich