PROFIL

Jeannine

  • 8
  • Rezensionen
  • 11
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 35
  • Bewertungen

Lahme Story, nerviger Schreibstil

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.01.2016

Langweilige Handlung, nerviger Schreibstil. Mit ein paar kreativen Ideen, Witz und Ironie hätte ein unterhaltsames, kurzweiliges Buch daraus werden können.
Leider ist dies nicht gelungen. Die Szenen sind sehr langatmig und der Schreibstil durch ständige Zugaben wie "Zitter, schwitz, etc." recht nervig.
Die Sprecherinnen haben ihre Arbeit gut gemacht, konnten die Geschichte damit jedoch auch nicht retten.
Trotz der eh schon kurzen Laufzeit habe ich das Hörbuch bereits nach der Hälfte abgebrochen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Sehr Fade Story

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.06.2015

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Lisa Renee Jones und/oder Nora Jokhosha versuchen?

Nein, ich finde weder einen Einstieg in die Geschichte, noch schafft es die Sprecherin den Charakteren Leben zu verleihen.

Hat Sie Berührung (Deep Secrets 1) nun im Hinblick auf andere Bücher dieses Genres beeinflusst

Nein

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Nora Jokhosha?

Sie schafft es nicht die Charaktere lebhaft rüber zu bringen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich fand die Geschichte recht langweilig und finde keinen Einstieg obwohl ich fast am Ende des ersten Teils angekommen bin. Es kommst keine Spannung auf und ich kann die Gedanken-und Gefühlswelt der Hauptdarstellerin nicht nachvollziehen und finde sie sehr realitätsfern.
Die Sprecherin macht das Hörbuch auch nicht besser.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Aus der Geschichte hätte man mehr machen können

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.01.2013

Die Grundidee war toll, aber aus der Geschichte hätte man mehr machen können. Teilweise leider etwas überzogen was die story sehr unglaubwürdig macht, das Ende hätte spannender und einfallsreicher sein dürfen. Gute Arbeit des Sprechers.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Sehr langatmig, nicht besonders einfalssreich

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.01.2013

Die Geschichte ist sehr langatmig, es kommt kaum Spannung auf. Der Sprecher ist ok, aber nicht herausragend. Nach dem ersten Teil habe ich das Hörbuch abgebrochen. Schade um das Geld.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Auf den Punkt gekommen

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.04.2011

Wie schreibt man zu diesem Hörbuch eine jugendfreie Rezension? Ich versuch es mal ;-)

Wer keine lange Handlung oder Geschichte um die spaßigen Dinge des Lebens möchte, sondern nur die "Sahnestücke" ist hier sicherlich richtig.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Ein guter Anfang

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.04.2011

Rumo und die Wunder im Dunkeln fing im ersten Teil sehr spannend und vielversprechend an. Die Geschicht wird gelesen von Dirk Bach, der die Figuren so lebhaft darstellt das man sie fast vor sich sehen kann. Leider scheinen Moers im Verlauf der Geschichte die Ideen ausgegangen zu sein, zumindest lassen die vielen langatmigen Kampfhandlungen in der zweiten Hälfte des Hörbuches darauf schließen.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Einfach nur Super!

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.04.2011

Der Schrecksenmeister ist für mich das beste Werk das Walter Moers hervorgebracht hat und sogar eines der besten Hörbücher das ich je gehört habe.Eine spannende, phantasievolle Geschichte von der ersten bis zur letzten Minute, bei der das Schiksal des kleinen Krätzchens Echo kaum zu erahnen ist. Hervorragend gesprochen von Andreas Fröhlich der den Figuren Charakter und Leben verleiht. Sehr hörenswert!

Der Todesflüsterer Titelbild

Hätte man besser machen können.

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.06.2010

Super Idee hinter der Geschichte, aber leider recht lahm rübergebracht. Die Strory ist zwischendurch recht langatmig und die Art des Lesers erstickt jede aufkommende Spannung nach kurzer Zeit. Hätte man besser machen können.

0 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich