PROFIL

Shiubi

  • 16
  • Rezensionen
  • 25
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 50
  • Bewertungen
  • Fluchbrecher

  • Eisraben-Chroniken 1
  • Autor: Richard Schwartz
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 16 Std. und 26 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.150
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.082
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.083

Alexandra McInnes hat als Pilotin der Special Forces zahlreiche Einsätze erfolgreich geflogen. Doch bei einem verheerenden Unfall wird sie schwer verletzt. Der Kybernetiker Dr. Jensen eröffnet ihr die Möglichkeit, an einem einzigartigen Experiment teilzunehmen: Sie soll ihr Bewusstsein in das Online-Spiel Vorena übertragen und dort vollständig geheilt weiterleben. Als Alexandra die gigantische Welt Vorenas betritt, verändert dies alles. Fortan muss sie als Kämpferin Questen erfüllen, sich mit anderen Spielern verbünden und Reiche erobern.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr unterhaltsam, sehr dick aufgetragen.

  • Von Amazon Customer Am hilfreichsten 05.11.2018

Erstaunlich gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.12.2018

Nun ich mag solche Geschichten wie man sie sonst eher in japanischen Animes findet. Der Erzähler macht einen Top Job Während manchmal durch die Änderung in Tonformat das ganze ein wenig leidet. Z. B bei Systemmitteilungen und levelanstiegen die im Buch sicher auf einen Blick erledigt sind. Hier aber teils langwierig mit einigen Wiederholungen vor kommen. Ist zum Glück selten.

Ist natürlich nur ein Einstieg und größeres wird kommen. Vielleicht geht es auch ein bisschen zu leicht (wird aber in der Lore begründet). Reicht für mich nicht für einen großen Abzug. Habe es im Urlaub an drei Tagen durchgehört. Freue mich auf den nächsten Teil.

  • Brennende Kontinente

  • Ulldart. Zeit des Neuen 2
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 14 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 347
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 322
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 322

Die Ereignisse auf Ulldart spitzen sich zu: Die einstige Herrscherin von Tersion kehrt aus dem Exil zurück und will die Macht an sich reißen. An der Westküste des Kontinents taucht eine Flotte mysteriöser Kriegsschiffe auf und zieht in die Schlacht gegen das kensustrianische Heer. Doch wer sind die Fremden, und welche Ziele verfolgen sie? Norina, die Herrscherin Tarpols, entgeht nur knapp einem Anschlag auf ihr Leben. Endlich begreift Lodrik, wie viel ihm Norina bedeutet. Doch es scheint, als komme diese Erkenntnis zu spät, denn Norina gerät in eine Falle.

  • 4 out of 5 stars
  • Etwas langatmig

  • Von Tom Am hilfreichsten 16.10.2018

Vor dem Ende etwas schwächer

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.09.2018

Auch wenn es hier vergleichsweise actionarm :-) zugeht ist es kein wirklich schlechtes Buch. Aber wie häufig ist das letzte Atemholen nicht so spannend wie der Sprung.
Einige Teile wirken hier dadurch etwas langatmig.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Zorn der Gerechten

  • Scythe 2
  • Autor: Neal Shusterman
  • Sprecher: Torsten Michaelis, Marian Funk, Uve Teschner, und andere
  • Spieldauer: 14 Std. und 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 707
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 670
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 668

Der zweite Band der großen "Scythe"-Trilogie von New-York-Times-Bestseller-Autor Neal Shusterman. Citra hat es geschafft. Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss. Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt. So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit. Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.

  • 5 out of 5 stars
  • Noch besser als Teil 1

  • Von Nicusasch Am hilfreichsten 22.05.2018

Einfach genial.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 06.09.2018

Dürfte sogar bei den meisten noch besser ankommen als der bereits sehr gute erste Teil Bereits diesen fand ich gut, versprach er doch eine ganz neue eigene Erzählung. Für mich als Fantasy Hörer eigentlich eher ab vom Schuß aber ich hab dem ganzen einen Versuch gelassen. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Auch dieses Mal wirkt die Welt lebendig und faszinierend. Anfangs als Beiwerk erzählte Nebeninformationen erlangen Gewicht und Sinn.
Der neue Hauptcharaktere und seine gute Seele ergänzen das Potpori gut.
Das Ende gefällt mir persönlich auch sehr gut. Hält aber auch einen ordentlichen Cliffhänger bereit. Na ja eben wie es einem zweiten Teil einer Trilogie würdig ist.
Zwar ist das Ende vielleicht früh absehbar, einer der Hauptcharaktere macht was total dummes und ein Satz wie; es hätte alles anders kommen können; hat meiner Meinung nach nix im ersten Drittel eines solchen Buches zu suchen (Spoilert zuviel) aber es bleibt spannend. Das Böse und das Gute schenken sich nichts. Immer wieder ist wer Anders oben auf.
Auch die neuen Informationen über den Thunderhead sind spannend und interessant und es bleibt am Ende auch durchaus ne philosophische Frage nach dem Wunsch nach Unsterblichkeit. Und durchaus emotionale Momente wenn am Ende hunderte Menschen auf einem Dach stehen und Gnade durch Gewalt gewährt wird. Gerade der Widerspruch im Leben der Scythe, deren Notwendigkeit hier auch thematisiert und nochmals näher erläutert wird, ist hier Material für viel Grau statt Schwarz-weiß denken.
Das ganze wird von einem tollen Schreibstil und tollen Erzählern dann auch noch wunderbar abgerundet.
Ich habe jede Sekunde genossen und das Buch an 3 Tagen durchgehört. Für mich sind das Best Werte.
Man sollte den ersten Teil auf jeden Fall kennen, aber wem der gefallen hat, dem gefällt auch der Zweite. 7 Sterne aus 5 :-)

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ritus

  • Pakt der Dunkelheit 1
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Nils Nelleßen
  • Spieldauer: 15 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 895
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 857
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 851

Frankreich im Jahre 1764. Die Menschen leben in Angst und Schrecken - denn ihre Kinder werden gehetzt und getötet. Was ist das für eine Bestie, die kein Jäger stellen kann? Unter den vielen Männern, die sich auf die Jagd begeben, ist auch der Wildhüter Jean Chastel. Er selbst birgt ein dunkles Geheimnis - und niemand ahnt, dass der gnadenlose Ritus der Bestie auch 200 Jahre später noch Opfer fordern wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Grandios Umgesetzt

  • Von Alexander Am hilfreichsten 04.07.2018

Sicherlich keine Glanzstunde aber gut

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.08.2018

Der manchmal durch "erotische" Momente ergänzte Actionstreifen wechselt zwischen den Chastell aus dem 18 Jhd. Und Erik von Kastell von heute. Dabei wird die wahre Geschichte der Bestie vom Gevaudan angenehm beibehalten und um die Geschichte der Wehrwesen ergänzt. Es ist eine der frühen Geschichten von Markus Heitz und sicher nicht die beste. Aber es ist auch der erste Teil seiner Action Horror Bücher (gruseln words hier aber nur die Zartbesaitetsten) und als Actionstreifen gut. Die eine oder andere Wendung und eine gute Fortsetzung gibt es noch dazu.
Durchaus zu empfehlen wenn man mal nichts so tiefsinniges sucht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Klinge des Schicksals

  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 19 Std. und 24 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.631
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.548
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.546

Vor 150 Jahren begann sich der Wald unkontrolliert auszubreiten, und ein Großteil der Menschen ist seitdem vor der Natur auf der Flucht. Die verbliebenen Bewohner sind auf der Halbinsel Nankan zusammengepfercht. Der restliche Kontinent Yarkin mit seinen untergegangenen Reichen ist vollständig vom mysteriösen Wald überwuchert und in Beschlag genommen. Das Wachstum kam zunächst zum Halten, fast so, als würde es dem Wald ausreichen, die Menschen auf die Halbinsel gedrängt zu haben.

  • 5 out of 5 stars
  • WOW! Grossartig !

  • Von Floribunda Am hilfreichsten 20.03.2018

Das ging schonmal besser.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.03.2018

Obwohl einige Wendungen enthalten sind bleibt das Buch irgendwie Stumpf. Weder dir Charaktere (bis auf Danestre) sind besonders gut heraus gearbeitet noch wirkt alles wie aus einem Guß. lange Abschnitte und wenig Informationen, die dann aber einfach über die Helden ausgeschüttet werden, lassen ein nicht mitfiebern sondern teils eher mit dem Augen rollen.
Schade den von M. Heitz bin ich anderes gewohnt.

5 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Leuchten der Magie

  • Demon Zyklus 5
  • Autor: Peter V. Brett
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 20 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.260
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.167
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.167

Seit die Menschen beschlossen haben, sich den Dämonen der Nacht entgegenzustellen und zu kämpfen, hat sich das Antlitz der Welt gewandelt. Das Volk der Krasianer ist gegen den Norden in den Krieg gezogen, und das kleine Tal der Holzfäller ist zu einer mächtigen, siegelbewehrten Stadt angewachsen. Doch Arlen, der tätowierte Mann, und Jardir, der Anführer der Krasianer, stehen sich immer noch in erbitterter Feindschaft gegenüber.

  • 1 out of 5 stars
  • Da fehlt die Hälfte

  • Von Arndt Am hilfreichsten 21.12.2017

wieder erwas besser als die Vorgänger.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.03.2018

nach den letzten Teilen hoffe ich immer das sie es bald zu Ende bringen. lasse ungern was unbeendet. aber dieser war wieder etwas besser.

  • Schattenwanderer

  • Die Chroniken von Siala 1
  • Autor: Alexey Pehov
  • Sprecher: Kai Taschner
  • Spieldauer: 19 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.633
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.387
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.380

Nach Jahrhunderten des Friedens ist der namenlose Schrecken erwacht. Eine riesige Armee formiert sich in den Öden Landen...

  • 5 out of 5 stars
  • Lustig und Spannend!

  • Von Daniel B. Am hilfreichsten 16.06.2012

Story gut mit einigen Eigenheiten.

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.12.2017

Die Story ist vielleicht nicht neu aber ibsgesant stimmig witzig und gut erzählt. Der Ich Erzähler wird hier sehr stark ins Bild gerückt, wobei einige Gedanken lustig, teils aber auch albern sind.
Gleiches gilt für Zitate des Protagonisten, die immer wieder vor kommen. Aber sie erreichen keine Klasse wie bei einem "Möge die Macht mit euch sein". Manches mal lösten sie bei mir dann doch eher ein hochgezogene Augenbraue aus. Aber es macht den lieben Gareth Menschlich. Haben wir nicht alle unsere Lieblingssätze bei denen unsere Freunde stöhnen?
Ein weiterer Kritikpunkt für mich, waren zunehmende Rückschauen. In Gestalt von Träumen erleben wir im späteren Verlauf was in Der Vergangenheit wirklich passiert ist. Das klingt gut, weil es wenig offen lässt? Nun ja. Meiner Meinung nach wäre ein bisschen weniger Wissen hier durchaus gut. So bleibt doch wenig Mysteriößes. Außerdem kommt durch diese teils recht langen Unterbrechungen, die Hauptstory teilweise ins Stocken.
Die Frage nach dem zweiten großen Feind hat zumindest mich nicht gefesselt.

Nichtsdesto trotz möchte ich gerne wissen wie es weiter geht. Der Hauptstrang der Geschichte und Gareth sind mir ans Herz gewachsen. Die Quest, ein größer Böser Feind und auch der etwas unwillige Protagonist wurden durchaus gut in Stellung gebracht.
Also bleibt nur zu hoffen, dass der Nachfolger hierauf gut aufbaut und sich nicht in Kurzgeschichten verliert.

Der Sprecher macht seinen Job sehr gut.

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Metro 2033

  • Metro-Serie 1
  • Autor: Dmitry Glukhovsky
  • Sprecher: Oliver Brod
  • Spieldauer: 22 Std. und 22 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.604
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.470
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.465

Moskau liegt in Schutt und Asche... Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen.

  • 5 out of 5 stars
  • Gelungene düstere Zukunftsvision

  • Von bücherwurm54 Am hilfreichsten 04.01.2015

Sprecher gut, Story nicht so

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.08.2017

Der Autor verstrickt sich zu viel in Kleinigkeiten und es wird auch ein wenig politisch. Das kann man gut machen. Aber hier zieht es sich doch wir Kaugummi. Wer aber Interesse hat mehr über die Beweggründe menschlichen Glaubens nachzudenken wird hier fündig. Das war jedoch nicht mein Ziel. Hätte man sicher mehr draus machen können.

  • Der Ruf der Finsternis

  • Finsternis Saga 2
  • Autor: Marcus Reichard
  • Sprecher: Bernd Hölscher
  • Spieldauer: 17 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 269
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 256
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 259

Die Vernichtung des Reichs von Algarad steht bevor. Das Siegel der Finsternis ist verschwunden. Der ehemalige Zauberlehrling Tenan konnte den machtvollen magischen Stein nicht retten. Während der Krieg um das Inselreich Algarad tobt, begibt sich Tenan ins Reich der Schatten. Doch ist er bereits stark genug, um in dieser Sphäre gegen den Herrn der Finsternis zu bestehen? Eine große Kriegsflotte verlässt die Hauptstadt des Inselreichs Algarad.

  • 4 out of 5 stars
  • Wartezeit

  • Von Glagla24 Am hilfreichsten 15.06.2018

die Straße gleitet fort und fort...

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.06.2017

Doch hier herrscht Stillstand und kein Tiefgang. war im ersten Buch das quengelige Verhaltens Tennans noch in Ordnung, neigt der Autor hier damit den geneigten "Leser" hier damit massiv zu überstrapazieren. Auch den anderen Charakteren fehlt es an Tiefgang und es ist keine Besserung in Sicht. Auch die Kreaturen aus den Spähren wissen mit ihren Hinweisen nicht mehr zu fesseln.
Da ist es einem auch bald egal ob nun der tolle Hauptmann Durhalan der "Schüler" des blasse Achest ist oder nicht.
Der Autor schafft das ich mich irgendwann nur noch bis zum Ende gequält habe. Vielleicht bin ich jedoch auch einfach zu alt und anspruchsvoll. Wer weiß vielleicht was für Kinder und Jugendliche.

3 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Des Teufels Gebetbuch

  • Autor: Markus Heitz
  • Sprecher: Uve Teschner
  • Spieldauer: 18 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 5.658
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 5.381
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5.373

Jeder kennt sie, ob Poker, Mau-Mau, Bridge, Skat, ob Wilder Westen, ob James Bond, ob im Kinderzimmer: Spielkarten. In "Das Gebetbuch des Teufels" geht es um ein ganz besonderes, uraltes Kartenspiel, bei dem bestimmte Kartenfolgen unheimliche Dinge auslösen können. Dieses Deck wurde mehrmals verändert, restauriert, die Grundsubstanz ist jedoch erhalten geblieben. Aber: Das Kartenspiel wurde über die ganze Welt verteilt.

  • 5 out of 5 stars
  • Kartenspiele, Fantasy, History, - der neue Heitz

  • Von Asaviel Am hilfreichsten 06.04.2017

Definitiv nicht sein bestes Werk.

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.03.2017

man merkt das Markus Heitz zuletzt mehr im Berreich des herkömlichen Thrillers unterwegs sein will. Die Elemente der Dark Fantasy bleiben lange dezent und es dauert auch insgesamt sehr lange bis der "Prolog" zu Ende ist. Die Geschichte bleibt dennoch sanft. Die Bedrohung des "Gebetsbuch" bleibt eher unfassbar und damit auch inspannend. Eher ein mittelmäßiger Thriller als ein Ausflug in die Dark Fantasy.

9 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich