PROFIL

Regina S. - Rinas Bücherblog

  • 37
  • Rezensionen
  • 42
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 60
  • Bewertungen
  • Wörter durchfluten die Zeit

  • BookLess 1
  • Autor: Marah Woolf
  • Sprecher: Merete Brettschneider
  • Spieldauer: 8 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 150
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 137
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 137

Sie trägt ein mysteriöses Mal in Form eines Buches am Handgelenk und kann hören, was die Bücher ihr zuflüstern. Als die 17-jährige Lucy ein Praktikum in der Londoner Nationalbibliothek beginnt, entdeckt sie Bücher, deren Texte verschwunden sind und an die sich niemand mehr zu erinnern scheint. Als die Bücher sie immer eindringlicher um Hilfe bitten, versucht Lucy dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Und Nathan, von dem sich Lucy unwiderstehlich angezogen fühlt, scheint darin verwickelt zu sein.

  • 4 out of 5 stars
  • Leider nicht so gut wie erhofft

  • Von Angie Am hilfreichsten 09.05.2019

Immer noch eine meiner Lieblingsgeschichten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.04.2019

Am 14. August 2013 durfte ich die Geschichte in Ebook Form kennen lernen und war ab diesem Zeitpunkt gefangen. Ich fieberte den Erscheinungsterminen der anderen Bände nur entgegen. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht. Nun 2019 ging mein Wunsch in Erfüllung – das Hörbuch ist da, zumindest der erste Teil davon . Und nun beginnt das Warten und die Vorfreude wieder, denn ich freu mich schon sehr auf die anderen beiden Hörbuch Teile.

Dieser Teil endet wie er anfing – mit einem Feuer. Die Idee fand ich sehr gut, so schließt sich das Ganze zu einem Kreis, aber das Ende bleibt spannend und offen.

Jeder Kapitelanfang beginnt mit einem Zitat, welches Bücher bezogen ist und lässt den Hörer – leser in die Welt der Bücher tauchen.

Genau darin geht es in dieser Geschichte – die Welt der Bücher. Lucy ist nicht nur mit Liebe zu Büchern aufgewachsen sondern sie besitzt eine Gabe, die ihr selbst sehr unvorstellbar ist – die Bücher sprechen mit ihr, sie bitten sie um Hilfe. Sie lernt nicht nur einen etwas seltsamen jungen Mann kennen, den sie trotz allem ins Herz schließt, sondern lernt auch, in welcher Gefahr, die Bücher – das Wissen darum und sie selbst schweben.

Die Geschichte ist spannend und gut erzählt, sowie in dem Fall auch sehr ansprechend gesprochen . Für einen Bücher Liebhaber ein Zauber und eine Garatie mit Lucy mit zu fiebern um ihr beizustehen.

Ich liebe die Geschichte immer noch und ich freue mich schon , die Fortsetzung hören zu dürfen.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Frostkuss

  • Mythos Academy 1
  • Autor: Jennifer Estep
  • Sprecher: Ann Vielhaben
  • Spieldauer: 9 Std. und 47 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 903
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 848
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 849

Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die "Gypsy-Gabe" - bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.

  • 5 out of 5 stars
  • Super Start in eine vielversprechende Reihe

  • Von Christian Am hilfreichsten 17.06.2015

Schöne und spannende Fanasie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.04.2019

Die Stimme war sehr angenehm zum Hören und ich fühlte mich gut begleitet durch die Geschichte. Im Kapitel 8 gab es eine Satz Wiederholung, was aber nicht schlimm ist. Zur Geschichte: Sie hat einen tollen Spannungsbogen, man erfährt immer wieder neues und die Action steigert sich . Es ist etwas Ameriikanisch lastig, aber das ist ja bei solchen Geschichten meist der fall. Die Mythosakademie und ihre Bewohner mit den verschiedensten Gaben hat mir sehr gefallen. Vor allem Gwen mit ihrer »Gypsy-Gabe« die auch Gypsy Mädchen genannt wurde. Warum gerade sie als einfaches Mädchen, mit einer vielleicht nicht ganz so wichtigen Gabe wie sie denkt gerade auf die Mythosakademie muss und was das für einen Grund hat , erfährt man in der Geschichte. Auf alle Fälle werde ich auch den 2 Teil hören und freue mich schon darauf.

  • Wenn du mich sehen könntest

  • Autor: Jessica Winter
  • Sprecher: Bastian Korff, Carolin Sophie Göbel
  • Spieldauer: 13 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.236
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.151
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.150

Der sechsundzwanzigjährige Nate Foster kennt beide Seiten der Medaille. In seiner Zeit als Feuerwehrmann hat er etliche Leben gerettet. Er kennt aber auch jedes Detail der Gesichter jener Menschen, die er verloren hat. Und er schwört sich, es nie wieder soweit kommen zu lassen. Nate glaubt nicht mehr daran, noch einmal mehr zu sehen als den tristen Grauton, der seitdem seinen Alltag beherrscht.

  • 5 out of 5 stars
  • Menschen wie du und ich

  • Von Beate Am hilfreichsten 20.11.2016

Eine tief emotionale Geschichte - super erzählt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.04.2019

Bei dieser Geschichte handelt es sich um einen schicksalslastigen Liebesroman, der tiefe Emotionen mit sich bringt.

Es geht um 2 Menschen, die tief in ihrem Schicksal verankert sind, traumatisiert von Misstrauen und Ängsten geprägt, die zufällig zueinander finden um sich gegenseitig aus ihrem Gefängnis der selbstauferlegten und Schicksalsgeprägten Isolation, helfen zu befreien.

Thematisch geht es um Blindheit, Selbstfindung, Selbstvertrauen und Ängsten, aber auch den Umgang mit Krankheit und Verlust. Es geht um die Hilflosen Helfer und Machtlosigkeit. Auch das Thema Epilepsie wurde hier aufgegriffen, die Angst, wie das Umfeld damit umgeht und das Bewusstsein, nichts daran ändern zu können.

Die Themen wurden sehr gut und sehr sensibel aufgegriffen und vor allem sehr authentisch dar gestellt und von mehreren Seiten gut beleuchtet. Man merkt , dass sich die Autorin sehr intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt hat und es ist ihr sehr gut gelungen, die Empfindungen Unsicherheiten und Ängste einzufangen.

Die Erzähler des Hörbuches ( männlich und weiblich ) haben die Schwingungen sehr gut rüber gebracht und ließen mich voll und ganz eintauchen in die Geschichte.

  • Was am Ende noch so bleibt

  • Autor: Babsy Tom
  • Sprecher: Dana Geissler
  • Spieldauer: 7 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 509
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 468
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 466

Beate hat es satt: Sie lebt eine Ehe, die schon lange keine mehr ist. Auf den Tag genau hat sie seit 365 Tagen die bedrückende Gewissheit, dass Martin sie heimlich betrügt, mit Susanne. Nach einem Jahr des Erduldens und des vergeblichen Hoffens auf ihr persönliches Happyend sieht sie ein, dass sich von allein ja doch nichts ändert. Sie verlässt ihren ohnehin nicht mehr sicheren Hafen und traut sich, an der Tür ihrer Rivalin zu klingeln.

  • 5 out of 5 stars
  • super Hörspiel

  • Von Sabine Schellhardt Am hilfreichsten 14.02.2016

Nicht meins

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.03.2019

Die Idee der Geschichte fand ich nicht schlecht, obwohl die Thematik, zwar real sein kann , aber nicht das ist was ich sehr gerne lese. Dies soll aber nicht der Grund für die wenigen Sterne sein.
Es fehlte mir einfach die Persönlichkeit der Protas, sie waren für mich nicht greifbar und nah. Die Handlung zwischen Kennenlernen und fremd gehen, ging mir eindeutig zu schnell.

Die Sprecher stimme war gut gewählt für die Geschichte, ich fand sie angenehm, obwohl - gewisse Betonungen, nicht immer passend waren. zur Szene.

  • Die Legende von Enyador

  • Enyador-Saga 1
  • Autor: Mira Valentin
  • Sprecher: Robert Frank
  • Spieldauer: 9 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 682
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 636
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 632

Vier Königssöhne. Vier Wünsche. Ein Schicksal. Seit Jahrhunderten kämpfen in Enyador Elben, Drachen und Dämonen um die Macht. Die Menschen wurden von den Elben unterworfen, ihre Erstgeborenen als Sklaven in den Krieg gegen die Drachen geschickt. Doch Tristan, ein Waisenjunge, widersetzt sich seinen Unterdrückern, anstatt an deren Grausamkeit zu verzweifeln. Dadurch löst er eine Reihe von Ereignissen aus... und eine uralte Prophezeiung erwacht zu neuem Leben.

  • 5 out of 5 stars
  • Eine Geschichte von Elben, Daemonen, Drachen...und

  • Von 7of9 Am hilfreichsten 28.11.2018

Ein tolles Hörerlebnis.

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.02.2019

Zum Audiobook
Die Geschichte war gut und fehlerfrei erzählt. Ich fand sie sehr angenehm und passend für die Geschichte. Auch die Höhen und Tiefen konnten gut eingefangen werden. Ich konnte ihr gut und mit Interesse folgen.


Zur Geschichte:
Ich fand die Geschichte sehr schön. Eine Fantasie Geschichte, die alles hatte was sie brauchte. Da ich ja ein absoluter Drachenfan bin , haben die natürlich auch mein Interesse wieder sehr geweckt. Zwar nicht so tief wie in anderen Geschichten, aber schön fand ich es auch, dass sie einen Platz in der Geschichte gefunden haben.
Mira Valentin hat mit Enyador eine tolle Welt geschaffen.
Teil 2 wartet schon als Hörbuch in meiner Bibliothek und ich freue mich drauf sie zu hören.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Gespenst von Canterville

  • Ein Märchen für Jung und Alt
  • Autor: Oscar Wilde
  • Sprecher: Jürgen Fritsche
  • Spieldauer: 1 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 6
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6

Als der amerikanische Gesandte in England, Hiram B. Otis, feststellt, dass in seinem neuen Domizil ein Geist umgeht, dauert es nicht lange, bis die gesamte Familie hinter ihm her ist. Nur des Gesandten junge Tochter hat Mitleid mit dem Gespenst und möchte ihm helfen... Ein Märchen-Klassiker von Oscar Wilde: lustig, romantisch, ironisch - und immer höchst unterhaltsam.

  • 4 out of 5 stars
  • Nette Geschichte für zwischendruch

  • Von Regina S. - Rinas Bücherblog Am hilfreichsten 14.02.2019

Nette Geschichte für zwischendruch

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.02.2019

Ich liebe ja die Geschichte , aber die Film variante gefällt mir viel besser. Sie ist toll gesprochen, die Stimme gefällt mir sehr gut, ist aber sehr kruz und oberflächlich gehalten.
Ich konnte mich bildlich kaum drauf einlassen, war aber nett zu hören.

  • Holly und die Sache mit dem Wünschen

  • Autor: Kerstin Barth
  • Sprecher: Stefanie Spellner
  • Spieldauer: 5 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 3
  • Sprecher
    1 out of 5 stars 3
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 3

Der Debütroman von Kerstin Barth ist eine Liebeserklärung an die Liebe, das Leben und an Paris. Mit ihren durchweg sympathischen und liebenswerten Charakteren schafft sie es, ein Lächeln zu zaubern. Die Autorin glaubt fest daran: Wünsche werden wahr, wenn sie ganz tief aus dem Herzen kommen... Holly wäre eigentlich rundum zufrieden und doch fehlt etwas Gravierendes in ihrem Leben: das i-Tüpfelchen, das Sahnehäubchen, ihr Mister Right. In der Silvesternacht schießt Holly eine Wunschrakete in den Himmel und hält seitdem ungeduldig Ausschau nach ihrer Bestellung. Dabei stolpert sie von einer peinlichen Situation in die nächste.

  • 4 out of 5 stars
  • Eine nette Geschichte - schlecht erzählt.

  • Von Regina S. - Rinas Bücherblog Am hilfreichsten 12.02.2019

Eine nette Geschichte - schlecht erzählt.

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.02.2019

Die Geschichte hatte ich bereits angefangen zu lesen, wo ich dann sah es gibt sie als Hörbuch habe ich mich für das Hören entschieden. Werde aber den Rest nun doch lesen, denn denn als Hörbuch gefällt mir die Geschichte gar nicht.
Es fehlen die Betonungen an richtiger Stelle, es sind verleser drin, ganz so als hätte ich sie selbst eingelesen. Ok die Mühe dafür möchte ich anerkennen, denn mit Sicherheit war dies eine Hobbyleserin, aber fern von jeglicher Professionalität
Die Betonungen an richtiger Stelle fehlten teilweise, dann waren sie wieder an den falschen Stellen vorhanden. Leider kann ich da keine Begeisterung bei einem käuflichen Produkt zeigen. Privat - kostenlos auf youtube ok, da sähe es anders aus. Nicht umsonst gibt es dafür Pofis.

Zur Geschichte.
Sie ist eine Liebeserklärung für Frankreich, der Stadt der LIebe. Die Idee der Geschichte fand ich auch sehr gut und ich kann mir vorstellen, dass es bei Fernsehshows genau so zu geht. Trotz allem fehlte mir bei allem etwas der Pepp. Eine schöne GEschichte für zwischendurch. .

  • Barfuß durchs Leben

  • Barfuß 5
  • Autor: Hannah Siebern
  • Sprecher: Bettina Storm, Louis Friedemann Thiele, Katrin Heß
  • Spieldauer: 10 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 64
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 61
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 61

Jackys Leben ist ein einziges Chaos. Kurz vor dem Abitur befindet sie sich in der größten Krise ihres Lebens. Als dann auch noch ihr Freund am Telefon mit ihr Schluss macht, sieht sie keinen Ausweg mehr. Doch dann begegnet sie Max. Max ist anders als alle anderen jungen Männer in ihrem Alter. Er meidet Fremde, lebt abgeschieden in einer Hütte im Wald und bietet Jacky trotz aller Bedenken seine Hilfe an. Eine Entscheidung mit Folgen, denn Gegensätze ziehen sich bekanntlich an und vielleicht ist das, was man man nicht haben will, manchmal genau das, was man eigentlich braucht.

  • 4 out of 5 stars
  • Gelungene Fortsetzung, etwas übertriebene Handlung

  • Von Sonja Am hilfreichsten 07.06.2018

Jacky

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.02.2019

In diesem Barfuß Band geht es um Max und Jacky, Saskia und Matze. Wer Hannah Sieberns Bücher kennt, wird feststellen, dass in jedem Band ein Schwerpunkt einer Geschichte herrscht. Eine Problematik aus dem Leben geschrieben. In diesem Fall geht es um Sozialphobie und ……. ( das erfahrt ihr in der Geschichte).

Die Geschichte war gut aufgebaut, war mitreißend, gefühlvoll und die Spannung steigerte sich im Laufe der Geschichte und war mit einigen Überraschungen behaftet. Die Thematik regt zum Nachdenken an und vor allem die Entscheidungen die im Laufe der Geschichte getroffen wurden.

Auch dieser Teil der Barfuss Reihe hat mich sehr angesprochen. Ich habe das Hörbuch gewählt und nicht bereut, denn die Stimme des Erzählers, brachte die Geschichte sehr gut rüber.

  • Bestias

  • Die Bestien Chroniken 1
  • Autor: Greg Walters
  • Sprecher: Marco Sven Reinbold
  • Spieldauer: 10 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 113
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 105
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 105

Fünf mörderische Bestien, die den Tod über die alte Welt gebracht haben. Vier Außenseiter, deren Leben urplötzlich auf den Kopf gestellt wird. Drei tödliche Spieltage im Amphitheater. Zwei Möglichkeiten: Siegen oder Sterben. Eine letzte Metropole und ihr schreckliches Geheimnis Tödliche Bestien haben die Macht in der Welt übernommen. Nur in der ewigen Stadt Kol leistet die menschliche Zivilisation noch Widerstand. Geschützt von einer magischen Kuppel, trotzt sie den unnatürlichen Kreaturen.

  • 5 out of 5 stars
  • Super Fantasy-Story mit einem tollen Sprecher

  • Von Lesetiger Am hilfreichsten 02.12.2018

Eine vollkommen gelungene Geschichte.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.11.2018

Stimme:
Die Sprechstimme fand ich sehr angenehm und es faszinierte mich die verschiedenen Protas so unterschiedlich wie sie waren mit den verschiedensten Betonungen zu versehen.

Sven Reinbold schaffte es mich als Hörer in die Geschichte tauchen zu lassen und mit seiner Stimme Dinge in Szene zu setzen. Die Betonungen waren sehr gut gelungen.

Meine Meinung zur Geschichte
Meine Neugierde hat sich bezahlt gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Ich wurde in eine Geschichte voller Spannung und Abenteuer gezogen und fühlte mich von Anfang bis Ende bestens unterhalten.

Die Charaktere waren gut dargestellt und man konnte sie sehr gut in diesem Band kennen und lieben lernen. Sie alle hatten was gemeinsam sie mussten sich den Bestien in der Arena stellen. Jeder für sich war etwas besonderes in seiner Art. Eine stotternde Zauberin, ein Kleinwüchsiger, ein Kämpfer, der im besonderen Maße gebildet war und ein Junge , der die Begabung hatte über Emotionen mit mit den Bestien zu kommunizieren. Und da war dann noch, … ach ich erzähle das jetzt nicht, das lest mal selbst, wer sich dieser bunten Gruppe anschließt.



Erzählstiel und Idee machten die Geschichte zu einen schönen Leseerlebnis. Die Mischung aus Humor, Spannung, manchmal auch Ekel, Wut und Freude machte die Geschichte zu etwas besonderem.

Das Ende schreit direkt nach einer baldigen Fortsetzung und ich hoffe sie kommt bald, denn ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Rückkehr der Engel

  • Angelussaga 1
  • Autor: Marah Woolf
  • Sprecher: Ann Vielhaben
  • Spieldauer: 9 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.100
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.020
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.020

"Ich kann dir nicht helfen", flüstere ich. Wenn die Männer uns entdecken, werden sie mich töten und den Engel bei lebendigem Leib rupfen. Stöhnend dreht er sich auf die Seite und im Licht des Mondes erkenne ich sein Gesicht. Es ist Cassiel. Der Engel, der mir in der Arena bereits zweimal das Leben gerettet hat. Quer über seine nackte Brust verläuft ein tiefer Schnitt. Glas knirscht unter seinem Körper. Am Kopf muss ihn ein Stein getroffen haben, denn die linke Gesichtshälfte ist blutverschmiert und auch sein Haar ist rot gefärbt.

  • 5 out of 5 stars
  • Tolle Geschichte

  • Von Stefanie Weber Am hilfreichsten 13.10.2018

Ein toller Einstieg in eine Jugendfantasie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.11.2018

Dies ist der erste Teil einer neuen Serie von Marah Woolf. Bekannt ist mir die Autorni bereits durch andere Buecher - Hoerbuecher. 

Dieser hat mir wieder sehr gut gefallen. Hier geht es um Engel, die in dem Fall mal keine liebenswerte Geschöpfe sind, sondern den Menschen auf Erden das Leben gerade mal nicht leicht machen. Seit sie da sind gibt es so was wie Wohlstand nicht mehr, sondern es geht umd reines Überleben. 

Handlung und Aufbau der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Es waren auch keine Längen drin, die die Geschichte langweilig machten. Ich konnte gut in das Geschehen eintauchen, das geschehene gut verstehen und mit den Prota mitfiebern. Der Spannungsbogen hielt sich sehr gut und ich würde die Geschichte als schöne Jugendfantasie einordnen. 

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und hoffe , dass sie nicht mehr all zu lange auf sich warten lässt. 



Sprecher: 

Die Stimme fand ich sehr angenehm zum Hören und passte auch sehr gut zur Handlung.