PROFIL

Thomas Eibel

  • 15
  • Rezensionen
  • 16
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 28
  • Bewertungen
  • Mittagsstunde

  • Autor: Dörte Hansen
  • Sprecher: Hannelore Hoger
  • Spieldauer: 11 Std. und 31 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.668
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.591
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.590

Was bleibt von uns, wenn alles, was wir kannten, untergeht? Der große Roman über Verlust und Neuanfang. Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 49, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden?

  • 5 out of 5 stars
  • Fantastische Skizze einer untergegangenen Welt

  • Von Christina Am hilfreichsten 24.10.2018

Dorfleben: 100 Jahre im Zeitraffer

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.05.2019

Es hat gedauert, bis ich mich in die Stimme und die Sprache eingehört habe, in das langsame Tempo der Erzählung. Es hat auch etwas gedauert, bis ich die Zeitsprünge gecheckt habe - obwohl das an den Kapitelüberschriften durch die Song-Titel mir hätte früher klar wrfen können ;-). Schwierig war es für mich, die handelnden Personen mit ihren für mich ungewöhnlichen Namen auseinander zu halten.
Anfangs habe ich die Geschichte gesucht, erst mit der Zeit ist mir klar geworden, dass hier das Malen der Dorflandschaft im Vordergrund steht. Und das ist wunderbar gelungen.
Schmunzeln musste ich immer wieder bei den pointierten Formulierungen und abgeklärten Feststellungen zum Leben an sich. Die Bildersprache im Buch ist erfrischend und originell. Mit der Zeit lief im Kopf ein Film mit klaren Bildern - wie gesagt, es hat bei gedauert, reinzukommen.
.
Es gibt einzelne Schnittfehler und die Kapitelmarkierungen gehen teilw. quer durch sinngemäß zusammenhängende Absätze. Da viele Kapitelmarkierungen gesetzt sind, ist das weitgehend o.k., besser als zu wenige.

  • Die Rettungsfahrzeuge

  • Wieso? Weshalb? Warum? junior
  • Autor: Andrea Erne, Wolfgang Metzger
  • Sprecher: Niklas Heinecke, Marlon Bartel
  • Spieldauer: 34 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 51
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 39
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 39

Mit Blaulicht und Martinshorn sausen sie durch die Straßen, aber auch zu Wasser und in der Luft sind Einsatzkräfte unterwegs. Mit Rettungswagen, Feuerwehrauto, Polizeimotorrad, Seenotrettungskreuzer und Rettungshubschrauber sind sie sofort zur Stelle. Sensibel und ohne zu aufregende Unfallszenarien beantwortet das Hörbuch alle Fragen zur technischen Seite der Einsatzfahrzeuge, veranschaulicht Abläufe und vermittelt eindrücklich ihren Nutzen sowie ihre Ausstattung.

  • 5 out of 5 stars
  • Dem Kind gefällt es ...

  • Von Thomas Eibel Am hilfreichsten 05.05.2019

Dem Kind gefällt es ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.05.2019

Mein Sohn - 3 Jahre und 3 Monate alt - liebt dieses Hörbuch ... werde ihm wohl auch noch andere Bücher der Serie herunterladen.

  • Die Schönheit des Scheiterns

  • Kleine Philosophie der Niederlage
  • Autor: Charles Pépin
  • Sprecher: Volker Niederfahrenhorst
  • Spieldauer: 5 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 214
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 201
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 202

Niederlagen haben einen schlechten Ruf. Man sieht darin Schwäche statt Erfahrungsgewinn. Und das, obwohl so gut wie keine Erfolgsgeschichte ohne den unvermeidlichen Crash auskommt, das zeigen die Lebensläufe von Steve Jobs, Joanne K. Rowling oder Charles de Gaulle. Charles Pépin betrachtet das Scheitern neu. Er begreift es im Sinne der Stoiker als privilegierte Begegnung mit der Realität und wie die Existenzialisten als Chance zur Neuerfindung. In seinem charmanten Kompendium entwirft er eine befreiende Philosophie des Scheiterns, die vor Optimismus sprüht und zeigt, was der verpasst, der nie gescheitert ist.

  • 5 out of 5 stars
  • Ein tolles Buch mit Tiefgang

  • Von Stefan Schmitt Am hilfreichsten 11.06.2018

Interessant, und doch ...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.04.2019

Das Thema an sich finde ich intetessant, die Herangehensweise ans Thema ist o.k.
Eine Verschiebung der Sicht auf 'Scheitern' ins Positivere gelingt definitiv. Viele angeführte Beispiele waren inspirierend, obgleich mit der Zeit etwas eintönig, da Grossteils aus dem Bereich Tennis, Musik und insgesamt französisch-lastig (offensichtlich bin ich nicht frankophil genug).
Irgendwie schwebt die Abhandlung zwischen der Herausforderung einer guten, spannenden Lektüre und dem Wunsch nach wissenschaftlicher Qualität - beides zu vereinen gelingt manchmal, streckenweise scheitert der Autor dabei. Insgesamt wirkte das Buch auf mich immer wieder 'gymnasialprofessorisch'.
Trotzdem: die wichtigen positiven Effekt des Scheiterns sind bei mir angekommen.

  • Das Licht

  • Autor: T. C. Boyle
  • Sprecher: Florian Lukas
  • Spieldauer: 14 Std.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 312
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 300
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 300

T. C. Boyles Roman über den Psychologen und Hippie Timothy Leary und dessen LSD-Experimente: hell, bunt und wie ein Rausch. Endlich wird der aufstrebende wissenschaftliche Assistent Fitz auf eine der LSD-Partys seines Professors, dem Psychologen und LSD-Guru Timothy Leary, eingeladen. Er erhofft sich davon einen wichtigen Karriereschritt, merkt aber bald, dass Learys Ziele weniger medizinischer Natur sind; es geht dem Psychologen um eine Revolution des Bewusstseins und eine von sozialen Zwängen losgelöste Lebensform.

  • 4 out of 5 stars
  • Vertane Zeit

  • Von Angelika von Aufseß Am hilfreichsten 26.02.2019

The Dark Side of the '68

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.02.2019

Die Suche nach sich selbst ... oder nach Gott ... oder schlicht nach Erkenntnis, als gruppendynamisches Experiment mit Sex, Drugs & ohne Rock'n'Roll angelegt. Ganz wissenschaftlich driften die Doktoranden hinter ihrem Doktorandenbetreuer in immer tiefere Bewusstseinsebenen ...und Abhängigkeiten.
Die Geschichte entwickelt einen Sog ... das Ende kommt zu früh.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Neujahr

  • Autor: Juli Zeh
  • Sprecher: Florian Lukas
  • Spieldauer: 5 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 999
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 930
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 928

Lanzarote am Neujahrsmorgen: Henning will mit dem Fahrrad den Steilaufstieg zum Pass von Fermés bezwingen. Während er gegen Wind und Steigung kämpft, denkt er über sein Leben nach. Eigentlich ist alles in bester Ordnung. Er liebt seine Frau, hat zwei gesunde Kinder und einen passablen Job. Aber Henning geht es schlecht. Familienernährer, Ehemann, Vater - in keiner Rolle findet er sich wieder. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die ihn regelmäßig heimsuchen. Als Henning schließlich den Pass erreicht, trifft ihn die Erkenntnis wie ein Schlag: Er war als Kind schon einmal hier.

  • 5 out of 5 stars
  • Beklemmend, spannend, umwerfend

  • Von Eska Am hilfreichsten 23.09.2018

Konnte kaum unterbrechen ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.11.2018

Wer Juli Zeh hören mag, wird auch diese Geschichte wieder lieben. Spannend, interessant, unterhaltsam, irgendwie auch tiefsinnig ...
Toll gelesen.

5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Dshamilja

  • Autor: Tschingis Aitmatow
  • Sprecher: Ulrich Matthes
  • Spieldauer: 2 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 30
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 28
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 27

Ein Dorf in der kirgisischen Steppe zur Zeit des Zweiten Weltkrieges: Hier begegnen sich die verheiratete Dshamilja und der kriegsversehrte Danijar. Der betörende Gesang Danijars zieht die lebensfrohe Frau in seinen Bann, sie kann sich ihm nicht entziehen und verliebt sich in ihn. Damit bricht sie mit allen Konventionen. Ihr junger Schwager, der sie vor Männern schützen soll und auch eigene Gefühle für die schöne Frau hat, lässt das Paar gewähren.

  • 5 out of 5 stars
  • Wahre Liebe

  • Von Mirko Am hilfreichsten 12.05.2017

In einer anderen Welt: die Entdeckung der Liebe

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.10.2018

Kirgistan ist nicht unbedingt als Literaturland bekannt. Umso spannender ist dieser kurze Roman von Aitmatow, der in seinem Heimatland hochverehrt wird. Dshamilia ist der Titel seines bekanntesten Werkes, in dem er den Aufbruch eines Volkes in eine neue Zeit wunderbar beschreibt, am Beispiel eines Mädchens, das mit allen Traditionen bricht um ihrem ❤️ zu folgen. Und dabei anderen ihren Weg aufzeigt. Wunderbar geschrieben.
Der Sprecher liest toll - trotzdem habe ich mir mit seinem Dialekt/Tonfall schwer getan.
Insgesamt empfehlenswert, auch für jene, die nicht unbedingt an anderen Kulturen interessiert sind.

  • Eine kurze Geschichte der Menschheit

  • Autor: Yuval Noah Harari
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 17 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 6.919
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 6.403
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6.393

Vor 100.000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70.000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens.

  • 5 out of 5 stars
  • Überraschend Gut

  • Von Simon Am hilfreichsten 30.10.2013

Heuer mein bestes Buch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.10.2018

Der Bogen spannt sich von der Entstehung der Menschheit bis in die Zukunft ... kein bzw. kaum Themen sind dabei jedoch Kriege, Personen oder andere Wahnsinnsaktionen, dafür Religion, Wirtschaft und Wissenschaft. Perioden sind die kognitive, die landwirtschaftliche, die industrielle/technische Revolution. Kritisch, teilweise subjektiv - und durchgehend interessant.
Und gut gelesen - tolles Sach(hör)buch!

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tyll

  • Autor: Daniel Kehlmann
  • Sprecher: Ulrich Noethen
  • Spieldauer: 11 Std. und 16 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.537
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 3.329
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 3.318

Tyll Ulenspiegel - Vagant und Schausteller, Entertainer und Provokateur - wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts in einem Dorf geboren, in dem sein Vater, ein Müller, als Magier und Welterforscher schon bald mit der Kirche in Konflikt gerät. Tyll muss fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Auf ihren Wegen durch das vom Dreißigjährigen Krieg verheerte Land begegnen sie vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen: Gelehrten, Ärzten, Henkern und Jongleuren.

  • 5 out of 5 stars
  • Ganz großes Kopfkino

  • Von Tobias Nazemi Am hilfreichsten 22.01.2018

Im dreißigjährigen Krieg gefangen ...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.05.2018

An verschiedenen Personen wird die Zeit des dreißigjährigen Krieges zum Leben erweckt. Zwischen Dorfbewohnern, Gelehrten, Geistlichen, fahrendem Volk und Adeligen zieht sich die (fiktive) Spur Tyll Ulenspiegels. Die Erzählung ist über weite Strecken spannend, z.B. wenn historische Begebenheiten erzählt werden bzw. (vermutlich) Vorlagen bearbeitet wurden. An anderen Stellen verliert sich der Erzählstrang in intellektuelle Schleifen, die für mich ermüdend waren (das 'Haufen'-Thema, Drachen, manche Dialoge).
Das Buch könnte durchaus auch den Titel "Der Winterkönig", "Die Drachensucher" o.a. tragen.
Genial ist Ulrich Noethen - einzelne Abschnitte habe ich mehr wegen ihm weitergehört, weniger wegen der Geschichte ...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Tagesordnung

  • Autor: Éric Vuillard
  • Sprecher: Michael Rotschopf
  • Spieldauer: 2 Std. und 57 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 106
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 104
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 104

Mit virtuoser Eindringlichkeit und satirischem Biss seziert Vuillard die Mechanismen des Aufstiegs der Nationalsozialisten und macht deutlich, dass inszenierte Aufnahmen aus deren Propagandaministerium noch heute die Grundlage für unser Verständnis von dieser Zeit darstellen. Indem er diese Bilder zerlegt und sie virtuos neu zusammenfügt, erzählt Vuillard eine andere Geschichte, als die uns bekannte - und erhielt dafür den wichtigsten französischen Literaturpreis.

  • 5 out of 5 stars
  • Fakten und großartige Literatur

  • Von Richard Raack Am hilfreichsten 13.06.2018

Bedrückend, erhellend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.05.2018

Detailliert recherchierte Blitzlichter auf die Geschichte der Machtübernahme durch Hitler. Sehr empfehlenswert.
Auch die Sprechstimme passt ausgezeichnet.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Was man von hier aus sehen kann

  • Autor: Mariana Leky
  • Sprecher: Sandra Hüller
  • Spieldauer: 8 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.839
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.682
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.676

Von der unbedingten Anwesenheitspflicht im eigenen Leben. Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen, verschwinden lassen oder in Ordnung bringen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman - und natürlich noch viel mehr. Was man von hier aus sehen kann ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe im Modus der Abwesenheit.

  • 5 out of 5 stars
  • Einfach eine wunderschöne Geschichte

  • Von Ute Am hilfreichsten 03.10.2017

wunderbar

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.04.2018

Sehr schöne, ruhige unspektakuläre Geschichte.
Am Anfang war es für mich ein etwas langatmiger Einstieg, dann war ich süchtig nach der zeitlosen, liebevollen Stimmung ...
Sprecherin und Geschichte passen perfekt.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich