PROFIL

barbabietola

Deutschland
  • 5
  • Rezensionen
  • 22
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 5
  • Bewertungen
Nachtschrei Titelbild
  • Nachtschrei

  • Autor: Jeffery Deaver
  • Sprecher: Michael Hansonis
  • Spieldauer: 15 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 366
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 101
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 101

Schrei, wenn du nicht mehr fliehen kannst! In einer Polizeistation geht ein Notruf aus einem einsam gelegenen Ferienhaus ein...

  • 1 out of 5 stars
  • Das war wohl nichts!

  • Von Silke Jäger- Burck Am hilfreichsten 20.10.2010

Statt "Nachtschrei" besser "Verzweiflungsschrei"...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.10.2010

Selten habe ich so ein langweiliges, langatmiges und ödes Hörbuch gehört. Stundenlang spielen Jäger und Gejagte im Nationalpark "Räuber und Gendarm". Die einen versuchen, ihre Verfolger mit Tricks abzuhängen, die anderen setzen alles daran, ihrerseits mit Tricks vorzutäuschen, dass sie darauf reinfallen.
Wenn die Handlung nicht weiterkommt, helfen völlig unglaubwürdige Zufälle weiter - the show must go on. Als endlich alle lebendig oder tot den Nationalpark verlassen, geht das Katz- und Mausspiel weiter. Es ist aber leider nicht spannend sondern nur langweilig. Unterbrochen wird die eh schon flache Hauptgeschichte von ein paar Einsprengseln Drogen, Ehebruch, Pflanzenkunde, Kindsmissbrauch, Trennung, Korruption, Pseudo-Psychologie, Erziehungsproblemen...
Nach 14 Stunden "Nachschrei" möchte ich auch schreien - aus Verzweiflung über so eine schwache Geschichte.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Schönste, was ich sah Titelbild
  • Das Schönste, was ich sah

  • Autor: Asta Scheib
  • Sprecher: Susanne Stangl
  • Spieldauer: 15 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 52
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 15
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 14

Als Neunjährigen steckt man Giovanni Segantini in eine Besserungsanstalt. Mit zwanzig wird er an der Mailänder Akademie aufgenommen, und ein Mädchen aus bester Gesellschaft verliebt sich in ihn...

  • 3 out of 5 stars
  • Einmalig gut - aber leider..

  • Von fraulottermoser Am hilfreichsten 10.03.2010

Nicht schlecht, aber . . .

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.07.2010

Das Buch ist eine gute Einführung in das Leben und Werk von Giovanni Segantini, anschaulich beschrieben, geschickt in Romanform gepackt. ABER: es darf einfach nicht sein, dass eine professionelle Sprecherin italienische Namen völlig falsch betont. Darüber hinaus macht ein verkrampftes rolltendes R noch kein gutes Italienisch. In diesem Fall ist es sogar richtig störend.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Limonenhaus

  • Autor: Stefanie Gerstenberger
  • Sprecher: Regine Schroeder, Sascha Schiffbauer
  • Spieldauer: 12 Std. und 20 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 400
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 95
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 95

Nach dem Tod ihres Bruders und seiner Frau will Lella deren Tochter Matilde zu sich nach Köln holen. Doch der sizilianische Clan ihrer Schwägerin verweigert ihr das Mädchen...

  • 4 out of 5 stars
  • Unbedingt im Sommer und im Urlaub hören

  • Von Wolfram Am hilfreichsten 12.09.2011

Eine schöne Sommergeschichte

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.05.2010

Es ist keine tiefgreifende Geschichte. Es ist kein problembeladener Roman. Es ist keine Abrechnung mit Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Es ist eine nette, leichte Sommergeschichte. Wer keine höheren Erwartungen ans Limonenhaus stellt, als für ein paar Stunden südliches Flair zu geniessen, Sonne zu hören und zu entspannen, dem und der sei dieses Hörbuch empfohlen. Strandlektüre - oder eben ein Buch für schlechtes Wetter und man vom Süden träumen will.

13 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Die Geigenlehrerin Titelbild
  • Die Geigenlehrerin

  • Autor: Barbara Hall
  • Sprecher: Elke Heidenreich
  • Spieldauer: 4 Std. und 25 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 20
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 5

Nach ihrer Scheidung hat die Geigerin Pearl Swain eine Anstellung in McCoy's Musikalienladen in Los Angeles gefunden. Ein Kosmos voller skurriler Gestalten...

  • 4 out of 5 stars
  • Regt zum Nachdenken an

  • Von barbabietola Am hilfreichsten 27.05.2010

Regt zum Nachdenken an

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.05.2010

Mir hat der Inhalt der Erzählung gefallen, es regt zum Nachdenken über Leistung, Leistungsverweigerung und Erwartungen an. Anfänglich hat mich die relativ eintönige Stimmführung gestört. Als ich mich aber daran gewöhnt hatte, war ich froh, dass eine unaufgeregte Leseart der Geschichte mehr Raum lässt. Ich weiss nicht, ob ich das Buch zuende gelesen hätte. Das Hörbuch aber habe ich mit grosser Freude und Betroffenheit gehört. Ich werde es sicher nochmals hören. Ich kann es empfehlen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Julia

  • Autor: Anne Fortier
  • Sprecher: Felicitas Woll, Ken Duken
  • Spieldauer: 9 Std. und 7 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 214
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 56
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 55

Ein altes Buch lockt die junge Amerikanerin Julia nach Italien: Es ist die längst vergessene erste Fassung der Romeo-und-Julia-Geschichte...

  • 4 out of 5 stars
  • kann ich gut empfehlen

  • Von Emily Am hilfreichsten 23.04.2010

Schade

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.05.2010

Ich hatte mich sehr gefreut, durch dieses Buch auf eine virtuelle Italienreise zu gehen. Leider hat sich die Vorfreude für mich persönlich nicht gelohnt. Die Geschichte wirkt gar konstruiert. Auch wenn es einige spannende Momente gibt, zieht sich die Erzählung recht in die Länge und alles ist doch eher klischeehaft und unwahrscheinlich. Die Stimme von Felicitas Woll ist angenehm, auch der männliche Counterpart zwar schön sonor, aber auf die Dauer fast einschläfernd. Was ich wirklich schade und ärgerlich finde, sind die vielen Betonungsfehler in den wenigen italienischen Wörtern. Unverständlich sind mir auch die Ton-Schnitte mitten im Luftholen der Sprecherin, so dass die meisten Kapitel mit einem Schnappen beginnen, das an einen Karpfen in einem abgelassenen Teich erinnert. Schade.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich