PROFIL

Rebecca

  • 5
  • Rezensionen
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 6
  • Bewertungen

super Geschichte, aber der sprecher...

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.02.2020

super Geschichte. es war Mal etwas schönes, nicht assi-boy mäßig. Eine einfache, kurzweilige Liebesgeschichte, mit viel Witz. Absolut empfehlenswert. Aber die Männerstimme fand ich nicht passend. Nachdem Lisa Stark einen tollen Start hinlegte, mit einer tollen Stimme von Chance, musste ich mich erst an den zweiten Part gewöhnen. damit meine ich nicht, dass Günter Merlau schlecht liest. Sondern einfach, dass ich die Stimme nicht passend fand.

nur der männliche Sprecher gibt zwei Sterne

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.11.2019

Durch den ersten Teil habe ich mich gequält. Der zweite ist nicht besser. Langweilig und einfach zu langatmig. Auch die weibliche Sprecherin ist nach wie vor sehr nervig. Sie lässt die Protagonistin noch quengeliger erscheinen als sie eh schon ist und das enorme Betonen der Punkte stört den Hörfluss enorm. Ich werde das ganze leider zurück geben. Einzig der männliche Sprecher peppt das ganze auf zwei Sterne auf.

Steht dem ersten Teil in fast nichts nach

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.10.2019

Genau wie im ersten Teil ist die Geschichte fesselnd. Dieses Buch hatte ich allerdings das Gefühl nicht immer mitgenommen zu werden. Was durch eine teilweise schnell schwenkende Erzählweise ausgelöst wurde. Aber das ist jammern auf hohem Niveau. Ich hoffe auf einen baldigen dritten Teil als Hörbuch.

Endlich Mal eine taffe Frau!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 08.10.2019

Meistens ist die Hauptprotagonistin in solchen Büchern eher naiv und schnell verfallen. Hier haben wir im Mittelpunkt eine herrlich Schlagfertige Frau, welche zum schmunzeln einlädt und Freude bereitet. Der "Bad Guy" ist hier wirklich Mal Bad und wird nicht von jetzt auf gleich zum Softie. Es ist nicht überladen von Sexszenen und doch kommt der erotischere Teil nicht zu kurz. Allerdings, anders als in vielen Romanen, nur zu passenden Stellen. Gewalt ist nicht unnötig hervorgehoben worden, sondern ebenso einfach passend. Die Geschichte ist spannend erzählt und in allem stimmig. Die Sprecher bringen es super rüber. Der Cliffhänger am Ende wird nun sofort dazu führen dass ich mir den nächsten Teil hole.

Weniger als nur langweilig!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 01.10.2019

Ich habe mich durch den ersten Teil gequält, in der Hoffnung dass es besser wird. Wurde es aber nicht. Die Charaktere waren zum Kopfschütteln. Mia (die Hauptprotagonistin) ist naiv und komplett verblendet. Ihre Handlungen sind für mich persönlich nicht nachvollziehbar und machen nur aggressiv. Gegen Sexszenen habe ich nichts, sollte man auch nicht bei so Büchern. Aber hier waren sie zu langatmig, langweilig und viel zu viel. Die Storyline ist flach, vorhersehbar und ebenso langatmig. Das einzige was sich daran lohnt ist die wunderbare Sprecherin, aber das war es auch schon. Ich habe von Anna Zaires definitiv mehr erwartet. Da höre ich lieber nochmal verschleppt-trilogie von ihr.