PROFIL

Eska

  • 3
  • Rezensionen
  • 43
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 46
  • Bewertungen
  • Neujahr

  • Autor: Juli Zeh
  • Sprecher: Florian Lukas
  • Spieldauer: 5 Std. und 3 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.003
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 934
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 932

Lanzarote am Neujahrsmorgen: Henning will mit dem Fahrrad den Steilaufstieg zum Pass von Fermés bezwingen. Während er gegen Wind und Steigung kämpft, denkt er über sein Leben nach. Eigentlich ist alles in bester Ordnung. Er liebt seine Frau, hat zwei gesunde Kinder und einen passablen Job. Aber Henning geht es schlecht. Familienernährer, Ehemann, Vater - in keiner Rolle findet er sich wieder. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die ihn regelmäßig heimsuchen. Als Henning schließlich den Pass erreicht, trifft ihn die Erkenntnis wie ein Schlag: Er war als Kind schon einmal hier.

  • 5 out of 5 stars
  • Beklemmend, spannend, umwerfend

  • Von Eska Am hilfreichsten 23.09.2018

Beklemmend, spannend, umwerfend

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.09.2018

Ich konnte buchstäblich nicht aufhören immer weiter zu hören. Literarisch geschliffen wie fast alles von Juli Zeh entwickelt der Roman einen unaufhaltsamen Sog. Mitzuerleben, wie die beiden Kleinkinder versuchen, zu (über-) leben und dabei nicht verstehen können, wo Mama und Papa abgeblieben sind, hat mir fast körperliche Schmerzen bereitet. Florian Lukas hat eine sehr angenehme Stimme, die das Hörbuch noch besser macht und Hennings Geschichte sehr lebendig werden lässt. Juli Zeh hat mich noch nie enttäuscht und ich werde „Neujahr“ sicher oft weiterempfehlen und verschenken.

38 von 45 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Was man von hier aus sehen kann

  • Autor: Mariana Leky
  • Sprecher: Sandra Hüller
  • Spieldauer: 8 Std. und 2 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.849
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 2.692
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.686

Von der unbedingten Anwesenheitspflicht im eigenen Leben. Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen, verschwinden lassen oder in Ordnung bringen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman - und natürlich noch viel mehr. Was man von hier aus sehen kann ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe im Modus der Abwesenheit.

  • 5 out of 5 stars
  • Einfach eine wunderschöne Geschichte

  • Von Ute Am hilfreichsten 03.10.2017

Wundervolles Hörbuch!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.07.2018

Hier stimmt einfach alles: Die Geschichte, die Sprache, die Stimme der Erzählerin. Das werde ich mir definitiv nochmal anhören, weil mir Luise, Selma und der Optiker so ans Herz gewachsen sind.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

  • Zamonien 7
  • Autor: Walter Moers
  • Sprecher: Andreas Fröhlich
  • Spieldauer: 11 Std. und 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.397
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.329
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.324

Höre auf das dunkle Herz der Nacht! Prinzessin Dylia, die sich selbst "Prinzessin Insomnia" nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der gleichsam beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen.

  • 2 out of 5 stars
  • Phantasievolle Langeweile

  • Von Matthias Rübsam Am hilfreichsten 05.09.2017

Zeit- und Geldverschwendung

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.09.2017

Obwohl Andreas Fröhlich wie gewohnt fantastisch liest, ist dieses "Märchen aus Zamonien" derart langweilig, dass ich mich noch im ersten Kapitel zum Umtausch entschlossen habe. Danke, Audible! Normalerweise bin ich ein großer Moers-Fan und hatte gehofft, das "Labyrinth" sei ein Ausrutscher gewesen, aber hiermit setzt er in Sachen Langeweile noch mehrere drauf! Es ist unerträglich und hat mit den wunderbaren Geschichten aus Zamonien so gar nichts gemeinsam, dass man nur noch trauern will. Was hat überhaupt ein Mensch in Zamonien zu suchen? Naja, die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich zumindest bin froh, dass ich mein Guthaben zurückbekommen habe und kann nur von diesem Werk abraten.

5 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich