PROFIL

jojobraun

  • 1
  • Rezension
  • 2
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 3
  • Bewertungen

Mannomann

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.04.2011

Ich gestehe: ich bin süchtig nach Neunfinger und Co. Ich konnte einfach nicht aufhören und habe mit schon brennenden Augen immer weiter gehört. Die Charaktere sind wunderbar ausgefeilt, die einzelnen Handlungsstränge streben stimmig aufeinander zu, ohne dass man vorher weiß, wie die Geschiochte sich entwickeln wird. Gerade Neunfinger ist durch seine Vielschichtigkeit (in seiner Welt ein gefürchteter Kämpfer, in der Fremde unerfahren und staunend) eine Figur voller Überaschungen. Manchmal wird die Geschichte etwas blutrünstig, ohne aber den Respekt vor dem Leben, dem Feind zu verlieren. Keine Figur ist gänzlich böse oder uneingeschränkt gut. Selbst mit dem Inquisitor kann man sich identifizieren. Nach außen erscheint er unbarmherzig, doch dadurch, dass der Autor einen an dessen Gedanken teilhaben lässt, versteht man seine Beweggründe durchaus. Im Laufe der Geschichte lernt man jede Figur sehr gut kennen, selbst die Nebencharaktere. Gerade durch ihre Schwächen werden die Figuren interessant und ich freue mich schon auf die nächsten Folgen. Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!

2 Leute fanden das hilfreich