PROFIL

Bücherjunky

Wiesmoor
  • 5
  • Rezensionen
  • 19
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 106
  • Bewertungen
  • Ruht das Licht

  • The Wolves of Mercy Falls 2
  • Autor: Maggie Stiefvater
  • Sprecher: Annina Braunmiller-Jest, Max Felder
  • Spieldauer: 6 Std. und 16 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 61
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 59
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 60

Grace und Sam haben endlich zueinander gefunden, doch ihre Liebe steht unter einem schlechten Stern. Sam, für Grace zum Menschen geworden, muss mit ansehen, wie der Wolf in ihr immer stärker wird. Graces Verwandlung zum Werwolf scheint unabwendbar. Cole, der Neue im Wolfsrudel, stellt Sam vor ein weiteres Problem. Durch seine Rücksichtslosigkeit gefährdet er das Rudel und dessen Geheimnis.

  • 5 out of 5 stars
  • Sam und Grace - eine herrliche Fantasy Lovestory

  • Von Karen Am hilfreichsten 27.01.2014

Besser als "Nacht dem Sommer"

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.02.2015

Meine Meinung



Der zweite Band von Maggie Steifvaters Wolves of Mercy Falls fand ich persönlich ein tick besser als den ersten Band. Die Beschreibung der Umgebung und der Charaktere sind weiterhin real und detailliert geschrieben. Die Schreibstil bleibt auch im Band zwei melodisch und zaubert eine Gefühlsbetonte Umgebung. Im Gegensatz zum ersten Band, gibt es hier einen klaren Spannungsbogen und mehrere Spannungsspitzen. Das Ende ist offen und ein Cliffhanger.

Der Band ist in soweit spannender, weil es jetzt nicht mehr nur um diese große, kitschige Liebesstory geht, sondern der Wolfspart mehr in den Vordergrund rückt. Cole, ein neuer Wolf, ist der Sohn eines Wissenschaftlers und selber ein Genie und zu allem Überfluss auch noch ein Rockstar. Da bahnen sich unterschiedliche Probleme an, die die jetztige Clique bestehen muss. Das Anfang und das Ende sind recht dramatisch inszeniert und es bleibt spannend.

Die Sprecher sind jeder für sich, der Wahnsinn und zusammen harmonisieren sie einwandfrei. Es sind die Synchronsprecher aus Twilight und doch tut es dem Hörbuch keinen Abbruch sondern, man entdeckt neue Seiten an den Stimmen.



Von mir gibt es vier von fünf Blumen, weil das Hörbuch immer noch gekürzt ist und ich daher keine genaue Vorstellung vom restlichen Inhalt habe.





Mein Fazit



“Ruht das Licht” übertrifft den ersten Band “Nach dem Sommer” mit mehr Spannung und Dramatik. Die Synchronsprecher harmonisieren unerwartet gut und die Twilight-Crew passt wirklich in die “Wolves of Mercy Falls”-Reihe.

  • Nach dem Sommer

  • The Wolves of Mercy Falls 1
  • Autor: Maggie Stiefvater
  • Sprecher: Annina Braunmiller-Jest, Max Felder
  • Spieldauer: 6 Std. und 30 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 152
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 109
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 108

Schon seit Jahren ist Grace fasziniert von den Wölfen, die allabendlich um ihr Haus streichen. Besonders einer von ihnen hat es ihr angetan...

  • 4 out of 5 stars
  • Nach dem Sommer

  • Von Katja Am hilfreichsten 03.03.2012

Eine süße Geschichte über Werwölfe

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.02.2015

Meine Meinung



Die Geschichte ist spannend und sehr süß gemacht. Man merkt, dass es ein Jugendbuch ist, denn alles ist auf Liebe und Schule ausgelegt. Ich habe bemerkt, dass über das Buch die Leser extrem gespalten sind. Da ich nur die gekürzte Fassung gehört habe, kann ich nicht viel zum genauen Inhalt machen, denn einige Kapitel sind sehr kurz. Wahrscheinlich ist es daher für mich auch spannender gewesen und nicht so langatmig, weil unwichtiges einfach weggelassen wurde. Die Beschreibung der Umgebung und der Charaktere sind real und detailliert geschrieben. Die Schreibstil ist sehr melodisch und zaubert eine Gefühlsbetonte Umgebung. Es gibt einige spannende Szenen, aber einen Höhepunkt sucht man vergebens. Die Geschichte plätschert so dahin und ist zum Abschalten sehr gut. Stören tut es nicht, aber dadurch wird die Geschichte sehr seicht.

Was mich schon gestört hat, war die Liebesgeschichte, denn diese entwickelte sich einfach zu schnell. Auch das ständige aneinander kleben, war auf Dauer nervig. Ansonsten ist die Idee “Werwölfe” in den Mittelpunkt zu stellen, sehr gut. Besonders ist in “Nach dem Sommer” das nicht der Vollmond eine Wirkung auf die Wölfe hat sondern die Kälte und dass sie nicht ewig in diesem Zustand des-hin-und-her-verwandeln stecken sondern es nach einer gewissen Zeit aufhört und sie in Wolfsgestalt bleiben. Wann genau das passiert, ist immer unterschiedlich und wenn ihr letztes Jahr als Mensch gekommen ist, merken sie das.

Annina Braunmiller und Max Felder harmonisieren einfach wunderbar zusammen. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt und da wechseln sich Annina Braunmiller und Max Felder ab.





Mein Fazit



Eine seichte Geschichte, die den Schwerpunkt Werwölfe hat. Maggie Stiefvater hat die “Schöpfungsgeschichte” der Werwölfe “neu” erfunden. Da es kaum Höhepunkte gibt und die Liebesgeschichte zwischen den Hauptprotagonisten zu schnell abläuft gibt es von mit für “Nach dem Sommer” nur 3 Blumen.

  • MondSilberLicht

  • MondLichtSaga 1
  • Autor: Marah Woolf
  • Sprecher: Anita Hopt
  • Spieldauer: 9 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.473
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 1.359
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.367

Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert.

  • 4 out of 5 stars
  • Mal was anderes

  • Von Lulipu Am hilfreichsten 07.01.2017

Eine schöne Geschichte :)

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.06.2014

Trotz einiger negativen Rezessionen, habe ich mich entschieden, dem Hörbuch eine Chance zu geben. Das war auch gut so.

Ich stimme zu, dass Anita Hopt nicht die richtige Wahl ist für dieses Hörbuch. Anita Hopt spricht zu langsam. Ich musste das Hörbuch im Abspiel-Tempo 1 1/2 hören. Auch ist ihre Stimmlage an vielen Stellen sehr unpassend. Es gibt bessere Sprecherinnen, die auch die Dramatik besser rüberbringen können. Dies ist Anita Hopt fast überhaupt nicht gelungen, da sie an vielen Stellen etwas albern rüberkommt.

Zur Geschichte muss ich sagen, es erinnert nur im entferntesten an die Bis(s)-Reihe. Es ist eine kleine eigene Welt die Marah Woolf hier aufgebaut hat. Einzig die Liebesgeschichte hat ein paar parallelen, allerdings kann man das bei fast jedem Buch finden, im Fantasy Genre.

Zu den "Denkfehlern" in der Geschichte. Ja einige Dinge hätten ausgebaut oder ausgelassen werden müssen. Aber trotzdem ist die Geschichte in sich Stimmig.

Ich habe mir direkt, nachdem ich fertig war mit dem Hörbuch, die eBooks geholt. Und ich finde diese Reihe einzigartig. Wenn man es selber liest, kommt die ganze Geschichte besser rüber und man versteht einige Handlungen, aus dem ersten Buch erst in den Fortsetzungen. Es lohnt sich, dies zu versuchen, anstatt gleich zu sagen: Nee alles gecovert, alles sch***e.
Denn meiner Meinung nach hat diese Geschicht nichts mit Bis(s) zu tun.

18 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Tödliche Spiele

  • Die Tribute von Panem 1
  • Autor: Suzanne Collins
  • Sprecher: Maria Koschny
  • Spieldauer: 9 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 8.420
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 5.195
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 5.190

Mögen die Hungerspiele beginnen!Suzanne Collins entwirft in dem Science-Fiction-Hörbuch "Tödliche Spiele (Die Tribute von Panem 1)" eine düstere utopische Welt, in der sie die junge Katniss für ihre Schwester an einem grausamen Ritual namens "Hungerspiele" teilnehmen lässt. Hier treten 24 Jugendliche gegeneinander an – und nur einer kann überleben.

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut fesselnd:Empfehlenswert!

  • Von Burkard Am hilfreichsten 17.04.2012

Sehr Spannend

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.06.2013

Maria Koschny kann mit ihrer Stimme punkten. Angenehme Stimme. Zur Story kann ich nur sagen, dass es sehr interessant geschrieben ist. Man kann sich super in die Sichtweise von Katness hineinversetzen. Sehr zu empfehlen!

  • Rubinrot. Filmhörspiel

  • Liebe geht durch alle Zeiten 1
  • Autor: Kerstin Gier
  • Sprecher: Jannis Niewöhner, Maria Ehrich, Cornelia Dörr
  • Spieldauer: 2 Std. und 1 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 128
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 93
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 93

Gwendolyn Shepherd ist eigentlich eine ganz normale Sechzehnjährige - ihre Familie hat jedoch ein Geheimnis: Seit Generationen wird mütterlicherseits...

  • 1 out of 5 stars
  • Total verwirrend!

  • Von Julia O Am hilfreichsten 24.07.2013

Sehr gutes Hörbuch

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.06.2013

Ich kann mich nicht satt hören. Wenn man den Film nicht kennt bekommt man einen guten Eindruck.

1 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich