PROFIL

Bookworm

  • 19
  • Rezensionen
  • 140
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 24
  • Bewertungen
  • Krabat

  • Autor: Otfried Preußler
  • Sprecher: Felix von Manteuffel
  • Spieldauer: 7 Std. und 25 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 248
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 232
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 232

Mit seinem Jugendroman "Krabat" schrieb Otfried Preußler Literaturgeschichte. Der meisterhaft erzählte Klassiker über den sorbischen Jungen Krabat, der in einer düsteren Mühle im Koselbruch nicht nur das Müllerhandwerk, sondern auch die Kunst der Schwarzen Magie erlernt, wurde in über 30 Sprachen übersetzt, mit zahlreichen bedeutenden Preisen ausgezeichnet und begeistert bis heute Jung und Alt. Jetzt erscheint "Krabat" erstmals als ungekürzte Lesung.

  • 5 out of 5 stars
  • genial

  • Von G. Koeniger Am hilfreichsten 14.06.2018

Verzaubert!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.04.2018

Endlich gibt es diesen Jugendbuchklassiker als Hörbuch, gelesen von dem ganz wunderbaren Felix von Manteuffel. Der junge Krabat gerät in eine Zauberschule und muss sich seine Freiheit unter Einsatz seines Lebens erkämpfen. Es ist eine Geschichte vom Erwachsenwerden, die durch die Einarbeitung von Motiven aus Volkssagen, historische Bezüge, und die wunderschöne Sprache eine ganz besondere Tiefe erreicht. Als Kind war ich eine absolute Leseratte. Später habe ich viele meiner Lieblingsbücher wieder gelesen - und war enttäuscht. Krabat ist eines der wenigen Jugendbücher, die für mich auch noch viele Jahre später ihren Zauber behalten haben.

8 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Pride And Prejudice

  • Autor: Jane Austen
  • Sprecher: Emma Messenger
  • Spieldauer: 14 Std. und 12 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 89
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 82
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 80

Austen’s heroine Elizabeth Bennet deals with the issues of manners, upbringing, morality, education, and marriage in the society of the landed gentry of early 19th-century England. Austen at her wittiest.

  • 5 out of 5 stars
  • lovely

  • Von Nadine Rentsch Am hilfreichsten 03.02.2015

Leider ganz schlecht gelesen

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.05.2017

Pride und Prejudice ist einer der schönsten Romane der Weltliteratur. Das Werk besticht mit satirischen Beobachtungen, geistvollen Reflexionen und äußerst witzigen Dialogen,
Die Sprecherin macht hier aber aus einem Text, der so leicht und locker ist wie ein fluffiges Soufflé, einen pampigen Erbseneintopf. Sie trägt den federleichten Text vor wie ein Kinderbuch für Vorschulkinder. Die Charaktere sind vollkommen überzeichnet, Mrs Bennets Kreischen ist kaum zu ertragen.
Schade. Gerade dieses Buch hätte einen besseren Vortrag verdient.

  • Kidnapped: Being Memoirs of the Adventures of David Balfour in the year 1751

  • Autor: Robert Louis Stevenson
  • Sprecher: B.J. Harrison
  • Spieldauer: 7 Std. und 35 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 4
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 4
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 4

The attempt at murder failed. Risking everything to keep young David Balfour from his just inheritance, his wicked uncle has him kidnapped - comdemning his nephew to seven long years of slavery in the Carolinas. However, on the way, David runs into one of the greatest characters in English Literature: Alan Breck Stuart. These two heroes band together, and before he knows it, David finds himself embroiled in political intrigues that chase him across the wild Scottish Highlands.

  • 5 out of 5 stars
  • Highland Roadmovie

  • Von Bookworm Am hilfreichsten 20.12.2015

Highland Roadmovie

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.12.2015

David Balfour, den naiven jugendlichen Helden, verschlägt es durch eine Intrige seines bösartigen Onkels Ebenezer zuerst auf eine Hebriden-Insel, dann in die schottischen Highlands. Er wird in einen politischen Mord verwickelt, muss vor der englischen Obrigkeit fliehen und schlägt sich mit Hilfe des schlauen und tapferen Alan Breck Stewart nach Edinburgh durch. Das Buch ist spannende Abenteuergeschichte, Road-Movie, und zugleich eine Geschichte über eine wunderbare Freundschaft.

"Kidnapped" spielt übrigens auch eine zentrale Rolle in Muriel Sparks Edinburgh-Kult-Roman "The Prime of Miss Jean Brodie".

Ein absolutes Muss für alle Schottland- und Highlands-Liebhaber!

Der Sprecher bringt einen sehr gemäßigten schottischen Ton in die Lesung, der für deutsche Ohren sehr gut verständlich ist - Puristen haben bei Audible auch noch die Wahl zwischen mehreren deutlich stärker schottisch gefärbten Aufnahmen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Mary Barton

  • A Tale of Manchester Life
  • Autor: Elizabeth Gaskell
  • Sprecher: Juliet Stevenson
  • Spieldauer: 16 Std. und 17 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 6
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 6
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 6

When her father assassinates Henry Carson, his employer's son and Mary's admirer, suspicion falls on Mary's second admirer, Jem, a fellow worker. Mary has to prove her lover's innocence without incriminating her own father.

  • 5 out of 5 stars
  • Ach, die Unterschicht ...

  • Von Bookworm Am hilfreichsten 26.11.2015

Ach, die Unterschicht ...

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.11.2015

Arme tauchen im viktorianischen Roman ja eher als Statisten auf: Die Romanheldin lässt ihre Dienstboten ein nettes Körbchen mit Lebensmitteln und Rheumasalbe packen, um es dann persönlich bei einem der Dorfarmen abzuliefern.

Oder Armut und die Armen werden als Gegenbild zur bürgerlichen Gesellschaft dämonisiert, beliebte Klischees sind die Prostituierte und der Kriminelle.

Elizabeth Gaskell, Pfarrersgattin aus Manchester, hat es in ihrem ersten Roman gewagt, die Unterschichtler selbst zu Romanhelden zu machen. Schon dafür hat sie ihren Platz in der Literaturgeschichte verdient!

Gaskell zeigt das prekäre Leben der Industriearbeiter so wie es war. Es ist immer unsicher, ob für den nächsten Tag noch genug Essen im Haus ist und das Leben verläuft stets hart am Abgrund.

Natürlich schaut auch Gaskell mit dem Auge der Mittelschicht auf ihre Helden: Was sie beschreibt, ist eine etwas weichgespülte Version des Arbeiterlebens - die ungeschminkte Wahrheit konnte sie ihrem Mittelschichts-Publikum wohl nicht zumuten.

Den Grundkonflikt zwischen Arbeitgebern und Arbeitern und die Zwänge des Marktes, beschreibt sie sehr fundiert. Ihre Lösungsansätze sind allerdings der schwächste Teil ihrer Bücher - letztlich geht es bei ihr um Versöhnung, oft mit deutlich christlichem Unterton.

Die Romanhandlung teilt sich auf in Liebes- und Kriminalgeschichte, und die Erzählmaschine rumpelt ab und zu ein bisschen. Der Roman ist eben ein Erstlingswerk und das merkt man ihm an.

Trotzdem sehr lesens- oder hörenswert, da Gaskell die Mängel in der Plot-Konstruktion durch die lebensechte Charakterisierung der Hauptfiguren und sehr genaue Alltagsbeobachtung ausgleichen kann. Beim großen Finale um die Gerichtsverhandlung wird es richtig spannend.

Juliet Stevenson liest das Werk ganz großartig und kann die einzelnen Figuren gut differenzieren.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Wahlverwandtschaften

  • Autor: Johann Wolfgang von Goethe
  • Sprecher: Christian Brückner
  • Spieldauer: 10 Std. und 10 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 65
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 58
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 56

Der Ehebruchsroman "Wahlverwandtschaften" ist das wahrscheinlich tiefste Buch Goethes - das rätselhafteste jedenfalls - und bis heute stellt uns seine Lektüre vor unauflösliche Fragen. Sein Leuchten und sein Geheimnis haben nicht nachgelassen. Von Anfang an fand die Kritik in diesem Roman Unermessliches und Unerschöpfliches, wie in der griechischen Tragödie.

  • 5 out of 5 stars
  • Spielzeugland ist abgebrannt!

  • Von Bookworm Am hilfreichsten 25.11.2015

Spielzeugland ist abgebrannt!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.11.2015

Ein reicher Baron und seine Gattin erschaffen sich ihr kleines Privatparadies - einen Landschaftspark, in dem die beiden die Natur ganz nach ihren Vorstellungen und Wünschen formen. Die Dorfbewohner und ihre Kinder spielen ihren Part als lebende Dekoration in diesem Spielzeugland. Die Realitäten des Lebens - Leidenschaft, Schmerz und Tod - werden ausgeblendet - Symbol dafür ist der renovierte, nett gemachte Dorffriedhof.

Doch leider kommt es anders als geplant: Zwei neue Player kommen ins Spiel - jüngere Frau und strammer Offizier. Und damit ändert sich alles - das schön ausgedachte Leben wird hormonbedingt gründlich durcheinander gewirbelt.

Interessant ist hier, wie Goethe das Thema Ehebruch behandelt. Es passiert, weil es in dieser Konstellation naturgemäß passieren muss! Das Thema Schuld wird zwar behandelt, aber ganz anders, als man es nach der gesellschaftlichen Konvention der damaligen Zeit erwartet.

Warum man das heute noch lesen oder hören möchte?
Auch wenn das altfränkische Cover des Hörbuchs etwas anderes suggeriert: die Thematik ist modern, auch heute gibt es diese selbstgeschaffenen Blasen, und der Mensch funktioniert sowieso heute gleich wie vor 200 Jahren. Und Goethes Sprache ist zeitlos schön und moderner als vieles, was im 19. Jahrhundert geschrieben wurde.

Bei einem 200 Jahre alten Roman kann man ja wohl mal einen Spoiler bringen: Ja es geht ganz, ganz schlecht aus. Aber schön ist's trotzdem.

12 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Norden und Süden

  • Autor: Elizabeth Gaskell
  • Sprecher: Gabriele Blum
  • Spieldauer: 19 Std. und 59 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 336
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 309
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 310

England inmitten der industriellen Revolution: Die ebenso selbstbewusste wie prinzipientreue Pfarrerstochter Margaret Hale zieht mit ihren Eltern vom ländlichen Süden in eine aufstrebende Metropole im Norden. Nur langsam gewöhnt sie sich an den Rauch, den Lärm und den rauen Umgangston. Als sie den erfolgreichen Fabrikbesitzer John Thornton kennenlernt, wird er zur Zielscheibe ihrer Vorurteile. Noch ahnt sie nicht, welch einflussreiche Rolle er bald in ihrem Leben spielen wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Kleines Juwel

  • Von Beate Am hilfreichsten 21.11.2015

Pride & Prejudice im Revier

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.10.2015

Elizabeth Gaskell war Zeitgenossin einiger ganz Großer der englischen Literatur: Dickens, die Brontes, George Eliot. Das ist wohl der Grund dafür, dass ihr Werk in Deutschland nicht sehr bekannt ist.

Dabei gibt es in ihren Romanen viel zu entdecken: überzeugend gestaltete Frauenfiguren (gibt es bei Dickens eher nicht), spannende Plots, überzeugende Milieustudien.
In North and South schildert Gaskell das Leben der Arbeiter in der Baumwoll-Industrie und ihren Konflikt mit den Arbeitgebern.

Alles aus der Perspektive einer Außenseiterin: Die junge Margaret, unvermittelt aus dem idyllischen Süden Englands in eine nördliche Industriestadt verpflanzt, wird in den dramatischen Kampf der Arbeiter um menschenwürdige Löhne verwickelt.
Eine Pride & Prejudice-inspirierte Liebesgeschichte gibt es noch dazu.

Ein spannendes Hörbuch, bei dem man auch noch viel lernen kann über die Alltagsgeschichte in der frühen Industrialisierung. Von Gabriele Blum sehr gut gelesen.

15 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Brüder Karamasow

  • Autor: Fjodor M. Dostojewski
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • Spieldauer: 40 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 294
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 259
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 260

Aljoschas Gemütsstimmung war beim Verlassen des väterlichen Hauses noch trüber und gedrückter als bei seiner Ankunft. Auch sein Denken war sozusagen zerstückelt und zersplittert, während er doch gleichzeitig Furcht davor verspürte, das Zerstückelte zu vereinigen, aus den qualvollen Widersprüchen, die er an diesem Tag durchlebt hatte, die einheitliche Idee herauszufinden. Sein Zustand grenzte beinahe an Verzweiflung.

  • 5 out of 5 stars
  • Rohrbeck rockt den Dostojewski

  • Von Matthias Am hilfreichsten 23.08.2015

Drama, Baby!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.10.2015

Ich habe die Brüder Karamasow vor Jahren gelesen, und die religiösen und philosophischen Themen sind mir in Erinnerung geblieben. Die Hörbuch-Edition betont eher die komisch- absurden Seiten des Romans, was mir das Hören seh erleichtert hat. Lange philosophische Exkurse über Gott, die Sünde, oder den freien Willen sind ja nicht gerade leichte Kost.
Die harsche Kritik einiger Mit-Rezensenten am Sprecher, und besonders an seiner Darstellung der Frauenfiguren, finde ich überzogen. Sämtliche weiblichen Protagonisten zeigen ein überspanntes bis geradezu bizarres Verhalten. Dies hat Oliver Rohrbeck herausgearbeitet, was ich ganz unterhalsam fand. Wunderschön die Szene, in der Madame Chochlakowa dem verzweifelten Mitja eine Karriere in den sibirischen Bergwerken ans Herz legt!
Mein Fazit: Oliver Rohrbeck hat es geschafft, diesen sehr langen und nicht gerade leicht verdaulichen Roman unterhaltsam zu präsentieren, da sehe ich gerne über kleinere Schwächen (zum Beispiel seine etwas eigenwillige Aussprache des Französischen) hinweg.

28 von 29 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Affinity

  • Autor: Sarah Waters
  • Sprecher: Juanita McMahon
  • Spieldauer: 14 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 10
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 9
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 9

Set in and around the women's prison at Milbank in the 1870's, Affinity is an eerie and utterly compelling ghost story, a complex and intriguing literary mystery, and a poignant love story with an unexpected twist in the tale. Following the death of her father, Margaret Prior has decided to pursue some 'good work' with the lady criminals of one of London's most notorious gaols. Surrounded by prisoners, murderers, and common thieves, Margaret feels herself drawn to one of the prison's more unlikely inmates.

  • 5 out of 5 stars
  • Historischer Roman mit ganz eigener Perspektive

  • Von Bookworm Am hilfreichsten 21.08.2015

Historischer Roman mit ganz eigener Perspektive

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 21.08.2015

Wie schon in "Fingersmith" und "Tipping the Velvet", beleuchtet Sarah Waters auch in "Affinity" einige weniger bekannte Aspekte der viktorianischen Zeit.
Wie immer bei Sarah Waters hervorragend recherchiert und höchst spannungsreich erzählt. Insgesamt ist das Buch düsterer als Fingersmith und Tipping the Velvet, aber trotzdem wunderbar unterhaltsam.

Juanita McMahon liest brillliant.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Barchester Towers

  • Autor: Anthony Trollope
  • Sprecher: Timothy West
  • Spieldauer: 19 Std. und 6 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    5 out of 5 stars 11
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 7
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 7

Barchester Towers is the second of six in the series known as Chronicles of Barsetshire. Narrator Timothy West brings life to the story, begun in The Warden, of Mr. Harding and his daughter Eleanor. It chronicles the struggle for control of the English diocese of Barchester after one Bishop dies and a new one is selected. The rather incompetent new Bishop, Dr. Proudie, led by his formidable wife, and ambitious chaplain, Mr. Slope, begin to create turmoil with their desire to shake up the church establishment.

  • 5 out of 5 stars
  • Klerikal aber unterhaltsam

  • Von Bookworm Am hilfreichsten 13.02.2015

Klerikal aber unterhaltsam

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2015

Ein Roman über ein paar Kleriker der Church of England - wie öde ist das denn?
Ganz im Gegenteil! BT ist beste Unterhaltung - es geht um Karriere, sozialen Status und natürlich die Liebe.
Wenn Trollope heute lebte, würde er vermutlich seine Romane im Silicon Valley ansiedeln (besser als Dave Eggers schreibt er jedenfalls); die Kirche war zu Trollopes Zeit eben eine Organisation, in der man Karriere machen konnte und damit ein gutes Setting für Intrigen.

Trollope hat hier einige unvergessliche Charaktere geschaffen, die einfach Spaß machen:
Mrs. Proudie, die Frau des Bischofs, der schleimige Kaplan Mr. Slope, die exzentrische Signora Vesey Neroni ...
Einen Punkt Abzug für die Story nur deshalb, weil sich der heutige Leser sich schon kurz einlesen sollte in die Thematik High Church/Low Church. Aber wofür gibt's Wikipedia ...

Timothy West liest exzellent.

  • Jane Eyre, die Waise von Lowood

  • Autor: Charlotte Brontë
  • Sprecher: Gabriele Blum
  • Spieldauer: 22 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 476
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 437
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 438

Jane, ich begehre von Ihnen, daß Sie mein Weib werden; nur Sie beabsichtige ich zu heiraten...

  • 5 out of 5 stars
  • Wers nicht hört, ist selber schuld...

  • Von Matthias Am hilfreichsten 04.08.2013

Für Literaturfans und Romantiker!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.01.2015

Zur Handlung muss man nichts mehr sagen, das Buch ist in mehrfacher Hinsicht ein Klassiker, nicht zuletzt durch die Einführung des Motivs der "madwoman in the attic".
Die Umsetzung durch Frau Blum finde ich allerdings nicht ganz gelungen. Insbesondere zu Jane als Kind und jungem Mädchen passt ihre Interpretation überhaupt nicht. Für mich kein Vergleich zu der superben Leistung von Eva Mattes bei den Romanen von Jane Austen.
Das ist aber natürlich subjektiv und spricht nicht dagegen, sich diesen wunderbaren Roman als Hörbuch zu gönnen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich