PROFIL

dogio1979

  • 7
  • Rezensionen
  • 36
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 15
  • Bewertungen
  • Das Kind

  • Autor: Sebastian Fitzek
  • Sprecher: Simon Jäger
  • Spieldauer: 9 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.786
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 1.053
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.046

Als Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod etwa 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und lächelnd auf einem gottverlassenen Industriegelände in sein Leben treten würde.

  • 4 out of 5 stars
  • Überraschender Ausgang

  • Von museion Am hilfreichsten 05.02.2008

ein guter Krimi aus Deutschland

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.02.2008

Die meisten Krimis, die ich von Audible runterlade sind Amerikanische oder englische. Ich dachte, ich versuche es mal mit einem deutschen und ich habe es nicht bereut, Eine sehr gute Story, die auch vor Tabus keinen Halt macht. Der Autor schafft es die Spannung in jeder Situation aufsecht zu erhalten. Fitzen spielt dabei geschickt mit Gut und Böse. Das Kind steht in mehrerlei Hinsicht im Mittelpunkt des Geschehens, Das Ende ist kein klassisches Happy End und passt gut zur leicht geheimnisvollen Note des Buches, Das Kind von Fitzek ist ein handwerklich hervorragend gemachter Krimi, der auch auf der Emotionalen Ebene überzeugt, wo viele Amerikanische Krimis oft Schwächer haben.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Mount Dragon: Labor des Todes

  • Autor: Douglas Preston, Lincoln Child
  • Sprecher: Thomas Piper
  • Spieldauer: 19 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.621
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 388
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 393

In Mount Dragon, einem Forschungslabor in der Wüste von New Mexico, arbeiten Wissenschaftler an einem Präparat, das Tausenden von Menschen das Leben retten könnte. Doch etwas läuft gewaltig schief in diesem Labor...

  • 5 out of 5 stars
  • Würdiger Nachfolger

  • Von Literat Am hilfreichsten 04.02.2008

Geht es doch nicht ohne Pendergast?

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.01.2008

Sicher an Pendergast und auch D'Agosta kann man sich gewöhnen, doch sollte auch ein guter Roman ohne diese Protagonisten gelingen. Ob dies gelungen ist, bin ich mir wirklich nichgt sicher und würde es im Zweifel verneinen. Die Gründe dafür sind schwer greifbar und eher diffus, bzw. ist es wohl das Gesamtbild, das das Buch hinterlässt. Der Spannungsbogen verläuft recht flach und hat nur wenige Ausreißen nach oben. Sicher die wissenschaftliche Seite ist äußerst interessant und es klingt ein hauch von Kritik an der Gentechnik durch, doch kann man den Roman nun auch nicht als üerzeugende und arggumentativstarke Wissenschaftskritik bezeichnen. Daraus hätte man mehr machen können und Douglas Preston/Lincoln Child hätten ihre Leserschaft wirklich überraschen können. Für mich ist der Roman nix halbes und nix ganzes und ist der schwächste Roman des Autorenduos, dass ich bisher gelesen bzw. gehört habe. Als Hörbuch geht es in Ordnung: seichte Unterhaltung ohne wirkliche Highlights.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der Schwarm

  • Autor: Frank Schätzing
  • Sprecher: Frank Schätzing, Manfred Zapatka, Joachim Kerzel, und andere
  • Spieldauer: 12 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.491
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.120
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.116

Platz 1 - Das Beste Hörbuch aus 10 Jahren Audible! Fanfarenstöße, Trommelwirbel, Lobgesänge: Die Audible-Hörer haben "Der Schwarm" von Frank Schätzing in einer großen Abstimmung zu ihrem absoluten Lieblingshörbuch aller Zeiten gewählt! Dabei ist diese einzigartige Umsetzung des intelligenten Weltbestsellers genau genommen gar kein reines Hörbuch, sondern eine visionäre Verschmelzung aus Hörbuch und Hörspiel. Mal wird Frank Schätzings furioser Öko-Thriller vom unverwechselbaren Manfred Zapatka gelesen, mal die actionreichen Sequenzen und Dialoge von einem erstklassigen Sprecherensemble um Mechthild Großmann und Joachim Kerzel inszeniert.

  • 5 out of 5 stars
  • Mitreißend!

  • Von Christoph Am hilfreichsten 12.07.2011

Genial inszeniert - geniale Idee

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.09.2007

Dieses (Hör(Buch) ist sowohl von der Form als auch vom Inhalt her gneial.Aber beginnen wir mit dem Inhalt:Die nIdee von außerirdischem Leben und dem ersten Kontakt wurde zu Hauf in literarischen Werken behandelt, aber die Idee einer parallelen Welt auf bzw. in unserer Erde ist mag vielleicht nicht völlig neu sein, fasziniert aber ungemein und ist längst nicht "ausgelutscht". Des Weiteren ist der Roman ein brennendes Plädoyer dafür, dass der Mensch in Eintracht, in Symbiose mit der Natur leben sollte, dass der mensch sich nicht arrogant als Kröne der Schöpfung betrachten sollte. Der Mensch ist erst seit kurzem auf der Welt.Zur Form des Hörbuchs.Im eigentlichen Sinne handelt es sich nicht um ein Hörbuch, sondern um ein Hörspiel, was mit sehr viel Liebe zum Detail aufgenommen wurde. Ein perfekte Soundkulisse mit den richtigen Hintergrundgeräuschen und einer der Szene betonenden musikalischen Untermalung. Bei diesem Roman handelt es sich um eine der seltenen Fälle, wo man unbedingt zum Hörbuch und nicht zur gedruckten Fassung greifen sollte.

Die Pforten der Templer
    
    
        Autor:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Javier Sierra
    
    


    
    
        Sprecher:
        












    





    





    
        
            
            
                
            
        
        Gerd Köster
    
    


    
    Spieldauer: 6 Std. und 50 Min.
    74 Bewertungen
    Gesamt 3,4
  • Die Pforten der Templer

  • Autor: Javier Sierra
  • Sprecher: Gerd Köster
  • Spieldauer: 6 Std. und 50 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 74
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 9
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 9

Der Wissenschaftler Michel Témoin entdeckt auf Satellitenaufnahmen von Frankreichs wichtigsten Städten, genau dort, wo die großen gotischen Kathedralen zu sehen sein müssten, Beschädigungen. Seine Nachforschungen führen ihn zu ungelösten Rätseln der Vergangenheit: Weshalb entsprechen die Standorte der gotischen Kathedralen dem Sternbild der Jungfrau? Welche Rolle spielt der Templerorden, der für den Bau der Kathedralen verantwortlich war?

  • 1 out of 5 stars
  • Oh Herr, lass Talent regnen...

  • Von dogio1979 Am hilfreichsten 14.01.2007

Oh Herr, lass Talent regnen...

Gesamt
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.01.2007

Bei Hörbüchern bin ich sicherlich nicht überkritisch, denn ich höre sie ja nur nebenbei und "opfere" nicht extra Zeit, doch dieses Buch genügt nicht einmal meinen geringsten Anforderungen an einen anspruchslosen Zeitvertreib. Dieses Buch entbehrt jeglichen literaischem Talent. Zuviele Handlungsstränge, die sich auch noch auf unterschiedliche Zeiten aufteilen. So spielen einige Handlungsstränge in der Gegenwart und andere im 12. Jahrhundert- Das schlimme daran ist, dass diese handlungsstränge nur grobschlächtig miteinander verknüpft sind und dass die Rückblende ins 12. Jahrhundert vielmehr als Selbstzweck dient, denn dem Inhalt des Romans und der Handlung zuträglich wäre. Logische Brüche sind ebenso selbstverständlich für dieses Machwerk. So werden gern mal die diametralen Begriffe Absorption und Emission synonym verwendet. Über das Ende möchte ich mich gar nicht erst auslassen, zumal der Begriff "Ende" nicht im Geringsten das beschreibt, was der Autor da verzapft hat. In guten Büchern wäre das allenfalss als Cliff-Hanger zum nächsten Kapitel. Ich sollte ban dieser Stelle die Rezension beenden, sonst lasse ich mich noch zu derben Kraftausdrücken hinreißen :)

15 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla

  • Autor: Håkan Nesser
  • Sprecher: Max Moor
  • Spieldauer: 8 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 379
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 75
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 76

Ein Sommer in Schweden. In einem kleinen verschlafenen Dorf namens Kumla. Es sind die späten sechziger Jahre, und ein Hauch von freier Liebe und Rebellion hängt in der Luft. Der siebzehnjährige Mauritz träumt von der großen weiten Welt, und von einem Leben mit der attraktiven Nachbarstochter Signhild. Heimlich beobachtet er ihr Haus, denn er will ihr näher kommen, ohne genau zu wissen, wie.

  • 5 out of 5 stars
  • Meine Versöhnung mit Dieter Moor

  • Von Heinz-Peter Etscheid Am hilfreichsten 11.12.2006

weniger Melancholie, mehr Humor

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.01.2007

Bisher kannte ich nur die Van Vetren-Krimis von Hakan Nesser, die ich bisher sehr gut fand. Mit einer gewissen Skepsis habe ich mir dann dieses Hörbuch runtergeladen und war doch sehr überrascht. Das Buch besitzt immernoch einen eigenen skandinavischen Charme, jedoch verzichtet es auch die Melancholie der Van Veteren-Romane und ersetzt diese durch einen suptilen Humor, sodass es mir schon manchmal peinlich war, dass ich in der Bahn plötzlich angefangen habe zu lachen. Es wären auch 5 Sterne geworden, doch leider gibt es auch langatmige Passagen, worunter machmal auch die Spannung leidet. Es handelt sich aber auch weniger um einen klassischen Krimi als vielmehr um einen Roman, in dem halt ein Mord passiert :)

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod

  • Kommissar Van Veeteren 9
  • Autor: Håkan Nesser
  • Sprecher: Dietmar Bär
  • Spieldauer: 7 Std. und 22 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 553
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 109
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 107

Mysteriöse Todesfälle führen Van Veeteren auf die Spur literarischer Vorbilder: Håkan Nesser ist bekannt für packende Krimis. Mit "Die Schwalbe, die Katze, die Rose und der Tod" ist auch der neunte Fall des Kommissars Van Veeteren als Hörbuch erhältlich. Verschiedene Kriminalfälle deuten auf eine Verbindung hin: Ein Mädchen ist unauffindbar, ein Priester wird überfahren, eine verschwundene Mutter wird nicht einmal vermisst.

  • 5 out of 5 stars
  • Fesselnd und sehr gut erzählt!

  • Von Hokischnecke Am hilfreichsten 27.02.2005

Gut gelesen, gut anzuhören

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.07.2005

Das Buch ist gut gelesen, auch wenn nicht außergewöhnlich.
Der Krimi ist ebenfalls gut, auch wenn nicht außergewöhnlich. Er ist spannend, aber manchmal fehlt es etwas an Atmosphäre.
Auch die Beschreibung der Wirkung von Flusssäure entspricht nicht der Realität und zeigt eine Schwäche bei der Recherche.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Am Ende des Schweigens

  • Autor: Charlotte Link
  • Sprecher: Mariele Millowitsch
  • Spieldauer: 7 Std. und 42 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 219
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 109
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 110

Eine eigenartige Stille liegt über dem idyllischen Anwesen von Stanbury House. Seit vielen Jahren verbringen hier drei befreundete Ehepaare ihre Ferien. Als die junge Jessica Wahlberg eines Tages von einem Spaziergang zurückkehrt, macht sie ein schockierende Entdeckung: In ihrer Abwesenheit ist ein furchtbares Verbrechen geschehen, das jeden einzelnen der Überlebenden mit seiner ganz persönlichen Wahrheit konfrontiert...

  • 4 out of 5 stars
  • Eigentlich eher ein Familiendrama

  • Von Hokischnecke Am hilfreichsten 09.03.2005

Im falschen Genre

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.02.2005

Ich war doch etwas enttäuscht von dem Buch. Ich habe gedacht, dass in einem über sieben Stunden langen Buch auch viel passieren und vor allem voel Spannendes passieren müsse.
Doch leider täuschte ich mich da. Es ist kein wirklich schlechtes Buch, allerdings als großer Fan von Krimis kommt man nicht unbedingt auf seine Kosten. Es handelt sich doch viel mehr um ein Drama mit psychologischen Fallstudien zu nahezu jedem Charakter. Die Charaktere sind sowieso sehr genau gezeichnet, doch leider leidet die Spannung unter dieser 'Platzverschwendung'.

6 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich