PROFIL

Lukas

  • 7
  • Rezensionen
  • 33
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 33
  • Bewertungen

Symphatisch, Düster, Witzig. Großartig!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.11.2017

Ich habe mir das Hörspiel gekauft und eigentlich nichts großes erwartet.
Hierbei wurde ich positiv überrascht.

Die Geschichte spielt im Mittelalter mit Dämonen.
Wer jetzt denkt er ist in einer kompletten Fantasy-Welt mit Elfen, Drachen, etc. - weit gefehlt.
Im großen und ganzen ist es ein "normales" Mittelalter, zzgl. zwei Dämonen, von denen die meisten aber auch nichts wissen.
Großartiges Setting!

Der Totengräbersohn (die Figur) ist symphatisch und durchaus witzig geschrieben.
Ich habe an mehrerern Stellen laut gelacht und noch öfter geschmunzelt.
Der Fluss der Story ist spannend und ich habe das Hörspiel "verschlungen".

Auch der Sprecher passt super ins Bild und macht einen wirklich guten Job.

Nur zu empfehlen!

Darm mit Charme Titelbild

Super Buch! Kaufen kaufen kaufen!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.11.2016

Fazit:
Super Buch! 100%tige Kaufempfehlung.
Das Thema wird hier wirklich sehr amüsant und spannend dargestellt. Es wird einem NICHT langweilig und man will immer direkt mehr hören.
Ich habe teilweise auch sehr herzhaft gelacht.

Sprecherin:
Die Sprecherin ist super und hat einen sehr schönen Sprachklang. Sie spricht alles sehr deutlich aus und hat auch den gewissen "Schalk" in der Stimme der für dieses Buch gebraucht wird!

Buch:
Das Thema ist - man glaubt es kaum - sehr interssant! Ich habe lange mit mir gerungen dieses Hörspiel zu kaufen und dann den Audible vorschlägen nach einem Jahr nachgegeben. Ich bereue es nicht!
Ich hätte wirklcih nicht gedacht, dass unser Darm so vielseitig ist und für so viel verantwortlich. Und ich hätte nie gedacht dass man das so gut und spannend darstellen kann.

Ich würde dieses Buch jederzeit wieder kaufen!

Manchmal etwas vorhersehbar aber schön gelesen

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.11.2016

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Hinter der blauen Tür für besser als das Buch?

Auf jeden Fall! Ohne den super Sprecher hätte ich das Buch wahrscheinich abgebrochen. Dafür war es nicht spannend genug.
Als Hörbuch bleibt man allerdings dabei und es macht auch Spaß.

Wie hat Ihnen Jens Wawrczeck als Sprecher gefallen? Warum?

Der Sprecher hat eine zum Buch sehr passende stimme und drückt die Charaktäre passend aus. Nicht überragend, aber eine gute Leistung.

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Ab 12 Jahren!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Also das Buch ist schön geschrieben. Es hat auch ein paar gruselige Momente und wäre als Film auf jeden Fall sehr gruselig.
Es gibt hier und da eine Stelle die vorhersehbar ist, ich bin allerdings immer dabei geblieben und es wurde mir nicht langweilig.
Das Buch ist eher etwas was seicht nebenher läuft, man wird nicht kommplett hinein gezogen.
Trotzdem würde ich es wieder hören.

1 Person fand das hilfreich

Unerwartet fesselnd!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.11.2016

Wirklich ein gutes Buch! Ich werde den Story-Plot übersprinii gen (den haben bestimmt schon alle oben gelesen) und nur einige kurze Sätze zur Sprecherin und zum Buch sagen:

Sprecherin:
Die Sprecherin ist super. Man kann sich durch ihre Stimme in die Welt hinein versetzen und sie passt perfekt zu den Charaktären und zum schreibstiel!

Buch:
Ich habe ehrlich gesagt nicht so viel erwartet. Eher einen weichgewaschenen Mädchenbuchabklatsch a la Twilight.
Doch ich wurde überrascht! Die Story ist fesselnd. Manchmal kann man - wie bei jedem Buch schon ein bisschen vorhersagen was geschehen wird - aber das hält sich in Grenzen :)

Definitive Empfehlung! Ich würde mir dieses Hörbuch auf jeden Fall wieder kaufen!

17 Leute fanden das hilfreich

Ein todsicherer Job Titelbild

Klare kaufempfehlung!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2015

So so so so lustig!

Ein Buch wie von Christopher Moore nicht anders zu erwarten.
Das Thema ist nicht ganz lustig, aber der Autor hat es geschafft mir mit einem unglaublichen Charme, und Humor selbst in den traurigsten Momenten ein lautes lachen abzugewinnen.

Die Geschichte ist spannend geschrieben und die Charaktere sind sehr lebhaft und liebenswert.
Gelesen wird das Buch von Simon Jäger, der den Personen sehr treffende Stimmen verleiht und alles in allem einer der besten Vorleser ist, die ich je gehört habe.

Ich spreche für dieses Buch eine klare Kaufempfehlung aus!

+++ KAUFEN KAUFEN KAUFEN +++

Kann ich empfehlen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2015

Ich dachte erst: Naja - irgendwie ein bisschen Harry Potter.

Dann habe ich dem Hörspiel allerdings noch eine Chance gegeben und mich überraschen lassen.
Das Buch mag am Anfang ein paar Parallelen zu besagtem Zauberer aufzeigen, ist aber ganz anders.
Frische Ideen und eine andere Story. Ich warte auf den nächsten Teil und würde mir diesen immer wieder kaufen.

Einzig negativ an diesem Hörspiel ist, dass zu Beginn jedes Kapitels eine nervtötende Melodie eingespielt wird, die einen aus dem Hörbuch reißt und das ganze unglaubwürdig macht.
Außerdem bin ich überzeugt, dass diese Melodie Orginal von Harry Potter geklaut wurde!

Fazit: Kaufempfehlung wenn man über die nervigen Klänge am Anfang der Kapitel hinwegsehen kann!

15 Leute fanden das hilfreich

Enttäuschend!

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
1 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.03.2015

Ich habe den Plot gelesen und gedacht ich versuche es mal - wird bestimmt lustig.

Zu beginn des Hörbuchs fiel mir direkt die Erzähler-Stimme negativ auf.
Eine nervtötende Stimme die einen eingebildeten Klang hat.
Das mag vielleicht zur Hauptperson im Buch passen, löst bei mir allerdings würgereiz aus.

Zur Story: Es geht um eine Frau, die stirbt und zum Vampir wird.
Kann man durchaus lustig erzählen - ist in diesem Fall allerdings nicht gelungen.
Die Hauptperson interessiert sich nur für Schuhe, Geld und Männer.
Das mag bis zu einem gewissen Maß durchaus witzig sein, wurde hier aber überzogen.

Nachdem - wie in diesem Buch gehäuft vorkommend - ein Mann nach dem Biss der Protargonistin seinen Penis in die Hand nimmt, kurz kräftig pumpt und abspritzt wurde es mir zu viel - ich höre nicht weiter.
Hier sind mir eindeutig zu viele arrogant geschriebene und gehäufte Sexszenen die der ohnehin nicht tollen Stimmung in diesem Buch noch den Rest gegeben haben.

Ich rate definitiv von diesem Buch ab und bin sehr enntäuscht.
Es kommt selten vor, dass ich ein Buch nicht bis zu Ende höre/lese - ich meine ich habe ja auch dafür gezahlt - aber dieses Buch würde ich jeder Zeit wieder abbrechen.

Ich kann als Alternative die Bücher von Christopher Moore empfehlen. Bücher mit einem sehr witziger Charme, ein paar wirklich guten Lachern und meist von Simon Jäger gelesen, der seine Sache wirklich wirklich gut macht.