PROFIL

GrabenderKobold

  • 4
  • Rezensionen
  • 7
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 9
  • Bewertungen
  • Das Meer

  • Autor: Wolfram Fleischhauer
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Spieldauer: 13 Std. und 11 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 474
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 444
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 444

Das Blut an unseren Händen. Teresa, eine Fischereibeobachterin der EU, verschwindet spurlos auf hoher See. Sie sollte die Arbeit auf einem modernen Fischfang- und Gefrierschiff dokumentieren. Entsetzt darüber ist nicht nur John vom Fischereirat in Brüssel, der die junge Kontrolleurin ausgebildet hat und seit Kurzem mit ihr zusammen war. Genauso am Boden zerstört sind Ragna und ihre Gruppe von Umweltaktivisten, denen sich Teresa heimlich angeschlossen hatte.

  • 5 out of 5 stars
  • Unglaublich - unglaublich spannend

  • Von Anke Am hilfreichsten 22.04.2018

Sehr, Sehr gut in allen Disziplinen

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.04.2018

Die Bücher von Fleischhauer haben mir schon immer gefallen - seine Verarbeitung von aktuellen realen Themen in eine spannende Geschichte. Super, auch hier.
Das ist das erste, welches ich als Hörbuch genoss. Und der Sprecher Johannes Steck ist hervorragend. Nein, kein Sprecher, sondern Schauspieler.
Und dann die technische Aufnahme, erstklassig.
Ich kann es beurteilen, denn ich bin Toningenieur.
Das bezieht sich auch auf den Sprecher.

6 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Flg. 18 - Wir müssen leider draußen bleiben

  • Autor: Oliver Polak, Micky Beisenherz
  • Sprecher: Oliver Polak, Micky Beisenherz
  • Spieldauer: 1 Std.
  • Originalaufnahme
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 15
  • Sprecher
    5 out of 5 stars 13
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 14

Anflüge von Melancholie, brüderlicher Introspektion und wahrhaftiger Momentaufnahmen im Morast der Langeweile - dem Lieblingspullover unter den Podcasts. Jeden Freitagabend mit Oliver Polak & Micky Beisenherz.

  • 5 out of 5 stars
  • Unfassbar gut

  • Von GrabenderKobold Am hilfreichsten 04.03.2018

Unfassbar gut

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.03.2018

Würden Sie Flg. 18 - Wir müssen leider draußen bleiben noch mal anhören? Warum?

Aber sicher, wenn gerade keine neue Folge da ist.
Jungs, Euer Umgang mit der deutschen Sprache ist so erstklassig, es macht einfach Spass, zuzuhören. Seit ich den Blog höre, rege ich mich bei unserer Tochter über das oft eingeschobene "Keine Ahnung" nicht mehr auf. Scheint Mode zu sein - und auch von Leuten verwendet zu werden, die Ahnung haben...

Was ich schon immer fragen wollte:
ist die die Ähnlichkeit des Klavierstücks mit Satie/Gymnopedie beabsichtigt?

Was mochten Sie an der Handlung am liebsten?

Es gibt keine Handlung.
Hallo - das ist kein Buch!!

Hat Ihnen Oliver Polak and Micky Beisenherz an der Geschichte etwas vermittelt, was Sie vielleicht beim Selberlesen gar nicht bemerkt hätten?

s.o.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Das habe ich, wie jedes mal!!!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Nicht erschrecken, die beiden gehen in jeder Folge aufeinander los. Aber trotzdem wird jeder Zwist sachgerecht und freundschaftlich gelöst.

  • First Night - Der Vertrag

  • First 1
  • Autor: Clannon Miller
  • Sprecher: Eni Winter, Oliver Wronka
  • Spieldauer: 17 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.548
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.397
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.385

Die Studentin Julia weiß echt nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Sie muss für ihren kleinen Neffen Benni sorgen und steht kurz vor ihrem Examen. Auch sonst könnte ihr Leben etwas einfacher laufen. Vielleicht ein paar Nebenjobs weniger und etwas mehr Geld auf dem Konto. Aber davon kann Julia nur träumen. Bis sie von dem reichen Lebemann Thomas Mahler ein unwiderstehliches Angebot bekommt. Eine Million Euro für ihre erste Nacht. Der Deal soll ihr Leben verändern, allerdings kommt alles ganz anders als Julia es geplant hat...

  • 5 out of 5 stars
  • Rasant mit viel Charisma

  • Von Beate Am hilfreichsten 03.02.2017

Zwiespältig

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.02.2018

Die Story ist gut durchdacht, hat Spannung. Sexszenen sind für meinen Geschmack zu derb. Bekam den Eindruck, es ist ein Autor, keine Autorin.
Der Sprecher ist gut, die Sprecherin miserabel. Sie ist nicht imstande, flüssig zu reden. Immer wieder verhakt sie sich an irgend einem Wort und stolpert darüber.
Erst dachte ich, vielleicht ein technisches Problem - Konvertierungs- oder Datenreduktions-Fehler. Aber es ist nur bei ihr zu hören..

Vor allem das hat den Gesamteindruck getrübt.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sophia, der Tod und ich

  • Autor: Thees Uhlmann
  • Sprecher: Thees Uhlmann
  • Spieldauer: 5 Std. und 29 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.710
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.549
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.549

Der Tod gibt sich die Ehre und bringt Leben in die Bude. Im Debütroman des Musikers Thees Uhlmann geht es ums Ganze. Der Tod klingelt an der Tür. Aber statt den Erzähler ex und hopp ins Jenseits zu befördern, gibt es ein rasantes Nachspiel. Ein temporeicher, hochkomischer, berührender Roman über die wirklich wichtigen Fragen des Lebens. Vor der Tür des Erzählers steht ein Mann, der ihm ähnlich sieht und behauptet, er sei der Tod und wolle ihn mitnehmen.

  • 5 out of 5 stars
  • Willkommen im Norden

  • Von anonym Am hilfreichsten 19.11.2015

Geschichte 1A, Sprecher na ja

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 18.09.2017

Zunächst war ich nur erschrocken über den schlechten Sprecher. Nun ja, es ist der Autor, der sehr schnell und undeutlich liest.
Es hat zwar seinen Reiz, eine tief gehende, intelligente Geschichte mit dieser flapsigen Stimme zu hören, Aber ein professioneller Sprecher wäre mir lieber gewesen.

Lieber Autor, man muss dem Zuhörer Gelegenheit geben, verschachtelte Sätze zu verstehen.

Der Roman an sich hat mir sehr gut gefallen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich