PROFIL

elma

  • 5
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 24
  • Bewertungen
  • Welches ich spricht mit mir? Die Transaktionsanalyse

  • Therapien für die Seele
  • Autor: Svenja Flaßpöhler
  • Sprecher: Petra Mallwitz, Rudolf Linßen, Corry Bach
  • Spieldauer: 23 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 86
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 72
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 70

Menschliche Kommunikation verläuft keineswegs immer rational und störungsfrei. So sind wir häufig über uns selbst erschrocken...

  • 5 out of 5 stars
  • Hochinteressante Infos

  • Von ada Am hilfreichsten 26.02.2016

Informativer Überblick

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.03.2019

Ein kurzgefasster Überblick zur TA anhand eines Beispiels. Für mich eine hilfreiche Erinnerung an Lerninhalte meiner Ausbildung.. Von der Struktur her hätte ich mir am Ende noch einmal eine Zusammenfassungmit den wichtigsten Stichworten gewünscht.

  • Eine andere Weihnachtsgeschichte

  • Autor: Axel Hildebrand
  • Sprecher: Christoph Jablonka, Sarah Tkotsch, Felix Strüven, und andere
  • Spieldauer: 1 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.585
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.473
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.465

Louise, Bruno und Josephine können es nicht fassen: Ihre Rollen im diesjährigen Krippenspiel der Schule sind Esel, Kuh und Schaf! Und das, obwohl Louise eine der "Heiligen Drei Königinnen" sein wollte, Bruno extra einen Schauspielcoach engagiert und Josephine doch eigentlich die "Maria" spielen sollte! Diese Rolle soll nun die talentierte Emine von der Partnerschule bekommen und schuld daran ist ausgerechnet Josephines heimlicher Schwarm, Robin. Die Drei sind mega-frustriert und Louise überlegt sogar, ob sie die Aufführung mit einem Stromausfall sabotieren soll.

  • 5 out of 5 stars
  • Was für ein abgefahrenes Hörspiel

  • Von Frank Reimann Am hilfreichsten 27.12.2018

Ohrdebil überdreht - alle Jahre wieder

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 23.12.2018

Danke für das Geschenk. Ich hatte Probleme mit dem "Einhören", sowohl hinsichtlich der Stimmlage der Eselin als auch der ihrer Mutter wie mit der eingangs rasanten Einführung.. Die vielen Anglismen stören mich. Auch Worte wie Schnauze, Blödmann, dumme Kuh mag ich in so geballter Form wirklich nicht knapp zwei Stunden lang hören. Ich bin kein "fantasy" fan und auch wenn das Wort "nerd" gefühlte zweihundert Mal auftaucht so ergab sich während des Hörens das Bild einer Gruppe von Jugendlichen während der Raucherpause eines Selbsthilfegruppentreffens. Von der Idee her danke, letztlich mangelt es dann doch etwas an Mut, Fragen zu stellen, Antworten zu erhalten - es wäre ja schließlich eine einmalige Gelegenheit. Insofern viel Lärm um nichts.. bis hin zum Ende, obwohl ich Reggae mag, auf dem Ohrhörer nun wieder so ein lautes Ende wie es begann..Habe selten so gerne den Satz: Auf Wiederhören bei audible. - vor allem die entspannende Ruhe danach - genossen. Danke dafür! Frohe Weihnachten und Friede auf Erden!

  • Über das Böse: Eine Vorlesung zu Fragen der Ethik

  • Autor: Hannah Arendt
  • Sprecher: Axel Grube
  • Spieldauer: 5 Std. und 58 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 26
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 25
  • Geschichte
    5 out of 5 stars 24

Hannah Arendt geht in dieser Vorlesung der Frage nach, wie - nach dem beispiellosen Zusammenbruch und Versagen von Moral im Sinne von Tugend und Sitte im Nationalsozialismus - eine Ethik oder gar Natur des Guten begründbar ist. In freier Bezugnahme auf Denker wie Kant, Sokrates, Jesus von Nazareth und Friedrich Nietzsche lässt sie sich von dem Empfinden leiten, dass das "Böse" ein "Oberflächenphänomen" ist.

  • 5 out of 5 stars
  • Geistliche Herausforderung

  • Von Frank-Peter Woska Am hilfreichsten 01.07.2017

Gut Böse Gott Mensch

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 22.12.2018

Eine hervorragende, beeindruckende und kluge Vorlesung. Ich bin zutiefst beeindruckt, sowieso von den Auffassungen und der Persönlichkeit Hannah Arends', aber auch von der Form der Lesung hier auf audible. Anfangs hatte ich etwas Probleme und dachte, hups, wer liest denn das so..? Aber bereits nach kurzer Zeit sind mir die Geschwindigkeit des Vortrages als auch die Intonation sehr denkgerecht. Ich konnte dadurch fast jeden Satz gut wirken lassen, natürlich in der Masse viel zu viel und meine Aufmerksamkeit war extrem gefordert. Die Art der Lesung bringt mich wirklich zum Nachdenken und "Prüfen" der Gedanken und Zitate anderer Philosophen und der Schlussfolgerungen oder Auswertungen, die Hannah Arend daraus zieht. Ziemlich unangenehm und beim ersten Hören obsolet finde ich die Kapitelenden mit den eigenartigen Klängen. Andererseits ist diese dezente Unterbrechung auch so gestaltet, dass ein evtll. Gedankenschwirren aufgrund letzter Erwähnungen beendet wird und man die Zeit hat, zu stoppen, weiter nachzudenken oder noch einmal einzelne Passagen zu wiederholen bzw. nun bereit für ein neues Kapitel zu sein. Die Thematik wird die Menschheit sicherlich immer beschäftigen. Hier liegt Dank gründlicher Recherche älterer religiöser oder philosophischer Schriften und Anwendung über die Entwicklungsgeschichte der Menschheit angesichts der Geschehnisse im letzten Jahrhundert ein beachtenswerter Vortrag von Hannah Arend vor.

  • Unterm Birnbaum

  • Autor: Theodor Fontane
  • Sprecher: Joachim Höppner
  • Spieldauer: 4 Std. und 14 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 37
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 35
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 34

Im Oderbruchdorf Tschechin lebt der Wirt Abel Hradscheck über seine Verhältnisse. Er trinkt, spielt und überhäuft seine Frau mit teuren Geschenken. Hochverschuldet bringt ihn der Besuch des Weinhändlers Szulski, der auf sein Geld drängt, in eine prekäre Lage. Als Szulski am nächsten Tag in einem Sturm ums Leben kommt, gerät Hradscheck daher im Dorf schnell unter Verdacht. Ist er schuldig oder war es ein Unglück?

  • 5 out of 5 stars
  • Fontanistischer Krimi

  • Von elma Am hilfreichsten 13.09.2017

Fontanistischer Krimi

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.09.2017

Ich liebe die Sprache, die Dialekte, den Humor. Alles ist so gut geschildert, wie gemalt. 3 Stunden Sog in eine andere Welt, trotz vielem vertrauten. Wetter, Natur, Charaktere. Viele heutige Redewendungen sind Bestandteil dieser Novelle. Der Sprecher krönt das ganze noch. Herrliches Erzählen, nicht "nur" Vorlesen, die Inhalte trefflich umgesetzt. Nun, im September gehört, gehe ich in den Garten meine Birnen auflesen..

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Verschleppt

  • Sara Cooper 1
  • Autor: Petra Richartz
  • Sprecher: Dana Geissler
  • Spieldauer: 7 Std. und 21 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    3.5 out of 5 stars 263
  • Sprecher
    3.5 out of 5 stars 246
  • Geschichte
    3.5 out of 5 stars 248

Sara Cooper ist Chefermittlerin bei der Polizei in San Diego und versucht, eine Reihe von Entführungsfällen aufzuklären. Mehrere Kinder sind verschwunden und es gibt keinerlei Spuren. Das Ganze scheint außer Kontrolle zu geraten, als eine Kinderleiche entdeckt wird. Eine nervliche Zerreißprobe beginnt, bei der immer neue Wendungen auftreten und Sara bald nicht mehr weiß, wem sie noch trauen kann und welcher Spur sie nachgehen soll. Jemand spielt ein perfides Spiel mit ihr, bei dem sie eigentlich nicht gewinnen kann.

  • 2 out of 5 stars
  • Pendelt zwischen vorhersehbar und unrealistisch

  • Von A.I. Am hilfreichsten 24.01.2015

Was ist das?

Gesamt
1 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.09.2017

Würden Sie es noch mit einem anderen Hörbuch von Petra Richartz und/oder Dana Geissler versuchen?

Petra Richartz: Ich weiß nicht, warum es zu einer Ehrung kam? Gibt es so wenig begabte Autoren, dass die Auswahl so gering ist? Was also soll dieses Stück darstellen? Eine Hörfassung eines Filmes, der sämtliche Krimiserien der letzten Jahre mit dieser Thematik zusammenfassend schildert bzw. beschreibt? Das Ganze gemixt mit Darstellungen, die bei Groschenheftchen abgekupfert scheinen? Es fehlt jegliche Empathie. Es ist außerordentlich langweilig. Ich quäle mich normalerweise durch alle Bücher, in der Hoffnung auf Einlesen, -hören, aber dieses ist eines der ganz wenigen, welches ich nur noch per Seitenübrspringen (bzw. mal immer wieder reinhörend) aushalten konnte. Es wird nicht besser. Schade um Lebenszeit und Geld.

Was hätte Petra Richartz anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Frau Richartz scheint die Entscheidung noch nicht getroffen zu haben, ob nun ein Sozialroman, eine Kurzgeschichtenserie (unzählige nebensächliche langweilige Darstellungen von die Geschichte nicht beeinflussenden Menschen, Kleidungs-, Haar-, Kosmetik-, Wohnstile, Milieubeschreibungen), Krimi, Groschenheftgeschichtchen am Ende entstehen soll.. . Alles klingt so distanziert. Nichts gestattet Nähe. Sowohl die Themen als auch die Beschreibungen der einzelnen Charaktere klingen abgekupfert. Unklar ist mir, warum eine durch und durch deutsche Autorin, was die vielfältigen Negativ-Darstellungen einzelner Charaktere und die ganzen Ärgernisse (z. B. mit lauten Nachbarn) betrifft, eine amerikanische Kriminalistin darstellen will a la "so lieben es die Amerikaner"..

Was mochten Sie nicht am Vortrag von Dana Geissler?

Generell könnte ich mich in die Stimme einhören, obwohl ich oft das Gefühl hatte, hier sollte zwischendurch mal eine Atemübung gemacht werden, um die einzelnen Klangfärbungen nicht so wackelig klingen zu lasssen. Besonders schmerzhaft ist es, wenn Frau Geissler ängstliche Kinder oder verärgerte Frauen darstellt. Ansonsten die wiederholte Betonung der Wortendungen mit d/t/e ist nervend. Was soll die Ansage der Kapitel?

Welche Emotionen hat dieses Hörbuch bei Ihnen ausgelöst? Ärger, Betroffenheit, Enttäuschung?

Enttäuschung, Verärgerung.
Ich sitze auf einem Leuchtturm und höre aus weiter Ferne die Schilderung dieses 'Kriminalromanes'. Eigentlich erreicht mich nur Rauschen und der Blick aufs graue Wellenmehr lenkt ab. Worum geht es eigentlich?

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das Buch war nach kurzer Zeit so langweilig, dass ich mitten in Kapitel 3 erstmal Stop machte, um mich über die Autorin und Bewertungen anderer zu informieren. Normalerweise mache ich das erst am Ende meiner eigenen Bewertung oder des Buches, um unvoreingenommen zu lesen/hören. Ich habe den Eindruck, es handelt sich um ein Lehrbuch für Deutschlernende. Kurze Sätze, zahlreiche Beschreibungen, um Vokabeln zu lernen. Deutliche Aussprache der Sprecherin. Es hat mich nicht mal gereizt, das Ende zu erfahren. Ich werde mich jetzt auch hinsetzen und "ganz allein ein Glas Rotwein trinken um mich zu betäuben..."

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich