PROFIL

Mike

  • 6
  • Rezensionen
  • 58
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 11
  • Bewertungen
  • Red Rising

  • Red Rising 1
  • Autor: Pierce Brown
  • Sprecher: Marco Sven Reinbold
  • Spieldauer: 16 Std. und 51 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.758
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.691
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.686

Der junge Darrow lebt in einer Welt, in der die Menschheit die Erde verlassen und die Planeten erobert hat. Bei der Besiedlung des Mars kommt ihm eine wichtige Aufgabe zu, das jedenfalls glaubt Darrow, der in den Minen im Untergrund schuftet, um eines Tages die Oberfläche des Mars bewohnbar zu machen. Doch dann erkennt er, dass er und seine Leidensgenossen von einer herrschenden Klasse ausgebeutet werden. Denn der Mars ist längst erschlossen.

  • 5 out of 5 stars
  • Absolut fesselnd!

  • Von reusch Am hilfreichsten 04.01.2017

Ein ganz simples Plagiat der Tribute von Panem

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.11.2018

Also das war ja gar nichts. Nach einem vielversprechenden Anfang zieht sich die Story zähflüssig durch ein Überlebensspiel Jeder gegen Jeden bis zum Tode. Ausgesprochen langweilig und vorhersehbar. Einfach die Tribute von Panem auf den Mars verlegt und als neue Story verkauft.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Der dunkle Wald

  • Die Trisolaris-Trilogie 2
  • Autor: Cixin Liu
  • Sprecher: Mark Bremer
  • Spieldauer: 21 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.220
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.170
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 1.168

Der erste Kontakt mit einer außerirdischen Spezies hat die Menschheit in eine Krise gestürzt, denn die fremde Zivilisation hat sich Zugang zu jeglicher menschlichen Informationstechnologie verschafft. Der einzige Informationsspeicher, der noch vor den Aliens geschützt ist, ist das menschliche Gehirn, weshalb das Wallfacer-Projekt ins Leben gerufen wird: Vier Wissenschaftler sollen die ultimative Verteidigungsstrategie gegen die Aliens ausarbeiten - doch können sie einander trauen?

  • 5 out of 5 stars
  • das Beste seit Langem.besser gesagt...

  • Von Michael Am hilfreichsten 12.03.2018

Einzigartige Science Fiction Trilogie!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.06.2018

Eigentlich mag ich keine Trilogien. Sehr oft habe ich den Eindruck, der Autor hat eine einzige gute Idee, die er/sie dann wie Kaugummi über drei oder mehr Bücher verteilt, wohl mit dem Hintergedanken, dass sich mit drei Büchern mehr Geld verdienen läßt, als mit einem! Ganz anders die Trisolaris-Trilogie. Teil 2 ist tatsächlich noch besser, als Teil 1. Cixin Liu kombiniert hier Elemente aus wissenschaftlich fundierter Sciene Fiction, Astrophysik, Soziologie, Philosophie und Spiele-Theorie zu einem atemberaubenden Meisterwerk. Ich lese bzw. höre gern Sciene Fiction Romane, aber auf etwas Vergleichbares bin ich noch nicht gestossen. Cixin Liu ist einfach genial!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Jenseits der Ewigkeit

  • Paradox 2
  • Autor: Phillip P. Peterson
  • Sprecher: Heiko Grauel
  • Spieldauer: 7 Std. und 18 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 3.016
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.866
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.860

Nach der fehlgeschlagenen Expedition der Helios wachen David und seine Kameraden an einem fernen Ort in einer fernen Zeit wieder auf und erhalten von den Fremden einen gefährlichen Auftrag: Mit einem Nachbau der Helios sollen sie das Universum umrunden. Der Lohn: eine Perspektive für die Menschheit. Doch das All ist ein noch finsterer Ort, als selbst die fremden Intelligenzen vermuteten und am Ende müssen David, Ed, Grace und Wendy am Rande des Universums um ihr Überleben kämpfen.

  • 5 out of 5 stars
  • Sehr empfehlenswert!

  • Von Michael B. Am hilfreichsten 12.01.2018

Kein Vergleich zu Teil 1 - schade<br />

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.04.2018

Nachdem ich von Paradox 1 geradezu begeistert war, hat mich Teil 2 nur enttäuscht. Offenbar eine Pflichtübung des Autors aber leider ohne neue Idee. Die ziemlich konstruierte Story schlängelt sich dahin und bei der finalen Auflösung schüttelt der Leser/Hörer nur den Kopf über diese krude und unsinnige Auflösung. Eine Fortsetzung die Peterson lieber nicht geschrieben hätte.

  • Die Pforte

  • Die Zeitpforten-Thriller 1
  • Autor: Patrick Lee
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 10 Std. und 9 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.397
  • Sprecher
    4 out of 5 stars 2.289
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.284

Ein Forschungszentrum in der Einöde Wyomings Mitte der siebziger Jahre. In einem Laboratorium tief unter der Prärie beginnt ein Experiment. Doch das geht anders aus als geplant. Und unerwartet öffnet sich die Tür zu einer anderen Welt. Es wird das bestgehütete Geheimnis des Planeten. Und auch das gefährlichste. Über dreißig Jahre später stößt Ex-Polizist Travis Chase mitten in der eisigen Gebirgslandschaft Alaskas auf ein riesiges Flugzeugwrack. Es ist voller Leichen.

  • 4 out of 5 stars
  • Kreative Ideen, spannende Unterhaltung

  • Von Ute Am hilfreichsten 10.07.2017

Ziemlich absurd konstruierte Story

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 12.12.2017

Eigentlich bin ich Science Fiction Fan und akzeptiere auch, daß es in Science Fiction Stories nicht immer ganz realistisch zugehen kann, aber diese Story geht doch etwas zu weit. Es tauchen so seltsame Phänomene auf wie &quot;Das Flüstern&quot; oder &quot;Der Tintenklecks&quot; oder ein Anzug, der seinen Träger unsichtbar werden lässt. Klingt mehr nach Kinderfantasien a la Harry Potter? Ja - allerdings durchzogen mit viel Ballerei und Gemetzel. Auch das stört mich normalerweise nicht, solange es im Rahmen bleibt, wenn aber über 20 Minuten lang Maschinengewehrballereien beschrieben werden, in denen Hunderte - oder Tausende, man weiß es nicht genau - niedergemetzelt werden, dann wird es ermüdend, insbesondere wenn es sich ständig wiederholt. Dazu kommt, daß in ausweglosen Situationen erstaunliche &quot;Zaubergeräte&quot; auftauchen, wie ein &quot;Verdoppler&quot;, mit dem sich jeder Gegenstand verdoppeln läßt. Praktisch um Maschinengewehre und Munition zu vervielfältigen und Ballereien in die Länge zu ziehen. Physikalische Grundgesetze wie die Erhaltung von Masse und Energie? Unwichtig! Eine weitere Zumutung ist der Sprecher mit seiner übertrieben effektheischenden Betonung des Textes, den er da liest. Ein Satz wie: &quot;Ein Anblick, den er sein Leben lang nie mehr vergessen sollte&quot; trieft geradezu vor Pathos. Puh - nie wieder Patrick Lee!

14 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die drei Sonnen

  • Die Trisolaris-Trilogie 1
  • Autor: Liu Cixin
  • Sprecher: Mark Bremer
  • Spieldauer: 14 Std. und 53 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 2.354
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.234
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.230

China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit - auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.

  • 5 out of 5 stars
  • Erstklassige Science Fiction Story!

  • Von Mike Am hilfreichsten 25.05.2017

Erstklassige Science Fiction Story!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.05.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Dieses Hörbuch hat alles was ich von einer guten Story erwarte: Interessante Charaktere, die sich über einen sehr langen Zeitraum entwickeln, kein simples Gut/Böse Klischee, sondern Protagonisten, die nicht so einfach in Schubladen eingeteilt werden können, einen sehr interessanten Science Fiction Hintergrund, einen sich entwickelnden Spannungsbogen mit vielen Überraschungen und ganz allgemein eine Story, die den Zuhörer während der ganzen Zeit fesselt. Dazu kommt, dass alles in ein sehr interessantes historisches Umfeld eingebettet ist (China von der Kulturrevolution bis heute) und ich habe auf sehr unterhaltsame Weise viel über chinesische Kultur und Geschichte und die chinesische Gesellschaft gelernt. Mein einziges Problem war, dass ich oft Schwierigkeiten hatte, die chinesischen Namen den Charakteren zuzuordnen - die Protagonisten heißen halt nicht Jack, Peter und Karen, sondern haben entsprechend chinesische Namen, die der gewöhnliche Westeuropäer sich nur schwer merken kann - aber mit ein wenig Konzentration lässt sich das meistern. Auf jeden Fall besser, als wenn man versucht hätte, die Namen ins Deutsche zu übersetzen.

43 von 44 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Herr aller Dinge

  • Autor: Andreas Eschbach
  • Sprecher: Sascha Rotermund
  • Spieldauer: 23 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 11.693
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 8.793
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.789

Als Kinder begegnen sie sich das erste Mal: Charlotte, die Tochter des französischen Botschafters, und Hiroshi, der Sohn einer Hausangestellten. Von Anfang an trennt sie der soziale Unterschied. Doch Hiroshi hat eine Idee, wie er den Unterschied zwischen Arm und Reich aus der Welt tilgen könnte. Als er und Charlotte sich wiederbegegnen, sieht er dies als Zeichen, dass sie miteinander verbunden sind.

  • 5 out of 5 stars
  • Chapeau, Herr Eschbach!

  • Von doktorFaustus Am hilfreichsten 15.10.2011

Teilweise sehr langatmig.

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.05.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Die Geschichte zieht sich sehr in die Länge. Teilweise kommt die Handlung zwei oder drei Stunden lang gar nicht voran. Dazu kommt, dass der Sprecher sehr langsam vorträgt - überflüssigerweise wird das Ganze dann noch durch häufige Musikeinlagen noch mehr in die Länge gezogen. Audible bietet zum Glück einen schnelleren Abspielmodus an, aber selbst bei Geschwindigkeit x1,5 ist das Ganze noch sehr zähflüssig. Dazu kommt dass der Kern der Geschichte doch sehr unrealistisch ist - für mich zu sehr Fantasy und zu wenig Science Fiction. Eigentlich mag ich Andreas Eschbach, aber das ist definitiv eines seiner schwächeren Werke.