PROFIL

Reitz

  • 9
  • Rezensionen
  • 15
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 736
  • Bewertungen
  • Inside Islam

  • Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird
  • Autor: Constantin Schreiber
  • Sprecher: Constantin Schreiber
  • Spieldauer: 6 Std. und 4 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 147
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 135
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 136

Millionen Muslime leben unter uns, doch wir wissen fast nichts über sie. Wie viele Muslime gibt es eigentlich in Deutschland und wie und wo gehen sie ihrem Glauben nach? Constantin Schreiber hat sich dafür auf die Suche gemacht und liefert den ersten deutschen Moschee-Report: Wo gibt es überall Moscheen und was predigen Imame beim Freitagsgebet? Wie wird über Deutschland gesprochen, wenn keine Kamera dabei ist und man sich unbeobachtet fühlt?

  • 5 out of 5 stars
  • Die große Ernüchterung

  • Von doktorFaustus Am hilfreichsten 27.05.2017

Gibt Allah Menschen das einzige, ewige Gesetz?

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.06.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Der Autor und Journalist Constantin Schreiber spricht nach eigener Darstellung fließend Arabisch und beruft sich auf vor Ort erworbene solide Orient- und Korankenntnisse. Er besuchte im Team über 6 Monate etwa 20 der ca. 2800 deutschen Moscheen und hat seine Erlebnisse auf diesen Besuchen u. a. in dem Werk "Inside Islam“ niedergelegt. Besucht wurden dabei bevorzugt Freitagspredigten, die für jeden Muslimen Pflicht sind wie die Sonntagsmessen den praktizierenden Christen.

Im Ergebnis finden sich für Europäer sicherlich Berichte aus einer unbekannten Welt.
Den beispielhaft mitgehörten Freitagspredigten wurde von muslemischen Freunden inhaltlich nicht grundsätzlich widersprochen. Es könne sicherlich irgendwo so gepredigt worden sein. Allerdings scheint die Auswahl der Moscheen allen Angesprochenen zu willkürlich, zu einseitig und viel zu konservativ. Es scheint auch einigen eine kleine Auswahl von Moscheen in einer Religion, die selbst keine einheitliche Spitze aufzuweisen habe und hauptsächlich von konservativer Seite finanzielle Förderung erhalte, kaum repräsentativ möglich.

Kaum ein Buch der letzten Jahre wurde in der Öffentlichkeit so kontrovers und hart diskutiert. Im Internet lassen sich viele dieser Diskussionen nachlesen. Es ist also hier nicht erforderlich, die Inhalte des Buches nochmals detailliert zu kommentieren.

Der Autor bemühe sich zwar um eine simple Trennung von Berichtsform und Diskussionsanteil. Das Ergebnis könne daher nur als grobe Schilderung und nicht als Einblick ("Inside Islam") verstanden werden. Von Seiten einiger muslimischer Gläubiger wird dem Autor sogar vorgeworfen, dass eine solche Veröffentlichung einer kleinen, ungeprüften Auswahl von Freitagspredigten die teils zarten Ansätze einer Verständigung zwischen Islam und Christentum nur hintertreiben könne.

4 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Planetenjagd

  • Alien Wars 2
  • Autor: Marko Kloos
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 10 Std. und 48 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 987
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 947
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 946

Anfang des 22. Jahrhunderts. Die Menschheit kämpft gegen Aliens, in den letzten bewohnbaren Zonen der Galaxis tobt ein blutiger Bürgerkrieg, und politische Unruhen, militärische Polizeigewalt und Not bedrohen das gesamte Sonnensystem. Der junge Army-Offizier Andrew Grayson hat zwar das Militärbootcamp und den verheerenden Überfall im All überlebt, doch als er mit einer Truppe Querulanten und Unruhestiftern in eine ferne Kolonie geschickt wird, weiß er, dass seine gefährlichste Mission gerade erst begonnen hat... Der Krieg hat gerade erst begonnen.

  • 4 out of 5 stars
  • Es wird zum Alien Wars

  • Von Dirk Krebs Am hilfreichsten 28.06.2017

Die 10 Gebote des Marco Kloos

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 29.05.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Meine 2. Beurteilung hier beruht auf die Kenntnis aller vier Teile der durchaus spannenden Fiktion, nicht nur des zweiten Teils. Kennt man die 10 strengen Denkprinzipien des Autors, weiß man wie, warum und durch wem die Menschheit in der nahen Zukunft gerade noch vor dem Auslöschen bewahrt werden kann, wenn wir in den Weiten des Weltalls auf Aliens stoßen werden und diese uns auch noch ohne Mitleid mit Nervengas (!) vernichten wollen. - 1. alle Politiken sind selbstsüchtige, hinterhältige und korrupte Feiglinge, die bei einer Bedrohung sofort die ganze Menschheit opfern werden und sich selbst zu retten versuchen. - 2. Die im Kampf dekorierten Militärs sind die wahren Retter der Menschheit. Man erkennt sie bomben- und todsicher an bestimmten Arten von Blechorden auf der Brust. - 3. Die nur in der Militärverwaltung hochgedienten Sesselfurzer (ihr Kennzeichen: keine Blechorden, Männer) haben keine Eier in der Hose, Sie sind überall die Feinde der wahren Kämpfer und damit ebenso schuldig am drohenden Untergang der ganzen Menschheit. - 4. Die einzige gültige Religion der nahen Zukunft ist die Ethik der kämpfenden Militärs, die sich aber in nicht direkt ausgesprochener Weise aus den christlichen Tugenden "Treue, Tapferkeit, Klugheit und Maß" ableitet und als Naturgesetze unser Leben im Weltall bewahrt. - 5. Die echten so tugendhaften Helden müssen sich in der Zukunft auch über das Gesetz stellen, wenn dieses nur den korrupten Politikern und niemals der Menschen dienen wird. - 6. Die lebendige und wahre Ehe in der Zukunft kann nur in einer (natürlich kinderlosen) Kampfgemeinschaft unter echten Helden und Heldinnen in den Lüften bestehen, weil nur diese ohne Zögern sich für die Menschheit jederzeit zu opfern bereit finden. - 7. Diejenigen, die sich dagegen wie die Karnickel auf dem Boden vermehren, sind die Ursache für Aufstände, Hunger und Armut bei 99% der Menschen in der nahen Zukunft. - 8. Rußland und China werden erst kurz vor dem sicheren Untergang der Menschheit sich mit den USA versöhnen, die Helden beider Länder werden sich aber wortlos verstehen. - 9. Die USA und "RussChina" bleiben die unter sich verfeindeten Mächte der Zukunft, alle anderen (wie etwa die Europäer) blieben Mitläufer, allenfalls Nummern auf Papier. - 10. Einzig die kampferprobten (= hoch dekorierten) Militärs aus den USA werden auch bei unbekannten Bedrohungen in der Zukunft das Überleben der Menschheit sichern können.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Sterneninvasion

  • Alien Wars 1
  • Autor: Marko Kloos
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • Spieldauer: 10 Std. und 42 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 1.557
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.503
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.501

Anfang des 22. Jahrhunderts ist die Welt restlos überfüllt: Die Menschen leben auf allerengstem Raum zusammen, die Lebensmittel sind knapp - die Tagesration eines Erwachsenen besteht aus 2000 Kalorien Sojamehl -, und jeder, der es sich leisten kann, lebt längst auf einem anderen Planeten. Davon träumt auch der junge Andy Grayson. Um endlich von der Erde wegzukommen, tritt er der Army bei, die sich gerade auf einen interstellaren Krieg mit einer feindlich gesinnten Alien-Spezies vorbereitet. Und ehe er sichs versieht, landet Andy auf einem weit abgelegenen Kolonialplaneten der Erde - im härtesten Bootcamp des Universums.

  • 5 out of 5 stars
  • Military SF aus der niederen Sicht :)

  • Von Armin Am hilfreichsten 25.01.2016

Erst wie militaristisch, dann sozialkritisch, gut

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 05.05.2017

Welches andere Buch würden Sie mit Sterneninvasion (Alien Wars 1) vergleichen? Warum?

Der Autor Marko Kloos - nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Schauspieler - ist 45 Jahre alt, zwar in Deutschland geboren, aber offenbar schon länger sesshaft in den USA. Den amerikanischen Einfluss kann er in seiner Romanserie "Alien War" nicht verleugnen. Das Werk erinnert an Veröffentlichungen von Sergei Lukjanenko, aber ebenso auch an andere interessante Publikationen aus dem Ronin-Verlag.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Bitte entschuldigen Sie meine grobe Sprache. Sie soll hier nicht herumkritisieren, sondern eine überraschend gute und äußerst spannende Gesamtleistung verdeutlichen: Am Anfang fand ich diese Geschichte scheinbar zum Kotzen. Militärische Ausrüstungen und Ausstattungen werden im Buch detaillverliebt beschrieben. Menschen bleiben dagegen anonyme Zahlen und Nummern, die sie sich zu Tausenden in einem offenen Bürgerkrieg ohne Strategie einer politischen Übermacht sinnlos zu opfern scheinen. Um nicht zu vergessen, einige dieser Getto-Bewohner werden mit falschen Zukunftsversprechen militärisch ausgebildet und eingesetzt, um dieses schmutzige Geschäft mit maßlos überlegenen Waffen gegen die eigenen Mitbürger auszuüben und dafür noch die Verantwortung zu tragen. Der Anfang verläuft also scheinbar wie primitiv ab, als hätten wir wieder eine Getto-Geschichte zu erwarten über die in der nahen Zukunft verarmte, hungernde Menschheit, in der sich wenige Superreiche incl. einiger Psychopathen die Erde und das Weltall untertan machen. Aber ab der Mitte des Buches wird der Teil der scheinbaren Schwarz-Weiß-Malerei über eine allzu düster wirkende Zukunft der Menschheit sozialkritisch begründet, der Wert unserer Kardinaltugenden "Treue, Tapferkeit, Klugheit und Maß" - wahrscheinlich die Ursachen von Leben im lebensfeindlichen Weltall überhaupt und Basis vieler Religionen auf unserem Planeten - für die Zukunft der Menschheit als essentiell herausgearbeitet. Damit wird das Versprechen im Titel der Geschichte in Vielfalt und mit beachtlichem Ideenreichtum aufgebaut und in gute Fahrt gebracht. Die im Bürgerkrieg detailliert beschriebenen militärischen Wunderwaffen richten natürlich gegen einen ersten Angriff der bösen Aliens nichts aus. Aber wir haben ja unsere menschlichen Tugenden, die das Leben und die Zukunft der Menschheit so spannend machen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Das Hexenkreuz

  • Seelenfischer-Tetralogie 2
  • Autor: Hanni Münzer
  • Sprecher: Vanida Karun
  • Spieldauer: 24 Std. und 56 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 370
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 345
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 346

Rom 1767: Die Allmacht der Kirche hat ihren Zenit überschritten - der Kampf ums Überleben hat begonnen: Aufklärer, Freimaurer und Illuminaten, vor allem aber die Herrscher Europas, die Bourbonen, haben den Untergang der wichtigsten Stütze von Kirche und Papst beschlossen: Dem Jesuitenorden. Tatsächlich ist der Orden so märchenhaft reich, dass das Gerücht, die Jesuiten hätten den Schatz der Templer gefunden, sich bis heute hartnäckig hält.

  • 3 out of 5 stars
  • von allem etwas... ob man es will oder nicht....

  • Von Jessica Am hilfreichsten 08.12.2014

Unerwartete Vielfalt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 25.03.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das 1. Buch der Tetralogie war noch zu vergleichen mit einigen Büchern, die sich ähnlich mit Religionsgeschichte auseinandersetzen. Auch hier wird die Entdeckung von weiteren Evangelien oder Textfunden "zelebriert", die die Welt verändern könnten. Die Rede ist von Dan Brown mit seinen Werken Da-Vinci-Code (= Sakrileg) und Illuminati, auch noch von Andreas Eschbach mit den beiden Romanen Jesus Video und von Wolfgang Hohlbein mit seiner Trilogie Paulus-Evangelium. Es ist also keine neue Idee, die wir da vorgesetzt bekommen.
Eine typische Schwarz-Weiß-Malerei nach Art von Jugendliteratur war im 1. Buch zu beanstanden. Die Bösen werden immer bestraft, die Guten gewinnen immer. Wenn es so scheint, als hätten die "Guten" das Leben verloren, zeigt sich in den Folgen (3x), dass die Guten doch wundersam am Leben geblieben sind und rechtzeitig wieder hilfreich einspringen dürfen.
Das 2. Buch der Tetralogie befasst sich mit den historischen Grundlagen der Erzählungen aus heutiger Zeit. Es ist so gestaltet, als wäre es von einer anderen Schriftstellerin geschrieben worden. Die Darstellungen eines teils unfreiwilligen Liebeslebens der Romanheldinnen und Helden nimmt einen bestimmenden Umfang ein. Von Jugendliteratur kann also nicht mehr gesprochen werden. Es sieht so aus, als wäre dieses Buch später eingeschoben worden. Es passt auch sprachlich nicht zu den drei anderen.
Erst die Bücher 3 und 4 entwickeln - nach dem 2. Buch fast schon unerwartet - wieder eine Vielfalt, schriftstellerische Routine und Sorgfalt nach Art guter Jugendliteratur. Es findet sich eine an Phantasie und Ideen reiche, wenn auch nicht immer ruckelarme Gestaltung der Handlung mit einigen humorigen erzählerischen Parallelen zu zeitgemäßen Personen und Geschichten. Damit rettet sich die Tetralogie durch die beiden letzten Bücher doch noch in eine insgesamt spannende und kurzweilige Unterhaltung.
Die (mehrfach vorkommenden) Tiger bringen in der Romanfolge ihre Beute immer in Bäumen unter. So wie hier Leoparden und Tiger verwechselt wurden, finden sich auch grobe sachliche Verwechslungen in der Geschichte. Wenn schon die bekannten Verschwörungstheorien des Dan Brown übernommen wurden, hätte eigentlich auch der Historiker Tom Hangs mit auftauchen können, dass dieser die Fehler wieder begradigt.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Die Seelenfischer

  • Seelenfischer-Tetralogie 1
  • Autor: Hanni Münzer
  • Sprecher: Vanida Karun
  • Spieldauer: 14 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 642
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 598
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 591

Renovierungsarbeiten in einer alten Villa fördern einen sensationellen Fund zu Tage. Er ruft den Bischof von Bamberg auf den Plan. Kurz darauf reist er nach Rom. Einen Tag nach seiner Rückkehr wird er bestialisch ermordet aufgefunden. Laut Gerichtsmedizin wurde er mit mittelalterlichen Methoden zu Tode gefoltert. ROM, drei Monate später: Der junge Jesuit Lukas, der Neffe des Ermordeten, wird zum Generaloberen des Jesuitenordens zitiert...

  • 3 out of 5 stars
  • Ziemlich konstruierte Geschichte

  • Von Sabine Am hilfreichsten 13.12.2014

Lukas von Stetten als zweiter Robert Langdon?

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.02.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Das erste Buch in der Tetralogie soll in der kurzen Zeit nach seinem Erscheinen bereits 600.000-mal verkauft und in 14 Sprachen übersetzt worden sein. Eine toller Erfolg also für Hanni Münzer, die damit ihre früheren Werke im Erfolg noch übertrumpft. Das Buch erinnert inhaltlich an die Werke Sakrileg" (DaVinciCode) und Illuminati von Dan Brown - mit dem o. g. Robert Langdon als den allwissenden Romanhelden -, ebenso an das Doppelwerk "Jesus Video" von A. Eschbach und die Trilogie "Paulus-Evangelium" von W. Hohlbein. Hanni M. will offenbar an einige der großen christlichen Fiktionen der letzten Jahrzehnte nahtlos anknüpfen.Die Diskussion um ein verschollenes Maria Magdalena-Evangelium oder eine von Männern gestohlene matriachalische Basis der Kirche ist wieder das Schlüsselthema, wie in den Werken von Dan Brown, durch W. Hohlbein nur leicht variiert auf ein Paulus-Evangelium.Das Buch ist ebenso spannend wie seine derzeit noch bekannteren Vorbilder, unterscheidet sich aber von diesen durch eine einfacher konstruierte und wenig recherchierte Geschichte. In ersten Buch erscheinen die Guten, das sind meist die Jesuiten, übermenschlich weiß, allwissend, stark und leidgeprüft, nur ab und zu auch einmal menschlich grau. Die Polizei erscheint als langsam, verspätet, dümmlich und karrierebesessen. Dafür sind aber die Bösen immer pechschwarz. Die Bösen werden (bis auf eine Ausnahme wegen der Fortsetzung) entsprechend hart bestraft, Die Guten werden (bis auf zwei von mir bedauerte und betrauerte Ausnahmen) immer im letzten wundersamen Augenblick, aber eben doch noch rechtzeitig gerettet, wie wir das aus der Jugendliteratur (z. B. den Potter-Folgen) so gut und zuverlässig kennen. Nah also, hier findet sich wohl eine neue Jugendliteratur.

  • Aschenkindel: Das wahre Märchen

  • Autor: Halo Summer
  • Sprecher: Sabina Godec
  • Spieldauer: 6 Std. und 44 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 2.405
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.259
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 2.247

"Du bist schon ein komisches Mädchen", sagt meine gute Fee. "Jedes andere Mädchen in deiner Situation wäre überglücklich, auf so einen Ball gehen zu dürfen. Noch dazu auf einen, bei dem es sich in einen Prinzen verlieben und damit seinem Elend entkommen könnte!" Tja, wo sie recht hat, hat sie hat recht. Ich bin ein komisches Mädchen. Und ich habe fest vor, eins zu bleiben! Claerie Farnflee wurde vom Schicksal nicht gerade verwöhnt. Erst starb ihr Vater, dann folgte der gesellschaftliche Absturz.

  • 5 out of 5 stars
  • Altes Märchen aufgepeppt

  • Von Beate Am hilfreichsten 15.12.2016

Wie Aschenputtel Julia Roberts (Pretty Woman)

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2017

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Aschenputtel (Aschenbrösel, Aschenkindel), aufgeschrieben durch die Gebrüder Grimm, ist ein überall im europäischen Raum bekanntes Märchen. Man braucht dies hier niemandem zu erklären. "Drei Haselnüsse für Aschenputtel" soll sogar eines der am meisten gesehenen Videos bei uns sein. Im angloamerikanischen Raum mag Aschenkindel zeitweilig durch die moderne Geschichte des Tellerwäschers, der zum Millionär aufstieg, weniger bekannt gewesen sein, bis 1980 endlich Julia Roberts als Pretty Woman dem Aschenkindel wieder zu Recht und Sieg verholfen hat. Der erste Teil der Geschichte Aschenkindel (von der ebenso hübschen Autorin Halo Summer, Studium Germanistik und Psychoanalyse) erscheint als eine reine Nacherzählung des Märchens. Im zweiten Teil löst sie sich mehr von der europäischen Ursprungsgeschichte und bringt ein ganze Anzahl psychoanalytischer Gedanken hinein. Insgesamt eine kurzweilige, wenn auch wenig anspruchsvolle Lektüre für "zwischendurch".

2 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Ein frecher Engel

  • Autor: Heather Dyer, Barbara van den Speulhof
  • Sprecher: Elke Schützhold, Pirkko Cremer, Nils Friedrich, und andere
  • Spieldauer: 1 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 1.666
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 1.544
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 1.545

Es ist eine stürmische Nacht kurz vor Weihnachten. Die Zwillinge Amanda und James liegen in ihren Betten, als plötzlich etwas mit einem lauten Platsch auf das Dach plumpst. Kurz darauf hören die beiden ein Klopfen vom Fenster - und trauen ihren Augen nicht: Auf dem Dach steht ein kleines Mädchen in einem dünnen weißen Hemd. Und sie hat Flügel, die bis fast auf den Boden reichen! Ein Engel? Hilary, so heißt das Mädchen mit den Flügeln, klettert durchs Fenster und macht es sich auf dem Sofa gemütlich.

  • 4 out of 5 stars
  • Für die Kleinen

  • Von Annette Am hilfreichsten 01.01.2017

Und das nicht nur zur Weihnachtszeit

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 13.02.2017

Welches andere Buch würden Sie mit Ein frecher Engel vergleichen? Warum?

Ich denke an andere Bücher der beiden Autorinnen, z.B. "Der Fisch in Raum 11" oder "Das fliegende Schlafzimmer" (der Autorin Heather D. ) oder die Pippa-Reihe (der Autorin Barbara v. d. Sp.). Die Geschichte erinnert auch an Pippi Langstrumpf von Astrid Lindgren und - nur dem Prinzip nach - auch an das Lied von Herbert Grönemeyer "Kinder an die Macht".

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Heather Dyer und Barbara van den Speulhof sind beide bekannte und bewährte Kinderbuchautorinnen. Heather D. ist (nicht zu Unrecht) der Überzeugung, mit diesem Kinderbuch "The Girl with the Broken Wing" eine ihrer schönsten "Fiktionen" (wir würden sagen "Märchen") geschaffen zu haben. Jedenfalls war es für ihre Kinder die absolut beste Geschichte. Als Hörspielfassung - wohl eine Leistung von Barbara v. d. Sp. - sehe ich noch einmal eine weitere Aufwertung in Kurzweiligkeit und kindgerechter Spannung. Das Hörspiel ist nicht nur zur Weihnachtszeit geeignet für Kinder jeden Alters geeignet und vielleicht auch noch für jung gebliebene Erwachsene, wenn diese verärgert im Stau auf der Autobahn stehen. Es wird zwar als Weihnachtsgeschichte angeboten, passt aber zu allen Jahreszeiten.

  • Tschick

  • Autor: Wolfgang Herrndorf
  • Sprecher: Hanno Koffler
  • Spieldauer: 4 Std. und 56 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 540
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 474
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 472

Maik, Sohn einer zerrütteten, wohlhabenden Unternehmerfamilie, verbringt die Ferien allein am Pool der elterlichen Villa...

  • 5 out of 5 stars
  • Tolles Buch, toller Sprecher

  • Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 28.08.2013

Die Welt "begreifen" (mit Herz, Hand und Verstand)

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 14.09.2013

Der Autor Wolfgang Herrendorf ist am 27.08.13 an einem Hirntumor verstorben. Ein Hirntumor tut nicht weh, das Gehirn hat keine Nerven. Man verschwindet still aus dem Leben: Die Welt dreht sich weiter, als wäre nichts gewesen.
In den letzten zwei Jahren seit Diagnose soll er angeblich den Kurzroman "Tschick" geschrieben haben, der auf Anhieb zu einem der besten deutschen Bücher des Jahres gelang.

Es geht um die Geschichte zweier Jungen, die vom "Schicksal" in sehr unterschiedliche Lebensumstände geworfen wurden und sich beide in einer verhassten Außenseiterrolle begreifen. Sie versuchen einen Ausbruch aus ihrem Schicksal durch eine spontane Reise in die "Walachei" mit einem gekauten Kleinlaster und geraten dabei in verworrene Ereignisse, die zur Akzeptanz ihres Lebens, in verworrene Begegnungen, die zur Schätzung von Menschen und zu einem ersten Begreifen von Lebenssinn, Freundschaft und Liebe führen.
Die scheinbar wirre, teils noch kindlich-naive und archaische Logik in den Gesprächen dieser beiden gerät unversehens an den Erlebnissen und Begegnungen zu einer Rechtfertigung ihrer Mutprobe. Sie lernen am Erleben, das vorgegebene eigene Lebensschicksal anzunehmen. Sie verstehen, um echte Freundschaft und Liebe kompromisslos ringen zu müssen, verlogene Werte der Erwachsenen zu missachten und eigene Taten im Wesentlichen vor sich selbst zu verantworten.
Die teils kindlich-verworrenen Gedankengebäude und die noch formbare jugendliche "Erlebnisverarbeitung" (bevor daraus die fixierten Neurosen der Erwachsenen werden) erhalten von Seite zu Seite mehr nachhaltige und starke Worte über den unschätzbaren Wert des persönlichen, eigenen Lebens und über die notwendige Selbstverantwortung. Sie wollen nicht mehr sich anderen anbiedern, um aus einer empfundenen Außenseiterrolle heraus zu finden. Sie wollen zwischenmenschliche, belastbare, reife Beziehungen, indem sie wahre Freundschaft und Liebe zu entwickeln versuchen.

Auch wenn das Buch im Wissen um die kurze, noch verbliebene Lebensspanne geschrieben wurde, enthält es keine düsteren Andeutungen, sondern ein frische, einfache wie fesselnde Sprache ohne Ballast, im Hörbuch passend gesprochen. Gerade die langsame und sorgfältige Sprechweise ermöglicht es, die besonderen Inhalte zu erfassen.
In Deinen Büchern werden wir Dich in Erinnerung behalten, Wolfgang Herrendorf.

5 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

P.M. Magazin, September 2009 Titelbild
  • P.M. Magazin, September 2009

  • Autor: P.M. Magazin
  • Sprecher: Tina Eschmann, Michael Bidella
  • Spieldauer: 45 Min.
  • Gekürztes
  • Gesamt
    2.5 out of 5 stars 3
  • Sprecher
    0 out of 5 stars 0
  • Geschichte
    0 out of 5 stars 0

Das P.M. Magazin liefert neues Wissen auf faszinierende, unterhaltsame Weise und gibt Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit...

  • 2 out of 5 stars
  • Wissen ist Macht?

  • Von Reitz Am hilfreichsten 26.08.2009

Wissen ist Macht?

Gesamt
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 26.08.2009

Die Tittel der angebotenen Artikel versprachen sehr viel. Die Einleitung wurde zweimal am Anfang und einmal am Ende wiederholt, dass man sie auswendig hersagen konnte. Die fünf Artikel, die ich in zwei Ausgaben gehört habe, sind pseudowissenschaftlich aufgebaut, verworren gegliedert und sprunghaft in der Logik gewesen, voll nur scheinbar starker Argumente. Was habe ich Neues erfahren? In allen Artikeln fand sich in der Regel eine gute und internessante Kernbotschaft, die aber mit viel Verpackung überreicht wurde.