PROFIL

dobizz

Norddeutschland
  • 6
  • Rezensionen
  • 34
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 7
  • Bewertungen
Der weiße Knochen Titelbild

Schön, interessant, aber sehr traurig

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.10.2007

Ein sehr interessanter Roman, erzählt aus Elefanten-Perspektive. Dabei beweist die Autorin viel Fantasie, erfindet sogar eine Art Elefanten-Mythologie und -Sprache (damit treibt sie es zum Glück nicht zu weit). Mir persönlich war es einfach ZU traurig, aber die Grausamkeit der Menschen gegenüber den Elefanten -wie sie auch hier eindringlich geschildert wird- ließ wohl keine andere Färbung zu. Oder ? Sehr gut vorgetragen !

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Keraban der Starrkopf Titelbild

Schöner Ohrenschmöker

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.10.2007

Ein herrlich altmodischer Abenteuerroman mit bemerkenswert moderner, ironisch-humorvoll vermittelter Fürsprache für kulturelle Aufgeschlossenheit - gegen dogmatische Starrköpfigkeit halt. Sehr gut erzählt. Sehr unterhaltsam.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das Philosophen Portal. Ein Schlüssel zu klassischen Werken Titelbild

Verschafft Kenntniss, weckt Interesse

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.09.2007

Von allen "populärwissenschaftlichen" Einführungen in die Philosophie (mittlerweile gibt es ja einige gute) hat mir diese am meisten Gewinn gebracht. Klar und zielstrebig aber doch auch unterhaltsam und spannend werden hier die Grundideen und notwendigen Begriffe der einzelnen Philosophen nahe gebracht. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem/einem Hauptwerk des jeweiligen Philosophen. Biographische und zeitgeschichtliche Zusammenhänge wie auch die Bezüge zu anderen Werken desselben oder anderer Philosophen werden erklärt soweit sie dem Verständnis dienen, sind aber hier nicht - wie in anderen, anekdotenlastigen Einführungen - Selbstzweck. Obwohl jeder Abschnitt selbständig gehört werden kann, werden die Bezüge zwischen den verschiedenen Philosophien schnell deutlich. Ich konnte mich, nachdem ich durch dieses Philosophen-Portal gegangen bin, gut entscheiden, mit welchem Philosophen ich mich im Original beschäftigen will und habe das Gefühl, nützliches Rüstzeug dafür an die Hand bekommen zu haben. Eine Fortsetzung in Buchform ist in Vorbereitung - hoffentlich wird auch ein Hörbuch daraus !

20 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Der Pfad der Vervollkommnung. Worte der Weisheit  Titelbild

Erhellend

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 02.07.2007

Für die Kürze und den Preis ist dies eine äußerst gelungene Zusammenstellung buddhistischer Texte, die Dank einer modernen Sprache einen guten Zugang zu einigen wichtigen Aspekten buddhistischer Psychologie

Mahlers Zeit Titelbild

Interessant, Spannend, Tragisch

Gesamt
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.06.2007

Interessant, wie der Autor den Hörer in die Gedankenwelt eines mathematisch-physikalischen Genies (keine Angst: keine Formeln !) hineinversetzt. Die zum normalen Menschen verschobene Wahrnehmung der Zeit - dem Studienobjekt des David Mahlers - erinnerte mich (angenehm, nicht als Plagiat empfunden) an 'Die Entdeckung der Langsamkeit' von Sten Nadolny. Daß reale naturwissenschaftliche Genies oft in Bildern denken und Ihre Entdeckungen machen (sehr bekannt zum Beispiel die Träume und Visionen des A.F. Kekules, dem Begründer der chemischen Strukturtheorie), wurde oft beschrieben und ist hier literarisch fesselnd umgesetzt. Die Jagd Mahlers nach dem von ihm verehrten Nobelpreisträger, dem er unbedingt seine Entdeckungen mitteilen will, macht das Buch fast zum spannenden Krimi. Und der immer stärker werdende Verfolgungswahn (ein bißchen 'A Beautiful Mind' ?) ist überzeugend erzählt. Das Buch macht auch nicht den Fehler anderer belletristischer Werke mit naturwissenschaftlichen Themen, seitenweise populärwissenschaftliche Lieteratur zu zitieren ( das habe ich bei David Lodge/'Think...' etwas empfunden). Einen Stern Abzug gebe ich, weil Daniel Kehlmann vielleicht ein sehr guter Autor aber nicht unbedingt ein sehr guter Sprecher ist. Trotzdem ein Vergnügen !

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Der Gott der kleinen Dinge (Brigitte Hörbuch-Edition 2006/6) Titelbild

Poetisch, traurig UND humorvoll

Gesamt
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.06.2007

Eines der viel zu wenigen schönen (Hör)bücher, das sehr poetisch Schicksale erzählt, die eigentlich sehr traurig und oftmals grausam sind, dabei aber so viel leisen Humor und Menschenliebe mitschwingen läßt, daß man die Hoffnung für die Menschen nicht aufzugeben braucht. Die verschiedenen Zeitebenen sind kunstvoll aber nicht gekünstelt miteineindar verschlungen, so daß die Beweggründe und Hintergründe immer transparenter werden. Toll vorgetragen, akzentuiert aber unaufdringlich.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich