PROFIL

T. T.

  • 11
  • Rezensionen
  • 14
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 15
  • Bewertungen

Naja... gute Unterhaltung sieht anders aus

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.06.2020

Dummes Naivchen, das offenbar nicht aus der Pubertät hinausgekommen ist, trifft auf gutherzigen Muskelprotz

Die Sprecherin macht hier einen guten Job. Ich weiß nicht, ob ich das angesichts der Geschichte hinbekommen hätte. Und um das vorauszuschicken. Ich habe hier keine hochwertige Literatur erwarten oder ein irgendwie geartiges unvorhersehbares Ende. Diese Geschichte hat, was man erwarten kann. Mann trifft Frau, beiden finden sich anziehend und es entsteht eine nette Kennlernphase, die an sich ganz nett gestaltet ist. Sie ist soweit auch nachvollziehbar. Zwischendurch ist sie sogar witzig. Das große ABER ist die weibliche Protagonistin. Himmel, Arsch und Zwirn! Ihre Gedankenwelt dreht sich um pseudopsychologische Eigenanalysen, Schwarz-Weiß-Denken mit einer recht blümigen Phantasie angeregt durch zu viele Schurkenfilme, einen viel zu laschen Umgang mit einem Taser, dem Hormonhaushalt einer Pubertierenden und an Dummheit grenzenden Naivität. Das einzige positive an ihr, ist das sie direkt heraussagt, was sie möchte und nicht noch rumdruckst. Die großen Stärken dieser Geschichte sind die Nebencharaktere sowie das männliche Pendant. Dieser ist herzensgut und recht interessant angelegt. Und wie zuvor schon in einer anderen Rezension angemerkt, verdient er Respekt, dass er das hormongesteurte und pubertär-naives Verhalten der Protagonistin May mitmacht und auch attraktiv findet (warum auch immer?). Eine deutliche intelligentere und mental stärkere Protagonistin hätte der Geschichte mehr Würze vertragen.

Hält was es verspricht

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 17.06.2019

Eine klassische Liebesgeschichte mit einem Setting rund um den amerikanischen Polosport. Die Protagonisten sind recht ständig ausgearbeitet und handeln daher nachvollziehbar und ihrer Figur entsprechend, was ich immer ganz wichtig für eine Geschichte finde. Sonst rege ich mich auf, weil ich die Figur nicht verstehe und sie sich merkwürdig verhält.

Besonders gut, haben mir die spanischen Floskeln, die zwischendurch gesprochen wurden, gefallen. Dies ist vor allem ein Kompliment an den Sprecher, der damit Alejandro authentisch sprach und gleichzeitig vermochte, die Brücke zur nordamerikanischen Figur Georgia zu schlagen.

Natürlich ist das Ende keine Überraschung, aber der Weg dahin ist kurzweilig und schön. Daher eine klare Empfehlung.

Perfekt

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.01.2019

Ich bin wieder einmal nicht enttäuscht worden. Sehr schöne Geschichte mit gut ausgearbeiteten Charakteren und einem zauberhaften Aufbau der Liebesgeschichte. Hinterlässt ein warmes Gefühl (genau so soll es sein ;-)

1 Person fand das hilfreich

Großartige Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 07.10.2018

Die Geschichte ist unfassbar schön. Sprachlich wie inhaltlich und sollte unbedingt gehört werden. Der Auftakt zur Reihe ist sehr gut gelungen und ich kann kaum abwarten bis Teil zwei folgt
Originalzitat: "Sie sah zu wie der weiße Himmel sich in Schnee auflöste und diesen über dem bleifarbenen Meer ausschüttete. Sie spürte eisige Funken auf ihrer Haut. Der Schnee fiel auf sie, der Schnee fiel auf ihn, aber Kestrel wusste, dass keine einzige Schneeflocke jemals sie beide gleichzeitig berühren würde."

4 Leute fanden das hilfreich

Empfehlenswert

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.12.2017

Ein wunderbare Geschichte, die weitestgehend als richtig macht. Eine Diskussion, ob Jane Austen es so geschrieben hätte, ist meines Erachtens obsolet. Da zwischen den Autorinnen Dekaden liegen.
Es ist ein Roman, der für mich innerhalb seines Genres zu den besseren, wenn nicht sogar zu den besten zählt. Die Geschichte hat einen grundsoliden Spannungsbogen, die Annäherung der Protagonisten ist herzerwärmend und nachvollziehbar. Die Figuren sind sehr schön angelegt. Es macht Spaß ihnen zuzuhören, was vor allem auch an der Sprecherin liegt.

Eine wunderschöne Geschichte

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 24.09.2017

Perfekt zum Wegträumen. So schön geschrieben, dass man den salzigen Geschmack der Seeluft schmeckt und das Summen der Bienen hört. Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme. Daher 5 Sterne und eine klare Weiterempfehlung.

Gute Geschichte für zwischendurch

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 28.06.2017

Es ist keine typische Kinsella-story. Dies war ein wenig schade. Ich habe diesmal nicht den Zauber verspürt, den ich sonst bei Kinsella-story verspüre. Dennoch hat mich die Wendung überrascht und das auch noch angenehm.

Perfekt.

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.04.2017

Für mich bisher die beste Geschichte der Autorin. Ich habe gelacht, wirklich viel, auch und gerade aufgrund der guten Übersetzung. Sie sprüht vor Wortwitz und das Pärchen ist herrlich erfrischend und schön angelegt. Zum Ende habe ich vor Rührung geweint. War war das eine schöne Geschichte...

4 Leute fanden das hilfreich

Unerwartet düster, aber gut

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
4 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 09.02.2017

Das Hörbuch hat mir gut gefallen und ich konnte kaum aufhören. Die Geschichte wird immer mehr düster, ist dabei aber sehr schön gestrickt. Die Charaktere sind vielschichtig.

1 Person fand das hilfreich

Puh, Schwerstarbeit

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
2 out of 5 stars

Rezensiert am: 16.10.2016

Die Charaktere sind ganz ordentlich gezeichnet und die Reihe scheint Potential zu haben. Ich habe mich nur schwer getan, die Dialoge zu hören. Diese waren mir zu kitschig und schmalzig. Zeitweilig habe ich mich wie der Grinch gefühlt, weil ich sie kaum aushalten konnte.

4 Leute fanden das hilfreich