PROFIL

Ela

  • 4
  • Rezensionen
  • 3
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 49
  • Bewertungen

Anders als erwartet

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 27.11.2017

Das Buch ist mit Sicherheit nicht mit „Die Säulen der Erde“ und „Die Tore der Welt“ vergleichbar. Kingsbridge spielt zwar immer wieder eine Rolle, ist aber nicht der Haupthandlungsort.

Die Geschichte ist, wie man es von Ken Follett gewohnt ist, sehr gut recherchiert und man merkt wieder einmal, wie sehr Geschichte sein Genre ist.

Leider haben die handelnden Personen für mich an Tiefe verloren im Gegensatz zu den anderen Büchern aus der Kingsbridge-Reihe.

Die Weltgeschichte steht im Mittelpunkt der Handlung und der Streit bzw. Hass zwischen den Protestanten und Katholiken beeinflusst das Leben der Protagonisten. Das hat für mich zur Folge, dass es leider an einigen Stellen Längen gibt und meines Erachtens nach geschichtliche und politische Ereignisse ein bisschen lieblos aneinander gereiht wirken.

Der Sprecher Tobias Kluckert ist sehr gut. Alleine durch seine Stimme und seine Art zu lesen, lässt er die Charaktere lebendig werden.

Fazit:
Nicht enttäuschend, aber anders als erwartet. Wer Ken Follett mag, sollte es lesen.

Ein wieder schöner Krimi von Nele Neuhaus

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 15.12.2016

Der Krimi ist wie immer gut recherchiert. Diesmal erfährt man als Leser einiges über die Familiengeschichte der von Bodensteins und über das Leben der 70er Jahre im Taunus. Leider kommt Pias Privatleben meines Erachtens im Gegenzug extrem zu kurz. Die Handlung ist diesmal auf sehr viele Personen verteilt, sodass ich teilweise große Schwierigkeiten hatte den Bekanntschaft- und Verwandtschaftsverhältnissen zu folgen. Auch hat das Buch im Gegensatz zu den bisherigen Büchern von Nele Neuhaus einige Längen, die mich einige Male fast dazu veranlasst haben, vorzuspulen.
Als Hörbuch ließ es sich trotzdem gut hören. Der Sprecher Oliver Siebeck ist wie immer brillant. Ob ich über die Längen in der Papierversion weggelesen hätte, weiß ich nicht.

Fazit:
Trotz einiger Längen: Ein Muss für alle Nele Neuhaus Fans
Ich freue mich schon auf das nächste Buch von ihr.

Großartig!!!!!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.01.2015

Ich bin begeistert von Hörbüchern, aber dieses Hörspiel war so großartig, dass ich es nicht unterbrechen konnte bzw. es überall gehört habe, nur um zu wissen wie es weitergeht.
Die Geschichte ist so realistisch geschildert, dass ich mir zwischendurch immer wieder Gedanken darüber gemacht habe, dass das Szenario tatsächlich passieren könnte. Die Auswahl der Sprecher ist so excellent, dass ich jedem Sprecher seinen Charakter ohne Zögern abgekauft habe. Keiner der Sprecher wirkte gekünstelt oder verstellt; alles sehr realistisch. Ich habe mich mehrmals dabei erwischt, dass ich vor Spannung ganz angespannt war und mit den Personen gelitten und gebangt habe. Ich kann nur sagen weiter so und hoffe - da das Ende offen blieb - es gibt sehr sehr bald eine Fortsetzung.

3 Leute fanden das hilfreich

Bin ein bißchen enttäuscht

Gesamt
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 10.01.2011

Ich habe schon einige gekürzte Hörbücher gehört, aber so sprunghaft und teilweise aus dem Zusammenhang gerissen ist noch keines gewesen. Ich habe das Buch gelesen und hatte trotzdem manchmal Schwierigkeiten die einzelnen Handlungsstränge nachzuvollziehen. Auch von dem Sprecher bin ich diesmal etwas enttäuscht. Ich habe schon andere Hörbücher mit ihm als Sprecher gehört und habe diesmal das Gefühl, als wollte er endlich fertig werden. Teilweise spricht er in einem so schnellen Tempo, dass es der Handlung in keinster Weise angemessen ist.