PROFIL

Maike

  • 5
  • Rezensionen
  • 17
  • Mal wurden Ihre Rezensionen als "hilfreich" bewertet
  • 246
  • Bewertungen

Spannung perfekt gehalten

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.08.2020

Zusammen mit der Stimme der Leserin wird hier eine spannende und unheimliche Atmosphäre geschaffen, die einen nicht mehr los lässt. Ich habe nicht mehr geschlafen, bis ich das Hörbuch durchgehört hatte.

Blick von außen auf die deutsche Kultur - mit Mord

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.11.2019

Was an der Geschichte so fesselt ist schon fast nicht der Mordfall (obwohl das natürlich auch sehr spannend ist) sondern die unglaublich gut in die Geschichte eingebundenen Vergleiche der deutschen und der japanischen Kultur. Es macht unglaublich Spaß jemanden dabei zuzuhören wie er einen Blick auf die Deutschen und all unsere kleinen Macken und Eigenheiten wirft. :)

Dinge verlaufen im Sande.

Gesamt
2 out of 5 stars
Sprecher
2 out of 5 stars
Geschichte
1 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.11.2019

Die Geschichte fing sehr vielversprechend an, aber zum Ende hin musste ich mich zwingen weiter zu hören.
Manche erzählten Ereignisse haben keinen Einfluss auf die Story und die größte Erkenntnis (die Verschwörung) bleibt zum größten Teil völlig ohne Konsequenzen. Außerdem verhält sich die Protagonistin ( die als klug und tatkräftig dargestellt wird) manchmal wirklich dumm.
Das Ende fühlt sich an als wäre ein zweites Buch geplant.
Die Sprecherin war okay. Alles in allem werde ich das Buch wohl zurück geben. Schade.

Gute Geschichte, aber leider anstrengend!

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 20.01.2019

Ich mag die Geschichten von Simona Ahrnstedt eigentlich sehr gerne und ,,Ein ungezähmtes Mädchen" ist eindeutig eine Simona-Ahrnstedt-Geschichte, aber leider nicht wie gewohnt geschrieben. Wenn in ihren anderen Geschichten nur ab und zu Missverständnisse entstehen, die die Story spannend machen BESTEHT ,,Ein ungezähmtes Mädchen" fast nur aus Missverständnissen und unglücklichen Zufällen. Eine klassische "Ich kann es dir nicht sagen", "ich weiß nicht warum du dich so verhälst, aber anstatt zu fragen verhalte ich mich abweisend", "Ich bin wütend auf dich und sage es dir deshalb nicht", "Ich verstehe alles falsche was mir gesagt wird" und "Ein wichtiges Gespräch wird unterbrochen" Situation folgt der anderen bis man nur noch genervt ist von so viel Ignoranz und Naivität. Beim hören gab es wirklich gute und spannende Stellen, und die Geschichte ist auch düsterer als anderen Geschichten bis jetzt und nichts für schwache Nerven. Aber nach ca. 10 Stunden Hörzeit sehnt man sich nur noch danach, dass die Protagonisten ENDLICH mit einander reden, damit man aufhören kann sich alle 20 Minuten die Hand vor den Kopf zu schlagen, weil die Missverständnisse einfach immer kurioser werden.
Die anderen Geschichten von Simona Ahrnstedt höre ich immer wieder gerne, aber diese hier werde ich mir wohl nicht nochmal anhören können. Dafür war es zu anstrengend.
Schade!

16 Leute fanden das hilfreich

Ein 'Ungenügend' für Aussprache

Gesamt
4 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 19.04.2014

Was hätte der Erzähler des Höbuchs besser machen können?

Das Buch an sich ist gut und die Erzählerin hat auch was drauf, aber man hätte die Aussprache der Maori-Wörter besser recherchieren können. Das wird die meisten Zuhörer zwar weniger interessieren, aber mir (die vor Kurzem erst in Neuseeland war) haben jedes Mal die Ohren geblutet wenn "KiA Ora" anstatt "Kiora" gesagt wurde. Auch der Name des Landes 'Aotearoa' wurde immer falsch ausgesprochen, dabei hätte man sich für 10€ einen Aussprachetrainer kaufen und solche Fehler vermeiden können.

1 Person fand das hilfreich