PROFIL

A. Heuser

  • 3
  • Rezensionen
  • 1
  • Mal wurde Ihre Rezension als "hilfreich" bewertet
  • 16
  • Bewertungen
  • Teenie-Leaks - Was wir wirklich denken

  • wenn wir nichts sagen
  • Autor: Paul David Bühre
  • Sprecher: Julian Greis
  • Spieldauer: 2 Std. und 52 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 78
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 68
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 68

Konsumorientiert, pornographieverdorben und jederzeit bereit, das Geschenk von Oma gegen Gras oder Wodka-Energy einzutauschen? Bisher kennen wir den Pubertätsalltag hauptsächlich aus der Sicht von verunsicherten Eltern, überlasteten Lehrern oder gar Familientherapeuten. Jetzt gewährt erstmals ein 15-Jähriger Einblick in das, was ihm und seiner Generation wichtig ist.

  • 5 out of 5 stars
  • Die Sicht eines Jugendlichen

  • Von Avelina Kranz-Espinosa Am hilfreichsten 27.05.2015

Knapper, recht oberflächlicher Eindruck

Gesamt
3 out of 5 stars
Sprecher
3 out of 5 stars
Geschichte
3 out of 5 stars

Rezensiert am: 03.05.2017

Ich denke das Buch/Hörbuch gibt einen ganz guten Eindruck davon, was es "heutzutage" bedeutet, wenn man ein Jugendlicher ist. Sicher sind einige interessant Themen und Gedanken dabei, mir ist es jedoch etwas zu kurz geraten und ich hätte mich gefreut, wenn sich intensiver damit auseinander gesetzt wird. Manches wird, fande ich, auch einfach nur hingestellt und quasi dazu aufgefordert es zu akzeptieren. Außerdem fehlt mir der Rahmen und ich bin etwas enttäuscht vom abrupten Ende.
Wirklich beantwortet finde ich die Frage des Titels leider nicht. Für mich ergab sich der Schluss, das Jugendliche eig doch über ihre Probleme reden wollen, auch wenn sie sagen, dass sie es nicht wollen. Man darf allerdings auch nicht in der falschen Art und Weise auf sie zugehen. Es ist verallgemeinert dargestellt, es fehlt für mich aber eine allgemeine Antwort. Gut dass diese ausbleibt, da es nicht zu verallgemeinern ist, aber warum dann überhaupt das Ganze?

Alles in allem kann das Buch zum Nachdenken anregen und Möglichkeiten aufzeigen sich mit jugendlichen Themen auseinander zu setzen. Wer sich in der Elternrolle befindet, sich für Erziehungsratgeber interessiert und schon über den Namen Jesper Juul gestolpert ist, der kann sich hier eine "jugendliche Meinung" dazu bilden.

  • Herr aller Dinge

  • Autor: Andreas Eschbach
  • Sprecher: Sascha Rotermund
  • Spieldauer: 23 Std. und 40 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4.5 out of 5 stars 11.526
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 8.628
  • Geschichte
    4.5 out of 5 stars 8.625

Als Kinder begegnen sie sich das erste Mal: Charlotte, die Tochter des französischen Botschafters, und Hiroshi, der Sohn einer Hausangestellten. Von Anfang an trennt sie der soziale Unterschied. Doch Hiroshi hat eine Idee, wie er den Unterschied zwischen Arm und Reich aus der Welt tilgen könnte. Als er und Charlotte sich wiederbegegnen, sieht er dies als Zeichen, dass sie miteinander verbunden sind.

  • 5 out of 5 stars
  • Chapeau, Herr Eschbach!

  • Von doktorFaustus Am hilfreichsten 15.10.2011

Rollt langsam an und hört nicht mehr auf!

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
5 out of 5 stars

Rezensiert am: 04.04.2015

Wer sich für Technik und chemische Vorgänge interessiert findet hier Futter für die Gehirnzellen. Alle anderen werden ebenso interessiert den Träumen Hiroshis mitfiebern.
Das Buch ist von Sascha Rotermund super gelesen! Die Story baut sich langsam auf und fesselt dann ungemein. Letztlich einfach überraschend genial!
Die Länge von 24 Stunden wartet keinesfalls mit langweiligen Passagen auf. Manche Abschnitte scheinen konfus zu sein, da meist Zeitsprünge in der Erzählung stattfinden oder schnell zwischen verschiedenen Handlungen gewechselt wird. Im Nachhinein setzt sich alles wie ein Puzzle zu einem sinnvollem Netz zusammen und lässt diese fantastische Geschichte sehr nah erscheinen.
Abgesehen von einem einzigen Kritikpunkt, den teils sehr nervigen musikalischen Zwischensequenzen, bin ich restlos begeistert von Andreas Eschbachs "Herr aller Dinge" und kann das Hörbuch absolut weiterempfehlen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Mieses Karma

  • Autor: David Safier
  • Sprecher: Nana Spier
  • Spieldauer: 7 Std. und 19 Min.
  • Ungekürztes
  • Gesamt
    4 out of 5 stars 3.385
  • Sprecher
    4.5 out of 5 stars 2.976
  • Geschichte
    4 out of 5 stars 2.976

Und wie viel gutes Karma haben Sie gesammelt? Eigentlich muss man sie beneiden, diese Kim Lange: beruflich erfolgreich, schön, wohlhabend, und einen Traummann samt Traumkind hat sie auch noch. Es könnte nicht besser laufen – und dann das! Da wird die Unglückliche doch tatsächlich von den Trümmern einer Raumstation erschlagen und findet sich auf einmal im Jenseits wieder.

  • 5 out of 5 stars
  • zum Schmunzeln

  • Von Annette Am hilfreichsten 03.05.2013

Super Unterhaltung mit schönem Fazit

Gesamt
5 out of 5 stars
Sprecher
5 out of 5 stars
Geschichte
4 out of 5 stars

Rezensiert am: 11.02.2015

Die Story hat mich erst am Ende wirklich gefesselt. Ausgezeichnet gelesen! Wenn man dran bleibt wirklich zu empfehlen. Mit vielen guten Anstößen zum Nachdenken und gut dosiertem Humor.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich